weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Steuerverschwendung und andere Skandale

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Steuern, Finanzen
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 22:13
@hanika

Ich sehe das anders denn die sozialen STandards dürfen nicht in ihrem Wachstum über dem des BIP liegen. Das ist ungesund und die Entwicklung sehen wir ja wenn wir uns die Staatsverschuldung ansehen


melden
Anzeige

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 22:20
@Valentini
Natürlich hast du das Recht auf deine eigene Meinung! :) Wie du aber sicher bemerkt hast, habe ich eine andere Meinung dazu. So lange es sich eine Gesellschaft leisten kann, Kriege zu führen, die unnötig sind, Schlösser zu bauen, die kein Mensch braucht, ein Steuersystem beizubehalten, welches mehr als indiskutabel ist, was seine gerechte Ausrichtung anbelangt, so lange akzeptiere ich nicht, daß bei den ärmsten der Gesellschaft gespart wird.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 22:38
@hanika

Ich könnte deine Liste in eine andere Richtung auch weiterführen aber es würde zu nichts führen...
Richtig ist unf bleibt einfach dass wir in einer schwierigen Zeit von tiefgreifenden Veränderungen leben und man sich überlegen muss, welchen Weg man beschreiten mag


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 22:47
@Valentini
Diese Analyse des Istzustandes kann ich voll unterschreiben. Welcher Weg führt uns nun wirklich hinaus? Ich für mein Teil würde den Weg der Reglementierung wählen. Eine freie Marktwirtschaft gibt es ohnehin nicht mehr, die wenigen großen Konzerne, die die Welt beherrschen haben längst Wege gefunden, sich abzustimmen. Es gibt keinen echten Wettbewerb mehr. Deshalb muß Einhalt und Kontrolle oberste Priorität haben. Es darf nicht sein, daß die Politik nicht mehr die Vorgaben für die gesellschaftlichen Abläufe gibt, sondern die Konzerne und deren Vertreter in Beraterfunktion.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 22:52
@hanika

Gute Frage: Was bleibt (im Sinne von dem was mir erreichen ud verändern können)?


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 23:00
@Valentini
Wir müssen unsere Parlamente von den Lobbyisten befreien. Die Entscheidungen über Gesetze müssen wieder nur der Logik unterstellt und nicht den Lobbys überlassen werden. Sicher ist es leichter, wenn die Politiker sagen, die Fachleute können das am besten entscheiden, aber dem ist eben nicht so. Sie entscheiden alle nur nach ihrem Vorteil und niemand durchschaut das rechtzeitig. Darum brauchen wir ganz dringend freie und wirklich freie Entscheidungsträger.
Unser großes Problem ist M. E. der Filz zwischen Politik und Wirtschaft und dieser muß rigoros aufgelöst werden. Vorher wird nichts vernünftiges passieren.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 23:05
@hanika
hanika schrieb:Wir müssen unsere Parlamente von den Lobbyisten befreien
Ganz deiner Meinung
hanika schrieb:Die Entscheidungen über Gesetze müssen wieder nur der Logik unterstellt
Da würden sich aber auch einige umgucken die sich da anders vorstellen
hanika schrieb:Sicher ist es leichter, wenn die Politiker sagen, die Fachleute können das am besten entscheiden, aber dem ist eben nicht so
Natürlich können es Fachleute besser als irgendwelche Grundschullehrerinnen aber das ausgewogene Verhältnis der Berater spielt da eine gewichtige Rolle


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 23:19
@Valentini
Es gibt ja durch aus Berater oder Fachkundige, die nicht direket ausdem Bankenwesen kommen, wie z. B Steuerberater oder Rechtsanwälte, die sich auf dieses Fach spezialisiert haben. Aber auch Buchhalter aus Betrieben und Konzernen sind durchaus nicht unbeleckt, was dieses Thema anbelangt. "Fachleute" gibt es also genug. Man bedient sich im Augenblick scheinbar nur eines Fachmanns und der heißt Ackermann.
Daß er nur eigene Interessen im Spiel hat, ist offensichtlich, sonst hätte er sich nicht so negativ zur Bonität Griechenlands geäußert.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

29.05.2010 um 23:22
@hanika
Im Sinne des derzeitigen Systems ist Ackermann ein absoluter Top-Typ


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

30.05.2010 um 00:01
@Valentini
aber er torpediert die Absichten der Politik, und das nur aus Eigennutz. Ich habe ja schon geschrieben, Ackermann ist ein Fuchs, er sagt nichts umsonst. Niemand kann davon ausgehen, daß Ackermann aus Spaß an der Freude behauptet, Griechenland könne seine Verbindlichkeiten nie aus eigener Kraft abtragen. Warum sagt er das? Weil sein Institut schon längst Wetten darauf abgeschlossen hat, daß Griechenland seinen Verpflichtungen nicht nachkommen wird. Wenn also dieser Tatbestand eintritt, hat die Deutsche Bank vermutlich wieder einmal Milliarden Gewinn gemacht.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

30.05.2010 um 00:14
@hanika
hanika schrieb:Weil sein Institut schon längst Wetten darauf abgeschlossen hat, daß Griechenland seinen Verpflichtungen nicht nachkommen wird
Ich habe es im entsprechenden Thread schon vor einiger Zeit gepostet: Die meisten "Wetten" darfauf hat die griechische Staatbank selbst gemacht


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

30.05.2010 um 00:17
@Valentini
Das mag schon sein, aber hier geht es um die Äußerung von Ackermann und was diese Äußerung in der Finanzwirtschaft bewirkt. :)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

30.05.2010 um 00:19
@hanika

Ackermann ist kein Blödmann und wenn er etwas sagt, dann will er natürlich etwas bewirken aber gleichzeitig sieht er auch die reale Entwicklung


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

30.05.2010 um 00:19
@hanika

Und auch ich habe schon vor einiger Zeit gesagt dass sie das niemals zurück zahlen können


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

22.11.2010 um 20:56
@hanika
@eckhart
@Valentini
@kiki1962
@Glünggi

Hallo liebe Teilnehmer, habe nach sträflich langer Zeit mal wieder bei Allmystery reingeschaut und stellte fest, dass ihr dieses Thema nochmals aufgegriffen habt. Inzwischen ist ja auch, wie erwartet, wieder viel "Mist" passiert in Deutschland und woanders auf dieser Erde.
Falls ihr Euch für weitere Schieflagen in Deutschland interessiert, kann ich Euch die recht erschwinglichen Bücher vom Autor Thomas W i e c z o r e k empfehlen: da sind u.a.
Die verblödete Republik/ Die geplünderte Republik/ Die Dilettanten/ Die Profitgeier....
Er ist sehr sachkundig und bleibt dabei dem interessierten Leser verständlich, wenn er seine manchmal herrlich sarkastischen Analysen zum besten gibt. Zusammengenommen ergeben diese (und andere) Bücher ein hoffnungslos trauriges Bild ab von unserem reichen Lande.
Ich glaube, dies alles wird noch böse enden ! (Weil sich die lethargische Masse in ihrer eingeredeten und angenommenen Ohnmacht letztlich "einen Dreck" um alles scherrt...)


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

22.11.2010 um 22:52
@MachinaSoft
he - sei nicht so deprimiert - klar läuft alles nicht so gut - der liberale wahnsinn greift um sich - die marktgesetze werden rauher - gewinnen wird letztlich der angeblich bessere - d.h. jener, der genug mitmischt und als lobbyist den bundestag "besticht" und jener, der möglichst viele arbeitsleute für verdammt wenig geld "beschäftigt"

die cdu u. die fdp hielten ihre verbrechen - ihre wähler, ihr klientel wird bedient

schauen wir zuversichtlich in die welt : der krug geht so lange zu wasser . . . ;)


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

23.11.2010 um 20:08
@kiki1962
und da soll ich nicht deprimiert sein? Aber....stimmt, mit etwas Sarkasmus, nee, -Zynismus- ist der Abgesang der Republik/Europas/der Welt besser erträglich. Ich bin in meiner Schulzeit in den 70ern mit viel Idealismus und Hoffnung in die (damalige) Zukunft gegangen. Gut, dass ich damals nicht wusste, was auf mich (uns) zukommt...Es ist wirklich schlimm, dass man heutzutage (fast) jeden Politiker als Lügner bezeichnen kann. Die von mir sogenannte lethargische Masse wird (wenn zu den ärmeren gehörend) mit Billig-Entertainment und Billig-Schnaps ruhig gestellt, während die Wohlhabenderen sich in maßlos babylonischen Exzessen von der lebensunfreundlichen Stimmung fernhalten (können). Möönsch bin ich froh, nicht mehr 17 zu sein...die youngsters von heute tun mir leid,wenn ich daran denke, welchen Szenarien sie noch begegnen werden..die "Generation doof" wird es wahrlich schwer haben in den nächsten Dekaden!


melden

Steuerverschwendung und andere Skandale

23.11.2010 um 21:00
@MachinaSoft
ich bin auch in den siebzigern in die schule gegangen

gut, ich wusste auch nicht was auf uns zu kommt - es kam die wende - damit zerbrachen alle träume von direkter demokratie - alle träume von einem land, das sozial, anti-militaristisch u. natürlich frei von korruption ist

allerdings war ich mit 14/15 schon so gebildet, dass mir und einigen anderen idealisten, dass der "westen" nicht so ist, wie sich manche einbilden

das hören von berufsverboten, von aggressiven polizisten hat mich damals schon geschreckt - als die einheit kam war klar: wir werden geschluckt . .

steuerverschwendungen passieren ohne ende und wir sehen fassungslos zu - warum? weil wir oft nicht wissen, was die in den stadtparlamenten beschließen und wenn man sich als bürger vorsichtig vor wagt kommt das reizende argument: es entstehen zukünftige arbeitsplätze - ;)

klar doch - mit mini-jobs und mit leiharbeitsfirmen -

diese generation wird vielleicht überhaupt nichts mehr bewegen -sie werden in ihrer ecke sitzen und warten bis die suppenküche aufmacht ...


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerverschwendung und andere Skandale

23.11.2010 um 21:50
@kiki1962
kiki1962 schrieb:allerdings war ich mit 14/15 schon so gebildet, dass mir und einigen anderen idealisten, dass der "westen" nicht so ist, wie sich manche einbilden
Kein Wunder.
Da hattest du ja auch schon allerhand Stunden Marx, Engels und Einheitsparteipropaganda intus.
kiki1962 schrieb:das hören von berufsverboten
Das muss DDR-Bürger natürlich zu Tode erschreckt haben...Schließlich entschieden dort nicht unabhängige Gerichte, sondern die Zentrale Parteikontrollkommission.
Bestrafung wegen "Staatsfeindlicher Hetze?, ?Öffentliche Herabwürdigung?, ?Beeinträchtigung staatlicher und gesellschaftlicher Tätigkeit?, ?Asoziales Verhalten? oder ?Ungesetzliche Verbindungsaufnahme? dürften dich weniger gestört haben, als westdeutsche Berufsverbote für Stalinisten.
kiki1962 schrieb:von aggressiven polizisten hat mich damals schon geschreckt
Es gibt Menschen, die haben eine Demokratie nicht verdient. Du gehörst dazu!


melden
Anzeige

Steuerverschwendung und andere Skandale

23.11.2010 um 21:58
@Hansi
falsch - mein unterricht war nicht ausschließlich der staatsbürgerunterricht

in den gruppen, in denen ich mit jungen jahren war waren die gesellschaftskritischen mit regem kontakt in den westen . .. aber davon kannst du nichts wissen

stimmt ich fühle mich in dieser demokratie auch nicht behaglich - und ob deine äußerungen hier so "demokratisch" sind wage sicher nicht nur ich zu bezweifeln

um beim themas zu bleiben:

das schwarzbuch vom bund der steuerzahler macht auf viele verschwendungen aufmerksam . .

und das von demokratisch gewählten vertretern, die auf das grundgesetz schwören ;)


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden