Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Japan= Deutsches Reich?

107 Beiträge, Schlüsselwörter: Japan, Deutsches Reich

Japan= Deutsches Reich?

14.10.2004 um 20:10
@Thao

"mit sicherheit, wahrscheinlich sogar ein ossi"

Oh Mann langsam verscherzt du es dir mit mir aber gewaltig.
Mit Sicherheit Deutscher und vieleicht sogar noch schlimmer: ein Ossi?
Was soll das? Willst du dich als Bayer etwas ueber eine andere
Bevoelkerungsgruppe hervorheben?

I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden
Anzeige

Japan= Deutsches Reich?

14.10.2004 um 20:19
Tsunetomo Yamamoto

Hagakure

Kapitel Eins, erster Satz:

Erkenne die Bedeutung von Bushido

Ich habe herausgefunden: Bushido, der Weg des Kriegers, liegt im Sterben.
Wird man mit zwei Alternativen konfrontiert, Leben und Tod, so soll man ohne Zögern den Tod wählen. Daran ist nichts Schweres; man muß nur fest entschlossen sein Ziel verfolgen.


Nicht überraschend das dieses Buch an die SS ausgegeben wurde. Das Hagakure ist die Anleitung zur kompletten Unterwerfung des eigenen Willens und der eigenen Person an einen Führer.

Damit steht das Hagakure übrigens den Thesen des Satanisten Crowley und des Massakeranstifters Manson, welche auf Dich wohl prägenden Einfluß hatten, völlig entgegen.

Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)


melden

Japan= Deutsches Reich?

15.10.2004 um 16:33
hmm, hier stimmen aber ein paar Sachen nicht.
Kurzer historischer Ausflug:

1.) Japan hat in WW1 gegen Dland gekämpft.

2.) Japan trat 1939 (glaube ich) dem Antikommitern-Pakt bei,
es gab also die antikommunistischen Achse Berlin-Rom-Tokio
Das war natürlich aus sicht der deutschen Rassenpolitk ein reines Zweckbündnis.

3.) Manchmal wird der Anfang des WW2 schon auf 1937 datiert,
dem Einmarsch der Japaner in China. Im verlaufe des Krieges
gegen China hat Japan riesige Gebiete erobert, fast die ganze Küste war
von Japan besetzt. Allerdings war das ein anderer Krieg als
man ihn sich hier so vorstellt. Oftmals gab es auch gar keine
Kampfhandlungen. Es entwickelte sich mehr ein Partisanenkampf
daraus. China war damals tief gespalten zwischen Kommunisten
und Nationalisten.

4.) Amerika hat 1941 alle japanischen Devisen in den USA ich sag mal
"beschlagnahmt". Natürlich hat Japan eine aggressive Politik verfolgt
und ich will nicht sagen, dass die USA Japan in den Krieg getrieben
hat, aber mit dieser Aktion gab es für Japan nur noch die Flucht nach
vorne.

5.) Nimmt man den 1941 als Kriegseintritt Japans an, dann
dauerte der japanische Vormarsch nur - im Gegensatz zu DLand -
wenige Monate. Seit der Schlacht von Midway (Sommer 1941) konnten die Japaner
keine größeren Offensiven mehr starten. Insgesamt hat Japan viel
größere Landflächen als das Nazireich kontrolliert (Korea, weite Teile
Chinas, Thailand, Burma, Philippinen, Indonesien, Borneo, etc), allerdings
waren das natürlich alles Kolonien und sehr einfach zu besetzen. DLand
musste gegen Großmächten kämpfen, Japan eigentlich "nur" gegen USA (allerdings
meinte Admiral Yamamoto, der den Angriff auf Pearl Harbor leitete zum Kriegseintritt
Amerikas: "Wir haben einen schlafenden Riesen geweckt."). Auch die Briten
haben im Krieg im Pazifik kaum eine Rolle gespielt, außer dass sie
Indien verteidigt haben.

6.) Direkte Folge des Angriffs Japans auf Pearl Harbor war die Kriegserklärung
des Nazireiches an Amerika. Aus militärischer sicht völlig überflüssig/kontraproduktiv,
diese Kriegserklräung, wobei man davon ausgehen muss, dass Amerika eher früher als
später den Nazis sowieso den Krieg erklärt hätte. Auf der anderen Seite erhofften sich die Deutschen,
dass die Japaner Russland angreifen (zu diesem Zeitpunkt ist die deutsche
Offensive vor Moskau durch "General Winter" gestoppt worden).

7.) Es stimmt, dass die Japan nicht kapitulieren wollten, obowhl sie eigentlich
schon 1944 komplett isoliert waren und keinen nennenswerten widerstand mehr leisten
konnten (Flotte war längst vernichtet). Der Atombombenabwurf hatte aber wohl eher
politische Gründe, da man den Russen - mit denen es in Europa schon erste Probleme nach
der Kapitulation des Deutschen Reiches gegeben hatte - zeigen wollte, wer hier
Herr im Haus ist, nach dem Motto: "Sieh her Ivan, wir haben einzigartige Waffe,
legt ech lieber nicht mit uns an."
Die Aussage
"wenn die amis keine atombombe gehabt hätten,hätten sie vielleicht sogar den krieg gewonnen"
ist totaler Humbug, denn wie gesagt, lag Japan schon am Boden als die abgeworfen wurde.
Auch davon unabhängig hatten die Japaner nie eine reele Chance, den Krieg zu gewinnen -
im Gegensatz zu Deutschland.

Everybody makes mistakes. I remember my last mistake. 1978, but, hey, that's a long
time ago and I didn't need the money - only the action...
Fucking up is historically the first and best way to learn. For example, Nixon fucked up
by being born. He recently understood the error of his ways and died. See?


melden

Japan= Deutsches Reich?

15.10.2004 um 16:46
@core

Danke für den Beitrag! Genauso war es. Und es ist gut das es dem Forum präsentiert wurde.
In einem Punkt sind sich Deutschland und Japan im 2. Weltkrieg ähnlich:

Der rücksichtslose Mißbrauch und die Umwertung alter Traditionen - hier der preußischen, dort des "Bushido". Und Massenmorde und Brutalisierung des Militär sind ebenfalls Teil dieser Gemeinsamkeit.

Auch die Japaner suchten nach Möglichkeiten das Zivil der Gegner durch Giftgas und biologische Kampfmittel zu töten.

Die Arbeitsergebnisse dieser Spezialisten (aberhunderte Chinesen wurden in den Versuchsreihen ermordet!)
wurden nach der Kapitulation, ähnlich den deutschen Spezialisten (Operation "paperclip") nach den USA gebracht, wo sie ihre Forschungen
auf Weiterverwendung untersucht wurden.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
aznsoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

15.10.2004 um 17:32
@core


zu Punkt 6.

Auch wenn die Kriegserklärung gegen die Amis letztlichendlich Kontraproduktiv war, mussten die Nazis so handeln aufgrund des Bündnisssystems mit
den Japaner und auch den Faschichsten, aus Italien!!!


Die andere Sache ist, wie du schon in deinem Beitrag richtig sagstest,
dass es nur eine Frage der Zeit war, wann die USA ins Kriegsgeschehen
eingetreten wäre....

Aber die Hoffnung der Nazis eines Angriffs der Japaner auf die Russen
ist alles andere als realistisch...
Die Japaner hatten zur der Zeit große Teile der Ostküste von China besetzt,
aber hatten es mit den obengenannten zwei Parteien zu tun, die
sie in einer Guerrilla Krieg verwickelt hatten....

Eine Angriff auf Russland wäre nur dann Machtbar gewesen, wenn
sie fast ganz China(was eigentlich Unmöglich ist) besetzt und kontrolliert hätten und sie darauf hin eine Logistische Sicherung des Angriff auf Russland vorbreitet hätten.
Aber genau in der Logistik war das Problem, man konnte nicht einfach
100tausende von Soldaten durch China maschieren lassen, um
sie anschliessend auf einer ebenfalls nicht minder kleines Land
auf die Sowjets treffen zu lassen.....





Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren.
Paul Valéry


melden
psyclone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

15.10.2004 um 17:35
"mit sicherheit, wahrscheinlich sogar ein ossi....."

grml.... ich bins zwar nich, doch sollte das nicht schon längst vergangenheit sein?

egal hat nichts mit dem thema zu tuen :)

=[maybe on earth, maybe in the future...]=


melden

Japan= Deutsches Reich?

16.10.2004 um 13:40
@aznsoul

>>Auch wenn die Kriegserklärung gegen die Amis letztlichendlich Kontraproduktiv war, mussten die Nazis so handeln aufgrund des Bündnisssystems mit den Japaner und auch den Faschichsten, aus Italien!!!<<

Naja, das stimmt so nicht. Es gab kein militärisches Bündnis zwischen dem Deutschen Reich und Japan! Der Antikommintern-Pakt war ein rein ideologischer Zusammenschluss ohne militärische Spitze. Es gab weder militärische Offensiv- noch Defensivabkommen zwischen DLand und Japan.

Was du zum hypothetischen Kriegseintritt Japans gegen Russland gesagt hast ist aber vollkommen richtig - da war wohl in Deutschland eher die Hoffnung der Vater des Gedankens.

Everybody makes mistakes. I remember my last mistake. 1978, but, hey, that's a long
time ago and I didn't need the money - only the action...
Fucking up is historically the first and best way to learn. For example, Nixon fucked up
by being born. He recently understood the error of his ways and died. See?


melden
coyote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

16.10.2004 um 20:25
Tsunetomo Yamamoto

Hagakure

Kapitel Eins, erster Satz:

Erkenne die Bedeutung von Bushido

Ich habe herausgefunden: Bushido, der Weg des Kriegers, liegt im Sterben.
Wird man mit zwei Alternativen konfrontiert, Leben und Tod, so soll man ohne Zögern den Tod wählen. Daran ist nichts Schweres; man muß nur fest entschlossen sein Ziel verfolgen.


Den Abendländern sind solche Phänomene wie "Kamikaze" ja "total Unverständlich" und "Befremdlich". Aktueller könnten diese Zeilen des Japaners Yamamoto (der selbst zum Krieger/Samuraistand gehörte und desweiteren auch Dichter und Möch war) aber kaum sein. Ich erinnere mich sehr gut wie ein deutscher Intellektueller in seiner Einschätzung des 11. September 2001 meinte das der Westen und der Islam von-Grund-auf unterschiedlich seien, besonders in hinsicht der Bedeutung des Todes für den Menschen.

"Hans-Georg Gadamer sieht jedoch fundamentale Schwierigkeiten mit dem Islam in einer globalisierten Welt. Er habe sich schon lange überlegt, führt er in einem Interview mit der Welt aus, wie man eine vernünftige Zukunft bauen könne und sei zu dem Schluss gekommen, "dass es mit allem geht, nur nicht mit der arabischen Religion". Einen Grund sieht er darin, dass dort die Grundlage dessen, was der Tod bedeute, anders interpretiert werde als bei uns. Es gebe dort etwas, "das gar nicht oder nur mit Mühe mit uns vergleichbar ist". Und obwohl es ihm angesichts der Anschläge "unheimlich" geworden sei, sieht Gadamer nur eine Möglichkeit: Immer wieder neu - im Kleinen - anfangen, brauche es doch eine Zuversicht, ohne die das Leben schwer sei."


Was die neuste japanische Geschichte betrifft, besonders die Imperiale Politik seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs, muß schon sehr genau hingesehen werden wenn man sich zumindest über einige äußere Motive des japanischen Vormarschs im Klaren sein will.

Japan wurde der "zivilisierten Welt" erst um das Jahr 1850 "geöffnet". Wie damals (und Heute wieder) üblich mit der berüchtigten "Kanonenbootpolitik". Als erstes verschafften sich, mit einer massiven militärischen Drohgebärde, die USA "zutritt".

Japan reagierte aber sehr besonnen und ließ die "weissen Teufel" erst einmal gewähren. Schnell aber versuchten die Japaner sich die Technik des Westens, in der sie klarerweise die ausschlaggebende Machtstütze der europäischen Nationen sahen, selbst anzueignen.

Die Meiji-Restauration (1868-1912) versetzte Japan in relativ kurzer Zeit in die Lage auf einer Augenhöhe mit den europäischen Imperialistenstaaten zu stehen.

"Der Tenno sandte eine Kommission in die Welt, um die wirtschaftliche Organisation und politische Institutionen in anderen Ländern studieren zu lassen. Das deutsche Kaiserreich schien am besten zu den Verhältnissen in Japan zu passen und wurde zum Vorbild für die Regierung ausgewählt. Beim Aufbau einer eigenen Armee orientierten sich die Japaner zunächst an Frankreich, nach der Niederlage im Krieg gegen Deutschland 1870 orientierten sie sich um und bildeten ihre Armee nach dem Vorbild der preussischen. Das Schulsystem wurde von England übernommen. Zweifellos war es für Japan ein grosser Vorteil, dass es nie einer Kolonialherrschaft unterworfen war. So war es in der Lage, frei zu entscheiden, welche Formen der Organisation, welche Institutionen es übernehmen wollte. Es holte Fachleute aus dem Westen als Berater ins Land und bot ihnen fürstliche Entlohnung. [...] Der Leitgedanke für die Auseinandersetzung mit dem Westen wurde in dem Slogan "wakon-yôsai" (japanischer Geist und westliches Genie) zum Ausdruck gebracht."

Dabei ist schon auffällig das sich die Japaner besonders gerne möglichst am DEUTSCHEN VORBILB orientierten. Vielleicht ist das garnicht so verwunderlich wenn wir das Schicksal beider Völker und Reiche im ausgehenden 19. Jahrhundert vor Augen führen. Deutschland hinkte in der "Nation-Werdung" den großen Mächten des europäischen Imerialismus und Kolonialismus um Jahrhunderte nach (schon im 15. Jahrhundert hatten Frankreich und England eine staatliche Einheit errichtet). Erst mit der bismarckschen Reichsgründung 1871 befreiten sich die Deutschen vom provenzialischen. Wenn hierbei von Deutschland gesprochen wird so ist eigentlich PREUßEN gemein. Die Deutschen erkannten dann schließlich auch als erste das Neue-Japan als Kulturstaat an. Aber eine Vertiefung der, besonders geistigen, Beziehungen konnte noch bis kurz vor dem Ersten Weltkrieg nicht erreicht werden (weshalb sich Japan praktischerweise auf die Seite der Entende schlug und die Gelegenheit dazu nutzte Deutschland seiner chinesischen Kolonien zu beerben). Schuld daran war zum einen wohl auch die Tagespolitik aber dann auch der Wahn des Eurozentrismus; der sich nur allzu schnell in rassistischen Feindbildern manifestierte.

""Der Privatdozent der Zoologie an der Universität München, Dr. Franz Doflein, der damals in Japan weilte, schrieb in seinem Buch "Ostasienfahrt" 1906: "Durch seinen Sieg [gegen Russland] hat Japan bewiesen, dass es auch ein Kulturstaat ist. Der Grundzug der modernen Kultur ist Organisation. Gute Organisation kann nur am Sieg erkannt werden. So haben die Japaner, so hat Preussen und Deutschland bewiesen, dass sie nicht nur eine alte Kultur besitzen, sondern auch am Ausbau der neuen teilnehmen können." Nicht alle Deutschen sahen den japanischen Erfolg so enthusiastisch. So kam es zwischendurch denn auch zu einer ernsten Verstimmung zwischen Deutschland und Japan, als der deutsche Kaiser einmal etwas vorlaut von der "gelben Gefahr" sprach."

Beide Länder, Japan und Preußen, waren autokratisch-aristokratische Ständestaaten. In beiden Ländern galt der Kriegerstand als größte Stütze des Staates. Und in beiden Ländern entwickelte sich durch die herausragende Rolle des Krieges bzw. Kriegers in Staat und Gesellschaft eine spezifisch spirituelle Beziehung zum Tode.

Ernst von Salomon erklärte sich, als Preuße, zu dieser Frage einmal so:

"...das Preußentum als Philosophie, als philosophische Haltung, hat ein sehr nahes Verhältnis zum Tod. Die Preußen waren das einzige Volk - wenn man von den Preußen als Volk reden kann -, das dieses Verhältnis zum Tod hat. Ich erinnere an Clemençeau, der einmal in einem Gespräch mit seinem Sekretär in seinen Garten zeigte und dabei von den Preußen sprach - er verwendete den Begriff "le prussien", auch wenn er die Deutschen insgesamt damit meinte: "Jedes Volk liebt das Leben, aber die Preußen, das ist gefährlich, das ist ein Volk, das liebt den Tod." Dann zeigte er ihm allerdings aus seiner Züchtung eine schwarze Rose und sagte: "Ist das nicht schön? - Schön wie der Tod."


melden

Japan= Deutsches Reich?

16.10.2004 um 20:35
@aznsoul

<<"Auch wenn die Kriegserklärung gegen die Amis letztlichendlich Kontraproduktiv war, mussten die Nazis so handeln aufgrund des Bündnisssystems mit
den Japaner und auch den Faschichsten, aus Italien!!! ">>

Das Bündnissystem Deutschland-Italien-Japan existierte nur auf dem Papier und war nicht mal das Papier wert auf dem es stand.

Als Hitler Frankreich angriff wurde Italien völlig überrascht. Als dann Italien Griechenland angriff wurde Hitler nicht informiert. Er musste allerdings eingreifen, als Italien dort in militärische Schwierigkeiten geriet.
Als Japan die USA angriff geschah dies auch für Deutschland überraschend.

Nein, A. Hitler hätte keine Bedenken haben brauchen hätte er anders gehandelt. Er hat aber nicht - aus eigenem Entschluß.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 08:27
Die historischen gemeinsamkeiten wurden ja mitlerweile aufgezählt,
was den Umgang mit ihrer Geschichte angeht unterscheiden sich die
Japaner von den Deutschen völlig!!!
Noch immer wird das verbotende Kaiserbanner bei offizielen Anlässen
gehisst, noch immer pilgern führende Politiker Japans demonstrativ
jedes Jahr zu den Gräbern der grösten japanischen Kriegsverbrecher!!!
Mann stelle sich vor im Bundestag würde ein Hakenkreuz gehisst und
Schröder Fischer Merkel und Westerwelle würden jedes Jahr gemeinsam
das Grab Himmlers Goebbels usw. besuchen!
Die Japaner sind ein sehr freundliches Volk aber ihr umgang mit
der Geschichte ist meiner Meinung nach äusserst beschämend!
Sense


melden
aznsoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 12:53
@kikuchi

Sehe ich genauso. Gerade dieses Benehmen, ist für ein Land wie China eine Beleidigung an sich und wird von vielen als maßlose Provokation aufgefasst!!!

Dort wurden einer der abscheulichsten Greuetaten des 2.Weltkrieges begangen und durchaus mit den KZ's der Nazis zu vergleichen.



Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken die Liebe in der Welt zu bereichern, dann hast du nicht umsonst gelebt.


melden
forest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 13:22
@all

Ich glaube, dass Deutschland sich viel mehr mit der Geschichte auseinandergesetzt hat und deswegen solche beschämenden Sachen hier nicht vorkommen! Es würde auch als viel schlimmer empfunden werden, wenn deutsche Politiker so etwas tun würden, da wir als Kriegsauslöser die Hauptschuld tragen und ein solcher Fehltritt würde die Opfer und deren Hinterbliebene noch weiter demütigen und verletzen!

Wissen ist Macht und Macht ist es sein Wissen zu beherrschen!


melden

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 15:01
Ich für meinen Teil bin seit jeher ein großer Japan-Fan.
Die Bevölkerung wird von mir hoch geschätzt und geachtet.
Japan und Deutschland haben kulturell und ideologisch viel
mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick erscheint.

Die Kultur ist sicherlich für viele schwer nachzuvollziehen.
Nicht zuletzt leidet Japan seit Ende des 2. Weltkrieges an einem
starken Identitätsverlust. Von vielen verhöhnt und verspottet
ist es für die Bevölkerung eines ehemaligen Großreiches nicht
sehr einfach damit umzugehen. Japan ist mittlerweile in vielen
Bereichen ein Land der "Extreme" geworden. Man ist halt ständig
auf der Suche nach einer anderen Identität. Einer anderen als
die des grausamen Eroberers aus alten Zeiten, einer anderen
als die des kleinen, dummen Japaners. Wie schwierig sowas
sein kann, wissen wir deutschen nur selbst allzugut.

Das "Provozieren" von einigen Japanern, insbesondere Politikern
mit Symboliken oder Gesten z.B. aus Zeiten des 2. Weltkrieges
ist ein Resulat aus der eigentlichen Hilfslosigkeit des Identitätsverlustes.
Viele haben es halt noch nicht gelernt damit vernünftig umzugehen.
Aber auch das wird mit Sicherheit kein Dauerzustand sein.
Schaut man sich die japanische Jugend an, wird deutlich wie bemühmt
man ist, eine eigene, gänzlich neue Identität zu schaffen, die keine
Kopie ist und auch keine Wiederholung aus alten Tagen.
Für viele wirken diese jungen Leute daher teilweise "ausgeflippt"
und unberechenbar. Sie zeigen es durch ihre extrem auffälige Kleidung,
durch unorthodoxes Verhalten und Respektlosigkeit der Alten gegenüber.
Sie möchten weder mit der unrühmlichen Vergangenheit was zutun haben,
noch sonst irgendwie im "Abseits" stehen. Das Verhalten ist einfach eine
"Flucht" aus dem inneren selbst.
Wie gesagt, die Denkweise der Japaner ist oftmals etwas
kompliziert und undurchsichtig. Aber schaut man direkt in die Herzen
der Menschen, weiß man was dort genau vor sich geht.
Die Japaner wissen ganz genau, welch schwerwiegende Fehler
sie einst taten, heutzutage aber oftmals nur noch belächelt und nicht
für weiter Ernst genommen werden. Das tut natürlich besonders im
Stolz weh, weshalb einige daraufhin als eine Art Selbstschutz mit Gestiken
und Symbolen des Reiches provozieren wollen.

Dann noch was zum 2. Weltkrieg:

"Nur" ein Bündnis auf Papier und mehr nicht, stimmt so auch nicht ganz.
Es fand ein regelmäßiger Austausch von Offizieren, Wissenschaftlern,
Material etc. zwischen Japan und Deutschland statt. Erstrecht im
militärischen Bereich gab es viele gemeinsame Projekte und noch
einiges mehr.

...und dann war da noch dieses eine U-Boot, was in den letzten
Kriegstagen aus Deutschland Richtung Japan auslief. An Bord
hoch geheime Baupläne und Materialien unter anderem
zum Bau von neuartigen Kampfflugzeugen,
und zur Herstellung von Atombomben.
Durch einen Verrat der deutschen Besatzung konnte das U-Boot
aber von den Amerikanern abgefangen werden und die Pläne samt
des Materials wurden unter höchster Geheimhaltung in die USA gebracht.

Gerade diese Pläne sollen den Amerikanern maßgeblich geholfen
haben, Atombomben zu entwickeln und zu bauen.
Als Ironie wurde das deutsche Uran (oder war es Plutonium?)
aus dem U-Boot später für die berühmte Atombombe
verwendet, welche über Hiroshima runterging.

Die Wahrheit schmerzt manchmal, aber die Luege dahinter noch viel mehr.


melden
xhabaete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 15:47
Hallo,

was hier noch nicht erwähnt wurde :
Japaner sind Chinesen. trotzdem haben sie übelste Massaker an Chinesen verübt.
Der erste chinesiche Kaiser, der, der die Mauer bauen liess, wollte seine Werke vollenden und sich nicht durch beschränkte Lebenszeit aufhalten lassen.
Er beauftragte einen Vertrauten, eine Pflanze zu besorgen, die es nur auf den jap. Inseln gab. Diese Pflanze solle einen unsterblich machen.
Dieser Vertraute war sich dessen bewusst, dass es diese Pflanze nicht gab. Also verlangte er eine riesige Ausstattung für die Beschaffung der Pflanze, mehrere Schiffe und was weiss ich. Das alles bekam er, und als diese Schiffe die jap. Inseln erreicht hatten, blieben sie dort, und bauten sich ein eigenes Land auf.

Greetz

Gaius Julius Cäsar:
"Hüte dich vor dem Anführer, der die Kriegstrommeln schlägt, um die Bürger in patriotistische Glut zu versetzen, denn Patriotismus ist in der Tat ein doppelschneidiges Schwert. Er macht das Blut so kühn, wie es denn Verstand einengt.Und wenn das schlagen der Kriegstrommeln eine fiebrige Höhe erreicht hat und das Blut vor Hass kocht und der Verstand ausgeschaltet ist, braucht der Anführer die Rechte der Bürger nicht einmal ausser Kraft setzen. Die Bürger, von der Angst erfasst und geblendet durch Patriotismus, werden alle ihre Rechte dem Führer unterordnen und das sogar frohen Mutes. Warum ich das weiß? Ich weiß es, denn dies ist, was ich getan habe. Und ich bin Cäsar!"


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 16:52
Ich habe in den letzten Wochen Japan besucht und stimme der Einschätzung der Jugend zu, teilweise.
Mehrmals liefen mir in Japan Jugendliche mit SS zeichen über den Weg, auch gibt es immer noch gewisse Anfeindung wenn auch meist passiv, so setzten sich gerade Jugendliche weg wenn sich ein gaijin in der U-bahn neben sie setzt.
Ich verehre Japan und seine Kultur sehr aber der Rassenhass ist im Prinzip im Japanischen Wesen verwurzelt, ich glaube das es noch viele Jahre dauern wird bis Japan dieses Schandmal überwunden hat!


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 16:59
@xhabaete

Japaner stammen nicht von den Chinesen ab, dies ist nur ein Gerücht, dass ausserdem schon wiederlegt worden ist!
Der Japanische Gencode unterscheidet sich vom Chinesischen!!!
Der Großteil der Japaner stammt ursprünglich von den Koreanern ab, mit denen auch ihre Gene zu 100%übereinstimmen, allerdings sind die ureinwohner Japans die auf der nördlichsten Insel leben noch einmal verschieden.
Wenn man sich japanische und chinesische Gesichter anschaut sieht man den unterschied ja auch eigentlich sofort.


melden

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 17:56
"Der Großteil der Japaner stammt ursprünglich von den Koreanern"

Stimmt, aus diesem grund durften auch koreaner im 2 wk in der kaiserlichen armee dienen(korea war japans kolonie und sollte japanisiert werden, chinesen hingegen sollten als sklavenvolk leben müssen) der erste Präsident Südkoreas war sogar Major in der japanischen armee, während des krieges!

Die Koreaner jammern noch heute über die Gräuel der japaner seit 1910.
In China sorgt dieses für unverständnis, da die japaner in china wesentlich schlimmer zur sache gingen



Lieber Bundesrepublik als Deutsches Reich!!!!!!!!!!
Nur original mit diesem satz!!!!! ICH BIN DER EINZIG WAHRE McBAIN

SO SCHLIMM WIRD ES SCHON NICHT WERDEN!! NICHT JAMMERN SONDERN HANDELN


melden
aznsoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

07.11.2004 um 18:01
Gerade die jüngere Generation pflegt und lebt die alten Tradition und Bräuche nicht mehr so aus wie's noch die Alten tuen.

Das Ganze hat natürlich damit zu tun, dass das westliche Gesellschaftsmodell salopp formuliert, sich seit Ende des 2.Weltkrieg in Japan fest etabliert hat.

Gerade in Länder, wo die Tradition sehr hochgeschrieben wurde, wird durch die zunehmende demokratisierung und die entstehung einer kapitalistischen Konsumgeselschaft,ein verschwinden der alten Werte zufolge haben.





Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken die Liebe in der Welt zu bereichern, dann hast du nicht umsonst gelebt.


melden
scanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

08.11.2004 um 01:12
@tahua
Zitat...
---Niemand hat in der Geschichte akribisch Listen erstellt und an Hand der Listen die Menschen in Rauch aufgehen zu lassen bzw. zu ermorden---

Ich weis ja nicht viel über den Holodingsda..., aber eines weis ich ganz genau...
.. diese oben genannten Aufzeichnungen als Beweis für den Massenmord an Juden zu verkufen scheitert daran , das ich weis was da drinn steht....

.. da steht drinn wer gestorben ist und warum.....
und laut diesen Büchern waren das Tausende aber niemals Milionen....

... ich will nicht sagen das es die millionen nicht gab.... ich will nur zweifel wecken an dem was so für standart und gesichert erklärt wird , obwohl es einfach nicht stimmt....

Ob die Bücher nun stimmen oder nicht sei dahin gestellt...
... tatsache ist jedoch... als Beweis für den Holocoust , taugen sie keinen sekunde...

@all

habe mal mit japanern geschäftich zu tun gehbt, da sind sie mir sehr positiv aufgefallen...
...es gab jedoch ein paar kleine unterschiede in der arbeitsweise....

während Deutsche Arbeiter gern mal ne pause machen wenn der Terminplan es zulässt, sieht man das bei japanern nicht...
... hingegen knien sich deutsche auch mal richtig rein, wenn es darauf an kommt und sinnvoll erscheint...

Japaner hingegen machen die Arbeit zu ihrem Lebensinhalt, der nicht aufhört, egal ob erade arbeitszeit ist oder nicht....
... dafür haben sie die ruhe weg, wenn es probleme gibt ...

da sucht der deutsche nach einem ausweg für sich und seinen Betrieb und kniet sich rein, macht überstunden etz.. und versucht den auftrag zu retten....

.. der japaner hingegen geht zu seinem vorgesetzten , senkt sein haupt entschuldigt sich, und erwartet eine bestrafung (wie die dann aussieht weis ich nicht , aber harakiri ist es nicht mehr, denn der Typ lebte 2 tage später noch....grins)

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten !!


melden
Anzeige
berni23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japan= Deutsches Reich?

08.11.2004 um 01:19
@scanners

deinen braunen propagandamüll kannste wo anders verkaufen!
hier glaubt, ausser deinen retardierten kollegen, keiner an deine 'judenlüge-lüge'

Wenn die Welt vor einem jahr entstanden, wären die ersten Einzeller im Oktober aufgetaucht, Dinos hätten, im November, für 8 Tage die Erde beherrscht, seit 23.57 gibt es den Homo Sapiens und in der letzten Sekunde hat er es geschafft die fragile Ballance der Erde unwiederbringlich zu verändern!


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt