weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verhandlungen mit Nordkorea?

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Nordkorea, Verhandlungen, Bill Clinton

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 12:00
Moin moin Leute, habe gerade Nachrichten auf Spiegel gelesen und eine sehr interessante Entdeckung gemacht: Verhandeln die USA nun doch mit Nordkorea?

Wir erinnern uns, im Juni dieses Jahres wurden zwei US-Amerikanische Frauen, Journalistinnen, an der Grenze Chinas zu Nordkorea festgenommen, als sie dort über nordkoreanische Flüchtlinge berichteten.
Man warf ihnen verschiedene ,,schwere Verbrechen" vor und verurteilte sie zu 12 Jahren Arbeitslager. Es wurde befürchtet, dass das nordkoreanische Regime die Journalistinnen als Druckmittel bei Verhandlungen zu ihrem Atomprogramm und sonstigem Verhalten benutzen würde. Nordkorea hat sich ja in den vergangenen Monaten nicht gerade unauffällig verhalten.
Zudem war bisher die offizielle Linie der USA, dass mit Regierungen wie der Nordkoreas sowie Terroristen nicht verhandelt wird, jedenfalls keine Zugeständnisse gemacht werden.

Nun unternahm der frühere US-Präsident Bill Clinton, Ehemann der derzeitigen Außenministerin, eine Reise nach Nordkorea, um Kim Yong Il zur Freilassung der beiden Frauen zu bewegen. Bill Clinton reiste ohne offiziellen Auftrag, das Weiße Haus hat sich noch nicht zum Erfolg der Reise geäußert.
Erfolg deshalb, weil es Clinton offenbar gelungen ist, die Frauen mitzunehmen, sie sollen direkt mit ihm nach Hause geflogen sein.


Was ich mal gerne diskutieren würde: Sehen wir hier den Beginn einer neuen US-Außenpolitik?
Unter Bush, Cheney, Rumsfeld, Rice und Co. wurde ja ein sehr aggressiver Kurs gefahren, diese waren es auch, die Begriffe wie ,,Achse des Bösen" prägten, zu denen auch Nordkorea gezählt wurde und der jetzigen Regierung so schöne Aufgaben wie den Irak- und Afghanistankrieg hinterlassen haben.

Wird nun von der neuen Regierung Obama auch auf eine neue Außenpolitik gesetzt? Mehr Verhandlungen und weniger Aggressivität?
Und ist dies gut oder schlecht? Darf oder muss man sogar auch mit Unrechtsregimen wie dem in Nordkorea und mit Gruppierungen wie den Taliban reden und verhandeln?
Was könnte Bill Clinton Kim Yong Il gesagt und versprochen haben, damit dieser so schnell zwei unter Umständen wichtige Gefangene freilässt?
Beginnt nun der Dialog mit Nordkorea und ist dies der richtige Weg zum Umgang mit dieser Regierung?

Hier noch der Bericht auf Spiegel Online:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,640498,00.html


melden
Anzeige

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 12:13
Soweit zu den Fakten und Fragen, dann schreib ich mal, was ich denke:

Die Regierung Obama zeigte ja schon beispielsweise bei Russland, dass sie mehr Verhandlungen, mehr Dialog will und weniger aggressives Vorgehen.
Sie kann es sich außerdem kaum leisten, noch einen weiteren Krieg irgendwo zu führen, gleichzeitig besteht jedoch auch eine gefährliche Unsicherheit durch das Verhalten der nordkoreanischen Regierung mit ihren Raketentests und ihrer Arbeit an Atomprogrammen.
Von daher wäre es aus meiner Sicht ein kluger Weg, auch mit einem Regime wie dem Nordkoreas einen vorsichtigen Dialog zu führen.
Die sehr aggressive Außenpolitik der Bush-Administration halte ich jedenfalls für schwer verfehlt, besonders durch solche Neologismen wie ,,Achse des Bösen"!

Ich denke, dass man auch im Umgang mit Terroristen und Unrechtsregimen genau abwägen muss, welches Verhalten einen in welcher Situation weiter bringt?
Die Linie ,,Wir verhandeln nicht mit Terroristen und Unrechtsstaaten" mag sich zwar cool und stark anhören, aber sie ist unter Umständen kontraproduktiv, wenn man den Frieden in einer Angelegenheit herstellen möchte.
Wenn in einer Situation Verhandlungen und Dialog einen wahrscheinlich weiter bringen werden, als militärische Handlungen oder schlichte Dialogverweigerung, dann sollte man diesen Weg wählen.

Ich sehe die Reise Bill Clintons so etwas als Versuch an, da er zwar keinen offiziellen Auftrag hatte und auch kein offizielles Amt in der US-Regierung bekleidet, aber wahrscheinlich trotzdem über viel Einfluss verfügt, ebenso besitzt er wohl aus seiner eigenen Amtszeit einige Erfahrung. Er wäre somit ein guter Kandidat für einen inoffiziellen Verhandlungsversuch mit Nordkorea. Hätte seine Reise fehlgeschlagen, dann hätte die Regierung Obama einfach sagen können:,,Wir haben damit nichts zu tun gehabt!".

Nur ist mir noch schleierhaft, was Clinton Nordkorea gesagt und versprochen haben könnte? Da gibt es ja so einige Möglichkeiten.


Kritiker reden übrigens schon von einem ,,Kniefall vor Nordkorea" :D


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 13:10
Au weia...

erst einmal fährt ein Bill Clinton nicht ohne irgendwelche Vorverhandlungen in einen anderen Staat. Dieser Mann hat so viele Gipfel besucht, das Endresultat ( Die Freilassung der 2 Gefangenen) war bereits vor Abflug Clintons sicher.

Herr Clinton wurde gewählt, weil Nord Korea auf der " Denied Parties " Liste der USA steht, und sie sich somit wenigstens schon im bürokratischen Krieg miteinander befinden (Kein Import , Export etc. PP) und Obama deswegen kein offizielles Mitglied der Regierung aussenden konnte. Da war die Lichtgestalt Clinton genau richtig.

Du bist meiner Meinung nach viel zu optimistisch. Dieses Dialog Geschwätz ist fern ab von jeglicher Realität. Diese Leute verfolgen Interessen, sie wollen keinen Weltfrieden oder die Weltpolizei spielen. Bush = Obama... die Präsidenten der USA sind nur Marihonetten . Und wenn du das wieter ausführen möchtest könnte ich dir circa 1000 eindeutige Hinweise dafür liefern.


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 13:41
Na dann liefer mal.


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 15:57
Deines Eröffnugspostings nach , kann ich entnehmen du scheinst der Weltpolitik blind zu vertrauen. Wenn du dich näher mit der Amerikanischen Geschichte/Gegenwart befasst hättest, würdest du in der Lage sein zu erkennen, dass hinter der amerikanischen Regierung etwas anderes steckt als das 2 Seiten System ( Democrats / Republicans) .

Das ganze Dilemma liegt in der Grundlage unseres kapitalistischen, monetären Systems in dem 40% des Gesamten Reichtums der Erde in 1 % der Menscheit existiert. Das heisst die Reichen werden immer Reicher ( Zinssystem / Federal Reserve Bank etc PP) Hast du dich nicht einmal gefragt warum die grösste Bank der Usa / Welt eine privat Bank ist? Dieses System in den USA ist keine Demokratie, da es egal ist welche Seite du wählst. Denn beide Seiten werden finanziert von Konzernen, Lobbyisten und Bankiers die sich im verdeckten zusammengeschlossen haben. Und das ist keine Spinnerei. Prüfe nach, die Bilderberg Gruppe, die Trilaterale Kommission, der Club of Rome etc. PP sind Zusammenschlüsse hochranginger Politiker internationaler Ebene zusammen mit den führendsten Gestalten von Industrie und Wirtschaft. Diese Treffen sind top secret und dazu auch noch verfassungswidrig. Diese Leute sind Globalisten, sie verfolgen kein anderes Ziel als die Erschaffung einer EINE WELT REGIERUNG. Der Zweck? Totale Kontrolle. Die Präsidenten der USA sind bereits vorab ausgewählt. Schau dir doch die widersprüchliche Politik Obamas an , die ganzen Wahllügen...überhaupt dieses profane Vorhaben...huii jetzt haben wir einen Afro Amerikaner....der wirds richten...alles ist neu. Das ist Gehirnwäsche!

Ganz davon abgesehen das die Welt langsam aufwacht und bemerkt das 9/11 ein Inside Job war. Ausgeführt von der amerikanischen Regierung selbst um den totalitären Polizeistaat einzuführen (Patriot Act etc) , in dem die Bevölkerung ihre Freiheit für die Sicherheit aufgibt. ES IST BEWIESEN das Geheimdienste in der Vergangenheit Attacken unter falscher Flagge ausführen...sie dann irgendwelchen Minderheiten zuschieben , um so irgendwelche Prozesse etc durchzusetzen. Es gibt so viele Ehemalige, die darüber auspacken das die Terrorismus Bedrohung ein Fake ist! Du glaubst doch nicht ernsthaft das die Weltmacht USA gegen ein paar in Höhlen lebende Schaafhirten Krieg führen muss. Achja und wo waren eigentlich Saddams Massenvernichtungswaffen ... Du kannst alles selber nachprüfen.. schau dir alleine mal an wie das Bankhaus Rothschild in Europa und die Rockefellers in den USA die Politik beeinflussen. Und welch ein Zusammenhang der hochrangisten Politiker besteht und warum sie grösstenteils ausschliesslich entlang gewisser Blutlinien verlaufen. All das spricht für kriminelle ELemente innerhalb der US Regierung.

Ich hab das jetzt hier einfach so runtergeschrieben.... ich kann dir ja nicht alles von Beginn an aufzählen... aber ich kann dich mit Links bombardieren...von wirklich kompetenten Menschen die langsam merken das sie belogen wurden und akribisch daran arbeiten die Geganwart und Vergangenheit aufzuarbeiten und die Wahrheit zu verbreiten.

Ich bitte dich aber auch alle andere , die mich evtl für einen Spinner halten, prüft das nach. Mach euch schlau! Es wird nicht lange dauern und ihr erkennt den Zusammenhang von Globalisierungspolitik ,internationalem Terrorismus und der Welt-wirtschaftskrise.

Speziell zum Thema Obama kann ich dir diesen Film empfehlen:
pr55653,1249480650,TheObamaDeceptionDVD Front

zu sehen bei http://video.google.com/videoplay?docid=-677452080360739397


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:10
Na ja, welche Machenschaften auch laufen mögen, Diplomatie ist allemal besser und billiger als Krieg, zumindest für die Bevölkerung.


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:18
Das bezweifelt ja auch niemand, sag das den Kriegstreibern, Bankiers und Rüstfirmen, die sich dumm und dämlich verdienen , indem sie beide Seiten finanzieren. Ein sicheres lokratives Geschäft. Zwar mit Menschenleben aber das scheint diese Schreibtischtäter nicht zu stören.


melden
Tribe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:27
@Sullyerna
mein gott, solange es deppen wie dich gibt, kann man echt sogar ufobücher verticken.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:30
Göttlich ... in meinen letzten Stunden hier in Deutschland bekomm ich noch mal richtig was zu lachen.

"Hast du dich nicht einmal gefragt warum die grösste Bank der Usa / Welt eine privat Bank ist?"
Hmm, mal sehen, vielleicht weil es im Kapitalismus keine Staatsbanken gibt? Eine wahnsinnige Erkenntnis ...

Frei heraus, ich erkenne in dir, @Sullyerna, nichts anderes als jemanden, den man mit Blick auf seine aktuellen Ansichten nicht ernst nehmen und allerhöchstens milde belächeln kann, weil er Zeitgeist und co geschaut hat und den Inhalt sogar noch glaubte.
Ich habe mir den Streifen auch mal vor über einem Jahr mal angeschaut und zugegeben, ich hab den Stuss auch im ersten Moment geglaubt, aber irgendwann fängt man an, die Hinterfragungen zu hinterfragen und bemerkt, dass das Weltbild, was Alex Jones etwa konstruiert, die Realität nicht im Geringsten trifft. Obama ist nicht unabhängig - ganz klar - er als Präsident muss unglaublich viele Interessen vereinbaren und darf keiner Gruppe vor den Kopf stoßen, weil das das Gleichgewicht von Ökonomie und Politik signifikant stören würde und Krisen beschwört ... aber deswegen ist er noch lange keine Marionette ...

Ich will gar nicht groß mit dir diskutieren, dazu fehlt mir heute die Zeit, allerdings möchte ich dich auf etwas hinweisen:

Warum wurde die repräsentative Demokratie in Amerika, dem Staat des Kapitalismus schlechthin, entwickelt und warum genießt sie in kapitalistischen Systemen solche Beliebtheit? Würde die Welt tatsächlich von einer Horde allmächtiger Monopolisten gelenkt werden, wäre die Diktatur das perfekte Staatsmodell, doch das wird sie nun mal nicht ... in der repräsentativen Demokratie wie auch im freien Wettbewerb herrscht die Regel, dass der, der die Kunden (=Wähler) am ehesten zufriedenstellt, sich die Vorreiterstellung sichert. Und mal gelingt das mit fairen Mitteln (Obama), mal mit unfairen (Bush). Mal mit Aufklärung und mal mit Volksverdummung ... jedoch hat das nichts mit Verschwörungstheorien oder dramatischen und utopischen Machtstrukturen zu tun ...
Im Übrigen ist niemand, der halbwegs bei Verstand ist, daran interessiert, dass Geld akkumuliert ... nur durch Zirkulation vergrößert man Einkommen - das eigene und glücklicherweise das anderer auch. Denk mal drüber nach.


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:32
@Aineas
Warum letzte Stunden in Deutschland, wirst du endlich abgeschoben? :D


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:33
@Tribe

Und solange es ignorante Spammer wie dich gibt , die sich mit ihrem feigen Hintern im Internet bewegen und keine Ahnung haben von dem was sie reden, bleibt diese Welt so ein beschissener Ort . Einen kleinen verkrüppelten Satz hast du zu Stande gebracht! Gratulation!

Du bist einer von denen die zu schwach sind ihr Leben selbst zu führen und lieber folgen und alles was das antastet wird direkt niedergemacht! Hauptsache ich bin der Spinner... sowas nennt man Zwiedenken.


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:35
@Aineas

Toll das du im Prinzip das bestätigt hast was ich geschrieben habe. Ich habe Zeitgeist nicht gesehen du Held und dein Post wirkt für mich eher wie ein bisschen Resignation, darüber das du wohl nichts ausrichten wirst


melden
Tribe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:36
@Sullyerna
ja, es stimmt, während ich hier die welt ficke rettest du sie, indem du beknackte verschwörungsbücher liest und wirr daherpostest.
deine faschistische einteilung in "stark" und "schwach" passt da ja auch wie die faust aufs auge, aber das weißt du 15jähriger politprofi sicher selbst aufgrund deiner fundierten inetbildung.


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:37
Und was ist das bitte für eine Demokratie


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:37
@Tribe

Tja ich bin weder 15 noch Faschist und viel Bildung bringst du hier auch nicht ein anstatt rumzuspammen.


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:39
@Kc
das ist keine "neue" außenpolitik bezüglich nordkorea

die usa führen nur bill clintons politik nach 8 jahren bush fort

bill clinton entsandte im jahr 1994 ex-president carter und 2000 madeleine albright nach pjöngjang aber die bemühungen wurden durch bush wieder zunichte gemacht

ich glaube wir werden bill clinton noch öfter als joker der us aussenpolitik erleben


melden
Tribe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:39
sorry, ich bin halt von außeriridschen juden umprogrammiert, sie haben uns alle mit elektroden im hirn versehen, nur du schaust die wahrheit!! fight fight fight!


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:42
@Tribe

Zwiedenken.... du willst einfach nichts anderes hören als deine konstruirte Wahrheit. Wo bitte spreche ich von Juden wo bitte spreche ich von Ausserirdischen. DU bist lächerlich und wahrscheinlich der 15 jährige


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:42
@Kc
Kc schrieb:Nur ist mir noch schleierhaft, was Clinton Nordkorea gesagt und versprochen haben könnte? Da gibt es ja so einige Möglichkeiten.
er wird wohl sicherheitsgarantien und wirtschaftshilfe angeboten haben


melden

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:44
Aineas schrieb:Und mal gelingt das mit fairen Mitteln (Obama), mal mit unfairen (Bush). Mal mit Aufklärung und mal mit Volksverdummung ... jedoch hat das nichts mit Verschwörungstheorien oder dramatischen und utopischen Machtstrukturen zu tun ...
Ja super.... und das ist jetzt die bessere Variante? Die unsichtbare Hand des Eigenprofits lenkt uns schon alle in die richtige Richtung? pffff


melden
Anzeige
Tribe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verhandlungen mit Nordkorea?

05.08.2009 um 16:45
@Sullyerna

das war eine analogie, weil dein geschwurbel ungefähr auf genau der selben geistigen ebene liegt wie antismitistische weltverschwörungsfantaisen oder der glaube an ufos.
der wille, selbst als vollgefressener kleinbürger eine als ungerecht empfundene welt zugunsten wirrer verschwörungstheorien auszublenden ist der erste schritt ins 4. reich.
sauber!


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden