weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 12:00
Also hab' das mal von 'nem Freund gehört das man früher nicht beerdigt wurde wenn manSelbstmord begangen hat. Ich hab's nicht geglaubt und dann gegoogled:

Kann mannach einem Selbstmord kirchlich bestattet werden?

Ja, das ist heute keinHindernis mehr für eine kirchliche Bestattung. Früher wurde im Falle einerSelbsttötung die kirchliche Bestattung verweigert.

Und somit stellt sich dieFrage, warum wurde man früher nicht kirchlich beerdigt wenn man Selbstmord begang?!

Hat einer Infos etc. dazu?

danke im Vorraus

Gruß

Der_Neue^^


melden
Anzeige

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 12:03
Weil Selbstmord nach dem kirchlichen Glauben eine absolute Todsünde war, oft wurdenSelbstmörder auch an der Nordseite einer Kirche im ewigen Schatten beerdigt


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 12:03
man sollte das leben schätzen, welches gott einem geschenkt hat!
und nicht selbstbeenden!


Manchmal vermag uns ein durch den Asphaltbrechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher undüberzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften


melden
ophiuchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 12:17
Mein Leben wurde mir von meinen Eltern und der Natur geschenkt^^
@Topic
Ist jaauch eine peinliche Art sich aus dem Staub zu machen XD


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 12:21
ne peinliche art sich aus dem staub zu machen ??


Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die täglicheFrage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eineganze Bibliothek philosophischer Schriften


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 12:24
Für die Kirche hat nur Gott allein das Recht über Leben und Tod zu entscheiden. In derKonsequenz war Selbstmord eine Todsünde, genau wie Mord. Es heißt ja schließlich nicht:"Du sollst nicht töten... außer vielleicht dich selbst."
Nicht gerade liberal, aberdafür war die kath. Kirche ohnehin nie sonderlich berühmt...


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 12:48
Im Mittelalter war die katholische Kirche sehr brutal. Dafür war aber nicht Gott oder dieBibel verantwortlich, sondern die Dummheit der Menschen.

Später kam ja dannMartin Luther. Sein Ziel war es, die katholisch Kirche zurück zum Ursprung (Liebe deinenNächsten wie dich selbst) zu führen. Die katholische Kirche machte aber nicht mit und sogründeten dann Luthers Anhänger die lutheranische Kirche (evangelisch baute ja auchdarauf auf).

Interessant zu wissen ist noch, dass Luther nichts gegen dieVorstellung vom Fegefeuer hatte, lediglich gegen die Ablasszahlungen war er.

Die wichtigsten Unterschiede von der evangelischen Kirche zur katholischen:

Im katholischen Kirchenverständnis ist der Papst der "Nachfolger des hl. Petrus"und als solcher von Christus zum obersten Schlüsselträger und Hirten der Kirche bestimmt(vgl. Mt 16,18f; Joh 21,15-17). Diesen Anspruch lehnen die Evangelischen (und auch dieOrthodoxen) ab.

Nach katholischer (und orthodoxer) Überzeugung erhalten dieGeistlichen im Weihe-Sakrament (lateinisch Ordo, deutsch meist mit "Priesterweihe"übersetzt) von Gott für immer ein besondere Prägung. Die Weihe bevollmächtigt sie zueinem Dienst, der sich von den Aufgaben und Diensten der übrigen Getauften wesentlichunterscheidet. Sie wird von Bischöfen, die auch ihrerseits wieder von Bischöfen geweihtworden sind, gültig gespendet. Diese "Weihekette" lebendiger Zeugen verbindet dieBischöfe mit den von Jesus erwählten Aposteln und ist Ausdruck der Einheit der Kirchealler Zeiten. Die Bischöfe vollziehen ihr Amt als Nachfolger der Apostel (apostolischeSukzession). Die Evangelische Kirche lehnt diese "sakrale" Sicht des geistlichen Amtesab. Sie sieht im Amt des Hirten keine Weihe, sondern "nur" eine (allerdings von Gottgewollte) Funktion, die die Gemeinde jemandem übertragen kann. Allen alten(vorreformatorischen) Kirchen ist das "zu wenig", ihnen fällt es daher schwer, dasgeistliche Amt der Protestanten voll anzuerkennen.

Nach katholischer (undorthodoxer) Lehre kann bei der Eucharistiefeier nur ein geweihter Priester Brot und Weinkonsekrieren. Nach evangelischer Auffassung kann im Prinzip jede/r Getaufte das Abendmahlkonsekrieren. Es besteht kein wesentlicher Unterschied zwischen der Vollmacht einesPfarrers (Pastors) und der eines (nur) Getauften. Um Unordnung zu vermeiden, sollenjedoch auch nach vielen evangelischen Kirchenordnungen im Normalfall nur geistlicheAmtsträger/innen das Abendmahl leiten.

Katholischer (und orthodoxer) Glaubehält fest, dass Christus auch nach der Messe im eucharistischen Brot und Wein gegenwärtigbleibt. Die konsekrierten Gaben können daher in der Kirche aufbewahrt, verehrt undKranken in die Wohnung gebracht werden. Für Evangelische wird das, was vom Abendmahlübrig bleibt, wieder zu gewöhnlichem Brot und Wein.

Die katholische (undorthodoxe) Kirche feiert sieben Sakramente, die evangelische Kirche erkennt nur die Taufeund das Abendmahl (Eucharistie) als Sakramente an (Trauung , Konfirmation, Übertragungdes geistlichen Amtes etc. sind für sie nur Segnungen, aber keine Sakramente!)

Evangelische lehnen die Verehrung Marias und der Heiligen ab, weil sie befürchten,dass dadurch Gottes Ehre geschmälert wird. Katholische (und orthodoxe) Christen verehrenin den Heiligen das vielfältige Wirken Gottes, der zu allen Zeiten Menschen in seinenDienst gerufen hat. Die beiden katholischen Mariendogmen – besondere Erwählung("Erbsündefreiheit") und Vollendung Marias ("Aufnahme mit Leib und Seele in den Himmel")– sind nach evangelischer Ansicht unbiblisch. Katholische Christen sehen darin einelegitime und gottgewollte Entfaltung des biblischen Glaubens.

Das rechteVerständnis der Heiligen Schrift ist nach katholischer Lehre durch die ununterbrocheneGlaubenstradition des Gottesvolkes und durch das kirchliche Lehramt gesichert.Evangelischer Glaube hält die Hl. Schrift allein für klar genug, um daran alle Lehren zuüberprüfen ("Die Heilige Schrift legt sich selbst aus").

Die Gemeinschaft derKirche spielt für Katholiken eine viel wichtigere Rolle als für Evangelische. Sie ist fürkatholische Christen Sakrament des Heiles, also sichtbares Zeichen und Werkzeug Gottes inder Welt.


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 13:24
>>Im Mittelalter war die katholische Kirche sehr brutal. Dafür war aber nicht Gott oderdie Bibel verantwortlich, sondern die Dummheit der Menschen.

Später kam ja dannMartin Luther. Sein Ziel war es, die katholisch Kirche zurück zum Ursprung (Liebe deinenNächsten wie dich selbst) zu führen. Die katholische Kirche machte aber nicht mit und sogründeten dann Luthers Anhänger die lutheranische Kirche (evangelisch baute ja auchdarauf auf).<<

Martin Luther hat also alles zum Besseren gewendet für diekirche?

Und warum wurden dann auch nicht die Kinderchristlicher/protestantischer Eltern kirchlich bestattet, die vor ihrem Tod nicht mehrgetauft werden konnten?


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 13:28
Martin Luther hat also alles zum Besseren gewendet für die kirche?

Nein,er hat selbst eine Kirche/Gemeinde gegründet, der katholischen Kirche konnte er nichhelfen.

Und warum wurden dann auch nicht die Kinderchristlicher/protestantischer Eltern kirchlich bestattet, die vor ihrem Tod nicht mehrgetauft werden konnten?


Luther hat nicht alles verändert. Die Taufeist bei den Christen nun mal etwas sehr wichtiges, damit übergibt man sein Leben in dieHände Gottes.


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 13:40
>>Luther hat nicht alles verändert. Die Taufe ist bei den Christen nun mal etwas sehrwichtiges, damit übergibt man sein Leben in die Hände Gottes.<<

Das Leben einesMenschen liegt so oder so in Gottes Hand, ob man nun ein äußeres Ritual vollzieht odernicht.

Frag mal die Eltern solcher Kinder, was sie davon halten und wie wichtigihnen das Sakrament der Taufe in diesem Moment war.


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 13:47
Na ja so war die Kirche früher eben drauf. Aber wieso scheint es einigen Menschen sooowichtig zu sein kirchlich beerdigt zu werden? Früher gabs doch noch die Option sich imGarten beisetzen zu lassen. Heute leider keine Option mehr...


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 13:52
Weil Selbstmord nach dem kirchlichen Glauben eine absolute Todsünde war


Selbstmord --> hölle

hat aber nichts mit dem "kirchlichen glauben" zu tun :/
sondern mit dem biblischen.


Die Taufe ist bei den Christen nun maletwas sehr wichtiges, damit übergibt man sein Leben in die Hände Gottes.

man wird von neuem geboren :)


Das Leben eines Menschen liegt sooder so in Gottes Hand, ob man nun ein äußeres Ritual vollzieht oder nicht.

Gott zwingt niemanden zu ihm zu gehören. Gott ist Liebe. Und - Gott braucht dichnicht. aber weil er einen so liebt gibt er allen die Möglichkeit zu ihm zu kommen.
Das Leben eines Menschen liegt nicht so oder so in Gottes Hand, denn schließlich gabGott den Menschen einen freien Willen.
Die Taufe ist zudem kein Ritual.
Es istder Schritt, unsichtbar und sichtbar zu zeigen das man neu geboren wurde.
Das alteLeben bleibt quasi im Wasse und das Neue kommt.


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 13:55
@ Silberblume

Kirche und Bibel gehen aber doch Hand in Hand oder??? alsokirchlicher Glauben = Biblischer Glauben oder??? KLär mich auf wenn ich falsch liegensollte...


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 13:58
Es gibt eine Bibelstelle, in der es heißt, dass ein Gehängter (oder sich selbstAufgehängter, ein Selbstmörder also) verflucht bei Gott ist, es steht im 5. Mose 21,23.

Die Juden wurden an der Friedhofsmauer begraben, wenn sie Selbstmord begangenhatten, die Christen hielten auch nie viel davon.


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 14:03
Kirche und Bibel gehen aber doch Hand in Hand oder??? also kirchlicher Glauben =Biblischer Glauben oder??? KLär mich auf wenn ich falsch liegen sollte...

daliegts du falsch.
Denn die Bibel und die kirche (wir reden doch von derkatholischen?^^)
weisen einige Unterschiedlichkeiten auf.
Die Kirche bezieht sichzwar auf die Bibel, aber die Kirche hat noch "eigene Reglen"
Der biblische Glaube hataber nichts mit der Kirche zu tun.

Denn die Urkirche war ja eh anders.. abersiehe Gottthread.. ders nur glaub ich im UG

ich hab nix mit der Kirche zu tunund trotzdem bin Christ .
Und mich an der Bibel orientiere.


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 14:04
unecopine bei dieser Bibelstelle is sowas von garnich von Selbstmord die Rede... sondernvom Tod durch Erhängen - nicht selbst.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 14:10
Davon gibt es das biblische Beispiel aus dem AT von Ahithophel.

Er war einSelbstmörder, wurde aber dennoch bei seinen Urvätern begraben !


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 14:10
"...Interessant zu wissen ist noch, dass Luther nichts gegen die Vorstellung vomFegefeuer hatte, lediglich gegen die Ablasszahlungen war er. ..."

Wow !!!!!! Dahamwer ja nochma Glück gehabt was ^^ ??!!!

lol


melden

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 14:12
hmm das kann j sein... aber wo denn?
ich mein die stelle von unecopine hatte au nixmit Suizid zu tun...
und hmm.. selbstmord is eh das falsche word dafür... (sagte mirvor ein paar monaten ein ganz lieber mensch...)


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 14:15
@Silberblume

2Sa 17,23 nach Luther


melden
Anzeige

Selbstmord = Früher keine Beerdigung?!

16.06.2006 um 14:15
>>Gott zwingt niemanden zu ihm zu gehören. Gott ist Liebe. Und - Gott braucht dich nicht.aber weil er einen so liebt gibt er allen die Möglichkeit zu ihm zu kommen.
Das Lebeneines Menschen liegt nicht so oder so in Gottes Hand, denn schließlich gab Gott denMenschen einen freien Willen.
Die Taufe ist zudem kein Ritual.
Es ist derSchritt, unsichtbar und sichtbar zu zeigen das man neu geboren wurde.
Das alte Lebenbleibt quasi im Wasse und das Neue kommt.<<

Gott ist Allmacht. Gott hat Menschen erschaffen, er lässt uns sterben und macht uns danach wieder lebendig.Gottrichtet jeden Menschen, unabhängig davon, ob man sich zu Ihm bekennt oder Ihn leugnet.
Das ist im Christentum nicht anders als im Islam.

Und ein Kind, das wedersprechen noch laufen kann, hat nicht den freien Willen, sich zu entscheiden, ob esgetauft wird oder nicht.

Nein, die Taufe ist kein Ritual?
Natürlich ist esdas.
Hierdurch wird die Aufnahme in den Kreis der "Kirche" bestätigt.
Oder willstdu behaupten, ein Mensch, der nicht getauft ist, sich aber offen zum Christentum bekennt,ist kein "wahrer" Christ? Er ist lediglich ein Mensch, der nicht der Kirche angehörenmöchte.


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden