weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kein gott was jetzt?

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 00:35
Das ist soo scheisse.

;P


Schlecht, ihr macht andereAnschauungen
madig,
nur weil sie nicht der euren entsprechen.


melden
Anzeige

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 00:37
Kein gott was jetzt?
Und was jetzt?


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 01:00
es geht eigentlich darum ,wenn es ihn nicht gäbe wäre nach dem tot nix das und das wardie frage hehe...

ps. ALlah ist gott es gibt keinen unterschied nur sprache istanders


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 01:02
Arg, an Buddha kann man nicht glauben...er hat nur eine Lehre verbreitet.
Grob, dasalle Menschen friedlich mit sich selber und anderen umgehen sollten, weil es einfachlogischer ist. Nichts anderes sagen die anderen Religionen.

Ich finde eseinfach nur peinlich das Leute im gleichen Atmenzug sagen können das Gott unbegreifbar,ja alles ist, aber gleichzeitig das es angeblich Spielregeln gibt, die natürlich nur vonirgendwelchen außerwählten Menschen kommen.
Wenn ich sage das Gott mich schickt oderzu mir spricht glaubt mir auch keiner, warum sollte es bei den anderes sein?


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 01:07
wer weiss vll hat die bibel nicht gott sondern einfach ein "jemand" geschrieben ich meinewelche beweise gibt es. Seit die menschen nicht mehr so sehr an der religion hängentauchen ja auch keine richtigen profheten auf. Aber wie schon gesagt hat man mir gesagtdas wenn man so denkt auf dem falschen weg sei . ALso jedem das seine!


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 01:18
Auf jeden Fall gibt es nicht nur das, was wir mit unseren fünf üblichen Sinnenwahrnehmen, sondern noch allerhand darüberhinaus.

Religion ist eine Form, sichmit dem Vorhandensein einer größeren Realität zu beschäftigen.

Esoterik eineandere.

Beides, zusammen mit den Naturwissenschaften, muß kein Widerspruch sein.

Letztlich gibt es keine Widersprüche.

Wir sind erst am Anfang desErkennens.


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 05:40
>>>Ich finde es einfach nur peinlich das Leute im gleichen Atmenzug sagen können das Gottunbegreifbar, ja alles ist, aber gleichzeitig das es angeblich Spielregeln gibt, dienatürlich nur von irgendwelchen außerwählten Menschen kommen. <<<
@Dann finde espeinlich ich finde es peinlich wenn Du Dich hier über Gott überhebst, in DeinemIrrGlauben, so geh doch zu den Pfadfindern ..
Nüsse Ahnung, dafür kannst Du ja nix,verschone Glaubenstreads mit Deinem Nichtwissen ...Du kennst eben nur die Flachmaten,eigene Schuld ...


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 05:44
* Die lebende Wolke des Nichtwissens * dann hält man sich eben raus .


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 05:52
@ Valnar
Diesse kann man nicht ignorieren .. als Wissenschftler...
1.Selbstaussagen Jesu

1.1. "Ich bin"

Das immer wiederkehrende "Ich bin"(griech. ego eimi), das Jesus vewendet (Ich bin das Brot des Lebens, ich bin das Lichtder Welt, ich bin von oben her, ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, ich bin dieAuferstehung und das Leben, ich bin die Tür, ich bin der gute Hirte, ich bin daslebendige Wasser, ich bin das Alpha und das Omega, etc.) ist eine deutliche Parallele zumNamen Gottes, wir er sich Mose am Berg Horeb offenbart hat

-------------------------------------------------------------------------------------------
: Und zum "Ich bin" erklärte A. Glen Campbell:
"Von solchenalttestamentlichen Hinweisen her wie 2.Mose 3,14; 5.Mose 32,39 und Jes 43,11 ist es klar,dass es kein neuer Gedanke ist, den Jesus hier vorbringt. Die Juden waren durchausbekannt mit der Vorstellung, dass der »Jehova« des Alten Testamentes der ewig lebendeEine ist. Was für die Juden neu ist, ist allein die Identifikation Jesu mit dieserBezeichnung. [...]
Dass wir den Ausdruck »Ich bin« (eimi) verstehen müssen alsAbsicht, die volle Göttlichkeit Christi festzustellen, wird deutlich durch die Tatsache,dass Jesus keinen Versuch einer Erklärung macht. Er unternimmt nichts, um die Juden davonzu überzeugen, dass sie ihn missverstanden haben, sondern er wiederholt vielmehr dieseAussage mehrmals bei verschiedenen Gelegenheiten." A. Glen Campbell, The GreekTerminology for the Deity of Christ, S. 12.f

Der Bibelwissenschaftler RaymondBrown stellte hierzu abschliessend fest: "Es gibt keinen klareren Hinweis aufGöttlichkeit in der gesamten Evangelien-Überlieferung." Raymond E. Brown, The GospelAccording to John, S. 367
Gruss ..


melden
sakral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 10:28
Warum können die leute die an Gott glauben nicht die Einsicht haben das es vielleichttatsächlich keinen Gott gibt. Und kommt mir bloß nicht mit euren Bibelgeschichten und "jaweil Gott überall ist und das so ist". Ich will eine vernünftige begründung! Ich weiß dasdas für euch so gut wie unmöglich sein wird, aber versucht es....
Ich mein ich glaubnicht an Gott, aber nichts ist unmöglich. Und bisher hab ich auch alles ohne Gottgeschaft. Man muss nicht an Gott glauben um das richtige zu tun. Ich helfe auch Menschen.
Ach ja, ich mag die Bibelstorys nicht besonders, weil die viele mehrdeutigkeitenhaben. Es gibt Menschen die sowas nicht verstehen können....


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 13:07
Gott ist "All-das-was-ist".

Er ist nicht etwa ein höhergestelltesIndividuum, sondern die Gesamtheit allen Bewußtseins (plus er selbst)...


Falsch. Gott ist ein perfektes Wesen. Wir sind seine Schöpfung, Tiere auch - sprichdas ganze Universum.

Aber wir sind nicht Gott, weder du noch ich. ;)


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 14:03
Gott ist ein Hirngespinst der Menschheit um sich bisher noch Unerklärliches zu erklären!
Naiver Glaube macht glücklich.
Für mich gibt es weder einen Gott, noch nenBuddah, noch irgendwas anderes.
Ein hartes Los, denn ich muss mir immer eingestehen,Fehler selbst gemacht zu haben und kann sie nicht als "Gottes Wille" abstempeln ;)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 14:25
@Freakazoid

Ich finde es einfach nur peinlich das Leute im gleichen Atmenzugsagen können das Gott unbegreifbar, ja alles ist, aber gleichzeitig das es angeblichSpielregeln gibt, die natürlich nur von irgendwelchen außerwählten Menschen kommen.

Nun, warum nicht ? Einerseits ist er unbegreifbar und andererseits gibt er durchgeeignete Boten die Speilregeln weiter, die es den Menschen - bei Befolgung der selben -möglich machen ihn wenigstens zu erahnen.


Wenn ich sage das Gott michschickt oder zu mir spricht glaubt mir auch keiner, warum sollte es bei den anderes sein?


@Valnar

wer weiss vll hat die bibel nicht gott sondern einfachein "jemand" geschrieben ich meine welche beweise gibt es.

Das waren mehrerejemand und die hatten einiges nicht gerade Alltägliches zu berichten und stimmten mitihren Ausführungen größtenteils sogar überein.

Seit die menschen nicht mehrso sehr an der religion hängen tauchen ja auch keine richtigen profheten auf.

Das Eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Oft tauchten die Propheten auf um zuwarnen, weil die Menschen nicht mehr an Gott hingen.
es gibt immer wiederPropheten, aber heute gibt es Leute die darüber bestimmen können was in den Mediengebracht wird und was nicht.
Und die Menschen neigen dazu die Welt durch dieMedienbrille zu sehen.


@sakral

Und bisher hab ich auch allesohne Gott geschaft.

Du irrst Dich, weil Du ohne ihn nicht einmal lebenwürdest.
Wir reden hier vom Ursprung des Lebens und da das Leben ein dynamischerProzess ist, ist dieser Ursprung gleichsam eine Quelle von der auch Du ernährt wirst.
Du hast Deine Zeit bekommen um zur Gotterkenntnis zu gelangen.
Eine Artzeitlichen Kredit an Kraft und Lebensfreude wenn Du so willst.
Wenn Du ihn aber nichtim Sinne des Lebens nutzt und nicht zur Gotterkenntnis gelangst, wirst Du schon merkenwie Dir immer weniger gelingt und das was dann in Deinem Leben fehlen wird, ist dieUnterstützung von Gott, schau Dich nur um die Welt ist voll von solchen Menschen.

Man muss nicht an Gott glauben um das richtige zu tun. Ich helfe auchMenschen.

Dein Geist ist eben viel weiter als Dein Verstand.
Warumhilfst Du anderen Menschen ? Was drängt Dich dazu ? Es ist Dein wahres Ich, Dein Geist.
Deshalb sollst Du auch weiterhin Deiner inneren Stimme und nicht dem Verstandefolgen. Zumal er Dir mit Sicherheit nicht begründen kann, warum Du Anderen hilfst.
Ginge es nach ihm würdest Du keinem helfen, da er nur den eigenen Vorteil, nur sichselbst (Egoismus) kennt.
Es sei denn Du hilfst anderen aus egoistischerBerechnung.....aber das will ich jetzt mal nicht annehmen ;)

@Arrikado

Falsch. Gott ist ein perfektes Wesen. Wir sind seine Schöpfung, Tiere auch -sprich das ganze Universum.

Gut gesprochen.
Aber er hat uns nicht sogeschaffen wie wir heute sind.
Wir haben uns so entwickelt dank unserer freienWilensentscheidung.
Das fehlerhafte Wesen Mensch geht deshalb in erster Linie auf diefalschen Willensentscheidungen und deren unausbleiblichen Folgen für Körper Verstand undGeist zurück.

Aber wir sind nicht Gott, weder du noch ich

Dasist absolut korrekt.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 14:55
@leilin: Für mich gibt es weder einen Gott, noch nen Buddah, noch irgendwas anderes.
Ein hartes Los, denn ich muss mir immer eingestehen, Fehler selbst gemacht zu habenund kann sie nicht als "Gottes Wille" abstempeln


Aus dir spricht nur einweit verbreitetes Gottesbild, daß du aber anscheinend nicht überprüft hast, denn weraufgrund seiner Fehler und Mißgeschicke Gott beschuldigt, hat einfach keine Ahnung.
Wir sind Individuen mit einem freien Willen, daraus folgert bereits logischerweise,daß wir auch für alles selber verantwortlich sind.
Wer sich vor dieser Verantwortungdrückt, auf welche Weise auch immer, ist wohl einfach ziemlich geistesträge.


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 15:15
Es gibt für mich überhaupt nichts Unerklärliches! Wenn es irgendwas gibt, dann bin ichmir der Tatsache bewusst, dass es dafür bald auch eine wissenschaftliche Erklärung gebenwird. Solange wie dies nicht der Fall ist, maße ich mir nicht an, irgendwelche törichtenÜberlegungen anzustellen die überhaupt keinen faktenreichen Hintergrund haben!
Überden freien Willen zu sprechen *gg* ist eine ganz andere Sache. Ich sage: Wir haben keinenfreien Willen.
Nichtmal deinen Beruf suchst du dir selbst aus ;) GenetischeVeranlagung prägt Talent, prägt in gewisser Weise deinen Werdegang.. und lässt dir nurnoch die Wahl zwischen ein paar Dingen. Diese Wahl wird dann noch durch andere Faktorenbeeinflusst. Aufgezwungen. Wir sind eingeschränkter als so mancher glauben will.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 15:23
@leilin

Es gibt für mich überhaupt nichts Unerklärliches! Wenn es irgendwasgibt, dann bin ich mir der Tatsache bewusst, dass es dafür bald auch einewissenschaftliche Erklärung geben wird.

Wie realitätsfremd Du doch bist.
So tief wie Du Deinen Kopf in den Sand gesteckt hast, wirst Du ihn wohl so schnellnicht wieder herausbekommen.....


melden

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 15:24
Man muss nur tief genug graben, um Dinge zu entdecken, die anderen verborgen bleiben ;)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 15:29
Und warum tust Du's dann nicht ?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 15:30
@leilin: Über den freien Willen zu sprechen *gg* ist eine ganz andere Sache. Ich sage:Wir haben keinen freien Willen.

Ach aus der Ecke kommst du?! Schade, ichhätte dir sogar mehr zugetraut.
Aber wenn du gerne Marionette spielen möchtest, bitte;)

Die Wissenschaft, so wie sie sich heute darstellt, wird jedenfalls niemalsüber ihre eigenen Grenzen hinauskönnen, da sie sich lediglich im materiellen Bereichbewegt. Wie soll sie dann auch artfremdes erfassen, daß weit über ihr liegt,Immaterielles kann man nicht empirisch beweisen, du stützt dich also auf eineWissenschaft, die zwar insgesamt Ergebnisse gebracht haben mag, sich aber dennoch nur aufdie Hüllen konzentriert, wo das eigentliche Leben doch außerhalb ihres Bereiches liegt.


melden
Anzeige

Kein gott was jetzt?

05.06.2006 um 15:35
Ich habe nicht behauptet, dass ich wegschaue. Im Gegenteil. Ich halte nur nicht meineNase in den Himmel und warte darauf, dass Gott mir auf den Kopf spuckt! Ich nehme dieErklärung die am ehsten auf Fakten basiert, denn wie wir wissen.. nur Fakten können dertatsächlichen Belegung dienen und Glaubwürdigkeit vermitteln. Es gibt überhaupt keineneinzigen Fakt für das vorhandesein eines höheren "Etwas" was sich Gott schimpft.Zumindest nicht für den, den die Bibel deklariert, oder derjenige, der bestraft undbelohnt.. oder auch nur ansatzweise Leben erschaffen hat!
Es zieht immer mehr genauin die gegenteilige.. wissenschaftliche.. ja naturwissenschaftliche Richtung. Da dies fürmich um einiges wahrscheinlicher ist, ist es genau diese Richtung, für die ich michinteressiere und in diese ich dann auch meine Überlegungen anstelle. Das ganze paart sichmit dem Erfahrungswert. Nämlich diesem, wieviel in der Vergangenheit aus Unerklärlichemdurch wissenschaftliche Erklärungen plötzlich über den Haufen geworfen wurde. Allesandere wäre blind.. und es ist bei weitem schlimmer, dann seine Nase in den Himmel zustecken.. und zu hoffen, was da dann vielleicht kommen möge, anstatt zu graben und selbstnachzuschauen *lach*


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden