Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Globalisierung oder Kolonialisierung?

550 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Globalisierung, Kolonialisierung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 19:08
Der Sinn von Kolonialisierung war auch die Grenzungen. Nicht dauerhaftes Besitzen -das
kostet zuviel Energie und war auch nicht das eigentliche Ziel. England hatkeinen
wirklichen Verlust dadurch: Seht euch Nordkorea - Südkorea, Indien - Pakistan,China -
Taiwan usw... an. Besonders Afrika. Die waren früher alle Eins, jetztgetrennt, weil wir
ja diese Grenzen eingelegt haben. Dann brauchten die Westlichen nurabzuhauen, die Länder
kämpfen dann gegenseitig und verschwenden ihre Energie. Das waralso eine intelligente
Entscheidung, wie sonst auch will man auch die ganze Welt unterKontrolle halten? Diese
Spaltungen sind vorteilig für uns westliche Länder odergenauer: für Elite-Gruppen


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 21:24
@experiment
Seht euch Nordkorea - Südkorea, Indien - Pakistan, China -
Taiwanusw... an. Besonders Afrika. Die waren früher alle Eins, jetzt getrennt, weil wir jadiese Grenzen eingelegt haben.



Dann haben die Europäer wohl auch dieChinesische Mauer gebaut...


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 21:56
Hi Leutz,
Kann nur eins dazu sagen: Globalisierung ist der Welten Tot!!!
Vorallem in der Weltwirtschaft wirds ziehmlich einseitig zugehen.
Wer viel Money hat dasMarktrecht, das Aus für alle ärmeren Gebiete
der Welt...


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 22:19
@eLBastardo
Kann nur eins dazu sagen: Globalisierung ist der Welten Tot!!!
Vorallem in der Weltwirtschaft wirds ziehmlich einseitig zugehen.
Wer viel Money hat dasMarktrecht, das Aus für alle ärmeren Gebiete
der Welt...



OhneGlobalisierung bleibt das Kapital wenigstens schön bei uns, sollen die anderen doch sehenwo sie bleiben. Oder verstehe ich das falsch?


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 22:58
@Hansi
Nicht ganz, ohne Globalisierung wäre die Chance für Firmen
aus ärmerenLändern großer am Leben zubleiben,
Beziehen wir das zB. mal auf unser Wirtschaft inDeutschland:
"Eine Firma aus Sachsen zum Beispiel, beliefert ganz Deutschland
mit, sagen wir mal Gummireifen(nur mal angenommen).
Es gibt keine probleme, bisdie Globalisierung Auftritt,
auf einmal kommt, sagen wir, Amerikanische Firma undbietet
Gummireifen für die Hälfte des Preises an, was sie sich Leisten kann,
weilsie dank der Globalisierung im Billigem Ausland produziert.
Die Folge ist, dieDeutsche Firma muss ebenfalls ins Ausland umdisponieren,
hier werden die Stellenabgebaut, vermehrte Arbeitslosigkeit, Armut verbreitet sich, vernichtung desMittelstandes..."
So passiert es nicht nur in Deutschland, in Afrika zB. ist es nochviel schlimmer, die habe große Probleme, sich überhaupt erstmal eine Wirtschaftsstrukturaufzubauen!!!


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 23:02
Afrika ist von der Globalisierung nahezu ausgeschlossen -trotzdem ist es arm.
Odergerade deswegen?


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 23:19
Falsch!
Afrka ist nicht arm, man LÄSST es arm!!!
Afrika hat viele wichtigeRohstoffe, wie Diamanten und Kauschuk, um nur zwei
zu nennen.
Der Amerikaner undder Europäer nutzt das natürlich ganz Klever,
Unter dem Freibrief der Globalisierunggeht er ins Land, holt sich was er braucht und lässt, auf gut Deutsch, ein Appel und einEi da!!!


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 23:23
Glaust du ein ganzer Kontinent ließe sich durch den Verkauf von ein paar Rohstoffen insIndustriezeitalter katapultieren?


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 23:31
Es wird immer unterstellt, dass Armut in den Entwicklungsländern darauf beruht, dass wirkonsumieren, was sie zu Dumping-Preisen produzieren und exportieren.
Das wäregleichbedeutend mit gewaltigen Handelsumsätzen von Süd nach Nord.
Der Anteil derafrikanischen Länder am Welthandel beträgt etwa 1% - wobei ein Fünftel aus Südafrikastammt und der größte Rest aus Öl- und Gasexporten der arabischen Staaten Nordafrikas.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

31.10.2006 um 23:38
Das nicht, aber als das Thema Globalisierung begonnen wurde, war Afrika mit
einer dergroßen Dreh-und Angelpunkte der Gespräche, und was hat man draus gemacht?
Die Ideeder Globalisierung war ja ganz gut, aber noch nicht ausgereift.
Man hat den Reicherenviel zuviel Schlupflöcher gelassen, um ihr Kaptal
zu vermehren.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 00:15
Es vielleicht sind nur 1% der Exporte am Weltmarkt aus Afrika, aber davon sind rund 70%die von Ausserhalb kommen, das heisst an rund 70% des Afrikanischen Exports verdiehtAfrika gerade mal ca. ein Zehnteil.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 00:34
@Hansi
<"Glaust du ein ganzer Kontinent ließe sich durch den Verkauf von ein paarRohstoffen ins Industriezeitalter katapultieren?">

Na immerhin haben sich dieEuropäer (auch die Deutschen waren daran beteiligt! - Schliesslich mussten die Franzosennach dem 1870/71-er Krieg horrende Kriegsentschädigungen zahlen, die sie aus den Kolonienherauspressten. Das Deutsche Reich finanzierte damit den wirtschaftlichen Aufschwung undseione Industialisierung)) durch den billigen Erwerb und vorher den Raub "der paarRohstoffe" ihre rasante Industrialisierung erst ermöglicht. Alles auf Kosten derAfrikaner. Aber das willst DU ja nie hören!


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 00:40
Link: www.uni-kassel.de (extern)

Zu den "paar Rohstoffen" gehören die wichtigsten Rohstoffe der modernen Produktion habeich mir sagen lassen.

Und unser Bundespräsi weiss auch um diese Realitäten:

"Der Bundespräsident wurde weiterhin gefragt, ob Deutschland Rohstoff-Interessen inAfrika habe. Dazu Köhler: "Auch wir müssen mit vitaler Aufmerksamkeit unsere Energie- undRohstoffversorgung sichern - aber nicht, wie sich das derzeit abzeichnet, nach derMethode, wer kommt am schnellsten und am billigsten an afrikanische Ressourcen! Es wäreeine Tragödie für die Menschheit und als erstes natürlich für die Menschen in Afrika,wenn nach der Sklaverei, nach dem Kolonialismus, nach dem Kalten Krieg jetzt ein neuerMegatrend, nämlich die Nachfrage nach Rohstoffen und Öl, afrikanische Bemühungen umDemokratie, um gute Regierungsführung und Armutsbekämpfung unterlaufen würde.""

aus:


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 00:42
Link: www.geolinde.musin.de (extern) (Archiv-Version vom 20.02.2007)

Zu den "paar Rohstoffen" zählt DAS was in dem link angeführt wird:


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 00:43
Ich finde es immer wieder faszinierend mit welcher Frechheit hier selbsternannte"Experten" die Forumsuser verdummen wollen...

"die paar Rohstoffe" tststs


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 00:45
Link: www.medico-international.de (extern)

Der Stoff aus dem Kriege sind
Rohstoffe und Konflikte in Afrika


Werdenkt schon daran, dass Mobiltelefone etwas mit Bürgerkriegsopfern im Kongo zu tun habenkönnten? Dass Benzin Korruption in Angola fördert? Dass der Diamant zum 25. HochzeitstagPlünderungen in Sierra Leone finanziert?
Einer der zentralen Gründe dafür, warumKriege und Konflikte in manchen Regionen Afrikas oft Jahrzehnte anhalten, ist – soseltsam es klingt – der Reichtum dieser Länder. Öl, Coltan, Diamanten, Tropenhölzer undviele andere begehrte Rohstoffe sind der Stoff, aus dem diese Kriege sind. Objekt derBegierde und zugleich Mittel, die Kriege immer wieder aufs Neue zu finanzieren.
Inunserem Dossier berichten wir an Hand der Beispiele Sierra Leone, Angola und DR Kongo vonden Akteuren und Profiteuren des Elends. Aber auch von jenen, die für ein gerechtes undmenschenwürdiges Leben kämpfen.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 00:48
<"»Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) dreht sich hauptsächlich umZugang zu, Kontrolle von und Handel mit fünf mineralischen Ressourcen: Coltan, Diamanten,Kupfer, Kobalt und Gold.« So die mitleidlose Feststellung in einem Bericht der UN aus demJahr 2001. Der Konflikt, von dem die Rede ist, hat bis heute mehr als drei Millionen Totegefordert. Der seit Jahren anhaltende Krieg im Kongo wird als erster »afrikanischerWeltkrieg«
bezeichnet. Aber auch in Liberia, Sierra Leone und der Elfenbeinküste, imSudan oder in Angola kam und kommt es zu vergleichbaren Kriegen, die unsagbares Leid überdie Bevölkerung bringen. Ob Weltkrieg oder nicht, die »Welt« ist viel verwickelter in dieafrikanische Tragödie, als sie selbst zu zugeben bereit ist.">

aus obigem link

Und so könnte man noch seitenlang weitermachen!


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 02:02
Und an den Konflikten verdieht die Rüstungsindustrie, die wiederrum das Kapital ausAfrika raus Schaft. Das sorgt wieder dafür, das Firmen von außerhalb den Exportmarktübernehmen, die noch mehr Kapital aus Afirka raus schaffen, was zu folge hat, das erneutKonflikte auftreten und bei Jedemmal schrumpft die Chance für Afrika eine eigeneWirtschaftsstruktur aufzubauen und die Armut zu bekämpfen statt sich Selber.
Globalisierung machts möglich!


melden
sel1 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 19:50
@eLBastardo und Jafrael

Ganz genau so sieht es aus...

Für die Mehrheit,die nicht zwischen dem Informationsfluss leben, und auch nicht Informationen vonFiktionen trennen können, ist es schwer zu begreifen...

Die Medien und diePolitik sind nur verschiebbare Dokumentations-Institutionen für die Mächte derGrossmagnaten oder Grossmonopole zur Kontrolle von Minderheiten o.ä.


Es istklar, das ein paar bestimmte Leute das nicht wahrhaben wollen...

DieWelt-Handels-Organisation (seltsamer Weise bezahlt Sie einen Grossteil der ehemaligen undaktuellen Kriege) ist ein perverses Konstrukt, im wahrsten Sinne des Wortes. Im Namen derDemokratisierung werden weitere Innovations-Kriege folgen... ob mit Waffen oder mitSanktionen...


Und nun bekommen und bezahlen die Imperialisten den Preisdafür... oder?


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

01.11.2006 um 21:47
@jafrael

Was ich mit dem Begriff "ein paar Rohstoffe" sagen wollte, istfolgendes:
Man kann ein Land nicht mit dem Export von Rohstoffen aus der Armutführen, Punkt.
Das ist und bleibt ein Märchen (mit Ausnahme einiger Extrembeispielewie Brunei, Kuweit oder Dhubai).
Entwicklung setzt kreative menschliche Arbeitvoraus.
Die Wunschvorstellung von "gerechten Rohstoffpreisen" bringt Afrika keinenMillimeter weiter. Es suggeriert, dass man Preise diktieren kann und zeigt das wahreGesicht ewig gestriger Utopisten.
Das Argument, dass der geringe Anteil Afrikas amWelthandel vor allem an den viel zu niedrigen Rohstoffpreisen läge, die ja vor allem dieEntwicklungsländer benachteiliegen würden, zieht nicht:
Der Anteil der westlichenIndustrieländer an den Rohstoffexporten der Welt betrug 1986 (aktuellere Zahlen habe ichleider nicht) 221 Mrd. Dollar, der der Entwicklungsländer 100 Mrd. Die USA sind dergrößte Exporteur von Rohstoffen, also auch am stärksten betroffen von schlechten Preisenderselben.


melden