Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Partei, Sozialdemokratie

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

15.06.2009 um 23:41
@Ilian
„Heute hat die Partei auf einem Sonderparteitag ihr Wahlkampfprogramm für die diesjährige Bundestagswahl beschlossen.“

Das was im Wahlkampfprogramm der SPD steht und was sie später davon umsetzt, hat überhaupt nichts miteinander zu tun.

Was denkt ihr, sind die Gründe, dass die SPD nicht aus dem Umfragetief herauskommt?

Ich persönlich betrachte Harz IV und Agenda 2010 als Hochverrat an die Wählerschaft der SPD. Die positiven Effekte sind nur gelogen. Es gibt Millionen Harz IV Empfänger, Millionen Arbeiter beziehen nebenbei Hartz IV. Etliche Menschen haben mehrere Minijobs, d.h. kaum noch Lebensqualität und wenige Geld und Rente gibt es dann sowieso nicht. Dann gibt es die Millionen Lohnsklaven in der Zeitarbeiterbranche. Das ist das Ergebnis von Gerhard Schröder. Wie ich sagte, es ist Hochverrat. Viele haben das nicht vergessen.



Die SPD ist eigentlich überflüssig, da viele nicht wissen wofür sie eigentlich steht. Soziale Politik, dafür stehen die Linken. Ökologische, moderne und soziale Politik, dafür stehen die Grünen. Wirtschaftspolitik und weniger Überwachungsstaat, dafür gibt es die FDP. Den Rest decken CDU/CSU ab. Ich nehme die SPD als Möchtegern CDU/CSU ab, oder eine so genannte CDU light. Eigentlich nehme ich sie gar nicht war.

Im Moment laufen sie völlig Kopflos mit Realitätsverlust durch die Gegend.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

15.06.2009 um 23:52
Zitat von IlianIlian schrieb:Wer oder was ist für die miserablen Umfragewerte verantwortlich?
Ganz klar: Selbstherrlichkeit und totale Ignoranz. Das Interview mit Steinbrück im Spiegel zeigt das sehr schön, ebenso wie er verbal mit unseren Nachbarn umgesprungen ist.

Dann haben wir Franz "Hartz4 war richtig!" Münterfering. Nun ja, der hat im Moment erstmal genug damit zu tun seine 40 Jahre jüngere Freundin vorzuführen.

Wenn haben wir da noch? Steinmeier und sein PR-Desaster, dieser wahrhaft schlechte Rap-Song mit dem Typen, dem später übelste gewaltverherrrlichende Äußerungen nachgesagt wurden. So sieht man sogar gegen Merkel blass aus.

Blicken wir mal ein kurzes Stück zurück. Da gibt es unseren ehemaligen "Superminister" Clement, der sich in seiner Regierungszeit massiv für die Zeitarbeit stark gemacht und heute damit sein Geld verdient.

Wo wollen wir dann weiter machen? In Schleswig-Holstein? Die peinliche Nummer mit Heide Simonis bei der Wahl 2008?

Oder noch ein wenig weiter zurück: Erinnert ihr euch an den "Otto-Katalog"? Die Geschichte mit den Botschaften in der Ukraine? Schröders Gefasel von "Freiheit am Hindukusch verteidigen"? Je länger ich nachdenke, desto mehr untragbare Aktionen und Äußerungen fallen mir ein. Und dabei bin ich noch nicht einmal bei Ulla Schmidt und der Gesundheitsreform angelangt. Von dem Klüngel auf kommunaler Ebene gar nicht zu reden.

Nee Leute... bevor die nicht alle von der politischen Bildfläche verschwunden sind, bleibt die SPD für mich unwählbar. Und offenbar bin ich nicht der einzige, der das so sieht.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

15.06.2009 um 23:55
@2amx
da brauchst du aber ne meng geduld - wer weiss ob du das noch erlebst -


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 00:08
Vermutlich eher nicht. Da gibt es ja nicht einen Hauch der Selbstkritik. Die halten sich für die Größten und alle Wähler für minderbemittelt... äh... ich meine natürlich: "bildungsfern"! Kam nicht auch die ebenso idiotische wie anti-demokratische Idee einer Wahlpflicht aus der SPD?!


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 12:11
Die Rettung der SPD ist nahe:

6 Kandidaten fangen am Donnerstag, dem 18. Juni 21:00 Uhr im ZDF an, um den Posten des Bundeskanzlers zu kämpfen: "Ich kann Kanzler"
Am 23. August wird auf Pro7 das neue Sendeformat "Wir können SPD" beginnen.
Am 26. September folgt auf RTL2 "Wir können Wahlsieger"
mit hochprozentigem in Eimern.

Das Format Bundestagswahl wird überarbeitet und frühestens wieder in 4 Jahren sendereif. Eher aber gar nicht mehr.
Als Ausgleich für den entgangenen Wahlsonntag gibt`s am 27. September Freibier für Alle mit politischen Diskussionen.

Geschätzte 90% sind der SPD sicher, sie muss das Zeug nur sponsern.

Und um die trübe Novemberstimmung aufzuhellen , folgt später von RTL
"Ich bin ein Kanzler, holt mich hier raus"


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 12:25
@eckhart
„mit hochprozentigem in Eimern.“

Wenn bei der nächsten Wahl Eimer mit hochprozentigen Getränken bereitstehen, erhöht sich die Wahlbeteiligung.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 12:32
@2amx
„Da gibt es ja nicht einen Hauch der Selbstkritik.“

Das regt mich am meisten an der SPD auf. Diese Kritikresistenz oder sollte ich Bildungsresistenz sagen. Manchmal denke ich die Leben auf einem anderen Planeten.

Auch sonst stimme ich Dir voll zu. Nur das mit dem Hindukusch hat der Struck gesagt. So blöd ist nicht einmal der Schröder.

Und nicht zu vergessen die Verbalattacke ( Harz IV Empfänger nur waschen und rasieren usw. ) von der dicken bärtigen Weinkönigin aus Hessen. Wie hieß der noch? Als er dann ein bisschen gemobbt wurde hat er „gequiekt wie ein Schwein“ und sich über die Ellenbogengesellschaft aufgeregt.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 12:35
@2amx
Korrigiere Hessen = Rheinland Pfalz


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 12:53
„Was wünscht ihr Euch von der Sozialdemokratie ?“

Von der Sozialdemokratie wünsche ich mir Gerechtigkeit und eine soziale Politik.

Von der SPD die nichts mit der Sozialdemokratie zu tun hat, wünsche ich mir dass sie sich auflöst.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 13:29
@Waldfreund
Ich weiß nicht, wovon Ihr redet.
Wieso nennt ihr einen einzelnen Mann, Ottmar Schreiner,
"Sozialdemokratie" ???
Wenn schon, müsste man ihn Sozialdemokrat nennen.
Die Mehrzahl davon gab`s früher mal.
Kann mich nur noch schwach erinnern....


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 13:45
@eckhart
Ottmar Schreiner ist allerdings noch ein Sozialdemokrat. Vor diesem Mann ziehe ich meinen Hut. Früher gab es da wohl auch mehr davon in der SPD.

Die SPD hat sich selbst stranguliert. Und je mehr sich gewisse Leute ( Münte und die anderen Chaoten ) bemühen etwas zu retten, desto enger wird der Strick.

Die einzige Chance wäre ein richtiger Neuanfang. Einen Komplettaustausch der „Führungskräfte“ mit glaubhaften Leuten. Nur haben sie nicht viele davon. Dann müsste sich die SPD auch für eine Richtung entscheiden, und nicht mit dem Schild durch die Gegend laufen. „Ich mach es mit jedem, ich bin mir für nichts zu schade, ich mach es auch ganz billig, Hauptsache ich bin dabei“.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 14:36
Sozialverträgliches Frühableben?


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

16.06.2009 um 14:50
Was ich mir von der Sozialdemokratie wuensche?
Eine Partei die sie vertritt!
Die wuerde ich dann auch waehlen...

Wenn jemand den Maximalbeitrag bei den Sozialversicheungsystemen aufhebt und durchsetzt das jeder einzahlen muss und auch fuer Kapitalertrag dort eingeszahlt werden muss.

Dann erwaege ich ernsthaft ob sich da jemand ernsthaft bemueht sozialdemokratsiche Politik zu amchen


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

17.06.2009 um 14:19
Im Grunde genommen sind das alles nur Gauner in den Parteien. Die denken doch nur bis zur nächsten Wahl.

Wenn ich irgendwann wieder die Wahlplakate sehe mit ihren dummen Gesichtern und den tollen Sprüchen wird mir ganz übel.

Alles Volksverdummung, genauso wie z.b. die Arbeitslosenzahlen. Wahrscheinlich sind schon 8 Mio arbeitslos und die erzählen was von unter 5 Mio :). Vergessen die ganzen Hartz 4 Empfänger und die in irgendwelchen Maßnahmen stecken.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

17.06.2009 um 14:37
Die SPD braucht ein dasein als Opposition, um sich zu finden. Sieht ja momentan ganz gut aus. :D


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

17.06.2009 um 15:29
@Ilian
was - - - da sieht gar nichts gut aus . .. . .


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

17.06.2009 um 15:36
Ilian meint mit "Sieht ja momentan ganz gut aus." das Tief in den Umfragewerte und einen damit verbundenen möglichen Gang in die Opposition nach der Wahl.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

17.06.2009 um 16:10
@cbrown
nein sieht es nicht - - sie ist nicht wirklich "opposition" und falls sie dies wird - dann können wir darauf setzen, dass sie bei der nächsten wahl wieder die angepassten sind - sozialdemokratische werte in den boden zu stampfen . ...


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

17.06.2009 um 16:14
machen wir uns doch nix vor

die spd hat die nächsten jahre damit zu tun aus ihrem verräter und arroganz image herraus zu kommen und ich freu mich schon auf die wahl in derer die spd mit 10 oder 20 prozent herrausgeht und damit abgewatscht wird

ooh mann ist der steinmeyer peinlich


ganz toller schachzug spd lach

warum nicht gleich wieder schröder

übrigens muss man der spd unterstellen sich von einer alten herrenrige leiten zu lassen
oder wie kann man sonst erklären dass das wahlprogramm nicht mal zum diskurs stand

also die spd benötigt dringend neue leut und es ist zeit das die neue generation der 40 er und 50er jahre alten leut da die letung übernehmen.


melden

Was wünscht Ihr euch von der Sozialdemokratie

17.06.2009 um 17:58
Jep ich meinte, dass die Chancen für ein Oppositionsdasein momentan gut stehen. Wie sich ein Gang in die Opposition tatsächlich auswirken würde kann man noch nicht sagen, aber er gibt sicher zu denken. Und das wird hoffentlich der Anlass dazu sein, sich mehr mit den eigenen Standpunkten auseinanderzusetzen.


melden