Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Studiengebühren

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Gebühren, Studiengebühren
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 19:22
es geht mir nicht um den gewinn, sondern nur um einen arbeitsplatz.
was das geld angeht, hatte ich nie besondere ansprüche.
meine eltern konnten kein geld für meine bildung zurücklegen und so geht es nicht wenigen. ich hatte sowieso damit gerechnet, das studium selbst finanzieren zu müssen.

und mit welchem recht nimmt sich der staat geld vom steuerzahler, um es z.B für neue panzer und neue kampfflugzeuge zu verschwenden?


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 19:31
@ bx

>>und mit welchem recht nimmt sich der staat geld vom steuerzahler, um es z.B für neue panzer und neue kampfflugzeuge zu verschwenden?

darüber könnte man auch diskutieren,aber die tatsache daß der staat ne menge fehler macht ist ja nichts neues.

immerhin könnte er ja sagen,daß die waffen zum schutz des volkes sind und somit mit den steuern ein wert erkauft wurde,der an den steuerzahler zurückgeht.
in den zeiten der sowjetunion war ein möglicher krieg nicht von der hand zu weisen. nach ihrem niedergang habe ich selbst von einem ehemaligen nva-angehörigen erfahren daß ein konkretes datum und pläne für einen angriff vorlagen.
aber abgesehen davon,meinst du nicht,daß ein land in der lage sein sollte sich zu verteidigen ?

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 19:35
so sehe ich das auch der staat schütz mich damit

welcome in dallas town...


melden
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 19:41
aber welchen sinn hat eine aufstockung des waffenarsenals, wenn es schon zur verteidigung ausreicht? ich meinte nicht die zeit des kalten kriegs, sondern die gegenwart. aber das war nur ein beispiel, ich weiß dass es noch viel unsinnigere projekte gibt, die unsummen verschlingen.
zum eigentlichen thema: ich kann keine wirklichen argumente gegen den vorwurf des schmarotzertums mancher(vieler) studenten vorbringen.
der springende punkt ist doch aber die chancengleichheit, denn in diesem system kann jeder (fast) unabhängig von der finanziellen lage der eltern studieren, vorausgesetzt er besitzt die schulische qualifikation dazu.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 19:50
@korbendallas,taothustra

Bildung ist das einzige Kapital,was dieses Land zu bieten hat,da wir so gut wie keine Rohstoffe besitzen

!Ihr fragt doch nicht ernsthaft,welchen Nutzen ein Studienzugang für eine breite Bevölkerungsschicht hat,oder?Wenn doch,solltet ihr euch beide mit den Grundlagen der Wirtschaftswissenschaft beschäftigen.
Ausserdem ist es mir lieber,wenn meine Steuergelder für Studenten ausgegeben werden als für Panzer. Klar ist Verteidigung wichtig,aber die Bildung für das Volk noch wichtiger!

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 19:54
@ragnok ich glaube das volk hat genug bildung mit hauptschule ,realschule und abitur das mit der bildung ist doch nur ein vorwand um uns steuerzahler auszuquetschen

welcome in dallas town...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 20:19
@korbendallas

Das ist totaler Quark!Das Schulwissen ist Basiswissen.Ohne Hochschulen wären wir ein Entwicklungsland! Durch Forschung und Lehre sind erst Fortschritt möglich....oder woher glaubst du,kommt dein PC?Oder wäre das Internet entwickelt worden?

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Studiengebühren

11.02.2004 um 20:23
wenn wir nicht mehr in bildung invewstieren, als andere länder, werden wir von denen mit billigen arbeitskräften überschwemmt.... und hätten trotzdem mit den dann entstehenden billigprodukten auf dem weltmarkt keine chance gegen andere, weils die immer noch kostengüstiger machen... das heißt, wir müssen ware mit guter bis sehr guter qualität anbieten, um deutschland als wirtschaftsmacht zu etablieren und die position zu festigen... das geht aber nur mit sehr gut ausgebildeten arbeitskräften... und dafür reicht eben fast nie das abitur....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 20:28
klar und jeder der sich "berufen fühlt"soll studieren was da kann der staat gleich das geld zum fenster rausschmeißen wie gehabt alles was einen notenschnitt von 1.5 hat den sollte der staat auch fördern alles was drüber ist solls selbst bezahlen wird ja immer schöner sich auf staatskosten sich auszuruhn nee nee ohne mich die gebühren sind gerecht

welcome in dallas town...


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

11.02.2004 um 20:34
ach noch was was spricht dagegen das die angehenden studenten erst ne ausbildung machen dann 1- 2 jahre im beruf arbeiten (und sich das geld weglegen) um sich ihr studium sich selbstverdienen so haben sie auf jeden fall noch ein 2 tes standbein wenns mit dem studium net klappt alles andere sind nur faule ausreden um net arbeiten zu müssen und dem staat auszuschmarotzen

welcome in dallas town...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

12.02.2004 um 13:10
@korbendallas

Schmarotzen?Der Staat hat verdammt nochmal die PFLICHT für die Bildung seiner Bürger zu sorgen!

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

12.02.2004 um 13:48
macht er doch aber warum soll er sich von vielen möchtegern ?studenten ausnutzen lassen? wie gehabt erst ne ausbildung dann geld weglegen dann studieren dabei bricht sich kein student was ab.na klar das ist immer die selbe leier der staat hat für seine bürger zu sorgen der spruch kommt doch von denen die schmarotzen wollen wer des sagt der will net arbeiten und sich etwas geld zur seite legen.

welcome in dallas town...


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:09
klar alles in den arschgeblasen bekommen und nicht gewillt auch nur etwas dafür zu machen.und wie siehts mit der pflicht der eltern aus ihren kindern die bestmöglichste ausbildung zu geben?warum soll der staat jedesmal seine birne hinhalten wenn andere versagen nee nee bis ein kind studiert ist es meist 18 oder älter wenn die eltern nur 5 euro im monat was nicht viel ist jeden monat ihren kind zurseite gelegt hätten dann würde diese diskusion hier net stattfinden und das kann jede familie ob sie arm ist oder net.nee da wird das geld lieber anderweitig verprasst.der staat wirds schon richten schönes denken habet ihr

welcome in dallas town...


melden

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:17
wenn man 20 jahre lang jeden monat 5 € zurücklegt, kommt man am ende auf knapp über 3200 €, wenn ich mich nicht verrechnet hab.... und ich glaube nicht, dass das fürn studium reicht....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:22
dann mach mal deine rechnung mit dem zinses zins efekt

welcome in dallas town...


melden

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:22
ne...sind doch nur knapp unter 2000 €..... mir kam der betrag schon etwas hoch vor.... ich bin einfach mal von 4 % zinsen ausgegangen... aber da is auch mehr der wunsch der vater des gedanken ;)


und bei 10 € monatlich sinds über3800 €... und 10 euro im monat sind schon ganz schön viel

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:30
10 euro im monat für das wohlergehen seines kindes sind viel?..............

welcome in dallas town...


melden

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:34
nein natürlich nicht.... aber für ärmere familien, um dies hier ja hgeht, is das schon ne ganz menge....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:44
kann ich nicht nachvollziehen selbst die können 10 euro im monaten sparen........

welcome in dallas town...


melden
Anzeige

Studiengebühren

12.02.2004 um 14:50
naja... das sind immerhin 120 € im jahr.... und ich denke schon, dass das für einige familien sehr viel geld ist....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bibelfälschungen464 Beiträge