weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Loose Change II - Keine Verschwörung...

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Bin Laden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 18:26
Link: de.wikipedia.org (extern)

Zweifel an Bin Ladens Geständnis

Aufgrund einer Videobotschaft, in der sichOsama bin Laden der Planung des Attentats gerühmt hatte, gilt die Urheberschaft Al-Qaidasals bewiesen. Verschwörungstheoretiker bestreiten dagegen, dass es sich bei dem Urheberder Videobotschaft um Bin Laden handele. Sie stellen z.B. mehrere Bilder von seinenVideobotschaften nebeneinander, um vermeintliche Unterschiede zu demonstrieren. Zuvorhatte der saudische Terrorist eine Verantwortung für die Anschläge mehrfach bestritten,später aber mehrfach für sich in Anspruch genommen. Zuletzt war im Mai 2006 ein Tonbandvon dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira ausgestrahlt worden, das Bin Ladenzugeordnet wurde. Darin brüstete sich der Terror-Chef der alleinigen Urheberschaft fürden 11. September: "Ich bin derjenige, der für die Auswahl der 19 Personen, die dieAnschläge ausführten, verantwortlich war".[4]



Fünf Tage nach demAttentat wurde Bin Laden dagegen in einer afghanischen Presseagentur mit den Wortenzitiert: „Ich erkläre kategorisch, dass ich diese Tat nicht begangen habe“. SeinGastgeber, der Taliban-Führer Mohammed Omar, habe ihm „solche Aktivitäten“ verboten.



Am 28. September 2001 wurde in einer pakistanischen Zeitung einneuerliches Dementi Bin Ladens publiziert. In einem Interview erklärte er, dass der Islames streng verbiete, „Frauen, Kinder und anderen Unschuldigen ein Leid anzutun“ undverband seine Leugnung mit einem allgemein gehaltenen Angriff auf die USA, Israel „unddie amerikanischen Juden.“

Am 7. November, als die USA Afghanistanbombardierten, hieß er die Anschläge nun ausdrücklich gut, bestritt aber weiterhin einepersönliche Verantwortung. Auf die Frage, ob er sich sicher sei, dass überhaupt Moslemsdie Tat verübt hätten, bezog er sich ausdrücklich auf die amerikanische Veröffentlichungvon den 19 Entführern. Im selben Interview bekannte er sich zu den Anschlägen auf dieUS-Botschaften in Nairobi und Daressalam, leugnete aber, mit dem Bombenanschlag auf dasWTC von 1993 und dem Anschlag auf die USS Cole vom 12. Oktober 2000 etwas zu tun zuhaben.

Am 13. Dezember 2001 wurde das sogenannte Geständnisvideo imamerikanischen Fernsehen gezeigt. Die Regierung erklärte, nachdem US-Truppen das Band imvorangegangenen Monat in Dschalalabad entdeckt hatten, habe sie es hinsichtlich seinerAuthentizität überprüft und schließlich verifiziert. Dabei gibt es widersprüchlicheBerichte darüber, wann das Video aufgenommen wurde.

Auf der Videoaufzeichnung,die eine schlechte Qualität aufweist, sieht man wie Bin Laden vor einigen Gästenbezüglich der Anschläge erklärt, er sei „von allen der Optimistischste gewesen". Aufgrundseiner Erfahrungen im Bauwesen habe er fest damit gerechnet

„dass der durchdas Flugbenzin ausgelöste Brand das Stahlskelett des Bauwerks zum Schmelzen und denBereich des Einschlags mit den darüberliegenden Stockwerken zum Einsturz bringen würde.Mehr hatten wir nicht erhofft.“

Der Autor Eric Laurent behauptet, dass das zubeobachtende Verhalten der Personen gegen einige Gebräuche verstoße: So werde dersaudische Gast auf völlig untypische Weise angesprochen. Als die Personen auf frommeZitate zurückgriffen, hätten sie die maßgeblichen Bücher Koran und Hadith streckenweisemiteinander verwechselt, was für einen Islamisten kaum vorstellbar sei. Und auch derAngriff der Amerikaner fände überhaupt keine Erwähnung.






Im Dokumentarfilm Loose Change wird darauf hingewiesen, dass, obwohl Bin Laden alsLinkshänder ausgewiesen ist, der Mann auf dem Videoband mit der rechten Hand schreibt undeinen goldenen Ring trägt, was nach islamischem Recht verboten sei.






Das deutsche TV-Magazin Monitor untersuchte das Video und kam aufgrundder Analyse eines Arabisten und eines Dolmetschers zum Schluss, dass die US-Regierung dieAussagen im Video falsch übersetzt und „teilweise manipuliert“ habe.

Das FBIlegt Bin Laden die Anschläge vom 11. September in ihrem offiziellen Steckbrief nicht zurLast.[5] Der Chef des Büros für öffentliche Angelegenheiten erklärte, es gäbe für dessenKomplizenschaft keine ausreichenden Beweise.




Hier der Link zumFilm:http://video.google.com/videoplay?docid=-1272980089639960023&q=loose+change+untertitel




Er dauert 1 Std. 20 min. und ich hab ihn geguckt, der Film istspitze und nicht UNSERIÖS!!!




Und das mit dem goldenen Ringstimmt wirklich schaut selbst:

Es ist den Männern und den Frauen verboten,goldene und silberne Gefäße zu benutzen. Es ist auch den Männern verboten, sich mit Seidezu bekleiden und den goldenen Ring zu tragen, während es den Frauen erlaubt ist. Es istaber den Männern erlaubt, mit bunten Streifen versehene Gewänder anzuziehen, solangediese Streifen nicht länger als vier Finger neben einander sind.

Quelle:

http://hadith.al-islam.com/bayan/Tree.asp?Lang=ger&ID=745



Ichbitte die Mods nicht das Topic zu schließen da dieser Film und das Thema sehr interessantsind.


melden
Anzeige

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 20:33
Hat in der Zwischenzeit einer den Film geguckt?


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 20:35
Habs grade versucht und bin elend an dem Link gescheitert... Hat net gefunzt...


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 20:50
Phil gib mal loose change dort ein und scroll runter da gibt's dann die Version mitdeutschem Untertitel bei mir hat's auch net geklappt aber nach dieser Methode schon


melden
vicaversa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 20:55
ja, hab das video vorher schonmal gesehen... is' nicht schlecht, sehr interessant!


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 20:56
Das FBI sucht Bin Laden auch nicht wegen dem 11/9 sondern wegen Afrika und denBotschaften da. !!!!!


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 20:57
@prom

Stimmt das wirklich oder war das nur spaß?


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 21:00
Link: www.fbi.gov (extern)

@der_neue
Schau selber nach !!! Im link kommst du zur Seite die bin laden beim FBIhat.

CAUTION

USAMA BIN LADEN IS WANTED IN CONNECTION WITH THE AUGUST 7,1998, BOMBINGS OF THE UNITED STATES EMBASSIES IN DAR ES SALAAM, TANZANIA, AND NAIROBI,KENYA. THESE ATTACKS KILLED OVER 200 PEOPLE. IN ADDITION, BIN LADEN IS A SUSPECT IN OTHERTERRORIST ATTACKS THROUGHOUT THE WORLD.


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 21:04
Das stimmt hab ich letztens erst im TV gesehen das er nicht wegen dem 11/9 gesucht wird.


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 21:26
Also das wusste ich noch nicht...


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

18.06.2006 um 21:37
Ich wusste es auch erst vor kurzem dachte auch er wird wegen dem 11.9. gesucht weil wegenund so.


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

19.06.2006 um 01:23
@JimboJoe

was wegen mir? :-)


melden

Loose Change II - Keine Verschwörung...

19.06.2006 um 08:59
Der Film ist wirklich krass schaut ihn euch bitte an der ist sehr gut gemacht worden.

(mit deutschem Untertitel)


melden
sütcüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

19.06.2006 um 10:59
wirklich sehr gut und auch sachlich aber man sagt ja-->
"wer die wahrheit sagt wirdaus jedem dorf gejagt"
von daher ist egal da es sowiso keiner glaubenwird,schlieslich past es den leuen nicht ins weltbild.


melden
whised
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

03.08.2006 um 09:27
Also habe diese Rezension gefunden:

Inzwischen gibt es eine fast nicht mehr zuüberblickbare Menge an Dokumentationen in Form von Büchern, Magazinen, Internetseiten undDokumentarfilmen zum Thema „11. September“. Viele dieser Arbeiten setzen sich mit denMotiven der angeblichen oder wirklichen Hintermänner auseinander, viele beleuchten dieregelrechte Ausschlachtung im propagandistischen Sinne durch die Bush – Regierung undihre Verbündeten und wieder andere nehmen die Vorgeschichte („wie konnte es so weitkommen?“) unter die Lupe

Recht dünn gesät sind hingegen die ernsthaftenVersuche, das vorhandene Material über den Anschlag bzw. die Anschläge selbstauszuwerten. Ein paar Internetseiten haben schon von Anfang an sich über dieoffensichtlichen „Löcher“ in der offiziellen Version lustig gemacht; nicht selten wurdedarauf hingewiesen, dass durch eben diese „Löcher ein Flugzeug passen würde“. Jedoch sindmit dem Laufe der Zeit immer mehr respektable Journalisten, Wissenschaftler und Politikerzu der Erkenntnis gekommen, dass da etwas nicht stimmt. Und zwar einiges.

Dem„Mainstream-“ TV-Konsumenten in den USA und in Deutschland nahezu unbekannt sind die,schon zu Massenbewegungen aufgelaufenen, Kritiker der „offiziellen Version“ der Vorgängedes 11. September; auf deren Seite haben sich inzwischen eine ganze ZahlKongressabgeordneter und Senatoren geschlagen.

Man stelle sich vor: Eineöffentliche Untersuchungskommission unter Beteiligung prominenter Politiker etablierterParteien, die der Regierung mehrere Verbrechen (Begünstigung von Kriminellen, Beseitigungvon Beweismaterial, Bedrohung von Augenzeugen und letztendlich Beihilfe zum Mord) zurLast legt…in Deutschland würde die komplette Presse quer durch das politische Spektrumgeradezu aufschreien, ja sich überschlagen. Und in den USA? Fehlanzeige. Dementsprechendkriegen wir auch nichts mit, es sei denn man kümmert sich selbst um Informationen.

Das Video „Loose Change“, inzwischen in der zweiten, überarbeiteten Auflageerhältlich, bietet dem Interessierten die Möglichkeit, anhand der Original-Aufnahmen ausden verschiedenen TV-Sendungen und vielen Hintergrundinformationen eine eigene Meinungüber das Geschehen zu bilden, das wohl jeder noch vor Augen hat. Doch halt: Vor Augen?Jeder? Was denn? Flugzeuge und einstürzende Gebäude; die gleichen Bilder immer wieder. 5oder 6 Sequenzen, die ständig wiederholt wurden; das richtig interessante Material wurdenur ein oder zweimal gesendet. Vielleicht ist es einfach Zeit, mal einen Schritt zurückzu gehen und das ganze nüchtern und sachlich zu betrachten. Es ist Zeit Fragen zustellen, wie z.B.:

hier kommt noch ein paar Punkte recht unrelevant.

Ausser dieser:

- Wenn wirklich das Flugzeug wie behauptet in das Pentagongeflogen ist, wo sind dann die Flügel abgeblieben bei dem vergleichsweise kleinen Loch inder Außenwand und warum stehen die Straßenlaternen auf allen Reporter-Videos von denLöscharbeiten noch, wenn sie doch von den Flügeln hätte umgemäht werden müssen, was dasPentagon in seinem Bericht verschweigt?

Was mich wundert ist nur das mein Onkelgenau in diesem Flieger gesessen hat und nun Tod ist. Ist doch ein gutes gegen Argumentoder?

http://www.neo-form.de/artikel/artikel.php?id=384


melden
eagleofair
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

03.08.2006 um 17:19
Link: video.google.de (extern)

hab das video auf englich zufällig gefunden und bin dann hier durch den hinweis vonSamaelCrowley bekommen habe und finde das muss nochmal unter die leute gebracht werdenund nicht vergessen werden und falls das video noch auf deutsch gefragt ist bzw mituntertitel dann hab ich den link hier:

http://video.google.de/videoplay?docid=-1272980089639960023&q=Loose+Change+German


euer

EOA


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

03.08.2006 um 17:20
Schon interessant das Spekulationen als Wahrheit verkauft werden ....


melden
eagleofair
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

03.08.2006 um 17:25
wieso spekulationen? es ist wahrheit das mit Cuba am anfang des videos hab ich vor 3-4jahren mal gelesen in einer zeitschrift das ich aus der USA bekam hatte mir ein freundmitgebracht all dies hat zusammenhänge zu vielen ereignissen die in USA schief gelaufensind und nicht erlaubt werden...

peace


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

03.08.2006 um 17:25
... noch interissanter ist es die Macher dieser "Wahrheit" mit der "Wahrheit" z.B einesErich Hufschmid zu durchleuchten, den man ja auch fleisig zitiert und da ein paar Dingeausen vorlässt.


melden
Anzeige
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loose Change II - Keine Verschwörung...

03.08.2006 um 17:27
@eagle

Es ist doch genauso wie mit der offiziellen Version. Zeugenaussagen undProtokolle sind kein Beweis ....

Ebenso die Videos liefern keine schlüssigeAussage ob es nun der Tatsache von Losse Change entspricht !!

Somit bleibt esfür mich Spekulation was das Video aussagen will.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden