Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

180 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Zukunft, CDU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Erdwurm Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 16:32
Klar,CDU/CSU und FDP sind,wenn Sie denn an die Macht kommen natürlich real daran interessiert das die Arbeitslosenzahlen kräftig nach oben gehen,zumal sie dann erst recht noch mehr Druck auf die Arbeiter und Angestellten machen können und die Tarifverträge bis aufs Skelett aushöhlen können und ihre Spargesetze bei den kleinen Leuten anwenden können;-(!Vor allem gehts denen ja darum das ihre Klientel, die Grossaktionäre kräftige Gewinne einfahren,und die allgemeine Erfahrung lehrt halt das,wenn die (Gross-)betriebe entlassen nunmal die Aktienkurse in die Höhe treiben...Ich rechne daher damit,das ,wenn schwarz-gelb gewinnt,wir bereits im Februar 2006 an die,wenn nicht sogar über 10 Millionen!!! Arbeitslose haben werden ;-(((


melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 16:37
@Erdwurm
meine meinung ist das deine meinung falsch ist

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin, dann kommt der krieg zu dir! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt,und lässt andere kämpfen für seine Sache,der muss sich vorsehen:denn wer den Kampf nicht geteilt hat,der wird teilen die Niederlage.Nicht einmal Kampf vermeidet,wer den Kampf vermeiden will:denn es wird kämpfen für die Sache des Feinds,wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat."


melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 16:58
Erdwurm, warum verkriechst du dich nicht wieder unter die Selbige, und denkst noch mal darüber nach was du geschrieben hast. Du hattest wahscheinlich nur einen schlechten tag.

Deine Teorie enthält jedenfalls keinen Sinn


Die Hölle zu meiner Linken - Das Paradies zu meiner Rechten- und hinter mir der TOD

aus der orange Katholischen Bibel



melden
Erdwurm Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 17:47
Fedaykin,wir sprechen uns im Februar wieder,ok?


melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 17:51
Die 10 Mio. Arbeitslosen haben wir auch so schon, wenn man die restlichen zu dieser Statistikschönrechnerei mit einbezieht.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 19:15
Öhm, Erdwurm, der Kanzler der Bosse hies imho Schröder, nicht Merkel oder Stoiber...

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 19:20
du busa spricht in ihrem wahlwerbespot schon davon das es jetzt schon 10 millionen arbeitslose geben solll.

und das is, zumindest gegenwärtig, eine LÜGE

Ich bin schlimmer als du denkst!!

!krieg is scheiße!



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 21:01
Wieso ist es eigentlich das Ziel Arbeit zu schaffen, zur Produktionssteigerung muss defintiv Beschäftigung weiter abgebaut werden, die Industralisierung mit Automatisation und Rationalisierung weiter voran getrieben werden!

Die Aktionäre sind da doch nur ein ganz natürlicher Faktor, der die Unternehmen zu mehr Leistung und Wettbewerb reizt, weil nur das also Beschäftigungsabbau mehr Produktionsleistung und damit Gewinne einbringt!

Alle großen Firmen die entlassen, tun das vorallem nicht nur um Kosten einzusparen sondern auch um die menschliche Produktionsbremse mehr aus dem Arbeitsprozess zu nehmen! Das ist ja wohl ihr gutes Recht!

Wir haben einfach ein Recht auf unser Geld, Arbeit hin oder her! Das in unserem Land keine Arbeitsplätze fehlen sieht man doch gut daran, das trodzdem alles hergestellt wird, was wir zum Leben benötigen! Die Supermärkte sind voll und die Baumärkte und Kaufhäuser auch!

Es gibt lediglich ein Verteilungsproblem der Gewinne und damit fehlende Kaufkraft, einfach die Gier der Bosse und der Reichen, die uns am Wohlstand den sie selber mit eigenen Händen ja nicht wirklich schaffen, nicht teilhaben lassen!

Auch ein Traktorfahrer der heute in einem GPS gesteuerten Hightech Traktor das Feld mäht, ist im Prinzip doch auch nur noch ein Manager über die Ernte, der jeden Tag soviel einfährt, wie vor 200 Jahren ein Bauer im ganzen Leben nicht!

Unsere Land leidet an Geiz und nicht an zuwenig Arbeit!


melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

11.09.2005 um 21:31
Hier ein interessanter Beitrag:

In den Jahren 1993-2000, so erfahren wir hier, nahm die Wertschöpfung im produzierenden Gewerbe der Bundesrepublik Deutschland um 22 Prozent zu, während die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden um 24 Prozent zurückging und die abhängig Beschäftigten Reallohnverluste von sechs Prozent hinnehmen mußten. Auch in den anderen hochindustrialisierten kapitalistischen Ländern blieb die Massenkaufkraft weit hinter der Entwicklung der Produktion zurück. Inzwischen hat sich daraus ein solches Mißverhältnis (Überproduktion/Unter-konsumtion) entwickelt, daß auch die Wirtschaftspresse einen Zusammenbruch wie Ende der 20er Jahre prophezeit. "Die Baisse ist nur mit 1929 vergleichbar. Die Welt steckt bis zum Hals im ‚Bubble-Trouble‘," war im März im Handelsblatt zu lesen. "Die Parallelen zur Gegenwart sind verblüffend", hatte zuvor der Spiegel im Hinblick auf den "Schwarzen Donnerstag", den 24. Oktober 1929, geschrieben.

Weltwirtschaftskrise – das war organisierte Vernichtung und Zerstörung. In London wurden ganze Schiffsladungen mit Orangen ins Meer geworfen. In Dänemark schlachtete man wöchentlich 1500 Kühe und verarbeitete ihr Fleisch zu Kunstdünger. In Argentinien wurden Hunderttausende Schafe niedergestochen; der Transport in die Schlachthäuser hätte mehr gekostet als der Erlös. Doch Lebensmittel unentgeltlich an Notleidende zu verteilen, kam nicht in Frage, denn dann wäre das Allerheiligste preisgegeben worden: das Profitsystem.
http://www.labournet.de/diskussion/wipo/allg/ww-krise1.html

Fazit: Also 22% mehr Gütter durch 24% weniger Arbeit!
Mehr Arbeit wird demnach garnicht gebraucht, sondern nur mehr Geld für die Leute! Neue Arbeitsplätze dienen bestenfalls der Legitimation andere nicht zu
belasten, technisch gesehen sind sie aber nur noch Beschäftigungstherapie auf dem Niveau eines Laufrads für Hamster!


melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 03:10
genau stimme Ashert zu. wir bräuchten gar nicht arbeiten. wir können lebenslang feiern. Der Feier ist die Energie!

Das Leben ist ein Krieg.
Wer nicht alles lieben kann, ist ein Loser!



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 03:15
aber wie kann man eine solch wichtige mitteilung allen teilen, damit jeder es versteht und es auch endlich durchsetzt? die welt ist viel zu schläfrig

Das Leben ist ein Krieg.
Wer nicht alles lieben kann, ist ein Loser!



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 03:29
lol, es gibt doch viel mehr Arbeitslose. Wenn man alle Hausfrauen/Hausmänner berechnet oder alle Jugendlichen die keine Job haben, oder die die nicht als Arbeitsloser sich registriert haben.Das sind bestimmt 25 Millionen Arbeitslose.

DRUM AND BASS FOREVER !

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 08:21
.....und ein kräftigen trommelwirbel für unser "experiment"......



Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 09:00
offiziell oder inoffiziell? Die Dunkelziffer liegt bei ca 11,3 Mio, die offizielle Zahl bei 5,8 Mio. Ich glaube das sagt alles

Da man als Politiker ohnehin nie weiß, wie das, was man tut, sich auswirken wird, kann man gleich das Anständige tun.
(Winston Churchill)



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 09:05
Ich fürchte, wenn das so weitergeht in diesem Thread mit den obskuren Zahlenwerten, dann arbeitet wohl keiner mehr in Deutschland... ;)

@ ChefAmt

Dunkelziffer 11,3 Mio? Wo haste denn diese Zahl her? Oder sind Rentner und Kinder mit eingerechnet?


@ Sorcer99

25 Millionen?????? Das ist fast ein Drittel der gesamtdeutschen Bevölkerung.




Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 09:10
Das könnte stimmen wenn wir

Rot Rot Grün bekommen!

"Hab' ich 'ne Tätowierung auf dem Rücken, wo drauf steht: Macht mich fertig?"

Leute schreibt mir bitte was in GB! Ich brauch das...



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 10:42
Hehe Tyler, hier sind wir ja mal einer Meinung.

*grins*

Ich frage mich ob man den ostdeutschen Landkreisen nicht vorübergehend das Wahlrecht absprechen kann, nur für das nächste Wochenende danach sind wir wieder alle gleich.
;)

"Feminismus existiert nur, um häßliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren."
Charles Bukowski



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 11:17
@Gwyddion
7-10 Mio wird schon hinkommen.
Denn Weiterbildungsmassnahmen, berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, Eignungs- und Trainingsmaßnahmen, ABM, Asylanten, Sozis, viele die keinen Anspruch (mehr) auf ALG2 haben, nicht gemeldete u.v.m. zählt ja alles nicht dazu.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 11:43
@ Relict

7 Millionen ist auch eher zu akzeptieren als eine Zahl von 10 Millionen und mehr. Asylanten oder Berufssozialhilfeempfänger der 2 oder 3 Generation kann man zu den Arbeitslosen nicht unbedingt mitrechnen.
Sie liegen uns zwar auf der Tasche, aber spielen wohl für den Arbeitsmarkt keine Rolle. Indem Falle kann man ja auch Schüler, Rentner oder Studenten mitzählen... Diese arbeiten nicht in herkömmlichen Sinne und sind auch für den Arbeitsmarkt heuer nicht von Bedeutung. Studenten und Schüler sind erst in Zukunft für den Arbeitsmarkt relevant.

Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 12:10
@Gwyddion
Jep, wobei es um alle Menschen geht, welche im arbeitsfähigem Alter sind, auch keine Frührentner.

Rentner und Schüler fallen sowieso raus. Würden die auch noch mit einbezogen werdem, na dann gute Nacht, da wären ja selbst die 10 Mio Dunkelziffer noch viel zu wenig. Rechne alleine mal die Anzahl Rentner drauf. ;)


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.



melden

Haben wir bald 10 Millionen Arbeitslose?

12.09.2005 um 12:13
Richtige Zahlen werden wir wohl nicht erfahren, denke ich. Vielleicht auch besser so. Alleine schon die Zahl 4,8 Millionen Arbeitslose kann regelrecht demotivierend sein. Auch für die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit.

Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.



melden