Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

374 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gesellschaft, Staat, Armut, Diebstahl
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 15:19
@pprubens

Wie beim Geld, so hört auch beim Stehlen die Freundschaft auf. Ein Freund, der dich beklaut, na toll. Braucht man den?

Ein Feind der Gesellschaft, der unbedingt ausradiert gehört. Mit Kind und Kegel.

Und wie ich hier schon mehrfach aufgezeigt habe, jemanden zum Stehlen zu animieren braucht es nicht, will man Bedürftigen wirklich helfen und nicht nur sich selbst besser fühlen und den Schwarzen Peter auf andere abwälzen.

Suppenküchen ändern gar nichts. Gestiegene Raten von Lebensmitteldiebstählen vlt. schon. Sei es nur, das der Kapitalismus sein wahres Gesicht entblösst und prügelnde Wachmänner auch in den besseren Vierteln zu sehen sind.


melden
Anzeige
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 15:24
ein verhungernder armer mann fragt einen wohlständigen, ob er ihm was zu essen gibt, er sagt nein und wenn er dann stiehlt, um zu überleben, würde ich es als normal ansehen, denn reichen fehlt es an liebe, den armen an geld und so gleichen sie sich aus :)


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 15:37
Ausserdem sind viele Reiche nur durch Betrug und Gier an ihr Reichtum gekommen. Und dann ist ja auch die Frage, ob der Reichtum, der durch Betrug anderer zustande gekommen ist, überhaupt rechtmäßiges Eigentum ist.

Es lebe Robin Hood. :)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 17:09
@Fidaii
Fidaii schrieb:Und dann ist ja auch die Frage, ob der Reichtum, der durch Betrug anderer zustande gekommen ist, überhaupt rechtmäßiges Eigentum ist.
Nein, es geht nicht um Reichtum, sondern um Eigentum.
Und die beiden Pole "Schmarotzertum" und "Eigentum" sind grundsätzlich unvereinbar.
Schmarotzertum hat viel mit Faulheit und Diebstahl zu tun, Eigentum dagegen mit Fleiß und Ehrlichkeit.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 17:14
Und dein Vorbild Robin Hood sagt doch schon alles - Gestohlene statt erarbeitete Güter verteilen.
Welch eine geheuchelte Moral!


melden
zertifiziert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 17:15
Fidaii schrieb:Ausserdem sind viele Reiche nur durch Betrug und Gier an ihr Reichtum gekommen. Und dann ist ja auch die Frage, ob der Reichtum, der durch Betrug anderer zustande gekommen ist, überhaupt rechtmäßiges Eigentum ist.
Aha , und darf ich das mal weiter denken ?

Ausserdem sind viele Hartz4-Empfänger nur durch Betrug und Gier an ihr Einkommen gekommen. Und dann ist ja auch die Frage, ob das Einkommen, das durch Betrug anderer zustande gekommen ist, überhaupt rechtmäßiges Eigentum ist.

Ausserdem sind viele Migranten nur durch Betrug und Gier an ihr Einkommen gekommen. Und dann ist ja auch die Frage, ob das Einkommen , das durch Betrug anderer zustande gekommen ist, überhaupt rechtmäßiges Eigentum ist.

Ja jetzt erklär mir mal einer den Unterschied !


melden

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 17:28
Es gibt sicher schlimmeres als Diebstahl, insbesondere wenn der Diebstahl wirklich gute Gründe hatte.

DAS sollte allerdings ein unabhängiges Gericht entscheiden.

Persönlich sehe ich es durchaus als ,,guten Grund" an, wenn eine Person rein zum Überleben stiehlt und keine andere Möglichkeit hatte oder wenn sie etwa gezwungen wird, in der Art wie:,,Entweder du beschaffst uns das oder wir schlagen deinen XY krankenhausreif."

Jedoch ist es für mich kein ,,guter Grund", wenn man beispielsweise einen iPod klaut, nur um damit in der Schule angeben zu können.

Wie gesagt, ist Ansichtssache, letztendlich sollte dies ein unabhängiges Gericht entscheiden.


Aber nochmal ein paar Worte zu den so verhassten ,,Reichen":

Ich wäre ja vorsichtig damit, generell ,,Reichenbashing" zu betreiben ;)!
Denn wie es Leute gibt, die ihr Geld nur für sich selbst ausgeben, so gibt es auch ,,Reiche", die sich sozial engagieren und ihr Geld zur Unterstützung anderer Menschen verwenden, obwohl sie es keinesfalls müssten.

Berühmtestes Beispiel: Bill Gates.

Und auch nicht alle haben ihren Reichtum geerbt, viele haben dafür Jahre und Jahrzehnte hart gearbeitet!

Also nicht alle ,,Reichen" in einen Topf schmeißen, das wäre einfach unfair.
Man sollte Unterschiede bei den Persönlichkeiten machen.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:11
@Hansi

Ja, typisch für egoistisches und selbstsüchtiges Denken!

@zertifiziert

Wat??? Wer bist Du denn?


melden
zertifiziert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:16
@Fidaii
Ich bin der Blödmann der durch überzogene Sozialabgaben beklaut wird !


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:38
@Hansi

Schmarotzertum hat viel mit Faulheit und Diebstahl zu tun, Eigentum dagegen mit Fleiß und Ehrlichkeit.


Ja, so einfach ist die Welt eines Hansi, leider sieht die Welt etwas anders aus. Fleiß gehört sicherlich zu den Tugenden eines chinesischen Wanderarbeiters, aber eine Korrelation zwischen Fleiss und Eigentum wird er sicherlich nicht erkennen. Auch nicht zwischen Ehrlichkeit und Eigentum, denn sein Arbeitgeber, der ihn um seinen Lohn prellt, wird über deine Äusserung im stillen Lachen.

Ebenso die Generation der Babyboomer, die hierzulande das Erbe ihrer Eltern verprassen und glauben, sie hätten das auf irgendeine Weise sogar verdient.

@zertifiziert

Ich bin der, der die Inkompetenz diverser Bankmanager bezahlen muss. Nicht alleine, aber das geteiltest Leid, halbes Leid sei, machts mir nicht leichter.
Wir sind schon arm dran, was?


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:44
@Obrien

Chinesische Wanderarbeiter? Wie kommt man denn jetzt darauf?
Wieviel Joints haste denn schon intus?


melden

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:50
Hansi schrieb:Schmarotzertum hat viel mit Faulheit und Diebstahl zu tun, Eigentum dagegen mit Fleiß und Ehrlichkeit.
Den Spruch solltest du mal bei meinem Kumpel anwenden, der sich für € 6,85 die Stunde bei einer Zeitarbeitsfirma dumm und dämmlich arbeitet. Er muss arbeiten verrichten, die er nicht gelernt hat, und ständig Betriebe wechseln, da die nötigen Aufträge fehlen.

Mal schauen, was er zu deinem klug klingendem Müll sagt.

;)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:51
@Hansi

für diesen Gedankengang braucht ein gebildeter Mensch keine Drogen, nur ein wenig Allgemeinbildung und Intellekt.


melden

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:54
Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?
Lasst euch nicht erwischen! :D


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 18:58
@Obrien

Hab' ich denn das vorenthalten von Löhnen irgendwann mit Ehrlichkeit in Verbindung gebracht? Schräger geht's doch wohl nicht.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 19:01
@Hansi

Nein,Du hast Eigentum mit Fleiß und Eigentum in Verbindung gebracht. Mein Beispiel sollte zeigen, wie dümmlich deine Aussage war.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 19:22
@Obrien
Obrien schrieb:Nein,Du hast Eigentum mit Fleiß und Eigentum in Verbindung gebracht. Mein Beispiel sollte zeigen, wie dümmlich deine Aussage war.
Ich nenne mich auch Eigentümer eines Einfamilienhauses und eines Autos und ich besitze die Unverfrorenheit das als Ergebnis von 43 Jahren ununterbrochener Arbeit zu bezeichnen (mit teilweise 14-Stundentagen im Sommer als Nebenerwerbslandwirt) und nicht mit Diebstahl in Verbindung zu bringen.


melden

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 19:44
Selbst wenn es einigen hier nicht passt- Diebstahl ist genau so ein gesellschaftliches No-Go wie Betrug,Mord und Totschlag.
Ich behaupte auch mal,daß es in einem Sozialstaat westeuropäischer Prägung nicht notwendig ist,zu stehlen,da es in der Regel genügend Institutionen und Ressourcen gibt, die die existentielle Daseinsvorsorge gewährleisten . Diebstahl in unserem Kulturkreis hat daher in der Regel auch eher was mit der Befriedigung von Luxusbedürfnissen als mit Mundraub aus purer existentieller Not zu tun .
In so fern ist der Aufruf des guten Pfarrers zum Diebstahl schlicht eine kriminelle Handlung, nämlich Anstiftung zum Diebstahl. Und bei uns bekäme er es deshalb auch mit der Staatsanwaltschaft zu tun und zu was ? ....Zu Recht !


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 20:03
@Hansi
Schmarotzertum hat viel mit Faulheit und Diebstahl zu tun, Eigentum dagegen mit Fleiß und Ehrlichkeit.

Ganz sicher sind wir uns da dann wohl auch nicht.
Wenn man bedenkt dass vielen anständigen Leuten Lehmanzertifikate verkauft wurden
um damit ordentlich Provision zu schreiben
und solche Manieren inzwischen wieder zum Standart der Tagesordung gehört...

Aber ich wüsste das noch ganz andere Geschichten, und zwar von solchen Leuten und Müttern, die denen auch noch für 5 Euro die Stunde die Hütte gemauert,
und das Scheißhauß geputzt haben....


melden
Anzeige
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritik: Stehlen erlaubt?

26.12.2009 um 20:07
@Hansi
@zaphodB.

Diebstahl ist in unserer Gesellschaft, die einzig und alleine auf Gewinnmaximierung ausgerichtet ist das Standartmodell.^^

Und die Dummen sind nur jene, die sich dabei erwischen lassen oder zu dumm und ängstlich sind.
Gerade die die Arbeiten, werden am meisten abgezockt.


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge