Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

96 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissenschaft, Wasser, Gefahr ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:21
@mystery90

Ich war auf der Seite und für mich ist sie 1. unseriös und 2. klingt das da ganz und gar nicht plausibel für mich. Denk auch mal selber nach. Und nimm nicht nur das auf, was dir diese Verschwörungsseiten auftischen.


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:23
@Crusi
was haben sie davon zu sagen fluorid sei giftig usw?

ich verwende seit 3 wochen fluoridfreie zahncreme und ich muss sagen, meine zähne danken es


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:26
@mystery90
so schnell sieht man das schon?



Ich warte immer noch auf ne antwort betreffend meine Fragen


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:29
Zitat von mystery90mystery90 schrieb:ein arzt dazu gefragt dass er von fluoridhalten salz dringend abrät
Weißt du, warum er dir das rät?
Da du sonst zuviel davon aufnimmst, denn wir benutzen eine Vielzahl von Lebensmitteln, zu denen NaF zugesetzt worden ist.
Ist klar, wenn du an einem einzigen Tag Zahnpasta 2-3x am Tag benutzt, mit flouridhaltigem Speisesalz würzt (davon kannst du einige Gramm unbewusst oder bewusst zu dir nehmen) und dann noch Obst isst, was diesen Stoff beinhaltet.

Die Produzenten können doch nicht wissen, dass du all diese Produkte gleichzeitig nutzt.
Dann musst du eben weniger NaF haltige Dinge zu dir nehmen. Das ist aber nicht nur bei diesem Stoff so. Du sollst auch nicht zu viele Tomaten essen, da die Blausäure in höherem Maße toxisch ist!

Die DOSIS ...wie oft denn noch...


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:31
@Crusi
ja die dosis, aber ich versuch sogut wie möglichst das ganz zu vermeiden, ohne fluorid zahnpasta und salz ohne fluorid. das reicht um die dosis richtig niedrig zu halten


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:34
@mystery90

Ja wenn es so klappt, ist es doch positiv.
Dennoch bleibt unser Trinkwasser qualitativ herausragend beanstandungslos.


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:37
@Crusi
naja du hast deins analysiert ich nicht..aber soviel geld will ich auch nicht ausgeben um das dann analysieren zu können


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:38
Zitat von mystery90mystery90 schrieb:beweisen, und das obwohl Regierungen im Westen – wie kürzlich in Großbritannien – Pläne ausarbeiten die Massenmedikation der Bevölkerung gegen ihren Willen mit diesem tödlichen Gift vorzunehmen
@mystery90
Kannst du meine Fragen hierzu beantworten oder willst du nur rumtrollen?


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:39
@HF
genau kann ichs nicht sagen warum die das vorhaben, aber fluorid macht ja dumm, um die bevölkerung zu verdümmen würd ich mal sagen


1x zitiertmelden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:39
@mystery90

Das zu analysieren ist nicht so kompliziert und teuer, wenn du ein Labor zu Verfügung hast.


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:39
@HF
ach und natriumfluorid soll den freien willen des menschen langsam aber sicher ausschalten


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:39
@Crusi
ja wenn


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:40
Rotwein aus der Leitung wäre besser.


1x zitiertmelden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:43
@Katori
Zitat von KatoriKatori schrieb:So sieht das aus @mystery90 solange man keine kritische Dosis von sonstwas einnimmt, passiert herzlich wenig.
Die Konzentration macht zwar ein Gift zum Gift, aber ob ein Gift aber im Körper zerstörend wirkt hängt von der Entgiftungsfähigkeit des Körpers ab und der Dauer der Einwirkung und nicht von der jeweils zugeführten Dosis.

Allgemein gilt, dass nicht die akute Giftmenge entscheidend ist, sondern die Ansammlung von Giften über einen längeren Zeitraum, wenn Gifte nicht entsorgt werden und in der Leber, den Knochen oder im Fettgewebe gespeichert werden. Da kann man von tickenden Zeitbomben sprechen.


1x zitiertmelden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:44
@mitras
das is das was ich meine bei den fluoriden


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:44
@mystery90

Der Stoff kann Personen nicht "verdummen", da er nicht gezielt das neuronale Zentrum für kognitives Denken angreift. Er zerfällt oder reagiert einfach nur und die sich evtl. bildenden Fluor-Radikale schädigen alle Körperzellen - nicht nur das Hirn. Das aber auch nur, wenn du über längere Zeit sehr hohe und bedenkliche Dosis zu dir genommen hast.

Du wirst eher Krebs bekommen, als das du verblödest. Und das zieht eher hohe Kosten für die Fluorid einsetzenden Regierungen nach sich.


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:45
Zitat von mitrasmitras schrieb:Allgemein gilt, dass nicht die akute Giftmenge entscheidend ist, sondern die Ansammlung von Giften über einen längeren Zeitraum, wenn Gifte nicht entsorgt werden und in der Leber, den Knochen oder im Fettgewebe gespeichert werden. Da kann man von tickenden Zeitbomben sprechen.
Erzähl das bitte mal einem der von nem Inland Taipan gebissen worden ist.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:48
Zitat von mystery90mystery90 schrieb:genau kann ichs nicht sagen warum die das vorhaben, aber fluorid macht ja dumm, um die bevölkerung zu verdümmen würd ich mal sagen
Während hier User reihenweise deine wilden Thesen mit fachlichen Argumenten widerlegen, kommst du mit so schwammigen wischiwaschischeiß?
DU bist die Person, die hier hinter jedem Lebensmittel ne Verschwörung vermutet. Wo bleibt denn da die kritische Haltung, so was mal zu hinterfragen?
Da wird die hirnrissigste Seite im Netz gesucht und dann wird gecopypastet...
Wo jede nur halbstaatliche Organisation sofort des Massenmordes usw bezichtigt wird, wird auf der anderen Seite der größte Blödsinn willfährig geglaubt....
Soviel zu den Schafen.

Nebenbei sind Wasserversorger nicht staatlich, die hätten kein Interesse an so nem Quatsch


melden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:53
@mystery90
Ich bin wirklich nicht gut informiert, aber wird hierzulande nicht einfach Chlor dem Wasser zugesetzt um Keime abzutöten, wenn überhaupt?

Von den USA ist bekannt, dass sie Fluor dem Wasser zusetzen, von daher stammt auch die zugehörige VT.

@Katori
Wo bitte ist da ein Zusammenhang zwischen dem akut wirkendem Nervengift einer australischen Klapperschlange und Überdosen von Jod und Fluor, also radikalen Elementen, die im Körper nur in Spuren vorhanden sein sollten und diesem über einen längeren Zeitraum in kleinen Dosen zugeführt werden? Was in unseren Körpern sich alles so ansammelt und uns schwächt und ggf. krank macht, das wissen wir doch gar nicht.


1x zitiertmelden

Trinkwasser: Medikamente aus der Leitung?

12.10.2010 um 22:56
@mitras
ich bin letzt endlich vermehrt auf bio umgestiegen, heißt fluoridfreie zahncreme und salz ~ und mein wasser trink ich nich aus derl eitung sondern von hochwertigen quellwasser wie die st leonhardt


melden