Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

77 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Evolution, TV, ZDF ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:17
@menschenkostuem
genau das ist auch meine Theorie.
In rund 5 Millionen Jahren entwickelt sich der Mensch vom Baumaffen zum höchstintelligenten Lebewesen und Reptilien, die es schon hunderte Millionen Jahre auf Erden fast unverändert gibt, nicht. Was ist beim Menschen anders gelaufen, oder anders gefragt was ist bei den Reptilien und aneren Arten falsch gelaufen?

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:21
@ Relict

ja sicher, wie beim kuchen backen oder wie? Bestandteile der Zellmambran haben die gleich dazugekippt? Hmm, Aminosäuren wohl auch? Und alles andere, was noch so in Zellen rumschwimmt haben die auch gleich in die Ursuppe gekippt?

Oder alle Lebewesen nacheinander kreiert?
Ach, das ergibt absolut keinen Sinn.

@ menschenkostuem

Es ist eben nicht so, dass alle Tiere einer Art von Selektionsdrücken in die selbe Richtung "geschoben" werden. Wenn dem so wäre, gäbe es keinen Stammbaum mit VERZWEIGUNGEN, sondern nur einen langen Ast...


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:29
@ Relict

dir fehlt vollkommen der Bezug zur zeitlichen Entwicklung auf der Erde. Säugetiere gibts es "erst" seit 250 Millionen Jahren... . Also kannste dein Totschlägerargument "die es schon hunderte Millionen Jahre auf Erden fast unverändert gibt" zurückziehen. Das mag beim unwissenden Rest gut ankommen, ist aber für Informierte einfach nur ne Lachnummer.


Spinnt doch eure Ideen mal zu Ende! Es gab offensichtlich einen Selektionsdruck, der einige Affen einer großen Population bevorzugte, die aufrecht gingen u.s.w. Kann dieser Selektionsdruck im Wald ausgeübt werden? Offensichtlich nein, denn sonst gäbe es in der Tat keine in Wäldern lebenden Schimpansen mehr.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:41
@tunkel

>>Die Entstehung biologischer Makromoleküle, wie der DNA, sind einfach nur Folgen von chemischen Reaktionen! Du hast weder Ahnung von Biochemie, noch von Genetik, also komm mal wieder runter von deinem "es muss Gott gewesen sein" Trip. <<

Aha die entstehung makromoleküle---> Wie sind sie entstanden? geh immer weiter zurück, irgendwann kommst du an einene punkt, wo du denkst, es muss erschaffen worden sein!

Folgen chemischen reaktionen------> dies liegt auch unter bestimmten naturgesetzten. Doch wer hat dieses gleichgewicht , und perfektion an gesetzten erschaffen? GoTT

Biochemie und genetik!---------> Alles hat seinen anfang!

Es muss einen anfang geben, die meisten wissenschaftler erklären immer nur das was kurz nachdem anfang sich entwickelt hat!

Ich gehe diesen Weg weil ich ihn für schöner halte, sage aber nicht dass dieser Weg der schönste und der einzige richtige weg ist...(Said Nursi)

Religion und Wissenschaft sind de facto zwei Seiten einer einzigen Wahrheit. Die Religion führt ‎den Menschen auf den wahren Pfad zur Glückseligkeit. Die Wissenschaft - wenn sie denn ‎richtig verstanden und angewandt wird - gleicht einer Fackel, die dem Menschen Licht spendet, ‎damit er eben diesem Pfad folgen kann. (F.Gülen)



melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:43
Nein @tunkel
Es gibt ja unzählige Theorien darüber.
Nur eine mal als Beispiel:

Höhere Lebewesen (Aliens oder frühere irdische) wollten entweder ihre Art erhalten oder schlicht experimentieren (weil sie z.b. Schwächen im Ergbut hatten oder eben sich generell verbessern wollten).
Dazu haben sie ganz einfach eine Grundsubstanz von ihren Zellen/ DNA oder sonstwas gentechnisch modifiziert und auf der Erde ausgesetzt.
Daraus entwickleten sich dann - ja, Du wirst es nicht glauben - durch beeinflusste und kontrollierte Evolution sämtliche Arten, natürlich inkl allem was in dieser Flüssigkeit rumschwamm (sonst hätte sich ja nix entwickelt).

Tja und auf eine ausgewählte Art: - mit den für sie brauchbarsten Kriterien - den jetzigen Menschen - haben sie eben nach zahlreichen Versuchen und Niederlagen durch gelegentliche aber zielgerichtete Eingriffe eine höhere Chance gegeben.

Vielleicht ist diese Rasse inzwischen ausgestorben oder momentan sind wir in einer Phase die sie (noch) nicht zu Korrektionen zwingt.

Das, was Wissenschaftler heute finden ist halt das Ergebnis einer Evolution, aber eben einer künstlich erzeugten und gesteuerten. Und wer sagt, ob sie alle Knochen richtig zuordnen und Funde richtig deuten.
Vielleicht sind die meisten naturwissenschaftlichen Entdeckungen und Vorgehensweisen auch nur eine Kettenreaktion aufgrund ihres selbst geschaffenen und erwünschten Weltbildes? Wer weiss was uns vorenthalten wird?
Wer weiss das alles schon so genau.

Ich denke an allen Sagen und vermeintlichen Phantasterein ist ein wahrer Kern.
Zumal viele "Geschichten" und Überlieferunge nquer über den Erdteil verstreut sind, sich aber zimlcih genau ähneln, obwohl zur damaligen Zeit kein Kontakt untereinander bestanden haben wird/ kann. Telepathie? hehe

Fazit:
Gott war ein Alien, das weiss doch jeder, Du etwa nicht? ;)


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:44
@Menschen...


>>ich habe auch meinen glauben, aber ich glaube nicht dass sich alles leben auf der erde innerhalb von 7 tagen entwickelt hat, ich glaube nicht dass sich die ganze erde innerhalb von 6.000 jahren entiwckelt hat, ich glaube nicht dass alle kontinente schon immer so waren wie sie jetzt sind

aber ich habe meinen glauben an eine höhere macht, ich nenne sie nur nicht gott weil sich meine höhere macht mit dem was die bibel schreibt und mit dem was die menschen glauben im wiederspruch steht! <<

Das ist die version von der Bibel, ich glaube an den koran! Der koran beschreibt alles viel genauer!


--->Wer stimmt mir zu das das leben ohne wasser garnicht existieren kann?!?<---

Ich gehe diesen Weg weil ich ihn für schöner halte, sage aber nicht dass dieser Weg der schönste und der einzige richtige weg ist...(Said Nursi)

Religion und Wissenschaft sind de facto zwei Seiten einer einzigen Wahrheit. Die Religion führt ‎den Menschen auf den wahren Pfad zur Glückseligkeit. Die Wissenschaft - wenn sie denn ‎richtig verstanden und angewandt wird - gleicht einer Fackel, die dem Menschen Licht spendet, ‎damit er eben diesem Pfad folgen kann. (F.Gülen)



melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:49
@tunkel Falsch:
250 Mio Jahre sind doch hunderte Mio. Jahre oder etwa nicht? Meine ich mit huntert nur 10 oder tausend, nein, na also. ,.)

Z.b. Schildkröten, Krokodile u.v.m. sind schon fast unverändert zu Dino-Zeiten herumgesprungen wie heute, der Mensch war allerdings noch scheuer Baumaffe und Freiwild. Tja aber da Freiwild hat soich wohl rein zufällig in der Kürze der Zeit zu höherer Intelligenz entwickelt, die Turtles blieben aber "dumme" Reptilien? Sie hatten doch viellll mehr Zeit.

Irgendwo fehlt mir da das entscheidende mich überzeugene Kettenglied.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:51
@ Sony
>>> Aha die entstehung makromoleküle---> Wie sind sie entstanden? geh immer weiter zurück, irgendwann kommst du an einene punkt, wo du denkst, es muss erschaffen worden sein! <<<

Diesen Punkt gibts nur bei dir und anderen Menschen, die intellektuell nicht so gut ausgestattet sind. Fehlt nur noch, dass du dazuschreibst, organische Moleküle können nicht aus anorganischen entstehen.... *lol*

Schlag doch mal schnell im Koran nach, vielleicht steht da ja was dazu.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:53
Ach hör doch auf mit Selektionsdruck, den haben alle Lebewesen ständig, weil sich die Erde ständig verändert hat. Mutation ist der Grundstein der Evolution.

Und gerade ein einziger Baumaffe neben anderen Affen hatte da verstärkten Bedarf? Ich denke die Wissenschaft glaubt nicht an Zufälle. ;)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

09.06.2004 um 23:59
was dir fehlt, ist ein bisschen mehr Verständnis für die Grundzüge der Evolution! Es geht dabei nicht ums intelligent werden (zumindest nicht primär), sondern ums überleben und damit zur Zeugung von Nachkommen. Das Krokodil scheint offensichtlich am besten an das Leben im Wasser angepasst zu sein. Woher sollten also sogenannte Selektionsdrücke kommen, beziehungsweise: Was sollte Krokodile in irgendeiner Weise aussortieren und damit Mutationen in eine bestimmte Richtung lenken? Es hat keine Fraßfeinde und scheint so ursprünglich hervorragend zurechtzukommen.

Und gerade bei "Freiwild" wird ganz ordentlich GEZIELT selektiert! Es überleben nur die Geschicktesten, Intelligentesten, kurz Tüchtigsten


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:05
@tunkel

ich glaub du raffst das nicht? Du brauchst nicht mir wörtern rumzuschmeissen wovon du selbst kein schimmer hast! Du beschreibst auch nur die dinge die danach passieren! Sag mir mal wie ist das erste lebewesen enstanden?

kann leben existieren ohne wasser?

Ich gehe diesen Weg weil ich ihn für schöner halte, sage aber nicht dass dieser Weg der schönste und der einzige richtige weg ist...(Said Nursi)

Religion und Wissenschaft sind de facto zwei Seiten einer einzigen Wahrheit. Die Religion führt ‎den Menschen auf den wahren Pfad zur Glückseligkeit. Die Wissenschaft - wenn sie denn ‎richtig verstanden und angewandt wird - gleicht einer Fackel, die dem Menschen Licht spendet, ‎damit er eben diesem Pfad folgen kann. (F.Gülen)



melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:08
Ja, das stimmt schon grundsätzlich. Die Natur ist gandenlos und der stärkere ode angepasstere überlebt in der Regel.
Aber eben gerade die Intelligenz ist ja das Problem. Andere Affen hatten diese Chance nicht bekommen. Sie springen noch heute verängstigt von ihren Räubern auf Bäumen herum und dienen als Futter für Raubtiere. (Raubtiere müssen ja auch von was leben) Wir bauen aber schon Raumschiffe.
Warum hat die Natur aus einem hauptsächlichen Beutetier ein Raubtier gemacht? Warum nicht gleich asugerottet oder so gelassen.

Aber ja, Du wirs wohl jetzt mutmassen, weil es irgendwann zuviele Beutetiere gab und zuwenig Raubtiere hat sie sich einen Baumaffen davon rausgepickt und mit Intelligenz beschenkt. Das wäre aber ein riesiger Zufall und erklärt immernoch nicht wirklich, wie Leben auf die Erde kam.



Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:08
Ich hab keine Lust, einen Haufen Sonderlingen Evolution zu erklären. Erstens wollt ihr es ehh nicht wissen, zweitens würdet ihr es auch nicht verstehen.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:19
Bist ja ganz schön arrogant und anmassend, Dich als intellektuell und wissend hinzustellen und andere als dummen Pleps.
Nur weil Du seit Deinen schulwissenschaftlichen angeeigneten Wissen keinen deut davon abweichst und stur und unoffne für anderes beharrst, muss noch lange nicht Intellekt darauf gründen. Meiner Meinung ist Intellekt eher die Offenheit und Auseinandersetzung mit Gegenargumenten, nicht blindes folgen.
Ich habe auch den ganzen Spass genau wie Du gelernt und mich sogar noch in naturwissenschaftlichen Berufen (LebensmittelChemiker) integriert.
Doch ich versuch immer 2 Seiten zu betrachten und mich notfalls ständig weiterzubilen, auch naturwissenschaftlich. Aber eben auch andere Thesen.

Warum wird denn in Italien kein Darwinisnmus mehr gelehrt?
Warum sind denn viele bedeutende Naturwissenschaftler inzwischen geteilter Meinung.?
Sind wir wirklich alle in einem zunehmenden Verblödungswahn, back to Mittelalter, wie sich momentan die restliche wissenschaftliche Clientel plump wehrt? Aber vielleicht will die Natur das ja auch, wiel wir ihr wohl zu intelligent werden. ;)

Ich bleibe zumindest skeptisch und verallgemeinere nicht so übermütig.






Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:21
@Tunte

Ok du bist der schlauste und Intelligenteste! Geh am besten, sonst erstickst du in unserer dummheit!

weisst du was ich denke?

Du hast keine antworten darauf! Du weisst von garnix, du laberst denen nur alles nach, wovon du überhaupt keinen schimmer hast!

Ich gehe diesen Weg weil ich ihn für schöner halte, sage aber nicht dass dieser Weg der schönste und der einzige richtige weg ist...(Said Nursi)

Religion und Wissenschaft sind de facto zwei Seiten einer einzigen Wahrheit. Die Religion führt ‎den Menschen auf den wahren Pfad zur Glückseligkeit. Die Wissenschaft - wenn sie denn ‎richtig verstanden und angewandt wird - gleicht einer Fackel, die dem Menschen Licht spendet, ‎damit er eben diesem Pfad folgen kann. (F.Gülen)



melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:26
Der Grund warum manche Reptilien und Meeresbewohner sich kaum verändert haben im Gegensatz zu Säugetieren ist ganz einfach, dass ihr Entwicklungsstadium bereits ERFOLGREICH ist und war!

Ich meine, was soll sich im Wasser schon viel an Lebens- und Umweltbedingungen groß ändern?

Anders als auf dem Land, wo Berge, Wüsten, Wälder, Steppen etc. innerhalb von relativ kurzer Zeit entstanden und auch wieder entstanden. Die Lebensformen mussten sich an die Veränderungen ihrem Lebens ständig anpassen, weshalb die Evolution auch schneller voranschritt als zu Wasser.

Pushing little children,
With their fully automatics,
They like to push the weak around!
- System of a Down



melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:27
omg da kam ich wohl zuspät um noch was zu retten

jeder hat seinen glauben, jeder lebt seinen glauben

egal ob nach der bibel, dem koran, irgendeinem anderen buch oder garkeinem buch

jeder hat für sich seine meinung, keiner wird sich von der meinung eines anderen durch ein paar worte überzeugen lassen

um ehrlich zu sein sind solche diskussionen über internet mehr sinnlos als gut, aber dem sei so...

sonny du höhrst mir auch kein bisschen zu, ich habe in über 4 posts versucht dir klarzumachen dass ich nicht an die version der bibel glaube, du versuchst mir zu erklären dass meine version die aus der bibel ist.... NEIN DIE IST ES EBEN NICHT!

ich glaube nicht an gott, ich glaube nicht an jesus, ich glaube nicht an irgendeinen deiner götter, ich glaube nicht dass irgendjemand da oben in seiner wolke sitzt, sich durch eine glaskugel anguckt was auf der welt so passiert währendem er sich an seinem 4 meter langem bart kratzt

das ist für mich humbug

aber ich habe meinen glauben tief in mir drin gefunden, es bringt nichts dass dir hier zu erklären, weil wer es nicht von sich aus begreift wird es nicht begreifen aber da fehlt dir noch ein ganzes stück an reife

und ich möchte hier auch nicht vom evolutions thema auf glaubensspezifische fragen ablenken, hier geht es darum wie wir entstanden sind

und das sind wir meiner meinung nach nicht vom affen durch einen gensprung

das ist für mich genauso humbug, von nichts kommt nichts! das wäre genauso wenn man sagt die vögel sind von einen tag auf den anderen von den fischen entstanden, das ist nicht möglich und das wird auch nie möglich sein egal welche gene wir in welcher reihe anordnen, alles hat seinen platz in der natur ausser das was die natur kaputt macht, das gehört da nicht hin

und das sind in diesem fall wir menschen, wären wir auf natürlichem wege entstanden wären wir schlauer und könnten besser mit unserer umwelt zusammenleben, aber wir führen nicht nur kriege genen uns sondern auch gegen unsere umwelt, vielleicht nicht bewusst aber sie kriegt es besser mit als ihr es über euren TV neben dem bettchen mitkriegt..

und allein das ist für mich beweis genug, dass wir menschen nicht das ergebnis einer millionen jahre langer natürlicher selektion sind, sondern eines kurzen eingriffes von dritten


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:50
Und weil es auf dem Land irgendwann zu ungemütlich wurde, gingen sie wieder ins Wasser zurück. Natürlich hirnlos bzw. nicht hochintelligent. Warum gingen die Baumaffen dann nicht dauerbaden?
Ach ja, ich weiss ja, zufällige Mutation. Einer wird gewinnen...

Mir geht es allerdings weniger darum, die Evolution einzelner Tierarten zu erfahren, sondern den Ursprung des Lebens aus anorganischen Stoffen.
Was mich daran skeptisch macht, ist z.b.. das plötzliche Auftreten von fast allen Hautgruppierungen der Tiere im Fossilnachweis in der kambrischen Epoche (vor etwa 550 Mio Jahren).
Diese Hauptgruppierungen machen bis heute noch überwiegend die Natur aus. Taxone, von denen angenommen worden war, dass sie aufeinanderfolgende Stufen der Komplexität am Fuss des metazoischen evolutionären Stammbaums seien, werden heute von der Wissenschaft an wesentlich höhere Positionen innerhalb des Baums versetzt.
Aufgrund neuerer Erkenntnisse in der genetischen Forschung.

Wo ist die Vorgeschichte für dieses sprunghafte Entstehen aller Hauptgruppen ab der kambrischen Zeit? Übergangsformen und DNS-Folgen sind bis heute nicht gefunden und erklärt.
Aber das sich alles aus einer Ursubstanz entwickelt hat, soll wissenschaftlich belegbar sein?

Aber ich bin kein Biologe und schon gar kein Archäologe. Erklärt ihr es mir.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 00:58
Es macht eigentlich keinem Sinn und auch keinen Spaß mir die Auseinandersetztungen und Kämpfe des vo-voletzten Jahrhunderts im neuesten Medium der Jetztzeit nochmal anzuschauen. Gegen Ende des letzten Jahrhunderts haben sich an spirituellen Fragen ineteressierte Wissenschaftler und spirituell orientierte Menschen, die aber an der Entwicklung und den Ergebnissen der modernen Wissenschaft interessiert waren an so "magischen" Plätzen wie Esalen getroffen und ihre Kenntnisse und Erfahrungen ausgetauscht. (Das Esalen-Institut hat auch eine Außenstelle in Berlin). Physiker, hohe tibetische Wüdentrager, Leute wie Stanislav Grof, Richard Laing u.v.a entwickelten im Geist des Miteinander viele fasziniered neue Denkansätze. Mit am bekanntesten dürfte die Entwicklung und Weiterentwicklung der Transpersonalen Psychologie sein. Es ist viel passiert in dieser Richtung. Aber es ist noch wenig davo bei den Menschen angekommen.
Auch hier ist es das nur in Ansätzen. Mit ein paar Links is es auch nicht getan.
Ich empfehle eines der nezueren Bücher von Fridjof Capra - DAs neue Denken. In diesem Buch kommen viele der eben erwähnte Wissenschaftler und Denker zu Wort, die beides können: wissenschaftlich denken und forschen und dennoch offen zu sein für differenzierte Spiritualität, die nichts, aber auch gar nichts mit Aberglauben zu tun hat. Gute Nacht noch.


melden

Heute 22:15 ZDF Aufklärungsarbeit zur Evolution

10.06.2004 um 01:10
Jenau. In diesem Sinne - Gute Nacht @jafrael :)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.


melden