Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

260 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Gysi ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:59
@tunkel

- "Außerdem ist das Anti Hartz IV Konzept nur eine Kampagne" - ach, echt ?
und was gibt es inhaltlich sonst noch, was nicht von SPD oder PDS--Papieren abgeschrieben ist? (Ich gebe ja gerne zu, dass da auch einige Sachen stehen, die sich schön anhören und leider nie konsequent umgesetzt wurden - z.B. Vermögenssteuer oder Ausbildungsplatzabgabe). ----------------------------------------------------------------------------------------------
- "Wer Konzepte finden will, der findet sie auch, dafür brauch man sich net dämlich stellen, nur weil RTL darüber nicht berichtet!" - Ich denke, RTL-Gucker und BILD-Leser brauchten noch nie Konzepte. die entscheiden meist nach Bauch - wer gerade sympathischer rüberkommt oder wer die bessere Presse hat oder passen sich einfach dem an, was die meisten wählen würden.


melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:02
@ Mesh

eben drum - die Schlacht wird in den Medien entschieden.

Wie gesagt, da du offensichtlich kein Bildleser bist, kommst du vielleicht hinter das Konzept, wenn du dich mit einschlägiger Literatur beschäftigst.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:14
Tunkel

"einschlägige Literatortour" ?

Heute fand ich in einer Bücherkiste "Umsonst - zum Mitnehmen" ein Büchlein von Gysi über Gysi und gleich darunter noch eins - "Oskars himmelschreiende Idiotien"....;)

Hier mal ein biografischer Anriss/Aufriss/Anschiss von einem der Hauptakteure der "Gesucht und Gefunden-Verpisser"-Politklowns:

Gregor Gysi ist einer der Polit-Stars in den deutschen Talkshows. So eloquent, witzig und menschlich nehmen nur wenige Politiker einfache Leute und Intellektuelle für sich ein. Gysi gelingt dies mit enormer Präsenz, ironischer Sprache, Flexibilität, die sich nach dem Auditorium richtet – und Dialektik, die den Elite-Kader der DDR verrät.
Dort ist der 57-jährige Anwalt aufgewachsen, nach ihrem Fall führte er als Parteichef die kommunistische SED in die PDS über. Mit deren rasch sinkendem Erfolg gab er den Job bald auf.
Erst als Wirtschaftssenator im rot-roten Berlin übernahm er 1999 wieder eine Funktion – und schmiss auch sie nach einem halben Jahr hin. Trotzdem ist er nun wieder der Star der neuen PDS-Partei im Osten – und der wohl witzigste Unterhalter in diesem Wahlkampf. Dabei hatte Gysi permanent Gesundheitsprobleme, unter anderem nach einer äußerst heiklen Kopfoperation.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:18
Es bleibt danach aber dabei, dass das Profil der Wahlalternative im Protest liegt und nicht in einem Programm mit einem umfassenden Lösungsangebot. Ist doch albern, wenn man davon ausgeht, dass jemand mit inhaltichem Interesse schon die Quellen für die Recherche wissen wird.

Wenn mein Körper krank ist und ich ein Antibiotika empfohlen bekomme, lese ich mir auch erst den Beipackzettel durch, also ob das, was ich da einnehme, überhaupt das richtige für meinen Körper ist oder nur eine kurze Chemiekeule. Wenn da auf dem Zettel steht, das Mittel hilft nicht, aber es ist anständig wenn man es einnimmt und man dafür aber auch noch die gefürchtete schwarze Krankheit in Kauf nehmen muß, bringt mich das auch nicht weiter.


melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:25
Bestimmt eigentlich das Programm die Partei?
Die Partei den Menschen oder der Mensch die Partei?

Wer bestimmt was links und rechts ist?

Die SPD beteurt immer wieder die Partei der Arbeiter zu sein, kurzum sich für den kleinen Mann einzusetzen.

Tut sie aber nicht, in der Kohlära ist nicht viel passiert, soziale Erungenschaften wurden nicht grossartig angetastet.

Mit der Schröder Ära änderte sich das Schlagartig. Sozialabau auf der ganzen Linie. Gewerkschafter die mit Unternehmer kungeln Stichwort Zwickel Rücktritt.
Ein Herr Beneter und ein Herrr Scholz die nur heisse Luft ablassen, und sogar auf Fragen warum denn ein Abgeortneter nicht genausogut in die Rentenkasse einzuzahlen ausweichend darauf antworten, will sagen ihr zahlt schön ein und bekommt nichts wir haben unsere eigene Kasse.

Eine Frau Schmidt die uns das Leben was das Kranksein ganz schön schwermacht, die Apotheker sponsert, un die Pahramaindustrie auch.
Alternative Medizin gänzlich abschafft.

Selber aber eine eigene Krankenversicherung hat, die keinerlei Wünsche offen lässt.

Das kann man so fortführen.

Die SPD hat uns verrraten wie so häufig in der Geschichte

1915 Zustimmung der Kriegskredite
In den 20 Jahren ganz gut von anderen erklärt
1933 Ermächtigungsgesetz zugestimmt.

Uns den Mist als noch Vollbeschäftigung da war in den 70 Jahren eingebrockt, möchte nicht näher darauf eingehen.

Also was hat die SPD gemacht in den letzten 100 Jahren?

Der Höhepunkt war wohl das Zusammengehen mit den Grünen.

Ach ja, die Grünen die meisten ehemaligen Hausbesetzer sind letztendlich auch nur aufgestiegen zum Hausbesitzer.



_____________________

Ach ja, und jetzt ein neues Wahlbündnis vielleicht eine wirklich echte allternative.

- Was die anderen jetzt wohl nicht mehr können sie in den Landwehrkanal werfen wie zwei andere tragische Gestalten in der Geschichte

-Was die anderen ebenfals nicht mehr können ewig zu sagen SPD = SED.
Was ein Herr Maas hier mal wieder versucht, da hält sich die CDU zurück und das aus gutem Grund war dopch die CDU und auch die FDP ein Sammelbecken von Altnazis nach dem Krieg.

Das kann man der SPD zumindest in Deutschland nicht vorwerfen gediente Altnazis in höherer Position (Filbinger und Kiesinger). Mag sein das sie nicht so schlimme Finger waren wie ein Herr Kreisky in Östereich der schlieslich bei dem Einsatztruppen war.

______________________

Ich bin ein wenig vom Thema abgerückt:

Aber ein Satz sollten wir uns hier einprägen: ROT/GRÜN ein unglücklicher vorübergegangener Zustand in der Geschichte.

____________________________

Was das Wählen im allgemeinen zu so einem Bündnis zu sagen ist. Solange Bundesländer sie Landesschutz überwachen lassen, solange wie der Freistaat Bayern sie auf Staatsfeindlich einstuft, solange kann ich eine Partei wie die PDS nicht wählen.

Solange hat die Partei die ich vertrete über 40%.


melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:27
"Dabei hatte Gysi permanent Gesundheitsprobleme, unter anderem nach einer äußerst heiklen Kopfoperation."

Ich finde diesen Nachsatz äusserst informativ. Ähnliche Informationen sind auch über den anderen Polit-Dartseller im Netz zu finden. Noch lustiger, als die Gründung der tiefroten "Mittesonstwo"-Partei, fände ich, wenn sie eine Koalitionsaussage zu Gunsten der "Gelben 5% Gefahr" machen würden. O mei - wie gespannt ich bin auf die Farben des "Spassmobils"- Ocker(rotbraun)?... ;-)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:31
@ tathua

>>> 1915 Zustimmung der Kriegskredite
In den 20 Jahren ganz gut von anderen erklärt
1933 Ermächtigungsgesetz zugestimmt. <<<

Siehe Mehrheits-Sozialdemokraten. Die eigentliche linke Elite war bereits selbstständig, als USPD.



>>> solange wie der Freistaat Bayern sie auf Staatsfeindlich einstuft<<<

DAS ist ein Argument für dich?
Die kommunistische Plattform und das marxistische Forum tauchen in Verfassungsschutzberichten auf, nicht die Partei an sich.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:34
Link: www.documentarchiv.de (extern)

@tahua
<"1933 Ermächtigungsgesetz zugestimmt. ">

Ha sie nicht! Das bezeugt die Rede Otto Wels (SPD) vor dem Reichstag bei dieser Abstimmung 1933.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:36
Immer wieder lustig - der Vorhang wird maximal dreimal hochgezogen....

Gysi hofft auf Linksbündnis

Der designierte PDS-Spitzenkandidat Gregor Gysi hat noch für diese Woche eine Verständigung zwischen der PDS und der Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) über ein potentielles Linksbündnis gefordert. "Wenn es sie nicht gäbe, wäre es traurig, aber damit muss man auch leben", sagte Gysi am Mittwochabend bei n-tv. Ein solches Linksbündnis hätte "in ganz Deutschland Ansehen" und bekäme überall Stimmen, denn die PDS alleine habe "eine Schwäche in den alten Bundesländern". Ihre Ost-Kompetenz müsse die PDS jedoch auch in einem Bündnis erhalten.

Es gehe darum, eine Partei "links von der Sozialdemokratie in Deutschland zu installieren und damit Deutschland europäisch zu normalisieren", betonte der PDS-Politiker. In fast allen Ländern gehörten solche Parteien zum politischen Spektrum. "Ich meine, wir brauchen es auch in Deutschland."

Zur Rolle von Ex-SPD-Chef Oskar Lafontaine in einem Linksbündnis mit der PDS sagte Gysi: "Wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle und wünsche, dann sind wir zweifellos beide Spitzenkandidaten."

Eine Koalition einer Linkspartei aus PDS und WASG mit SPD und Grünen nach der Bundeswahl hat Gysi kategorisch ausgeschlossen. "Die neoliberale Politik ist von uns nicht zu tolerieren, egal, ob sie von Schröder oder Merkel gemacht wird", sagte Gysi der "tageszeitung". Gleichwohl kann sich Gysi eine spätere Koalition vorstellen: "In vier Jahren kann das anders aussehen."

Bei der gewünschten Annäherung an die SPD soll nach Gysis Vorstellungen Lafontaine helfen: "Vielleicht kann Lafontaine ja einen Beitrag dazu leisten, dass diese Linkspartei und die SPD in ein paar Jahren etwas miteinander anfangen können".

Die Grünen bezeichnete Gysi als Partei, die der FDP in ökonomischen und sozialen Fragen immer ähnlicher werde. "Sie haben die Haltung von ehemaligen Hausbesetzern, die jetzt Hausbesitzer sind. Bei der SPD sieht das anders aus. Die Partei hat gar keine andere Chance, als zu ihren linken Wurzeln zurückzukehren."



Bilderserie Ein Schlachtross kehrt zurück - Gregor Gysi
http://www.n-tv.de/541268.html

Ja ja - zurück zu den Wurzeln....Wo waren die nochmal?.."Auferstanden aus Ruinen..."....LOL


Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:39
@tahua

Aus der Stellungnahme von Otto Wels für die SPD 1933:

<"Mag sich die Regierung gegen rohe Ausschreitungen der Polemik schützen, mag sie Aufforderungen zu Gewalttaten und Gewalttaten selbst mit Strenge verhindern. Das mag geschehen, wenn es nach allen Seiten gleichmäßig und unparteiisch geschieht, und wenn man es unterläßt, besiegte Gegner zu behandeln, als seien sie vogelfrei. Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht.

Nach den Verfolgungen, die die Sozialdemokratische Partei in der letzten Zeit erfahren hat, wird billigerweise niemand von ihr verlangen oder erwarten können, daß sie für das hier eingebrachte Ermächtigungsgesetz stimmt. ">



Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:46
Das Theaterensemble "PDS" hat seit Jahren ein "Spitzenkandidaten"-Problem. Bisky wurde aus dem Rentnerdasein zurückgeholt, Gisy wurde vom Krankenbett ins Politkarussell gehievt und nun noch "Oskar, the Pinocchio-Dreamer".....Es wird wieder aufgeführt: "Im Osten nichts Neues" Spielplan: Mo. Mi. Fr. - 17.00h - 19.00h - In den Pausen wird Broiler(kalt) gereicht....

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:49
Was schmeisst ihr hier die Kamellen von 1933 in die Runde? "Zurück zu den Wurzeln" - sieht das so aus? Wollen wir nochmal den kalten Krieg durchspielen? Was sagen die Russen dazu? Sind sie bereit? Mei o mei - gestern wie heute - ein Einheitsbrei!

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:49
Und wenn´s hier einige zerreißt. Die Alternative zu CDUSPDFDP-Grüne wird kommen. Nach den Gesetzen normaler Demokratie auch sinnvoll!Die HEUTIGE PDS hat mit der SED nix mehr zu tun.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:55
Völker der Welt - wählt "PDS"


Deckname ''Bienitz'': Bisky soll IM gewesen sein

PDS-Chef Lothar Bisky war bei der für Auslandsspionage zuständigen Stasi-Abteilung als inoffizieller Mitarbeiter registriert. Das sei unter anderem durch eine Karteikarte in den so genannten Rosenholz-Dateien belegt, bestätigte eine Sprecherin der Stasi-Akten-Beauftragten Marianne Birthler einen Bericht der "Zeit". Die Kontakte Biskys zur Stasi seien aber schon seit 1995 bekannt.

Ulrich Wickert befragte Lothar Bisky zu den neuen Stasi-Vorwürfen.

Anna Kyrieleis berichtet:

Die Wahl zum Parteivorsitzenden vor einem Monat. Lothar Bisky soll die PDS in die Zukunft führen, er soll für einen Neustart stehen, jetzt holt ihn die Vergangenheit ein.

Er sei beim Auslandsgeheimdienst der DDR als Inoffizieller Mitarbeiter IM registriert gewesen heißt es.

Eine Entsprechende Karteikarte wurde in den sogenannten Rosenholtz-Daten entdeckt. Diese als top-secret gestempelten Dateien waren 1989 vom amerikanischen CIA in die USA gebracht worden. Erst vor einigen Wochen wurden sie freigegeben.

Die Erkenntnis nun: Biski und Stasi, das ist nicht neu aber muß neu untersucht werden:

Hans Altendorf, Direktor Birthler-Behörde:
"Wir haben 1995 bereits eine Mitteilung an den Brandenburgischen Landtag herausgegeben - und an die PDS -, dass wir Informationen darüber haben, dass Herr Bisky als Inoffizieller Mitarbeiter registriert gewesen ist. Diese Information, also aus 1995, hat sich nun durch die Information aus den Rosenholtz-Unterlagen bestätigt, sie hat die Information erhärtet. Man könnte sagen, das Bild hat sich abgerundet."

Einen Verdacht also gab es bereits vor 8 Jahren. In den Stasi-Akten über seine Frau fand man Hinweise auf Lothar Biskis nähe zur Staatssicherheit.

Schon damals erklärte er: Offizieller Kontakt: ja, IM: Nein.

Nichts entscheidendes wurde 1995 nachgewiesen, Bisky konnte sogar weiter als Vorsitzender des Stolpe - Untersuchungsausschusses arbeiten.

Heute nun heißt es Bisky sei 1966 unter dem Decknamen Bienitz registriert worden. Er habe Berichte für die Hauptverwaltung Aufklärung geliefert. Das auch in seinem Amt als Rektor der Filmhochschule. Trotz dieser Erkenntnisse, seine Partei stellt sich heute hinter ihn.

Petra Pau, PDS-Bundestagsabgeordnete:
"Also ich bin hier gegen jede Hektik. Wenn nichts Neues zu dem was wir bisher kennen auftaucht, dann kann ich mich nur bestätigt sehen in meiner Einschätzung, dass alle Geheimdienste, sowohl die im realen Sozialismus, als auch die in der real existierenden Bundesrepublik sehr viel Misstrauen verdienen."

Gestern noch gab Bisky eine Pressekonferenz zur Zukunft der PDS in Ostdeutschland. Heute nun geht der Blick zurück in die Ostdeutsche Geschichte.

http://www.tagesschau.de/sendungen/0,1196,
SPM830_OIT2095164,00.html

Petra Pau: ...."...real existierend..." - Frage hierzu: Braucht Deutschland die PDS?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:58
@ gsb23

Du siehst doch, die Kriege werden durchgespielt, wenn auch inner/interparteiliche. Scharf geschossen wird nicht, umso schärfer wird attackiert. Was dagegen? Das sieht wohl das Germanistik Studium nicht vor?



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 00:58
"Die Alternative zu CDUSPDFDP-Grüne wird kommen."

Jafrael,

Der Zusammenschmus der PDS mit irgendeiner Partei kann ja kommen...Eine Alternative? Überhaupt eine Alternative wäre schön zu sehen. Der Haufen unausgelasteter Fachidioten von vorvorgestern ist es nicht.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 01:02
Tunkel,

das Germanistik-Studium sieht alles mögliche vor...und sieht sich vor....;-) Politik ist nur ein Hobby von mir - genauso, wie bei Oskar und Gregor. Die können in ihren Geheimratsecken alles mal durchspielen - wenns ernst wird, fällt der eine ins Koma und der andere geht ein Buch schreiben, Titel "Als ich mal wieder Lust auf Politik hatte"....;-)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 01:03
@gsb

Gallionsfiguren, in der Bevölkerung bekannt - medienerfahren und abgebrüht genug sich NICHT gleich ins Bockshorn jagen zu lassen - DAS spricht für die beiden.

Die Alltagsarbeit wird eh´von anderen gemacht. Und DIE sind nicht von "Gestern".

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 01:06
Das sollte der Wähler wissen:


Gregor Gisys drittes Standbein: Earthmoving machinery

http://www.take-it-gysi.de/ (Archiv-Version vom 10.02.2005)

;)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

11.06.2005 um 01:06
>>> Braucht Deutschland die PDS? <<<

Ja.

Ich kann mit deinen Stasi-Vorwürfen nichts anfangen. Hast du dich mal gefragt, was denn die Stasi an sich eigentlich an Aufgaben hatte? Oder hast du nur die Medienhetze vor Augen? Das lächerliche Geschreibsel, was damals als Akten über jeden möglichen DDR-Bürger angefertigt wurde, ist absolut amüsant im Vergleich zu dem, was die BRD an gläsernen Bürger verfassungsrechtlich verankern will. Ja, ich habe viele Verwandte, die in der DDR ziemlich weit oben dabei waren, und ebenso solche, die auch ausspioniert wurde. Ich habe Stasiakten von denen gelesen, und habe mich schlapp gelacht, für welchen hirnamputierten Blödsinn heutezutage Spitzel auf die Anklagebank gezerrt werden.

Ja - im Westen leben und sich von der BILD einmeiseln lassen, was richtig, und was falsch ist - tolle Moral.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden