Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Obdachlosigkeit und soziale Not

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Armut, Straße, Obdachlosigkeit, Obdachlose
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:17
http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2300262,00.html

Offiziell gibt esungefähr 86 000 Menschen ohne festen Wohnsitz in Frankreich. Aber die Statistik scheintzu lügen: Der jüngste Jahresbericht der kirchlichen Stiftung Abbé Pierre zählte rund 3,2Millionen Franzosen, die unter "sehr schwierigen Bedingungen" hausen: Auf Campingplätzen,in Kellern oder Garagen, ohne WC und Dusche.

Angenommen, die Zahlen sind auchnur annährend zuverlässig (über 3 Millionen Menschen müssen unter äußerst schwierigenBedingungen leben!!!), dann ist das ein Armutszeugnis für die "grande nation", bzw. mehrals das: eine alarmierende Entwicklung!

Wieviele Menschen die innerhalb der EUunter solchen Bedingungen leben müssen, gibt es in den anderen europäischen Ländern,nicht zuletzt in Deutschland?


melden
MichelGame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:22
Jetzt versucht es auf diese Schiene oder was?

Natürlich ist das ein wichtigesThema, doch wie sollen wie es angehen?
Wir denken dass wir es wissen, machen es abernicht!
Was soll deiner Meinung nach denn helfen?

Die Anzahl solcher Leute inder EU schätze ich auf mehrere 10 Millionen.

GRuss Michel


melden
wereobserved
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:24
Ich hab vor einiger Zeit mal nen Bericht über Obdachlose in Deutschland gesehn. Ich fanddas zimlich traurig.


melden

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:25
Über die Medien wird sowas totgeschwiegen - bzw verharmlost !
Eine heile Welt istdoch auch viel angenehmer -
damit lebt sich besser !
Bedenklich - das man auch inDeuschland schon von einer " Unterschicht " spricht !

Delon.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:26
moin

hambug hat mehrere hundert obdachlose jugendliche.
ein phänomen bei demphänomen (haha) ist,
dass diese jugendlichen und kinder im strassenbild absolutangepasst sind.
sauber, markenklamotten, handy, kein bett

buddel


melden
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:33
Zunächst hoffe ich dass der Thread nicht gelöscht wird und das Thema wenigstens HIERnicht totgeschwiegen oder verharmlost wird

Ich persönlich kann dazu nichtwirklich viel sagen, da ich keine Erfahrung mit Menschen habe, die auf der Strasse oderin Notunterkünften leben. Aber es scheint so zu sein, dass es davon viel mehr gibt alsman nur erahnen kann!
Laut WIKI gibt es in Deutschland nach Expertenschätzungen rund860 000 Obdachlose, das wäre immerhin jeder Hundertste! Und dann kommen noch viele dazu,auch Familien und alleinerziehende Mütter, die unter sehr schwierigen Bedingungen lebenmüssen.

In Frankreich oder Japan (auch ein reiches Industrieland) müssenbereits viele Menschen, die sogar Arbeit haben, zeitweise oder dauerhaft auf der Strasseleben, das ist eine alarmierende Entwicklung!


melden
vicaversa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:33
letztens haben polizisten vor meinen augen einen "penner" aus der u-bahn in frankfurtgeschmissen, obwohl er niemanden belästigt hat! er wollte sich nur ein bisschenaufwärmen, weil es draussen so kalt war... sie haben total respektlos mit ihm geredet,als ob er der letzte dreck ist! ich habe dann zu den polizisten gesagt, warum sie ihn soschlecht behandeln und warum er sich nicht ein wenig aufwärmen darf... daraufhin kam dieantwort, dass ich ihn ja zu mir nachhause nehmen könnte und mich um ihn kümmern könnte!naja, aber wer will sich schon um meinen menschen kümmern, der total vollgekackt undvollgepisst ist, und der alle möglichen krankheiten hat? solche situationen sind schwer!
man sollte irgendwie vermeiden, dass es erst gar nicht soweit kommt, dass ein menschso tief sinkt!


melden
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:37
Buddel@

Ja das IST ja gerade das Skurrile!
Vielleicht sind auch einige vonihnen wohlgenährt ...

Man meint dass diese Menschen irgendwo ganz ordentlichwohnen können, und das nur alkohol- oder drogensüchtige "Penner" auf der Strasse oderunter unzumutbaren Bedingugnen leben müssen. Aber offenbar übersehen wir vieles.

Gibt es jemanden, der vlt konkretere Erfahrungen hat, z.b. besonders ärmlicheSozialwohnungen oder dergleichen schong gesehen hat?


melden
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:41
Vica@

Ich gebe zu, genauso wegzuschauen

Wenn man diese Menschen sieht,wird man innerlich unruhig, man weiß, dass vieles nicht so ist, wie es scheint

Zumindest geht es mir so!

Aber über die völlig Verwahllosten Obdachlosenhinaus gibt es auch Menschen, die vielleicht nicht ganz auf der Strasse, aber unter sehrharten Bedingungen wohnen müssen, die sich im Winter keine Heizung leisten können, nichtgenug Geduld für Fahrkarten haben usw


melden

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:43
Man sollte und darf natürlich auch nicht vergessen -
das es auch viele gibt - diesich ihr " Schicksal " -
bedingt durch Faulheit - selbst so gestaltet haben !

Delon.


melden
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:47
Delon@

Aber das kommt meistens auch nicht aus dem "Nichts"
"Faulheit" isteher für uns eine beruhigende Erklärung und Ausrede, auch wenn es zutreffen mag!

Es gibt viele Gründe für dieses Elend, seien es zerrüttete gesellschaftlicheVerhältnisse, Drogensucht, Verlust des Arbeitsplatzes ohne nötige Qualifikationen zubesitzen, wieder Arbeit zu finden; dann wird man oft auch von seinen Verwandten undBekannten isoliert, die Frau verlässt einen oder ein Leben in der Illegalität


melden
essener
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 20:49
Ich kann die Obdachlosen in Deutschland nur nicht verstehen.
In unserem Sozialstaat ,muss doch niemand auf der Straße leben!


melden
friedman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 21:23
Wenn jeder Obdachlose eine durchsetzungsstarke und wohlinformierte Person an seiner Seitehätte, die ihm beim Durchsetzen seiner Ansprüche behilflich ist und ihn am besten nochtäglich betreut, gäbe es auch heute keine "Odachlosen in unseren Städten".

ImÜbrigen sind die Gemeinden zur Unterbringung von Obdachlosen verpflichtet.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 21:46
moin

essener,
doch,
ich hätte auch keine lust mit unbekannten in einem"wohnprojekt" untergebracht zu werden.
alles banditen,
da such ich mir leiber nebrücke

haha

buddel


melden

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 21:58
Soziale Not : Habe ich täglich vor Augen.
Eltern saufen das HartzIV Geld weg undKinder gehen hungrig zur Schule.
Meine ehemalige libanesische Nachbarsfamilie hattedie Prioritäten auch falsch gesetzt , Papa fuhr einen recht neuen Mercedes und die -zumdamaligen Zeitpunkt-acht Kinder hatten im Eis und Schnee Badelatschen an , Mittags gab esfür alle eine Tüte Chips.
Nicht umsonst gibt es Projekte wie die Arche


melden
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 22:07
ja aber ob derlei Einrichtungen den Großteil der Menschen erfasst, die so vernachlässigtwerden?


melden

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 22:10
Nee , eben leider nicht...


melden
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 22:27
ein anderes Problem, dass traurig macht, sind die alten Leute, die alleine in ihrenWohnungen hausen und hinten und vorne nicht mehr zurechtkommen ... aber kein Mensch weißdavon ;(


melden
Cpdcrsdr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 22:47
Hier in Deutschland muss niemand obdachlos sein oder hungern. Jeder in einer Notsituationkann auf's örtliche Sozialamt laufen und kriegt, falls bedürftig, am selben Tag noch einwarmes Zimmer mit Kochgelegenheit, Klamotten, Essen und ein bisschen Bargeld für Tabak,Bier oder sonstwas. Das ist straight so, falls jemand mit dem behördlichen Ablauf derDinge Probleme hat, regelt der psychosoziale Dienst das für denjenigen. Man (Frau) musssich nur mal beim Sozialamt melden. Von den ganzen freien Sozialträgern mal abgesehen.Wenn also jemand hier den Eindruck erwecken will, der Staat würde sich um Arme nichtkümmern, dann ist das einfach nur eine Scheisshausparole.
Und, -ich weiss wovon ichrede, habe jeden Tag damit zu tun.


melden
al-chidr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 22:53
Cpdcrsdr

keiner sagt, dass der Staat sich NICHT kümmert, aber es genügt nicht,dass der Staat diese Dienste anbietet. Trotzdxem bleiben viele vernachlässigt und drohenin die Armut abzustürzen.


melden
Cpdcrsdr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Obdachlosigkeit und soziale Not

05.01.2007 um 23:00
Und was ? Soll der Staat oder die Kommunen Leute einstellen, die jedem einzelenen denArsch abwischen ? Ein Mindestmass an persönlicher Eigenverantwortung MUSS da sein, sonstkann gar nichts laufen. Was ist denn dein Vorschlag, was man machen sollte ?


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt