Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

„NPD- Verbot jetzt!“

1.970 Beiträge, Schlüsselwörter: Verbot, NPD

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 12:57
@King_Kyuss
Dagegen spricht auch nichts. Voraussetzung muss allerdings sein dass Integration von allen Seiten, sprich Staat, Gesellschaft und dem Individuum ermöglicht wird. Der Prozess wird aber wahrscheinlich sehr langwierig und schwierig werden. Aber ich denke da gehen wir jetzt auch zu sehr am eigentlich Topic hier vorbei.


melden
Anzeige

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 15:48
Spukulatius schrieb:ieht irgendwie bizarr aus: Pro Vernunft 0,0% und dann die NPD schön fett mit braunem Balken...
Ist nicht das Eine die logische Konsequenz aus dem Anderen?


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 16:51
Gerade auf der Webseite vom Deutschlandfunk gefunden:

e4522204a20639bb38fd5a9b56abe01cv1 max 5

Mehr dazu:

http://www.deutschlandfunk.de/aufruf-zur-aufteilung-von-stimmen-npd-will-mit-afd-an-einem.1818.de.html?dram:article_id=3...


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 17:09
Ich dachte erst die wären alle auf die Extra3 Verarsche reingefallen und würden jetzt dazu aufrufen zwei Parteikreuze zu machen :D
Aber anscheinend funktionieren die Wahlen da anders. Irgendwie wirkt das Ganze dennoch geplant. Wurden diese Plakate wirklich aufgehängt bevor es die AfD von sich wies? Existieren mehr als ein paar Plakate?
Würde mich nicht wundern wenn unter dem Gesichtspunkt der Schulzuweisungen bezüglich gleicher Wählerbase von AfD und NPD einerseits und dem laufenden Verbotsverfahren der NPD andererseits da eine Aktion veranstaltet wurde die zeigen sollte dass die AfD so rein gar nichts mit der NPD zu tun hat oder haben will. Auch wenn es sich angeblich "nicht um eine abgestimmte Aktion zwischen beiden Parteien" handelt.


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 17:30
@Doors

Ich habe hierzu heute einen Artikel gelesen in dem die AfD sagt keine Kooperation mit der NPD zu wollen und auch keine ehem. NPD Mitglieder aufnehmen zu wollen. Quelle werde ich noch später verlinken


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 19:01
@Sixtus66
Das ist keine Verarsche sondern eine Zweitstimmenkampagne. Das funktioniert aber nur noch solange AfD + NPD nicht fusioniert sind.

original


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 19:08
@all

das wird die afd nicht mehr los, auch wenn die sich "öffentlich" da gegen wehren.


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

07.03.2016 um 22:08
dasewige schrieb:das wird die afd nicht mehr los, auch wenn die sich "öffentlich" da gegen wehren.
Eben.

Jede andere Partei würde eine Unterlassungsklage einreichen und dafür sorgen, dass diese publik gemacht wird, wäre es ihr tatsächlich ernst mit der Distanzierung. Von der AfD hört man lediglich: "wir haben gar nicht vor, blablabla". Gleiches mit Pegida, "nein, wir haben gar nicht vor, blabla" und heute tönt Bachman erneut um die angestrebte Allianz. (siehe Pegida-Thread). Soviel Verlogenheit und Heuchelei. Wenn diese Parteien und Bewegungen nicht einen solch bitteren Nachgeschmack hinterlassen würden, müsste man eigentlich dankbar sein um soviel Realsatire freihaus und kostenlos.


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

08.03.2016 um 14:37
:D
liefert das Ganze mal wieder guten Stoff für "Der Postillion"

http://www.der-postillon.com/2016/03/afd-und-npd-schlieen-sich-zu-nfdap.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_c...


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

„NPD- Verbot jetzt!“

10.03.2016 um 09:01
dasewige schrieb:das wird die afd nicht mehr los, auch wenn die sich "öffentlich" da gegen wehren.
jeder zweite der 1,3 millionen ist ein wirtschaftsflüchtling, die werden wir auch nicht mehr
los,auch wenn sich manche dagegen "öffentlich" dagegen wehren.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

„NPD- Verbot jetzt!“

10.03.2016 um 09:08
@egaht
die quelle dazu würd mich brennend interessieren.


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

10.03.2016 um 16:19
In der ARD-Mediathek finden Interessierte, die die Sendung vom 29.02.2016 aufgrund der Uhrzeit (23 Uhr) verpasst haben, eine aufschlussreiche Reportage darüber, wie die NPD sich im Falle eines Verbots bereits gewappnet hat und was zu Befürchten ist.
http://www.ardmediathek.de/tv/Die-NPD-Der-falsche-Feind/Die-NPD-Der-falsche-Feind/Das-Erste/Video?bcastId=33815590&docum...


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

11.03.2016 um 14:03
Zum Thema NPD-Verbot fand gestern Abend in Bonn bei der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) eine ganz interessante Podiumsdiskussion statt. Gäste waren Prof. Christoph Butterwegge (Köln), Prof. em. Eckhard Jesse (TU Chemnitz) und der Autor und Publizist Dr. Horst Meier aus Kassel. Ich habe den Abend und einige der besprochenen Themen in einem Blogbeitrag (Pressential.de) zusammengefasst. Es ging teilweise sehr in die Tiefe, das konnte ich in meinem Artikel nicht alles komplett erfassen. Aber einige Ansätze zum weiterdenken oder weiterrecherchieren werden vielleicht deutlich.

http://pressential.de/npd-verbot-ja-oder-nein


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

20.01.2017 um 10:32
http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/bvg17-004.html

Verfassungsfeindlich aber zu unbedeutend für eine erfolgreiche Durchsetzung ihrer verfassungsfeindlichen Ziele.

Der Kernsatz:
Lässt das Handeln einer Partei dagegen noch nicht einmal auf die Möglichkeit eines Erreichens ihrer verfassungsfeindlichen Ziele schließen, bedarf es des präventiven Schutzes der Verfassung durch ein Parteiverbot nicht.


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

20.01.2017 um 10:40
Ja, feindlich aber nicht verfassungswidrig. Was als Argument ganz nützlich ist für die Knallköppe.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

„NPD- Verbot jetzt!“

20.01.2017 um 10:44
Ich finde es besser man weiß wo sich die Knallköpfe rumtreiben, besser als wenn die Hardcore Rechten sich total im Untergrund tummeln.


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

20.01.2017 um 11:53
thomas74 schrieb:Ich finde es besser man weiß wo sich die Knallköpfe rumtreiben, besser als wenn die Hardcore Rechten sich total im Untergrund tummeln.
Na ja, die ganz harten der Brüder treiben sich schon im Untergrund herum. Die NPD ist ja eher "mittelhart". Oder wie auch immer man das bezeichnen mag.


melden
Grenox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

„NPD- Verbot jetzt!“

20.01.2017 um 13:20
kleinundgrün schrieb:Verfassungsfeindlich aber zu unbedeutend für eine erfolgreiche Durchsetzung ihrer verfassungsfeindlichen Ziele.
Da frag ich mich was das für eine Argumentation des Bundesverfassungsgericht sein soll?
Da mag man ja von der NPD halten was man will aber Tatsache scheint ja die zu sein das es null handfeste Beweise für ein Verbot gab.
Und anstatt man als Bundesverfassungsgericht sagt ein Verbot ist nicht möglich da die Beweise fehlen, wird hier natürlich irgendwo doch noch erwähnt das sie ja verfassungsfeindliche Ziele hat nur halt zu unbedeutend wäre.
Da hätte man sich ja vorher das ganze Verfahren sparen können. Und das auch noch beim 2. Anlauf.
Das ist schon eine Blamage.


melden

„NPD- Verbot jetzt!“

20.01.2017 um 13:25
@Grenox
Grenox schrieb:Da hätte man sich ja vorher das ganze Verfahren sparen können. Und das auch noch beim 2. Anlauf.
Das ist schon eine Blamage.
Da würden aber die Gerichte nichts mehr verdienen.


melden
Anzeige

„NPD- Verbot jetzt!“

20.01.2017 um 14:22
Grenox schrieb:Da frag ich mich was das für eine Argumentation des Bundesverfassungsgericht sein soll?
Ein Parteiverbot ist eben an sehr hohe Hürden geknüpft. Eine dieser Hürden ist eben die Frage, welchen effektiven Schaden diese Partei verursachen kann.
Grenox schrieb:Da mag man ja von der NPD halten was man will aber Tatsache scheint ja die zu sein das es null handfeste Beweise für ein Verbot gab.
Was heißt denn handfeste Beweise? Die Partei ist ja verfassungsfeindlich und ob sie darüber hinaus auch noch ausreichend Einfluss hat, war eben Gegenstand dieses Verfahrens. Das Gericht kam zu der Überzeugung, dass dem nicht so ist - eine andere Auslegung wäre aber begründbar gewesen.
Es ist ja gerade die Aufgabe eines Gerichtes, solche Bewertungen einer Situation durchzuführen.
Grenox schrieb:Und anstatt man als Bundesverfassungsgericht sagt ein Verbot ist nicht möglich da die Beweise fehlen
Warum sollte es so etwas sagen? Die Beweise waren doch völlig ausreichend.
Grenox schrieb:Da hätte man sich ja vorher das ganze Verfahren sparen können.
Leider sind wir nicht mit der Gabe der Vorhersehung gesegnet.
Grenox schrieb:Das ist schon eine Blamage.
Ich strebe ein Parteienverbot an, bekomme fast recht und es scheitert nur an einem eher untergeordneten Punkt, der streitig ist und der vom BVerfG in de rVergangenheit auch noch anders gesehen wurde.
Was genau ist daran blamabel?


melden
395 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt