Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die U.S.A und ihre Schulden

135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Schulden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 03:20
hm die schulden der usa sind im gegensatz zu den deutschen aber nicht egal.
die usa haben eine negative handels bilanz... das heißt den usa geht es nur noch gut weil andere länder geld in die börsen der usa pumpen...


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 07:50
allein der irak krieg 3 billionen dollar,


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 10:51
sicher billionen und nicht milliarden?

englisch, billions = deutsch, milliarden!


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 10:59
@hanif
du glaubst doch nicht ernsthaft das so ein krieg wie der irak krieg nur 3 milliarden kostet und gekostet hat?


1x zitiertmelden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 11:33
Hanif hat schon viel durcheinander gebracht.

Die genauen Kosten kennt man nicht.
Aber die Spekulationen liegen um 2 Milliarden Dollar PRO Woche.

Ist zwar nen Haufen Geld was der Krieg kostet, jedoch bringt dieser Krieg auch enorme Vorteile.
Man kurbelt indirekt die Wirtschaft, da die Waffen und Munition ja auch hergestellt werden müssen.
Und wenn man es dann endlich schafft das Land zu besetzen, werden erstmal die Rohstoffe geplündert.
Und noch ein erheblicher vorteil eines Krieges ist, wenn es der Bevölkerung schlecht geht, hat man eine perfekte Ausrede.
In diesen Fall sind es die bösen Terroristen, die wenn man sie nicht bekämpfen würde, jeden umbringen würden.

Also so ein Krieg lohnt sich schon, was sind da schon 2 Milliarden pro Woche.
Die FED pumpt 200 Milliarden in die Märkte, dafür könnte die USA 2 Jahre Krieg spielen.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 15:00
Zitat von mythmyth schrieb:du glaubst doch nicht ernsthaft das so ein krieg wie der irak krieg nur 3 milliarden kostet und gekostet hat?
kann ich nicht beurteilen, aber auf dem schuldenticker waren billions, da schrieb einer von billionen, was allerdings milliarden sein dürften, deswegen dachte ich auch hier hat sich vielleicht einer geirrt.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 15:15
ne es sind schon locker 2 Milliarden pro woche wie drekio schrieb.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 15:18
Für Präsident Bush, der als Verfechter einer freiheitsorientierten Außenpolitik angetreten war, bietet die Tibet-Krise eine Lektion in Realpolitik. "Die Bush-Regierung ist sehr, sehr zurückhaltend, wenn es im Umgang mit China um die Menschenrechte geht", beobachtet der frühere US-Spitzendiplomat John Tkacik, der nun für die konservative Heritage-Stiftung in Washington arbeitet. Seine Erklärung: China ist eine unverzichtbare Größe in der Nordkorea-Politik der Bush-Regierung. Anders als Washington pflegt Peking enge Kontakte mit der Führung in Pjöngjang, deren Atomambitionen von den USA als brandgefährlich eingestuft werden. Ohne Chinas Vermittlung kommen die USA in Nordkorea nicht weiter.







Abhängigkeit von China
Menschenrechtsfragen treten also zurück. "Wenn Nordkoreas Atomwaffen die oberste Priorität haben, dann wird dem alles andere untergeordnet, und genau dies scheint im Moment zu passieren", resümiert Tkacik. Die Abhängigkeit von China auf diplomatischem Parkett schränkt die Handlungsmöglichkeiten der USA in der Tibet-Krise ein. Die Volksrepublik hat etwa mit ihrer Mitgliedschaft als Veto-Macht im UN-Sicherheitsrat einen kraftvollen Machthebel. Dort könnte China einige Kernanliegen in Bushs Außenpolitik durch sein Veto stoppen: UN-Sanktionen gegen den Iran, die diplomatische Ächtung des Sudans wegen der Gewalt in Darfur, die Isolierung der Militärjunta in Birma.


USA leben auf Pump
Nichts illustriert die Machtverschiebung der vergangenen Jahre im Verhältnis zwischen China und den USA besser als die Zahlen zum Handelsaustausch. Die kapitalistische Supermacht USA hängt inzwischen am wirtschaftlichen Tropf der kommunistischen Volksrepublik. 2007 erreichte das Defizit der USA im beidseitigen Handelsaustausch mit 256 Milliarden Dollar einen neuen Rekordwert, zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Seit Jahren leben die USA auf Pump, China stützt die US-Konjunktur mit Geld und versorgt US-Verbraucher mit billigen Konsumwaren. Chinas Devisenreserven, nach Pekinger Angaben 1,5 Billionen Dollar, sind die größten der Welt.


Handlungsfreiheit durch Irakkrieg eingeschränkt
Die Handlungsmöglichkeiten sind für Präsident Bush noch zusätzlich durch die immensen Kosten des Irakkriegs eingeschränkt. Allein die USA müssen Ausgaben von mindestens drei Billionen Dollar verkraften. Ein selbständiges Handeln gegen den mächtigen Wirtschaftspartner" China ist dadurch nur in einem sehr eng gesteckten Rahmen möglich. Schroffe Konfrontationen unterlässt die Bush-Regierung gleich komplett sein.


Kosten des Krieges 6.000.000.000.000 Dollar für den Einsatz im Irak


Menschenrechtsverletzungen ignoriert
Das schafft Abhängigkeiten, die sich möglicherweise auch in konkreten politischen Entscheidungen der USA widerspiegeln. Der Asien-Direktor von amnesty international in Washington, T. Kumar, weist auf eine "Peinlichkeit für Bush" hin: Wenige Tage vor der Tibet-Krise hatte die US-Regierung die Volksrepublik vergangene Woche von ihrer "schwarzen Liste" der schlimmsten Menschenrechtsverletzer gestrichen, obwohl sie ihr in einem Bericht weiterhin schwere Verstöße gegen die Grundrechte anlastete. Also doch eine Art von Kotau, findet Kumar: "In der Politik der USA spiegelt sich nicht einmal annähernd die Schwere der Menschenrechtsverletzungen wider, die sie selbst dokumentiert."


Kritik an Bush wird laut
In den USA werden die Forderungen an Bush lauter, den rhetorischen Verurteilungen Chinas konkrete Schritte folgen zu lassen - etwa durch die Absage seiner Reise zu den Olympischen Spielen in Peking. Die Forderung ist auch unter Angeordneten seiner eigenen Republikanischen Partei im Kongress populär. Dort wird an einem Gesetzentwurf gearbeitet, der die Reise von US-Politikern zu den Spielen nach Peking auf Staatskosten verbieten soll. Sollte Bush trotzdem anreisen wollen, müsste er seinen Flug selber zahlen.

Stand heute bei T-online-Nachrichten,jetzt weiß man wer der Geldgeber der USA ist.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 15:29
die usa haben sich doch nie für menschenrechte interessiert:

in den 2. weltkrieg wären sie denk ich nicht eingetreten, hätte japan sie nicht angegriffen und die deutschen keine schiffe versenkt.

die usa waren doch selbst rassistisch -> rassentrennung bis in die 60er jahre

sie haben diktatoren unterstützt aus wirtschaftlichem interesse, zb. zu erst der schah im iran, später saddam hussein um krieg zu führen gegen das land mit denen sie zuvor befreundet waren.

ich bin kein freund des kommunismus, aber ich denke nicht dass die usa jemals einen krieg geführt haben mit ernstgemeintem interesse am wohl der menschen.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 15:57
Das ist ja wohl mittlerweile auch dem Dümmsten klar das die USA nur Krieg führt um ihre eigenen Interessen durchzusetzen.Menschenliebe ist das bestimmt nicht was sie handeln läßt.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 17:42
hm die schulden der usa sind im gegensatz zu den deutschen aber nicht egal.
die usa haben eine negative handels bilanz..
-------------------

Äh das heißt das man mehr importiert als Exportiert.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 17:46
2 Billionen Schulden
--------------------------------------


Wow, dann wäre im Durchschnitt jeder wohl mit ca 7000 Dollern verschuldet.


wirklich beeindruckend


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

18.03.2008 um 17:48
Das ist ja wohl mittlerweile auch dem Dümmsten klar das die USA nur Krieg führt um ihre eigenen Interessen durchzusetzen.Menschenliebe ist das bestimmt nicht was sie handeln läßt.
----------


na nenn mir mal Länder die aus Menschenliebe handeln.?


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

19.03.2008 um 05:20
ja das heißt das sie mehr importieren als exportieren.

ohne kapital zuflüße aus dem ausland wären die usa schon pleite.

sobald die saudis genug von fallenden dollar kursen haben, umschichten auf euro und auch ihr öl anfangen in euro zu verkaufen ist der dollar tod. und mit ihm die us wirtschaft.

aber die erledigt sich grade selbst... bear stearns wird nicht die letzte investment bank gewesen sein...


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

19.03.2008 um 18:04
ohne kapital zuflüße aus dem ausland wären die usa schon pleite
---------------------------------------

Nein, die USA haben immer noch ein riesiege Bruttoinlandsprodukt, um ihrem Dollar einen Gegenwert zu bemessen.

ich gehe mal daovn aus das du mit Kapital Geld meinst.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

20.03.2008 um 01:17
ja... natürlich ham sie den... die us börse liefert den zum gröten teil.... de industrie macht in den usa nur ca 20% aus.

die us wirtschaft ist schwach, und das nciht nur seit dem banken crash... gm könnte sogar pleite gehen, steigende zinsen bei den neuen schulden und weiteres absinken des marktanteils...

die us wirtschaft bassiert auf pump und nicht auf industrie...


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

20.03.2008 um 01:35
dasselbe thema in verbindung mit dem steigenden silberpreis hatten wir heute auch und es könnte sein, wenn 2010 der silberdinar von den arabern eingeführt wird,...daß es dann zuende sein wird mit stars and stripes and glory..

http://www.muenzauktion.info/forum/show_id.php?forum=Muenzauktion&id=34141


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

20.03.2008 um 04:01
silber dinar... klingt nett... aber wie kommen die araber ausm dollar raus?
und was sagt china dazu, oder russland? beide länder würden durch eine massive abwertung des dollars milliarden verlieren


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

20.03.2008 um 07:36
Die einfachste möglichkeit wäre, man behauptet sie haben Massenvernichtungswaffen und Osama ist da, also führt man mal schnell ein Krieg.


melden

Die U.S.A und ihre Schulden

20.03.2008 um 10:02
Zitat von montecristomontecristo schrieb:2 Billionen Schulden
Die Staatsverschuldung der USA liegt mittlerweile über 9 Billionen Dollar.
Dazu kommt noch die problematische negative Sparquote der Amerikaner. Das komplette Land lebt nur noch auf Pump und ist in totaler Abhängigkeit von China


melden