Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Globalisierung oder Kolonialisierung?

550 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Globalisierung, Kolonialisierung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Globalisierung oder Kolonialisierung?

07.10.2006 um 14:10
@Hansi


----Wie wäre es, wenn du dich statt für die Wertebärtiger
Bombenleger, mal für solche Werte einsetzen würdest:
- für dieGleichberechtigung
der Frauen
- für eine verfassungsmäßig garantierteReligionsfreiheit
- für die
uneingeschränkte Meinungsfreiheit
- gegen denMissbrauch der Religionsfreiheit, der
Glaubens-, Gewissens- und -Bekenntnisfreiheit
-gegen Rechts-, Links- und religiösen
Extremismus----------

lolololol

das sind doch nur kleine probleme wir
haben wichtigeres zu tun als das, daskommmt von allein wenn wir das hauptproblem gelöst
haben!

guck nicht zu vielTV hans ;)


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

07.10.2006 um 15:43
Globalisierung, Kolonialisierung, Kapitalismus... worüber hier gestitten wird, das sindfür mich Begriffe, die ich in ihrer ursprünglichen Bedeutung weder negativ noch positivbewerte. Würde der Mensch Verantwortung für sich, für andere und für die Naturübernehmen, dann kann er soviel globalisieren und kapitalisieren, wie er will, meine ich,und es wäre wahrscheinlich trotzdem eine ganz angenehme Welt, in der wir leben. Was eraber statt dessen macht, ist eine auf dem Prinzip Lieblosigkeit aufbauende Strategie zufahren, die meiner Meinung nach erst die Dunkelheit schafft, über die wir hier reden unddie letztendlich auch die scharfe Abgrenzung gegeneinander in diesen Diskussionenbedingt.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

07.10.2006 um 16:21
das sind doch nur kleine probleme wir
haben wichtigeres zu tun als das, das kommmtvon allein wenn wir das hauptproblem gelöst
haben


cool genau das warenauch mal die Ausreden der Sowjets.

Was du willst Butter auf dein Brot? Die Udssrbrauch deine Arbeitkraft für Panzer, damit wir die Weltrevolution entfachen können. alsokush an die arbeit Prolet, überlass das Denken den Berufsrevolutionären.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

07.10.2006 um 19:03
Abend,

mal eines Vorweg, bitte versucht diesmal sachlich zu bleiben. Ichvertrete bloß meine Meinung.

Jetzt ist es langsam mal gut, auch der Sozialismushat seine Schattenseiten und ist nicht das Mittel gegen alles unrecht in der Welt.

Seht euch mal die Volksrepublik China an:
- 250.000 Menschen begehen dort proJahr Selbstmord.
- 3/4 der Bevölkerung muss im Monat mit weniger als 40 € auskommen.
- In keinem anderen Land, werden Menschen so oft mit dem Tode durch die Justizbestraft.
- Die Medien werden komplett vom Staat kontrolliert und zensiert.
-Öffentliche negative Meinungen gegenüber dem Staat/der Regierung, werden nicht allzuselten mit dem Tod bestraft.

Die Liste kann man noch umfangreich weiter führen.

In der Sowjet-Union und der DDR sah es nicht viel besser aus.
Besonders dieDDR wurde ja regelrecht von der Planwirtschaft zu Grunde geführt.

Greets:
MCHomer


melden
sel1 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Globalisierung oder Kolonialisierung?

07.10.2006 um 19:04
@Hansi / @kribert

Ich empfehle euch, Informationen "über und für" den Grund fürdie Aussenpolitischen-Probleme Amerikas und auch Europas einzuholen...

Wenn ihreuch dafür Rechtfertigt, denn vergesst nicht , dass "Wir" zu den 20% derGesamtbevölkerung der Welt gehören, die für die Probleme in der ganzen Weltverantwortlich sind...

natürlich könnt ihr weitere Argumente dagegen finden, sonach dem Motto: Ich mache mir die Welt, wie Sie mir gefällt!! Bunt mit Blumen undBienen...

Fakt ist: Amerika´s und Europa´s Kriege dienen nur unter demDeckmantel der Demokratisierung, letzendlich die Sicherung der Ressourcen... das sagenselbst ehemalige und aktive Mitarbeiter der (-Allgegenwärtigen-)Politischen-Führungsgremien ...
Die Verbindung von Pentagon und Wirtschaft istzusammenhängender als ihr denkt...

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Schaut mal da, wennIhr es nicht kennt:

BBC: Why we fight, WAR Sells

http://www.bbc.co.uk/bbcfour/documentaries/storyville/why-we-fight.shtml (Archiv-Version vom 02.09.2006)

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Und Magenschmerzensind garantiert...


lieben gruss , und ein Prost auf ER.Carmin

(ER.Carmin: Google kann helfen, den muss man kennen)


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 10:04
Tja, wäre umgekehrt wäre es auch nicht besser.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 10:55
@sel1
Wenn ihr euch dafür Rechtfertigt, denn vergesst nicht , dass "Wir" zu den20% der Gesamtbevölkerung der Welt gehören, die für die Probleme in der ganzen Weltverantwortlich sind...

Sollten wir uns vor aller Welt wirklich für Dante,Shakespeare, Goethe, Mozart, Beethoven oder Bach entschuldigen? Für Rembrandt, Vermeer,Van Gogh, Breughel, Galileo, Huygens, Kopernikus, Newton und Darwin? Für Penizillin undComputer? Für die Olympischen Spiele und für Fußball? Für Menschenrechte und dieParlamentarische Demokratie? Im Westen liegt die Quelle der Freiheitsidee. Die Ideeindividueller Freiheit, politischer Demokratie, des Rechtsstaats, der Menschenrechte undkultureller Freiheit.
Es war der Westen, der die Stellung der Frau verbessert, dieSklaverei bekämpft und die Gewissens-, Meinungs- und Informationsfreiheit verteidigt hat.Nein, der Westen braucht keine Belehrungen über die überlegenen Tugenden vonGesellschaften, die ihre Frauen unterdrücken, deren Klitoris beschneiden, sie steinigenfür mutmaßlichen Ehebruch, die Säure in ihre Gesichter kippen, oder die denjenigen dieMenschenrechte absprechen, die angeblich niedrigeren Kasten angehören.
IBNWARRAQ


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 12:50
@mchomer
-------------------------------------------------------------------------------
Abend,

mal eines Vorweg, bitte versucht diesmal sachlich zu bleiben. Ichvertrete bloß meine Meinung.

Jetzt ist es langsam mal gut, auch der Sozialismushat seine Schattenseiten und ist nicht das Mittel gegen alles unrecht in der Welt.

Seht euch mal die Volksrepublik China an:
- 250.000 Menschen begehen dort proJahr Selbstmord.
- 3/4 der Bevölkerung muss im Monat mit weniger als 40 € auskommen.
- In keinem anderen Land, werden Menschen so oft mit dem Tode durch die Justizbestraft.
- Die Medien werden komplett vom Staat kontrolliert und zensiert.
-Öffentliche negative Meinungen gegenüber dem Staat/der Regierung, werden nicht allzuselten mit dem Tod bestraft.

Die Liste kann man noch umfangreich weiter führen.

In der Sowjet-Union und der DDR sah es nicht viel besser aus.
Besondersdie DDR wurde ja regelrecht von der Planwirtschaft zu Grunde geführt.

Greets:
MC Homer
--------------------------------------------------------------------------------

stimmt! aber frag dich mal warum sie das tun müssen !!!!!!

und so hart wiedas westliche TV es euch weißmacht ist es auch nicht!


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 13:38
Guten Tag,

@ Packo 13
Natürlich, sie machen es, um dafür zu sorgen, das dieRegierung ihre Macht wart und somit wohl auch (indirekt ?) ein erneutes Blutvergießen wieim Juli 1989 zu verhindern.
Das heißt natürlich nicht, dass das Leben in China nichtLebenswert wäre, im Gegenteil, nur man ist etwas eingeschränkt in seinem Handeln. Obwohldie Einschränkungen auch sehr subjektiv sind.

Ich weiß das unsere Medien(besonders das Fernsehen) gerne übertreiben und die Qualität immer weiter abnimmt (ichfand zum Beispiel den Artikel des Spiegels "Weltkrieg um Wohlstand", übertrieben,erinnerte mich an soetwas wie eine Panikmache).
Und sorry, ich sehe so gut wieüberhaupt kein TV mehr, außer die Simpsons, die sind Pflicht ;)

Greets:

MC Homer


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 13:38
stimmt! aber frag dich mal warum sie das tun müssen !!!!!!

und so hart wie daswestliche TV es euch weißmacht ist es auch nicht!



muhahah, loL

als müsste China das erst seit Gestern machen.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 14:15
Herrgott noch mal, kann sich vielleicht mal ein Fachmann der pathologischen TV- undBildungs-Phobie des Packo annehmen?

Das hält man ja nicht mehr aus.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 18:02
@sel1

Vorsicht mit Deinen Belehrungsversuchen, ich empfinde wahrscheinlich ganzähnliche Kritik wie Du. Ich wollte einfach nur mal einwerfen, dass der ganze Scheiß, denes zu beanstanden gibt, auf einen großen Mangel von Verantwortung und Liebesfähigkeit derMenschen zurückzuführen ist und davon kaum einer ausgenommen ist. Oder meinst Du, dassvor allem ein anderer Schuld an der weltlichen Schieflage sei und dass Du selbst da nichtmit drin hängst?

Für mich gibt es jedenfalls nichts zu rechtfertigen. Ich wartenur noch auf den großen Knall und hoffe, dass wir danach etwas besonnener zu Werke gehen.Und wenn wir das Wirtschaftssystem weiterhin "Kapitalismus" nennen, ist mir das ziemlichegal, Hauptsache, wir sind etwas netter zueinander.

Gründe für die ProblemeAmerikas und Europas kenne ich zur Genüge. Soviel ich auch grüble, ich stelle aber immerwieder fest, dass der Unfug durch das Kollektiv legitimiert wird und nicht einzigPolitikern, Geheimdiensten, Hochfinanzlern, Mega-Reichen, etc. in die Schuhe zu schiebenist. Die Menschen, die ich lieb habe, versuche ich auch, soweit es geht über ihre eigeneVerantwortung dafür aufzuklären. Manchmal inspiriert es, manchmal nicht.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

08.10.2006 um 19:30
@polyprion sitz :) !

wovor hast du angst ?


MFG:)


melden
sel1 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Globalisierung oder Kolonialisierung?

09.10.2006 um 02:15
@kribert und @Hansi :)


Also@kribert:

Wenn DU scheibstkribert: "Vorsicht mit Deinen Belehrungen", dann hat es Dich wohl getroffen, dass die"Europäer und die Amerikaner" halt so kreuzzüglerisch und aggressiv sind. Ich brauchemich nicht "Vorsehen", höchstens dass Du weisst, dass ich recht habe, und das tut weh!!(oh jaa, ich weiss)

und @Hansi schreibt:
Sollten wir uns vor aller Weltwirklich für Dante, Shakespeare, Goethe, Mozart, Beethoven oder Bach entschuldigen? FürRembrandt, Vermeer, Van Gogh, Breughel, Galileo, Huygens, Kopernikus, Newton und Darwin?Für Penizillin und Computer? Für die Olympischen Spiele und für Fußball? FürMenschenrechte und die Parlamentarische Demokratie? Im Westen liegt die Quelle derFreiheitsidee. Die Idee individueller Freiheit, politischer Demokratie, des Rechtsstaats,der Menschenrechte und kultureller Freiheit.
Es war der Westen, der die Stellung derFrau verbessert, die Sklaverei bekämpft und die Gewissens-, Meinungs- undInformationsfreiheit verteidigt hat. Nein, der Westen braucht keine Belehrungen über dieüberlegenen Tugenden von Gesellschaften, die ihre Frauen unterdrücken, deren Klitorisbeschneiden, sie steinigen für mutmaßlichen Ehebruch, die Säure in ihre Gesichter kippen,oder die denjenigen die Menschenrechte absprechen, die angeblich niedrigeren Kastenangehören....

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

meine Antwort:
Soll ich jetzt vor Lachen auf der Stelle umfallen? Willst Du mirdamit sagen, dass das reicht? Das gibt Europa und Amerika das Recht, Weltpolizeizuspielen?
Erst 1000 Jahre oder mehr Krieg in der ganzen Welt, und dann noch das?

Freiheit sagst Du? Was bedeutet Freiheit??
Hast Du schon mal etwas vonHumanismus gehört? Sozialabbau? Entmilitarisierung? Menschlichen-Ressourcen?Alters-statistiken gehört? Konjunkturelle Hungersnot? Leitkultur? Erd-Elastizität?Strukturelle Hungersnot? Lebens-Durchschnittsalter? Währungsfonds? Endkapitalisierung?Verwestlichung? Europäisierung? Ungläubigkeit? Weltreligionsvereinheitlichung?
Ichkönnte noch jahre weiterschreiben... glaub mal!!
Freiheit sagst Du? Was bedeutetFreiheit??

Ich sage ja nicht, dass Du oder Ihr EURE Freiheit nicht verteidigenbraucht, denn den Preis dafür zahlt Ihr sowieso.... und denn werdet Ihr ja sehen, wieeuch Die vermeindliche Freiheit einholt, und sich das Leben zu einem Kasten entwickelt,den schon George Orwell in seinem Buch 1984 beschrieben hat...

(welch ein Satz,*stolzsei*)
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Ichsage:

Stoppt Demokratisierung, die Vereinheitlichung der Freiheit und sorgt inden ehemaligen Kolonien für Gerechtigkeit>>> Hunger Stillen in der 3. Welt, der 4. Weltund der 5.Welt...

Und ganz wichtig: Nicht mit Panzern und Gewehren gegen Steineschmeissende Massen vorgehen!!

Ich beschäftige mich schon 13 Jahre mitpolitischen- Wissenschaften... und kenne die Zusammenhänge von: Ursache und Wirkung

Du oder Ihr auch?

MFG

:)

PS: Seid Ihr für oder gegen eineHexenjagd?? ( HöHö )


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

09.10.2006 um 02:34
was hier scheint es einige vergessen, ist das die vielgepriesenen künste unddenkleistungen in der europäischen vergangenheit erst dann aufkamen, als man durch dieausbeutung und die unterdrückung,-ja sogar die versklavung ganzer volksgruppen einengewissen grad von dekadenz erreicht hatte...

und heute werden jene völker, dieman bewusst zersetzt und ausgeplündert hat langsam mündig, beginnen sich mit ihren, ihnengelassenen bescheidenen mitteln zu wehren und werden dann vielerorts noch als*terroristen* abgestempelt.

die geschichtsbücher der letzten fünfhundert jahresind voller bluttriefender gewalt,-nicht ausgeführt von schwarzen, indianern oder vonmoslems, sondern von sich selbst als *christlich* bezeichneten europäern...


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

09.10.2006 um 13:19
@sel1

Wenn DU scheibst kribert: "Vorsicht mit Deinen Belehrungen", dann hates Dich wohl getroffen, dass die "Europäer und die Amerikaner" halt so kreuzzüglerischund aggressiv sind. Ich brauche mich nicht "Vorsehen", höchstens dass Du weisst, dass ichrecht habe, und das tut weh!! (oh jaa, ich weiss)

Das einzige, was michtrifft, ist, dass ich von Dir in eine Schublade gesteckt werde, nachdem ich gerade malein paar Sätze einwerfe, die eigentlich kaum was mit dem zu tun haben, was Du und DeineDiskussionspartner hier in letzter Zeit debattiert haben. Schwups, stecke ich für Dichmit Hansi unter einer Decke und Du nimmst an, ich würde das Verhalten Europas undAmerikas gutheißen. Es trifft mich, dass Du mich anhand einiger weniger Äußerungen vonmir gleich als Gegner und belehrungswürdig einstuft. Wenn ich meine, dass ichwahrscheinlich ganz ähnliche Kritik wie Du empfinde, dann kannst Du das ruhig ernstnehmen, lieber Sel1, bevor Du Dir gleich ein solch einfaches Bild von mir machst undmeinst, meine Haltung wäre eine gänzlich andere als Deine. Mit einem, der so schnell überein Schwarz-Weiss Schablonenmuster schert, wie Du, macht es für mich keinen Sinn, zudiskutieren. Meiner Meinung nach suchst Du nach Verantwortlichen für das, was Dir andieser Welt nicht gefällt und bist nicht bereit, auch selbst in den Spiegel zu schauen.Und damit zeigst Du mir deutlich auf, was in dieser Welt nicht in Ordnung ist.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

09.10.2006 um 17:22
die geschichtsbücher der letzten fünfhundert jahre sind voller bluttriefendergewalt,-nicht ausgeführt von schwarzen, indianern oder von moslems, sondern von sichselbst als *christlich* bezeichneten europäern


Nun , die Gewaltlosikeit deranderen Gruppen halte ich doch für arg übertrieben. Gerade die letzten 500 Jahre, da hatdas Osmanische Reich auch ganz schön mitgemischt.

DIe Stammeskriege in Afrika?Da hat sich halt damals keiner für interressiert.

Die Indianer , hatten sichselber auch oft genug in der Wolle.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

09.10.2006 um 17:40
@Fedaykin

ich empfinde es als unterschied, ob sich volkstämme im eigenen land inder wolle haben, oder ob ein *grosser* missionator ins land einfällt und aus egoistischengründen mitmischt, oder gar erobert und versklavt.
das sies nicht in *unseren*geschichtsbüchern steht ist auch klar.

die geschichtsbücher werden nämlichbekannter weise immer vom sieger geschrieben!


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

09.10.2006 um 17:44
ich empfinde es als unterschied, ob sich volkstämme im eigenen land in der wolle haben,oder ob ein *grosser* missionator ins land einfällt und aus egoistischen gründenmitmischt, oder gar erobert und versklavt.
das sies nicht in *unseren*geschichtsbüchern steht ist auch klar


Nun ich glaube für die Toten machtdas keinen Unterschied, die Toten wissen nur ein, das es besser ist am leben zu sein.


Und Volkstämmer sind halt der Vorläufer von nationen. Da gab es nicht eingemeinsames Land sondern Stammespolitik.

Desweiteren, liegt es bei vielenländern daran das sie nicht die Möglichkeit hatten.


melden

Globalisierung oder Kolonialisierung?

09.10.2006 um 17:50
@Fedaykin
Desweiteren, liegt es bei vielen ländern daran das sie nicht dieMöglichkeit hatten.

die möglichkeit zu was?
sich selbst überlassen zubleiben?


melden