Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

101 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Taliban ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

21.07.2007 um 20:47
Du willst damit also zur Toleranz gegenüber den Taliban aufrufen weil die eine andere
Sichtweise der Dinge haben?

Sorry, aber Menschenrechte sind nicht verhandelbar und
universell gültig, unabhängig von Religion, Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht oder sonst
welchen Unterschieden. Und wenn sich die Taliban mit ihrem teuflischen Mohamed im Kreis
drehen: Die Menschenrechte stehen nicht zur Diskussion, niemals.


1x zitiertmelden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

21.07.2007 um 20:48
Vielleicht sind diese Stämme in unserem Maßstab unzivilisiert, aber glücklicher weil Sietraditonell leben. Warum Glück gegen fliessend Wasser tauschen?

Das war jetztübertrieben,ok?


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

21.07.2007 um 20:50
@ Acrylium


Das mach mal einem Clanchef in den Bergen Afghanistans klar!Erzähl Du dem etwas von 50 Jahre Menschenrechten (wobei ich da Deiner Meinung bin)! Derwird Dir etwas über 2500 Jahre seiner Geschichte und Kultur erzählen,bevor er nachStammesrecht und Stammeskultur Dir die Kartoffel vom Hals schlägt.


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

21.07.2007 um 20:58
Da gebe ich Dir recht! Man kann es ihnen nicht klar machen eben weil es ihnen durch ihreReligion, ihre Tradition und ihr soziales Umfeld völlig unmöglich ist sowas auch nuransatzweise zu verstehen. Das ist wie wenn wir versuchen darüber nach zu denken wasjenseits von Raum und Zeit liegt.

Das ist in meinen Augen jedoch kein Grund ihnenihre Taten durch falsch verstandene Toleranz durchgehen zu lassen.


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

21.07.2007 um 21:05
@ Acrylium

Ich toleriere das in keinster Weise. Aber wenn man die Mentalitätnicht versteht oder nicht verstehen will, wird man auch nichts ändern können.
Wir sindin deren Augen Besatzer. Ob wir nun Brunnen bohren oder Dörfer bombardieren spielt fürdiese "Kämpfer" keine Rolle.
Und jeder, der sich in diese Gegend begibt,obwohl erweiß, das es ein "heisses" Gebiet ist,spielt mit seinem Leben.
Und es gibt niemandenden man haftbar machen kann. Und auch die Alternativen sind begrenzt. Abzug allerDeutschen ist praktisch nicht möglich,zumindest nicht unmittelbar. Auch psychlogischwürde sich Deutschland erpressbar und einschüchterbar geben. Das ist keine Option! Wiewill man denn darauf reagieren?


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 01:10
Link: www.Aufhellblitz.com (extern)

Hier mal das ALLER AKTUELLSTE zum Thema und ich sage euch ES[tm], das riecht nachVERSCHWÖRUNG:

Im aktuellen Fall sah es das Auswärtige Amt noch am Freitag nichtals
erwiesen an, dass tatsächlich radikal-islamische Taliban die beiden
Deutschenin ihrer Gewalt haben. Heute, am Samstag, gegen 10 Uhr hieß
es danach "Taliban sollendeutsche Geisel getötet haben" Doch noch
immer wird betont, dass es eher nicht dieTaliban (Wikidpedia Info)
als Entführer sind. Daran änderte knapp eine Stunde späterauch die
Tickermeldung "Zweite deutsche Geisel angeblich erschossen" nichts.

"SCHUSSWUNDEN: Wurde die deutsche Geisel doch ermordet?",
meldet dieBILD gegen Abend. Die BILD mag nicht gerade die beste aller
Quellen sein, guteKontakte zu Informationen hat sie trotz allem oft
und bringt oftmals eine realeNeuigkeit zuerst in den Medienkreislauf.
"Gestern Abend erfuhr BILD am SONNTAG ausSicherheitskreisen: Die
Leiche der Geisel wurde von deutschen Behörden inAfghanistan
untersucht. Die Beamten schickten ihren Bericht nach Berlin.Brisantes
Ergebnis: Der Leichnam weist Schussverletzungen auf!" Quelle: Bild.de
Dawill vielleicht wer, dass es keine deutschen Opfer aufgrund der
US-Eroberungsfeldzügegibt? Keine Opfer, rein aus Gegenwehr, der
Eroberten, die sich nun mal wehren(dürfen), was etwas ganz Normales
ist? Wie sehr das doch zu meinem Stunden zuvorgeschriebenem Text
passt, der hier nur aktuell ergänzt wurde und nununverändert
fortgeführt wird; Davon abgesehen, dass man in einem Kriegsgebietmit
sowas rechnen muss und die USA & Co., auch dank Deutschlands Hilfe,
dorttäglich massig Unschuldige blutig töten. Man selbst der
keineswegs klar Gute, sondernder, der fremde Länder einfach so mal
erobern muss und das natürlich rein für denWeltfrieden, wundert sich
hier, wieso es die Eroberten wagen, sich gegen die Besatzungzu
wehren? Da wäre es nicht verwunderlich, wieso mit der Meldung "Eine
deutscheGeisel soll noch leben", heute gegen 17 Uhr, es so
dargestellt wird, dass die eineGeisel wegen der Hitze starb, die
andere noch lebt und sowieso nie die Taliban odersonstige Täter aus
politischen Gründen (Gegenwehr, gegen die Eroberer desLandes)
dahinterstecken könnten. Wer Leute entführt, wer sichgegen
Eroberungsfeldzüge wehrt, muss ja kriminell sein. Dann müssen die
franzöischeRésistance sowie alle sonstigen Widerständler gegen Hitler
& seine Nazis auchTerroristen, Gauner sowie krimineller Abschaum
gewesen sein? Welch ein Zufall, dassdie Nazis ihre aktiven Gegner,
als genau das darstellten, um sie moralisch in ihrerPropaganda
abzuwerten.

Und weiter zu passender PR im Staatssinne: "Die Unionhat dem Vorstoß
aus der SPD für eine Änderung des Atomgesetzes eine Absageerteilt.
'Alle Kraftwerksbetreiber unter Generalverdacht zu stellen, lehne ich
ab',sagte Unions-Fraktionschef Volker Kauder der 'Berliner Zeitung'."
Quelle:Tagesschau.de

So ist das! Der Staat stellt bei der "Vorratsdatenspeicherung"und
sonstigem Überwachungszeug liebend gerne alle Deutschen unter
Generalverdacht,doch dort wo es wirklich ernst ist und jede Sekunde
um das Leben von Millionen gehenkann, eine erwiesene und
realistische, feststehende Bedrohung, da darf man diearmen
Kraftwerksbetreiber keinesfalls unter Gerneralverdacht stellen. Dann
dochbesser gleich alle Bürger, das ist soviel logischer...

Alle Links/Quellen im Blog:



melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 01:19
die talibanis sind realität
-------

Einer von zwei entführten Deutschenoffenbar verstorben

Berlin - Einer der beiden in Afghanistan entführten Deutschenist laut Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier offenbar tot. Er bestätigte damitAngaben des afghanischen Außenministeriums. Es deute aber alles darauf hin, dass einerder beiden am Mittwoch entführten Ingenieure an den Strapazen der Entführung gestorbensei. Nach Informationen von „Spiegel Online” habe der Mann an Diabetes gelitten. EinTaliban-Sprecher hatte zuvor behauptet, beide Geiseln seien getötetworden.

Samstag, 21. Juli 2007, 21:56 © RZ-Online GmbH & dpa-infocom
Artikelempfehlen Leserbriefe Impressum


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 01:22
C77: Völlig veraltete Meldung, siehe mein Text... Erst GANZ LESEN...


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 02:36
nö da vergeht mir ja das wochende lool der post hat mehr buchstaben wie das neue harry p.buch,

sry aber woher weiss ich das dein beitrag neuer is als meine dpa meldung,ich glaubs dir aber infos ändern sich jede minute


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 03:34
Die armen Männer und ihre Familien.


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 04:17
wenn sie tot sind sollen sie in frieden ruhen aber leit tuhen sie mir nicth,


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 04:54
Ach und ich dachte unsere tolle GSG-9 hat die zwei Geiseln längst befreit, weil wir jasooo lange Zeit nichts davon gehört hatten... nujo. Anscheinend doch nicht.


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 11:16
die GSG mascheirt net auf den bergen am hindukusch rum sondern wird zum einsatzgebietgefahren und erledigt die aufgabe so schnell wie möglich..eine solche vorstelung istabsurd man könnte sie höchstens zum persohnen schutz einsetzen.....

die ksk istschon längst dort wen was wär würde die es machen
das man die geheimdienstlichenmöglichkeiten net hat sieht man ja....

naja bnd ist auch nur für skandalegut


aber solche masturbations dilaloge wie alles platschiesen sollten wir malganz weg lassen

ich bin kein deutscher aber türke und genauso sind türksichehilfsarbeiter und soldaten und polizisten dort^^^

erst vor einer woche wurde einpolizist und ein hilfsarbeiter bei einem selbstmord anschlag leicht verletzt nachnachfolgenden beschuss.

zivilisten starben schon und ich vertrette die meinung dasman raus sollte bevor ein weiter zivilist oder für mich noch schlimmer ein weiterersicherheits beamter stirbt.

es gibts ein sprich´wort das heist "friede in derheimat friede auf der welt"

deswegen bin ich allgemein gegen solche überseeeinsetze wie ein kolonial herscher .


ich frage mich wiso kaum deutsche dieseaufasung vertreten deutschland wird dort nixgewinnen genauso wenig die anderen länderauser das wieder menschen sterben.

und abgewändeter schaden ist immer nochgewinn.


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 12:56
keineswegs klar Gute, sondern der, der fremde Länder einfach so mal
erobern muss unddas natürlich rein für den Weltfrieden, wundert sich
hier, wieso es die Erobertenwagen, sich gegen die Besatzungzu
wehren?
-------------------------------------------

Nun die AfgahnsicheBevölkerung sollte das vielleicht entscheiden und nicht die Ehemaligen Unterdrücker. Wirsollten uns von Leuten nicht einschüchtern lassen die Steine als Klopapierbenutzen.

Vor allem Afgahnistan ist ja sowas von erobert, da gibt es auch sovielzu holen. Als nächstes würde man dann ja die Sahara erobern,


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 12:58
Ach und ich dachte unsere tolle GSG-9 hat die zwei Geiseln längst befreit, weil wir jasooo lange Zeit nichts davon gehört hatten... nujo. Anscheinend dochnicht.

------------------------------------

Tja leider verwechselt du dieGeiselnahme im Irak , die schon länger her ist, und wovon zumindest 1 Geisel wieder freiist., mit der in Afgahnistan die erst vor ein paar Tagen passierte.

Anbei,Geiseln kann man nur befreien wenn man den Aufenthaltsort kennt.


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

22.07.2007 um 13:21
Religiös patriotische Menschen.
Wei.


melden
alphaomega Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

25.07.2007 um 13:03
Ah, grade habe ich gelesen das jetzt auch ein Journalist vermisst wird.

...inAfghanistan ist möglicherweise ein weiterer Deutscher entführt worden. Berichten zufolgewird in der Provinz Kunar ein deutscher Journalist vermisst. Der afghansiche GeheimdienstNDS bestätigte nach ARD-Informationen den Entführungsfall. Das Auswärtige Amt in Berlinteilte mit, dass die Botschaft in Kabul den Hinweisen nachgehe. Das Magazin "Stern"teilte mit, dass der Kontakt zu seinem Reporter Christoph Reuter abgebrochen sei.


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

26.07.2007 um 02:13
"Wir sollten uns von Leuten nicht einschüchtern lassen die Steine als Klopapierbenutzen"


Das ist hygienischer - in Kombination mit Wasser - undumweltfreundlicher :D


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

26.07.2007 um 02:17
Die Nachricht kommt mir bischen gepuscht vor....

zb
"Weil die Forderung nacheinem Truppenabzug nicht erfüllt wurde,"


erst gestern berichtete mann dochdavon das die Taliban die geisel gegen 10 gefangene Taliban tauschenwill.


somit ist doch die forderung und der hinrichtungs grund völlig anderswas sich widerspricht...


melden

Taliban melden Erschießung deutscher Geiseln

26.07.2007 um 02:24
@Acryllium
Zitat von acryliumacrylium schrieb am 21.07.2007:wenn sich die Taliban mit ihrem teuflischenMohamed....
Dafür wäre eine Entschulldigung fällig! Bis dahin: Schreibentzug!


melden