weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zukunft Komunismus ?

546 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 16:22
hansi

DAS ist Kapitalismus. Zumindest seine Schattenseite.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 16:31
@Xedion65
Wie ist der Zustand in den Entwicklungsländern?
WIR leben von deren Armut, nicht absolut, aber sie trägt ihren Teil dazu bei.



Zumeist wird davon ausgegangen, daß Armut in den Entwicklungsländern darauf beruht, dass wir konsumieren, was sie zu Dumping-Preisen produzieren und exportieren.
Das wäre gleichbedeutend mit gewaltigen Handelsumsätzen von Süd nach Nord. Das ist aber nicht der Fall.
Die Industrieländer bestreiten zirka 80 Prozent des Welthandels (bei Importen wie bei Exporten), daß heißt, Welthandel findet vor allem zwischen den Industrieländern, nicht zwischen Entwicklungs- und Industrieländern statt.

Und auch das Argument, daß dieser geringe Anteil am Welthandel vor allem an den viel zu niedrigen Rohstoffpreisen läge stimmt nicht:
Der Anteil der westlichen Industrieländer an den Rohstoffexporten der Welt betrug 1986 221,3 Md. Dollar, der der Entwicklungsländer 100,2. Zwei Drittel der Weltexporte an Nahrungsmitteln stammen aus den Industrieländern. Die USA sind der größte Exporteur von Rohstoffen und Nahrungsmitteln.
Bereits Ende der Siebziger exportierten die Entwicklungsländer mehr Industrieprodukte als Rohstoffe, während die Industrieländer 36 Prozent mehr Rohstoffe exportierten als die Entwicklungsländer.
Der Preisverfall auf dem Rohstoffmarkt trifft also Erste wie Dritte Welt und
der Hauptgrund dafür, daß die Rohstoffproduzenten in vielen Entwicklungsländern so niedrige Preise für ihre Produkte erhalten, sind nicht die Weltmarktpreise, sondern die den Produzenten von ihren Regierungen aufgezwungenen internen Preise, die oft zu 50 oder 60, zuweilen bis zu 80% unter den Weltmarktpreisen liegen. Das gilt übrigens auch für nicht importierte Rohstoffe und Nahrungsmittel, deren Preise niedrig gehalten werden, um die städtische Bevölkerung bei Laune zu halten: ‚Hungern die Städte, gibt es Revolutionen, hungern die Bauern, gibt es nur Tote!‘"



"Die Zukunft war früher auch besser" (Karl Valentin)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 16:50
Ich schrieb mit Absicht, dass WIR einen Teil dazu beitragen, nicht, dass wir Schuld daran sind.
Aber beachte doch einmal folgende Punke.
Wieso liegt der Welthandel zu etwa 80% in den Händen der Industrieländer?
Würden die Kapitalistischen Länder auch Güter konsumieren, wenn diese 80% teurer wären?
Wieso gibt es in diesen Ländern ein solches Gefälle zwischen Arm und Reich?(ja, das leidige Geld..)
Was den letzten Absatz anbelangt, so kann man sich mit Sicherheit darüber streiten. Man denke nur an die ganzen Industriezweige wie Fahrzeugindustrie oder ähnliches. (dabei nicht mal unbedingt auf Entwicklungsländer gemünzt) und die Standortfaktoren z.B. in Deutschland und China.

Womit wir wieder beim Anfang wären. In einem weltumspannenden (utopisch!) Kommunismus gäbe es keine Gehälter mehr, kein Hunger, keine Nahrungsmittelknappheit, keine Preise. Ist dies durchführbar? Wohl nicht.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 16:58
@Xedion65
In einem weltumspannenden (utopisch!) Kommunismus gäbe es keine Gehälter mehr, kein Hunger, keine Nahrungsmittelknappheit, keine Preise.

Kein Hunger im Kommunismus?
Von allen Beschäftigten der USA arbeiten weniger als 2,7% in der Landwirtschaft, während es im (noch kommunistischen) China 60% und in Rußland 43% sind.
Trotzdem exportieren die USA jährlich Unmengen Getreide in diese Länder.
Das industrialisierte Japan erzeugt genau soviel Reis, wie das doppelt so große Agrarland Burma.
Wenn die demokratisch/kapitalistischen Länder offensichtlich keine Ernährungsprobleme haben, wieso tischen uns dann die sozialistischen Bankrotteure immer noch ihre Märchen auf?


"Die Zukunft war früher auch besser" (Karl Valentin)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 17:00
hansi

Hierzu wieder mein Hinweis vom Anfang. Bitte mal genau einlesen was Kommunismus überhaupt bedeutet bzw. wie es ursprünglich gemeint war.


Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 17:03
Will vieleicht doch einmal auf was hinweisen.
Der utopische Kommunismus geht von einer hochentwickelten Gesellschaft aus, die weniger durch körperliche Arbeit als durch geistige Entwicklung Fortschritte macht. Demnach läge die Nahrungsmittelproduktion vollständig in den Händen von Maschinen, welche somit die gesamte Bevölkerung versorgen.
Dies ist zumindest eine mögliche Variante, gibt ja viele Strömungen.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 17:18
Der utopische Kommunismus geht von einer hochentwickelten Gesellschaft aus, die weniger durch körperliche Arbeit als durch geistige Entwicklung Fortschritte macht. Demnach läge die Nahrungsmittelproduktion vollständig in den Händen von Maschinen, welche somit die gesamte Bevölkerung versorgen

Das würde ich nicht der Heutigen Marktwirtschaft als Vergleich vorhalten, denn , dafür bedarf es erstmal das die Menschen Weltweit sich nicht mehr Feindlich gegenüberstehen, den dein Konzept funktioniert nur Global.

"I love the smell of napalm in the morning"


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 17:20
Fedaykin

Habe ja nichts gegenteiliges geschrieben. Genau aus diesem Grund (und aus ein paar anderen) ist Kommunismus auch eher ein utopische Alternative, zumindest in der heutigen Zeit

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 17:59
Link: www.sozialismus-von-unten.de (extern)

Bevor Kommunismus verwirklicht werden kann, muss man sich mi den Grundsätzen dieser Ideologie befassen, um zu verstehen was sie überhaut bedeutet. Diese Grundsätze wurden durch Marx und Engels im "Manifest der kommunistsichen Partei" sowie im Marx's "Das Kapital" dargelegt.

Somit lässt sich sagen, dass der Marxismus, der auf den Arbeiten vom Marx und Engels aufbaut, immer noch die Haupt- und Leitrichtung des Kommunismus, aber auch des Sozialismus darstellt (Den Marxismus-Leninismus lassen wir mal außeracht).

Es ist sehr wichtig, dass jeder der sich mit diesem Thema beschäftigen möchte oder es tut, Grundlagenwissen besitzt.

Deswegen lest euch den von mir geposteten Link durch, der sich zusammengefasst mit den Grundsätzen der marxistischen Ökonomie auseinandersetzt, den Hauptthemenschwerpunkt des Marxismus.


Fortschritt und Klasse!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 20:15
@Ungläubiger
Du kannst doch unmöglich diese unausgegorenen Thesen glauben.

Heute hat die Entwicklung der Technik - Automatisierung, Computer und Satelliten - einen Grad erreicht, bei dem zum ersten Mal die Befreiung der großen Masse der Menschheit von endloser Mühsal und Armut möglich ist. Aber das wird nicht im Kapitalismus geschehen.

Jeder durchschnittlicher Facharbeiter hat bei einer Arbeitszeit von 40Std. oder weniger, endlose Mühsal und Armut zu erleiden? Bei aller berechtigten Kritik -ein bisschen realistisch sollten wir schon bleiben!

Eine winzige Minderheit (weniger als 5 Prozent der Bevölkerung) besitzt und bestimmt über den Reichtum, der von Arbeitergenerationen der Vergangenheit geschaffen wurde. Die große Mehrheit ist gezwungen, für diese Minderheit zu arbeiten, weil sie vom Eigentum an Produktionsmitteln ausgeschlossen ist.

Für welche kapitalistisch-demokratischen Staaten trifft diese Feststellung denn zu?
Ich auf jeden Fall kann mich jederzeit mit Hilfe von Aktien in Produktonsmittel einkaufen; genauso kann ich mich auch selbstständig machen und andere Arbeiter ausbeuten.


Im Kapitalismus richtet sich die Produktion von Dingen nicht danach, wie nützlich sie sind, sondern wieviel Geld bei ihrem Verkauf herausspringt.

Welche nützlichen Dinge kannst du denn im Kommunismus und nicht im Kapitalismus erwerben?

Die Arbeiterklasse als Ganzes bekommt Geld, das sie nur in die Lage versetzt einen Teil dessen zu kaufen, was produziert wurde.

Stimmt, ich muss 4 bis 5Std. arbeiten um mir einen Handwerker leisten zu können, der dieselbe Arbeit verrichtet wie ich selbst.
Das liegt aber weniger am Kapitalismus, als an der schmarotzenden Sozialkaste.

"Die Zukunft war früher auch besser" (Karl Valentin)


melden
apocalyptus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 20:44
"Zukunft Komunismus ?"

Nö! auf keinsten!



Eines Mannes Ehre kann nicht durch Worte oder Taten eines anderen verletzt werden. Wer so etwas zu tun versucht, beleidigt nur seine eigene Ehre. Eines Mannes Ehre kann nur durch sein eigenes unehrenhaftes Verhalten verletzt werden.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 22:19
@Ungläubiger
Produktivitätssteigerung bedeutet, daß der Wert der Waren fällt, die die Arbeiter benötigen, und das heißt, daß der Wert der Arbeitskraft fällt.

Auch diese Feststellung ist unhaltbar!
Deutschland ist ein Hochlohnland, weil der Wert der Arbeitskraft hoch ist und wir eine hohe Produktivität haben.
Andernfalls würden die hohen Löhne ja in Burkina Faso gezahlt.

Die Akkumulation von Reichtum auf dem einen Pol ist also zugleich Akkumulation von Elend, Arbeitsqual, Sklaverei, Unwissenheit, Brutalisierung und moralischer Degradation auf dem Gegenpol, d.h. auf der Seite der Klasse, die ihr eignes Produkt als Kapital produziert."

Elend, Arbeitsqual und Unwissenheit existieren allenfalls bei den fossilen Anhängern von Marx.
Ist denn nicht bekannt, dass gute Ausbildung Voraussetzung für beruflichen Aufstieg nötig ist? Nicht umsonst sind es die Unwissenden die in die Arbeitslosigkeit fallen.

Der Marxismus befähigt uns, zu verstehen, was vor sich geht, und er dient als Anleitung zum Handeln.

Gott bewahre dass wir unter die Knute solcher Leute geraten.
Ab und zu ein Blick in die Geschichtsbücher sollte genügen!

"Die Zukunft war früher auch besser" (Karl Valentin)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

23.12.2005 um 23:20
hansi

Wie gesagt Hansi, lies dich ein und versuche zu verstehen was Kommunismus im eigentlichen Sinne bedeutet, bevor du darüber urteilst.
Ich habe nie behauptet, dass er so einfach umsetzbar ist, wahrscheinlich wird das auf absehbare Zeit sowieso nie der Fall sein, in seiner Reinform jedoch ist der dem Kapitalismus was "Gerechtigkeit" angeht weit überlegen.
Ein Blick in die Geschichtsbücher zeigt nämlich nur, dass alle bisherigen Versuche so ein System zu etablieren, grandios gescheitert sind, allein schon deshalb weil es auch technologisch sehr schwer umzusetzen ist.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden
keven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

24.12.2005 um 10:59
Ok hir mal eine genaue erklärung was Kommunismus ist siehe Link :

Wikipedia: Kommunismus

Die Idee des Kommunismus ist gut aber an der Ausführung wird es kritisch .


melden
keven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

24.12.2005 um 11:03
Aber in dieser Welt muss sich was tun das ist tatsache und noch ein paar zitate von Ur-kommunisten :
<Mao Tse-tung>
Egal wie weit der Weg ist, man muss den ersten Schritt tun.

<Karl Marx>
Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen.

Beide haben recht .
Man muss was ändern und den ersten schritt gehen aber die menschen lassen sich so einfach ein neues system aufdrücken die revolution muss langsam an die menschen angepast werden !!!!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

24.12.2005 um 14:16
Aufschlussreich ist was Marx von seinen Anhängern hielt:
"Sei endlich einmal etwas weniger gewissenhaft Deinen eignen Sachen gegenüber; es [Das Kapital] ist immer noch viel zu gut für das Lausepublikum. Daß das Ding geschrieben wird und erscheint, ist die Hauptsache; die Schwächen, die Dir auffallen, finden die Esel doch nicht heraus."
Engels an Marx, 1860


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

24.12.2005 um 14:34
Auch nach Jahrzehnten Praxistests gibt es anscheinend noch genug Esel (Entschuldigung), die die Undurchführbarkeit der kommunistischen Ideen nicht einsehen. :|


melden

Zukunft Komunismus ?

24.12.2005 um 14:38
@mars2

Ich würde nicht sagen Nationalsozialismus. Aber man kann den Kommunismus mit Faschismus vergleichen.

DRUM AND BASS FOREVER !!!

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.


melden

Zukunft Komunismus ?

24.12.2005 um 14:49
Wer mit Lauspublikum gemeint ist sind wohl die Kritiker, und das Marx Schwächen in seiner Idee fand, ist eher postiv zu deuten. Der Kapitalismus hat sehr viele Schwächen, genauso wie die Demokratie. Viele wurden ausgemerzt, menschen mobilisierten sich um die Fehler des Kapitalistischen denkens auszugleichen. Schaut man genauer hin, gibts genug Institution, die im prinzip Antikapitalistisch handeln, Gewerkschaften zum Beispiel. Das diese nötig sind, um eine ausgewogenes Saatssystem zu erhalten, zeigt auf, das auch der Kapitalismus voll von Schwächen ist.

Keine Regierungsform ist da perfekt. Und Hansi, der Kommunismus ist sicher schon wieder veraltet als Konzept, obwohl er recht jung ist. Das liegt aber nicht an seiner ausgesprochenen Fehlerhaftigkeit, sondern an den Bedürfnissen, die in den letzen hundert Jahren des Industriezeitalters geweckt wurden. Dekadente Bedürfnisse, wie sie auch Diebe haben.
Aber er beinhaltet wichtige Ideen, die wie ich finde, auch verwirklicht werden müssen.


melden
Anzeige
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft Komunismus ?

24.12.2005 um 15:13
hansi

Und es gibt auch noch genug "Esel", die nicht einmal wissen was Kommunismus bedeutet..siehst ja hier im Thread. Z.B. am Post von Sorcerer.

Es ist eine Tatsache, dass Ansätze des Kommunismus in kleinem Rahmen funktionieren.
Natürlich ist dies kaum auf die gesamte Gesellschaft übertragbar, jedoch sehe ich, falls dies unwahrscheinlicherweise mal möglich sein sollte, kein Problem darin.
Nimmt man die Vergangenheit als Beispiel, so sieht man lediglich, dass alle bisherigen Versuche am Menschen gescheitert sind, nicht, dass Kommunismus etwas negatives ist. In der Praxis wurde es quasi noch niemals wirklich versucht, da es selbst in den Ansätzen immer scheiterte.
Jedoch muss man sagen, was bringt ein System, welches für die Menschen nix taugt?
Genau aus diesem Grund ist der Kapitalismus wohl das beste System, das wir zur Zeit haben können, was ja nicht heißt, dass man diesen nicht auch unter einem kritischen Blickwinkel betrachten kann. Was in Zukunft einmal möglich sein wird, steht jedoch noch in den Sternen, gerade wenn es um eine Gesellschaft geht, die mit Hilfe fortschrittlicher Technologie evtl. die Voraussetzungen für einen "Kommunismus" erfüllen kann. Nur sollte man eben nicht alles als schwarz oder weiß betrachten, gerade auch weil es viele unterschiedliche Bewegungen gibt.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden