Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

114 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Deutschland, Überwachung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

12.02.2007 um 16:09
habs grad durchgehört. sehr interessant


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

12.02.2007 um 17:20
"@putin
achso und deshalb muss man sich vor uns schützen,ja?"


ja, derpöbel braucht eine führungselite. auch wen einem dies oft nicht passt, aber selbst jmd.wie stoiber hat zumindest die grundlegenden geistigen fähigkeiten, die dem "kleinen mann"(bah, so ein naziidelogieausdruck..)zu 90% völlig fehlen.
die barberei des drietenreiches entsprang zu einem groteil den entfesselten treiben des "kleinen mannes".


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

12.02.2007 um 18:35
es kann durchaus sein, dass der "pöbel" wie du es nennst einen strukturgeber braucht,aber dieser sollte anders aussehen, als das was wir haben. denn der "pöbel" erreicht einekritische masse und die sollte man nicht mit waffengewalt niederschlagen, sondern einfachdie "elite" wechseln. wie wär es mal mit weisen, anstatt mit materialistischen menschen?


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

12.02.2007 um 18:37
der pöbel, also wir sind ziemlich treudoof. wenn man uns vernünftig behandelt ist dochalles prima, aber nein man zwingt uns ja förmlich dazu aufzuschreien.


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

13.02.2007 um 16:18
Das die Führungsspitze ausgetauscht werden muss ist mehr als eindeutig, denn sie schaffenes nicht die grundlegenden Prinzipien der Demoktraie einzuhalten. Demokratie bedeutedVolksherrschaft... Diese Demokratie, die wir momentan unser eigen nennen dürfen, istallerdings alles andere als das. Die Stimme des Volkes zählt überhaupt nicht, mit anderenWorten, wir haben derzeit einen Haufen von Diktatoren. Das wird einem schnell deutlichgemacht, wenn bei Volksumfragen zum Thema Bundeswehreinsätzen, Hartz IV, Krankensystem,etc., zum Teil 90% der befragten sich gegen ein geplantes Konzept aussprechen und diesesdennoch durchgesetzt wird. Mit anderen Worten: Man muss den Politikern im wahrsten Sinnedes Wortes erstmal ein paar Steine an den Kopf werfen, bevor sie sich umstimmen lassenund Demokratie, endlich Demokratie sein lassen. Das ist klarer Machtmissbrauch.


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

14.02.2007 um 00:14
herrlicher beitrag! das kann ich so unterstreichen


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

14.02.2007 um 04:11
Volles DITO!!

@putin
> ja, der pöbel braucht eine führungselite.
Nein,braucht er nicht. Eine Elite gibt es nicht. Kein Mensch ist besser als der andere.Klugheit sagt nichts über Weisheit aus. Die kluge "Elite" von heute entbehrt jeglicherWeisheit. Sie ist also nicht führungsfähig, da nur noch dilettantisch.

> auchwen einem dies oft nicht passt, aber selbst jmd. wie stoiber hat zumindest diegrundlegenden geistigen fähigkeiten, die dem "kleinen mann" (bah, so einnaziidelogieausdruck..)zu 90% völlig fehlen.
Sie fehlen Niemandem. Erfahrung machtnoch lange keine Weisheit aus, die alleinig zu einer Art Führungrolle berechtigen würde.

> die barberei des drieten reiches entsprang zu einem groteil den entfesseltentreiben des "kleinen mannes".
Ja sicher. Gruppenzwang sagt Dir wohl gar nichts.
Schonmal mit der Psychologie auseinandergesetzt, die zum Tragen kam, als Hitler seineReden gehalten hat? Dieses Massen-Zuammengehörigkeitsgefühl, gesteuert durch den Redner?Alleine schon Tonaufnahmen lassen einem eine Gänsehaut "wachsen", wenn man sichvorstellt, selber dabei gewesen zu sein.
Ich habe mich sehr mit dieser Art vonManipulation auseinandergesetzt und muß gestehen, daß ich damals wohl auch ein vollerNazi geworden wäre. Und das sage ich ohne Scham, denn ich bin auch nur ein Mensch. DieseAufnahmen, sowohl Ton als auch Bild, habe ich erstmals in der Schule während meinerPubertät kennengelernt. Und ich war damals schon erschrocken, wie leicht ich fast draufreingefallen wäre. Zum Glück erwacht man irgendwann wieder aus seiner Vorstellung undfindet sich in der Realität wieder.


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

14.02.2007 um 04:17
..ist wohl so ähnlich wie bei diesen kindlichen Transen Tokio Hotel, jeder kreischt beiden Konzerten, aber weiss nicht warum...


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

14.02.2007 um 04:27
@Berndel
*g* Du spielst auf die Massenhyterie an, oder?
Ohne frauenfeindlich zusein, aber das (Tokyo Hotel) bringen nur Mädels zustande. Auch bekannt bei den Beatles.Nur Mädels am ausrasten.

Unabhängig Deines witzigen Beitrags waren dieseHysterien bei den Hitlerreden (live sowie Radio und diverser anderer Gegebenheiten[Propagandaminister, Wochenschau, usw.]), ja nu nicht auf nur ein Geschlecht beschränkt.

Terroristen = Freiheitskämpfer!!
oder wie oder was....?


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

14.02.2007 um 04:33
jaja, der Goebbels hat sein Volk schon eingeschworen...kein Wunder, wer nicht seinerMeinung war, konnte seine Meinung dann an der vor Front frei äussern...


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

24.02.2007 um 11:17
Montag, 15. Januar 2007
Überwachungsrealität in London
Was dieÜberwachungskameradichte angeht sind die Londoner einsame Spitze. Überall kann und wirdman gefilmt überwacht und wenn man etwas Falsches gemacht hat, per Lautsprecherangesprochen.

In einem sehr ausführlichen Artikel in der Zeit geht Reiner Luykenauf die Überwachungsrealität in London und Großbritannien ein. Er beschreibt einumfassendes Überwachungsszenarium, welches eher in düsteren Science Fiction seinen Platzhätte.

http://blog.lernziel.de/plugin/tag/england (Archiv-Version vom 02.02.2007)




BigBrother ist wirklich ein Brite

Das Mutterland der Demokratie verwandelt sichin den rabiatesten Überwachungsstaat der westlichen Welt. Die Regierung Blair ist stolzdarauf. Von Reiner Luyken

http://www.zeit.de/2007/03/Big-Brother?page=1


in beiden artikeln steht etwas über die kameras mit lautsprecher....
icherinner mich da an filme, wo szenarios thematisiert wurden, wo etwa deutschland denzweiten weltkrieg gewonnen hat...
diese filme erinnern eher an unsere zukunft und andie zukunft der briten erst recht!




Überwachen und Befehlen

Florian Rötzer 18.09.2006
Britische
Überwachungskameras wurden mitLautsprechern ausgestattet, um beobachtetes Fehlverhalten
zu disziplinieren
Überwachungskameras mag man ebenso übersehen wie manche Blicke von
Neugierigen.Wenn aber deutlich wird, dass hinter den Kameras Menschen sitzen, die den
öffentlichen Raum kontrollieren und lautstark ein bestimmtes Verhalten einfordern,dann
dürfte das Leben in derart überwachten Räumen sich noch einmal verändern.


http://www.heise.de/tp4/artikel/23/23571/1.html



überwachenund
befehlen.... am besten noch mit hitlerstimmenmodifikator....



melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

24.02.2007 um 11:36
"Am Montag gibt der Bundesgerichtshof (BGH) seine Entscheidung zu so genanntenOnline-Durchsuchungen bekannt. Entschieden wird, ob das heimliche Schnüffeln vonErmittlungsbehörden und Geheimdiensten auf Privatrechnern auf der Grundlage bestehenderGesetze zulässig ist. Für den Fall, dass von den BGH-Richtern die Zulässigkeit verneintwird, haben Koalitionspolitiker bereits angekündigt, den Richterspruch zuignorieren und eine gesetzliche Regelung zu schaffen, diese Maßnahme als normalepolizeiliche Ermittungsmethode zuzulassen."

http://www.ccc.de/updates/2007/online-durchsuchung



melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

24.02.2007 um 12:52
"> die barberei des drieten reiches entsprang zu einem groteil den entfesseltentreiben des "kleinen mannes".
Ja sicher. Gruppenzwang sagt Dir wohl gar nichts.
Schonmal mit der Psychologie auseinandergesetzt, die zum Tragen kam, als Hitler seineReden gehalten hat?"

das widerspricht meinem post doch in keiner weise.natürlich braucht es auslöser.


und nun zum totalen unsinn:

"eskann durchaus sein, dass der "pöbel" wie du es nennst einen strukturgeber braucht, aberdieser sollte anders aussehen, als das was wir haben. denn der "pöbel" erreicht einekritische masse und die sollte man nicht mit waffengewalt niederschlagen, sondern einfachdie "elite" wechseln. "

- wie oft wirst du denn mit wafengewalt soniedergeschlagen?
-

"wie wär es mal mit weisen, anstatt mitmaterialistischen menschen?"
- metrialismus ist ein völlig normaler ausdruck derprimären bedürfnisse. abgesehen davon, dass "weisheit" ein gummibegriff ist, frage ichmich, wo du bitte weisheit bei der breitne masse ekennst. es gbt nunmal nicht vielemenschen,d ei sichihres verstandes bedienen können. dies ist allerdings in denemistenfällen selbstverschuldet. schaut euch an: euer pseudokritisches "die da oben unterdrückenuns" ist das beste bsp für unreflektiertes gejohle, wie es em deutschen zur gutentradition gehört.


"Die Stimme des Volkes zählt überhaupt nicht, mit anderenWorten, wir haben derzeit einen Haufen von Diktatoren."
- aha, weil du nicht überjeden furz abstimmen darfst, zu dem du keine differenzierte meinung haben kannst? wiesoherrscht der verbreitete irrglaube, briete masse könne fachpersonal ersetzen? undfürhung, elite undpolitisches personal auf ein paar werbeträger aka stober/ schrödee zureduzieren ist lachhaft.

"Das wird einem schnell deutlich gemacht, wenn beiVolksumfragen zum Thema Bundeswehreinsätzen, Hartz IV, Krankensystem, etc., zum Teil 90%der befragten sich gegen ein geplantes Konzept aussprechen und dieses dennochdurchgesetzt wird."

- ja, schlimm, dass manchmal z.b. der vetraglich geregeltebündnsifall, der auch der evt. rettung deines arsches dienen kann, mehr wiegt als derauslebung von volkstrieben.

"Man muss den Politikern im wahrsten Sinne desWortes erstmal ein paar Steine an den Kopf werfen, bevor sie sich umstimmen lassen undDemokratie, endlich Demokratie sein lassen. Das ist klarer Machtmissbrauch."
- gut,werde doch mal konkret:
die bösen bösen politiker werden abgsetzt. und weieter? dieneuen posteninhaber sind zum glück alle "weise", uneigennützig und plötlich gehen allewahlberechtigten täglich zur abstimmung darüber, ob völkischer utilitarismus nicht vielwichtiger sei als arbeitsteilung , fachkompetenz und elite.

aber vllt. hab tihrja tolle ideen, die ihr mal differnzierter darlegen wollt. also jenseits von:

"ie da oben = kacka, der kleine mann will nur gutes, wir brauchen den umsturz"


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

24.02.2007 um 23:57
"Wer nichts zu verbergen habe, den würden die Kameras schon nicht stören. Und wer allesrichtig mache, der brauche die Stimme der Obrigkeit nicht zu fürchten. Es muss halt nurjemand festlegen, was »alles richtig« bedeutet. Das aber wäre nichts anderes als derAbschied von der aufgeklärten Gesellschaft. Der Staat, in dem sich die Bürger als freieSubjekte begreifen, die sich selbst Regeln geben und die sich daran halten zum Nutzenaller, dieser Staat wandelt sich allmählich zurück zu dem Typus »Wohlfahrtsstaat« zurZeit Kaiser Wilhelms I.: ein Gemeinwesen, das zwar sozialen Ausgleich kannte, seineBürger aber wie Kinder behandelte – und daher das Recht hatte, sich in alleLebensbereiche einzumischen. War Aufklärung noch die Emanzipation von der Obrigkeit, sokehren die Bürger nun aus Angst vor Terror, Kriminalität und Dreck ohne Murren zurückunter den Schutz eines strengen Vaters – sie opfern Freiheit für das Versprechen vonSicherheit. Man kann Middlesbrough als Experiment betrachten: Wie viel Beobachtung lassendie Menschen zu, bevor sie die Gegenwart des Staates nicht mehr als Schutz, sondern alsEinmischung begreifen? Bisher, so scheint es, ist der Punkt noch nicht erreicht. Es gibtpraktisch keine Opposition…"


diese gedanken find ich sehr interessant undauch ben franklins worte:

„Wer Freiheit.gegen Sicherheit eintauscht, verdientweder eines von beidem, noch wird er es jemals bekommen".
(Benjamin Franklin,US-Staatsmann und Erfinder des Blitzahleiters 1706-1790)


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

25.02.2007 um 00:02
folgendes ist sehr interessant und empfiehlt sich auf jeden fall gelesen zuwerden:

Der Nutzen von Überwachung – Verbreitete Irrtümer und Populismusrichtig gestellt

Einige in Politik und Gesellschaft kultivieren in denletzten Jahren eine Einstellung, die man als Sicherheitsideologie bezeichnen kann. Siebeschwören unsere „Bedrohung“ durch Kriminelle und Terroristen, vor der wir uns schützenmüssten. Sie verweisen auf „schreckliche Verbrechen“, die in der Tagespresse großaufgemacht werden, oder auf Schlagworte wie „Kinderpornografie“. Dann fordern sie, dassdie Täter endlich gefasst werden müssten und die Sicherheitsbehörden dazu alle nötigenMittel bräuchten. Wer ihnen diese verweigere, mache sich mitschuldig an den begangenenVerbrechen.

Fragen und Antworten - Richtigstellungenentscheidender Irrtümer in Bezug auf Sicherheitsmaßnahmen (Archiv-Version vom 24.11.2006)



melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

25.02.2007 um 10:50
es lässt dich weniger dumm dastehen, dass du nicht deutlicher wirst, da haste recht.einfach wieter copy pasten und schlagworte verteilen.


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

25.02.2007 um 11:33
@firestorm
wer mir mir damit auffällt und in der ersten begegnung folgendes an denkopf wirft:

"ich finde, dass das im politforum nix verloren hat. es sei dennman ist so naiv und sensationsgeil wie z.b. lesslow."

den nehme ich ohnehinnicht sehr ernst. deine meinung wurde in dem fall erweitert von einer unterstellung. wennich genau sein soll, dann seh ich das recht demokratisch. deine sicht stellst du alswahrheit hin und da ist es weit gefehlt. jeder hat nur bilder der wahrheit und kann nieDIE wahrheit wiedergeben. es ist mein gutes recht solche leute wie dich zu ignorieren, dakannst du provozieren wie du willst. ich erinner da an sätze wie:

"du willstdoch eigentlich "die juden " oder "die weisen von zion" sagen, sei doch ehrlich"

war zwar nicht an mich gerichtet, aber es soll ja auch nur deine art aufzeigen undnun schon wieder soetwas:

"es lässt dich weniger dumm dastehen, dass du nichtdeutlicher wirst, da haste recht."


ich verbitte mir solch eine art derdiskussion, die ist sehr beleidigend.

wir sehen uns wieder, wenn du gelernthast vernünftig mit menschen umzugehen.



bis dahin viele grüße
derdumm aussehende, naive und sensationsgeile lesslow


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

25.02.2007 um 16:08
die bankroterklärung. wer nicht wieter weiß weigert sich. ist auch ok.


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

25.02.2007 um 17:34
"wie oft wirst du denn mit wafengewalt so niedergeschlagen?"

damit war einszenario angesprochen. würde eine kritische masse erreicht, so würde es darauf hinauslaufen, dass der machterhalt mit mitteln von waffen gesichert wird. das gab es überallauf der welt. dabei sind
die leute, die das machen, gar keine macht wert. nehmenwir china oder russland, andere länder gerne auch. wo journalisten und andere"aufständige" im gefängnis landen, als terroristen gebrandmarkt werden und mit"waffengewalt" niedergeschlagen werden. deutschland ist davon entfernt... diefrageistnur, ob das auch immer so bleibt, zumal die tendenz so aussieht, dass freiheit und rechtein unserem land abgebaut werden. wir also rückwärts gehen. weit brauchen wir nichtgehen.bis vor15 jahren, war ein teil deutschlands noch opfer einer regierung, die ihren bürgerdie freiheit beraubte und sie auf schritt und tritt überwachte.


weise istder, der zum wohl des bürgers handelt, ihm freiheit gewährt und das im rahmen des rechts.die heutigen regierungen sind macht, status und fanatiker der eigenen sache.

"euer pseudokritisches "die da oben unterdrücken uns" ist das beste bsp fürunreflektiertes gejohle, wie es em deutschen zur guten tradition gehört. "

ja,weil wir genug mitgemacht haben und uns das recht rausnehmen dürften zu wissen, wann die"obrigkeit" zu weit geht. wir hatten in teilen bis 1989 ein totalitären staat. ich bittedich, die ängste sind vollkommen berechtigt, auch in der "zivilisierten zeit" des 21jhrd.


melden

Chaosradio: Ziviler Ungehorsam gegen Big Brother

28.02.2007 um 14:39
Kleiner Tipp: Heute Abend von 22-1 Uhr ist wieder Chaosradio auf Fritz in Berlin
auf102,6 oder über den Livestream:
<ahref=http://www.fritz.de/_/fritz_sure.smi>
http://www.fritz.de/_/fritz_sure.smi (Archiv-Version vom 13.06.2007)


melden