Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

952 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Russland, Ukraine ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 06:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Was Verträge mit Russland wert sind sollte man mittlerweile Wissen.
Wenn es keinen Krieg gäbe und demzufolge keine Sanktionen gegen Russland, würde Russland nachwievor uneingeschränkt Gas liefern und die EU würde davon nachwievor profitieren. Und die EU würde der Ukraine wohl auch weiterhin "Auflagen" über Jahre erteilen, ihr Land vollkommen zu sanieren bis es dann mal den "Status eines würdigen" EU Mitgliedsstaates erreicht hat.

Hier schaut man nur hinter die Kulissen von Russland. Wie sieht es denn mit unserem großen Bruder, den USA, aus?
Was ist es, was einige User das Gefühl gibt, sich vom großen Bruder so sehr beschützt zu fühlen?

Wie sähe es denn umgekehrt aus, wenn Russland EU Mitglied wäre? Der Ami hat schon immer seinen Einfluss in Europa geltend gemacht. Jede Großmacht nimmt sich das Recht heraus, sich bei Bedrohung zu verteidigen. Welche Waffen tatsächlich dann zum Einsatz kommen, werden die kleinen Mitgliedsstaaten dann ja wohl erst so richtig zu spüren bekommen.

Und sollte Russland tatsächlich Atomwaffen einsetzen, ist der Gegenschlag eh nicht mehr zu verhindern. Da kann unsere heruntergewirtschaftete kleine Berufsarmee eh ihre Tasche packen.


4x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 08:10
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Wie sähe es denn umgekehrt aus, wenn Russland EU Mitglied wäre? Der Ami hat schon immer seinen Einfluss in Europa geltend gemacht. Jede Großmacht nimmt sich das Recht heraus, sich bei Bedrohung zu verteidigen.
Dann müsste sich die EU an die russischen Standards anpassen, Folter in Gefägniissen wieder einführen, Wahlfälschung, Liquidierung von Regierungsgegnern, etc...


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 09:25
Zitat von parabolparabol schrieb:Dann müsste sich die EU an die russischen Standards anpassen, Folter in Gefägniissen wieder einführen, Wahlfälschung, Liquidierung von Regierungsgegnern, etc...
Anhand der Einwohnerzahl ist Europa - EU-Staaten/NATO - führend, das würde mMn für Russland bedeuten, dass es sich unterordnen müsste, wenn es denn Mitglied in der EU/NATO hätte werden wollen ...
Schätzungsweise leben in ganz Europa (ohne Russland, dafür mit den baltischen Republiken, Weißrussland und der Ukraine) rund 413 Millionen Menschen. Die Russische Föderation allein hat ca. 147 Millionen Einwohner, von denen aber nur etwa 65% im europäischen Teil sesshaft sind. Der bevölkerungsstärkste Staat Europas (außer Russland) ist Deutschland mit knapp 82 Millionen Einwohnern. Mit klarem Abstand kommen danach Großbritannien (ca. 59 Millionen), Frankreich (ca. 58 Millionen), Italien (ca. 57 Millionen) und die Ukraine (ca. 51 Millionen).
Quelle: https://www.wissen.de/wie-viele-einwohner-hat-europa


melden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 11:14
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Wie sähe es denn umgekehrt aus, wenn Russland EU Mitglied wäre?
Russland sieht sich nicht als Partner anderer, die wollen Großmacht spielen.
Wenn Russland in die EU wollte, dann würden wir ein ganz anderes Land sehen und nicht dieses Russland der letzten 20 Jahre.


melden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 14:14
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Wenn es keinen Krieg gäbe und demzufolge keine Sanktionen gegen Russland, würde Russland nachwievor uneingeschränkt Gas liefern und die EU würde davon nachwievor profitiere
Mmh finde den Fehler, würde sich Russland an Verträge halten hätten sie keinen Krieg angefangen.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Wie sieht es denn mit unserem großen Bruder, den USA, aus?
Was ist es, was einige User das Gefühl gibt, sich vom großen Bruder so sehr beschützt zu fühlen?
AFD Argumentation. Nun die USA haben in den letzten 20 Jahren immerhin 4 verschiedene Präsidenten gehabt. Das ist viel Wert.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Wie sähe es denn umgekehrt aus, wenn Russland EU Mitglied wäre
Dann hätten wir kein Krieg.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Jede Großmacht nimmt sich das Recht heraus, sich bei Bedrohung zu verteidigen. Welche Waffen tatsächlich dann zum Einsatz kommen, werden die kleinen Mitgliedsstaaten dann ja wohl erst so richtig zu spüren bekommen.
Keine Ahnung was du dir jetzt schwurbelst.

[


melden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 15:17
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Wie sieht es denn mit unserem großen Bruder, den USA, aus
Weiß nicht was das immer soll. Ja, die Amis haben auch schon viel Unheil verzapft, das macht aber das was die Russen gerade abziehen keinen Deut besser.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:keine Sanktionen gegen Russland, würde Russland nachwievor uneingeschränkt Gas liefern
Gegen Gaslieferungen gibt es meines Wissens nach keine Sanktionen. Die Russen wollen doch einfach nur nicht liefern.


2x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 15:46
An einen Atomangriff glaube ich eher weniger. Der kleine Puten Zwerg würde nichts machen was Ihm selber schadet und nur Nachteile bringt.


melden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:06
Zitat von alhambraalhambra schrieb:, die Amis haben auch schon viel Unheil verzapft, das macht aber das was die Russen gerade abziehen keinen Deut besser.
Das ist, glaube ich, nicht das, was du sagen wolltest.

"das" (also DAS, was die Amis gemacht haben) macht aber DAS, was die Russen gerade abziehen, keinen Deut besser.

Also haben die Amis auch Dreck am Stecken gehabt. Da war doch mal was am 06. und 09.08.1945.
Also ne Atombome ausprobiert ohne zu fackeln habens ja wohl zuallererst die Amis.


1x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:08
Das ist ja wohl kaum vergleichbar.


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:09
Zitat von cyberbeepcyberbeep schrieb:Das ist ja wohl kaum vergleichbar.
Krieg ist nicht vergleichbar, Krieg ist Krieg!


2x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:12
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Krieg ist nicht vergleichbar, Krieg ist Krieg!
Es war ein Weltkrieg, neben Deutschland tat sich auch Japan mit Gräueltaten hervor und überzog andere Länder mit einem Vernichtungskrieg.
In so einer Situation würden heute eine Menge Staaten zur Atomwaffe greifen, um derartiges zu beenden.


melden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:21
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Also haben die Amis auch Dreck am Stecken gehabt. Da war doch mal was am 06. und 09.08.1945.
Also ne Atombome ausprobiert ohne zu fackeln habens ja wohl zuallererst die Amis.
Lol,

Wieder frei von Kontext und Geschichtskenntnisse.

Du willst jetzt den 2 Weltkrieg randziehen als Vergleich? Gerne dann aber dran denken das Russland dann die Achse ist.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Krieg ist nicht vergleichbar, Krieg ist Krieg!
Klassisches Scheinargument. Um Dinge gleichzusetzen, die man eben nicht gleichsetzen kann


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:26
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Gegen Gaslieferungen gibt es meines Wissens nach keine Sanktionen. Die Russen wollen doch einfach nur nicht liefern.
Weniger ist doch fast wie eine Sanktion.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du willst jetzt den 2 Weltkrieg randziehen als Vergleich? Gerne dann aber dran denken das Russland dann die Achse ist.
Ich frage mich nur, wie man sich hier auf Allmystery ein atomares Szenario vorstellt, wenn Russland tatsächlich den Knopf drücken würde (was zZ nur Suggestion ist!)?
Glaubt ihr tatsächlich, dass das ein sauberer Krieg wäre, wo D unbeschadet bliebe?


2x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:29
.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Glaubt ihr tatsächlich, dass das ein sauberer Krieg wäre, wo D unbeschadet bliebe?
Wieso wer denkt das denn?

Wenn er den strategischen Atomkrieg führen möchte wird er es tun.

Das war es dann mit Russland.

Einiges deutet darauf hin daß auch das Atomarsenal zwischen soll und haben abweicht.

Ist nicht mehr 1986.


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:35
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das war es dann mit Russland.
Das war es dann mit Europa. Das wäre nicht nur ein kleiner Atomreaktor, der dann strahlt.


2x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:38
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Glaubt ihr tatsächlich, dass das ein sauberer Krieg wäre, wo D unbeschadet bliebe?
Was hat das nun mit Deiner Aussage zu tun, Krieg sei Krieg? Die Ausmaße des 2. WK sind wohl einzigartig und würden heute vermutlich auch zum Einsatz von Atomwaffen führen.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Das war es dann mit Europa. Das wäre nicht nur ein kleiner Atomreaktor, der dann strahlt.
Wir führen aber keinen Weltkrieg und es dürfte niemand vorhaben Atomwaffen einzusetzen, weil es dann auch das eigene Ende bedeuten würde.
Und da die russische Drohung mit seinen Atomwaffen offensichtlich die eigentliche Waffe ist und nicht deren Einsatz, wird es wohl keinen Einsatz geben.


1x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:40
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Das war es dann mit Europa. Das wäre nicht nur ein kleiner Atomreaktor, der dann strahlt.
Nein, dafür reichen die sprenköpfe nicht.

Die Strahlung ist eher ein geringered Problem. Das ist bri AKW unglücken wilder.


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:46
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nein, dafür reichen die sprenköpfe nicht.
Danke dir. Mehr wollte ich gar nicht wissen.


1x zitiertmelden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:48
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Danke dir. Mehr wollte ich gar nicht wissen.
Kaum einer hat sich mit den Realitäten von Strahlung und co auseinandergesetzt.


Hab einiges hier mal zusammen gefasst


Atomare Strahlung Grundlagen (Beitrag von Fedaykin)


melden

Ist die Angst vor einem Atomangriff berechtigt?

03.03.2023 um 17:49
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Und da die russische Drohung mit seinen Atomwaffen offensichtlich die eigentliche Waffe ist und nicht deren Einsatz, wird es wohl keinen Einsatz geben.
Abschreckung kann aber auch nur funktionieren, wenn eine Seite nicht zu offensichtlich die Drohungen der anderen Seite ins Leere laufen lässt. Da müssen wir als Westen durchaus aufpassen. Wenn ich dann in den Medien höre, dass gesagt wird, dass Russland doch gar keine funktionierenden Atomwaffen hat etc. Statt das alles ins Lächerliche zu ziehen, sollten wir lieber klarmachen, dass wir selbst welche haben und sie auch einsetzen würden, wenn es notwendig sein sollte.


1x zitiertmelden