Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Globalisierung oder Kolonialisierung?

550 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Globalisierung, Kolonialisierung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 21:09
@oxayotel
Also ich wüsste nicht, dass es in China keine Rohstoffvorkommengeben
würde.



China? Wann, wo?
Wie kommst du jetzt auf China?


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 21:50
Abend!

Meiner Meinug nach, ist die "Demokratisierung" keine moderne Form der"Kolonialisierung".

Man muss bedenken, das einem Staat, welcher "Demokratisiert"wird, freiheiten zu gesprochen werden. Oder eher gesagt, den Menschen die in ihm leben.
Denn von da an, hat das im Staat lebende Volk, die Möglichkeit zur"Selbstbestimmung".

Selbstverständlich, kann der Staat auch von anderenbeeinflusst werden, aber auch nur bis zu dem Masse, wie es dem Volk beliebt.

Außerdem gibt es wohl keinen Staat, der nicht von anderen beeinflusst wird (nehme manzum Beispiel die EU, die übt auch einen gewissen Druck auf ihre Mitglieder aus).

Die Globalisierung ist halt ein geben und nehmen.

Greets:

MC Homer


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 21:52
Also bei Hong Kong haben die Glocken geläutet Hansi


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 22:13
Ja dann zähl doch mal die Rohstoffvorkommen Hongkongs auf :|


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 22:14
@mchomer

Endlich mal ne unvoreingenommene, ideologiefreie Meinung.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 22:18
@Hansi
<"Stellt sich die Frage warum Staaten ohne nennenswerte Rohstoffvorkommen indie Erste Liga der Industrienationen aufsteigen konnten. (Hongkong, Südkorea, Taiwan,Singapur)
Haben da die "westlichen Unterdrückerstaaten" nicht aufgepasst?">

Weder Hongkong, noch Südkorea, noch Taiwan oder Singapur entsprachen dem Musteranderer ehemaliger Kolonien des britischen Empire. Südkorea und Taiwan waren nie Kolonien"westlicher" Staaten sondern nur einige zeitllang japanisch beherrscht. Für dieStadtstaaten Singapur und Honkong galten ohnehin andere Bedingungen.

SowohlSingapur wie auch Hongkong waren absolute Handelsplätze - Umschlagplätze des Handels -wie immer dieser Handel dann auch aussah. (Stichwort: Opiumkriege!). Reich gewordeneChinesen, gab es denn auch mehr als reich gewordene Afrikaner! Und ausser Südkoreabildete in allen anderen von Dir aufgeführten Staaten diese chiesische Oberschicht, denwirtschaftlichen Motor der nachkolonialen Entwicklung. Südkorea wurde vergleichbar derNachkriegs-BRD von den USA als "Fenster" der freien Welt gebraucht. Wenngleich es mit derFreiheit in all diesen Staaten nicht gerade zum Besten stand und teilweise immer nochsteht!


GLOBALISIERUNG scheint mir lediglich ein neuer Begriff fürNeokolonialismus!

Denokratisierung ist allerdings als politische Metapherdurchaus zweischneidig. Wie ja schon Scholl-Latour nicht müde wird zu betonen: Wären diearabischen Staaten wirklich demokratisch, so hätten dort überall die islamischenFundamantalisten die Wahlen gewonnen. Im Irak jedenfalls haben die Schiitischen Mullahsbereits die Mehrheit im Parlament ....


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 22:24
@jafrael

Helmut *ich rauchegern* Schmidt hat gestern bei Beckmann zu China etwasähnliches gesagt. Das, was wir Demokratie nennen, klappt nicht überall. Das ist aufeuropäischem Mist gewachsen und nicht unbedingt übertragbar.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

26.09.2006 um 22:42
@jafrael

Ein Wahlsieg der islamischen Fundamentalisten, wäre nicht unbedingtschlimm, weil ganz sicher vorübergehend wenn regelmäßige freie Wahlen und eine freiePresse garantiert wären. Wie das allerdings funktionieren sollte, weiß ich auch nicht.
Die Menschen sind vielleicht stockkonservativ, aber völlig blöd sind sie auch nicht.


melden
sel1 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Globalisierung oder Kolonialisierung?

27.09.2006 um 20:15
Das ist wohl der Grund, dass es so läuft wie bisher. Wenn jeder so denken würde....


Das wäre schlimm...


melden
sel1 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 21:03
also doch eine Art von strategischer Kriegsführung...


>>>> also eineKapital Diktatur ??


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 21:29
>>Ist "Demokratisierung" eine Form von moderner Kolonialisierung? <<

DieChinesen nennen das "Heim ins Reich holen" und kolonialisieren mal eben 50 MillionenChinesen nach Tibet um.


So oder so, einer ist immer der Loser. Und was dieRessourcen angeht - denen ist es egal, wer ihnen an die Reserve geht. ;)

Gruß


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 21:37
@sel1
>>>> also eine Kapital Diktatur ??

Mir wäre es lieber unserLand würde von Unternehmern "beherrscht", als von Politikern.
Unternehmer brauchenfreie Märkte und kaufkräftige Konsumenten, Politiker brauchen Untertanen und geknebelteMärkte


melden
sel1 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 21:39
Das denken sich die Rothschiilds, Rockefellers und Co bestimmt auch ...


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 21:53
>>Politiker brauchen Untertanen und geknebelte Märkte<<

Das mit dem Volk hatsich überholt. ;) Im Zeichen der Globalisierung brauchen Politiker Diäten und ein warmesPlätzchen zum Schlafen.

Unternehmer brauchen Steueroasen. Das mit dem Volk(Konsumenten) hat sich auch da erledigt.

Was also braucht das Volk? ;)

Gruß


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 22:04
@Hansi

Dein Optimusmus fasziniert mich! Noch nie habe ich einen Menschenerlebt, dessen Glaube an das Gute in einer völlig entfesselten Marktwirtschaft so starkist wie bei Dir. Ich wünsche Dir, dass Du irgendwann mal in einem System leben kannst,das genau Deinen Vorstellungen entspricht. Damit Du für Dich erkennen kannst, ob DeinGlaube Dir wirklich den richtigen Weg geweist hat oder nicht. Das meine ich nicht böse!Ich wünschte, ich hätte in Bezug auf manche Dinge einen ähnlichen Optimismus wie Du, auchwenn wir uns weltanschaulich wahrscheinlich ziemlich unterscheiden.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 22:09
>>Ich wünsche Dir, dass Du irgendwann mal in einem System leben kannst, das genau DeinenVorstellungen entspricht. Damit Du für Dich erkennen kannst, ob Dein Glaube Dir wirklichden richtigen Weg geweist hat oder nicht.<<

Der Glaube allein genügt nicht.Unternehmer unternehmen etwas - im Gegenzug unternehmen Unterlasser nicht viel.Dahingehend kann ich Hansis Realismus (andere nennen's Optimismus) nur unterstützen.

Was also braucht das Volk? ;)

Gruß


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 22:28
Alles was Du tust oder nicht tust, beruht auf einem Glauben, der Deine Handlungmotiviert, oder nicht?


Was also braucht das Volk?

Lassdoch doch das Volk entscheiden. Ich kann nur sagen, was ich persönlich glaube, was demVolk dienlich ist ... und das ist ein anderer Glaube! :-)


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

30.09.2006 um 22:54
>>Alles was Du tust oder nicht tust, beruht auf einem Glauben, der Deine Handlungmotiviert, oder nicht? <<

Nicht unbedingt. Manche Menschen handeln aus Kraftihrer Eingebungen. ;)

Gruß


melden