Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

624 Beiträge, Schlüsselwörter: Gold, Goldpreis

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 12:37
@Rho-ny-theta
Weltuntergang wie bitte?Ist mir neu.Lieber ein Ende mit Schrecken , als ein Schrecken ohne Ende.Viel Spaß noch in der Eu-Diktatur!Nach dem Euro gibt es wieder einen Anfang.Ich habe nur keine Lust Geld zu verlieren und beschäftige mich mit der Thematik was du von dir glaube ich nicht behaupten kannst,määäh.

vll. kann ein mod ja mal bei dem getrolle einschreiten
habe-fertig schrieb:@Mücke68
nein sage ich auch nicht,gehört aber dazu
Ich finde die Vorträge von Hans Werner Sinn auch ganz gut


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 12:38
@xXClubberXx
xXClubberXx schrieb:und beschäftige mich mit der Thematik was du von dir glaube ich nicht behaupten kannst,määäh.
Der war sogar noch besser, ehrlich.
xXClubberXx schrieb:Ich finde die Vorträge von Hans Werner Sinn auch ganz gut
Keine weiteren Fragen, euer Ehren.


melden
Mücke68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 12:58
@WüC

Du Schelm ;-)

@xXClubberXx

Wenn es um einen Krisenvorsorge geht muss an Lebensmittel auch denken.
Ein EM bestand gilt als Tauschmittel zur einer neuen Währung, weil im ersten Schock doch eher Sprituosen,Zigartten, Lebensmittel, etc.. eingetauscht werden.

Wobei sich ein Hamster wie zu Omas Zeiten heute eher als unpopulär Eingebürgert hat, So sind doch die Kühlschranke zumeist nur für ein paar Tage mit verderblichem Gefühlt.

Denkst was dann los sein könnte wenn es die ersten Mensch verstanden haben das es um das Leben geht an einen EM Tausch braucht man dann erstmal nicht zu denken.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 13:01
@Mücke68

Wenn man wirklich an die große Krise glaubt, macht es am ehesten Sinn, eine Vorsorge zu treffen, die einem auch was bringt, wenn die Krise nicht kommt. Haltbare Lebensmittel usw. sind da eine Möglichkeit, werden aber jenseits einer bestimmten Größenordnung unpraktisch. Was viele oft übersehen, sind persönliche Fähigkeiten: man kann z.b. einen Sanitäter- oder Mechanikerkurs machen; die Fähigkeiten kann einem niemand wegnehmen, und sie sind in fast jeder denkbaren Situation extrem nützlich.


melden
Mücke68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 13:14
@Rho-ny-theta


bestimmten Größenordnung unpraktisch?

Besser wenig als gar nichts alleine die Tatsache wieviele haben für den normalen Hausgebrauch eine Hausapotheke/ Verbandskasten?

Selbst wenn die Lebensmittel nur für eine Woche reichen ist es besser als gar nichts denn wenn es nicht mehr Zubeißen gibt wird selbst der vorzeige Nachbar zu einem A....loch.

Fähigkeiten zählen das sowieso doppelt, nur ist bei solchen Vorbereitungen zu beachten das es auch eine Marktingmaschinerie gibt die an Zukunftsängsten Geldverdient.

Vorab sind einfache Survival Bücher ist das A und O, zu Beispiel das von Rüdiger Nehberg alias »Sir Vival ist wirklich Top.

MfG


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 13:16
@Mücke68
Rho-ny-theta schrieb:bestimmten Größenordnung unpraktisch?
Ja, wenn du z.B. mehrere hunderttausend Euro investieren willst, kommst du da an Grenzen (schon klar, dass das für die meisten nicht zutrifft, aber im Vergleich zu Immobilien sind solche Zahlen durchaus realistisch), schon alleine wegen Lagerung usw.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 13:30
@Rho-ny-theta
Also ich würde mir für einige hunderttausend Euro wohl Goldbarren kaufen und mir einen Kachelofen damit basteln.
Kachelöfen werden meiner Meinung nach nämlich schwer unterschätzt. Die haben sehr viel Weltrettungspotential und gehören eigentlich in jeden Survival Kit.
Auch stets empfehlenswert ist Goldschmuck. Vorzugsweise aus Weißblech, dann ist die Anschaffung nicht so teuer. Erhältlich auf jedem gut sortierten Flohmarkt.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 13:33
@WüC

Wenn man wirklich an dieses Goldbug-Ideenkonglomerat glaubt, hat man ein Problem: Wieso gibt es noch Firmen, die einem überhaupt Gold verkaufen? Sind die dumm? Denn gerade die müssten sich ja ausrechnen können, das die wirklich wirkliche, aber echt allerechteste total schlimme Turbokrise aber jetzt echt bald kommt. Echt wahr, wirklich.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 13:43
@Rho-ny-theta
Wie jetzt? Ich dachte zuviel Nächstenliebe wäre dieser Firmen Motivation. Stimmt das etwa nicht?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 13:47
@WüC
habe-fertig schrieb:Ich dachte zuviel Nächstenliebe wäre dieser Firmen Motivation. Stimmt das etwa nicht?
Doch doch. Übrigens, ich kenne da einige nigerianische Prinzen, die sich momentan in einer Notlage befinden...


melden
19thetruth84
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 14:58
Die Frage ist halt was wird in ner inflation mehr Wert sein 30€ oder ne Unze Silber...vor allem wer sein Geld aufm Sparbuch anliegt verliert ja, da die Zinsen niedriger sind die (sogar offizielle) Inflationsrate


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 20:39
@xXClubberXx

Du hast mit allem Recht was du sagst.
xXClubberXx schrieb:ann gibt es noch Leute die fühlen sich dadurch angegriffen und werden (aggressiv) und meinen sie müssen sich auf die Seite der Regierung stellen "denn die machen das da schon richtig". Oder man solle auswandern. Habe ich schon alles erlebt. So sind die Mediengesteuerten und Konsumfreudigen Schafe. Mal sehen wann die aufwachen werden,ich denke da wird es aber zu spät sein. Gut das ich EM besitze.
Das ist völlig normal wie ein Experte schon sagte, denn es stört ihre Komfortzone, es kann nicht sein was nicht sein darf. Sie möchten dass es immer so weiter geht usw.. Und in der Tat reagieren Menschen sehr unterschiedlich, von Desinteresse, bis hin zu Hoch Aggressiven Verhalten. Ein Experte hatte dieses Verhalten mal gut erklärt.

Man muss sich mal nur die Realinflation anschauen, wie die Geldentwertung ständig vorran schreitet. Edelmetalle z.b. wie Gold ist ein sehr guter Wertspeicher, es erhält den Wert über lange Zeiträume und schützt vor Chrash, Hyperinflation, Staatsbeankrott usw.

Schauen wir uns mal eine Grafik des Goldkursverlauf in EURO der letzten Jahre an:

f9adb4 goldkurs 10jahre euro

Ich mein diese Grafik zeigt schon vieles.

Man sieht hier auch sehr gut den Werte erhaltenden Characker dieses Edelmatalls, bei Silber und co sieht es ähnlich aus, ja sogar teilweise besser aus, wie z.b. bei Silber. Aber es gibt Menschen die wollen nicht lernen, sie begreifen weder das System und noch sein Verfallsdatum, noch lernen diese Menschen aus der sich immer wiederholenden Geschichte. Wie gesagt Komfortzone. Aber ich finde deise Umstand auch wie geagt sehr gut, denn es (die schmerzlichen Folgen) betrifft ja am Ende sie selbst und nicht mich.

Und man sollte selbstverständlich nur Physich investieren wer was andere tut, der hats einfach noch nicht begriffen, aber das mit dem Physich dürfte ja schon fast beim letzten Klick gemacht haben, dies sei nur noch mal erwähnt.

@Mücke68

Wenn man einmal das System verstanden hat, weis man auch welchen Videos man im Internet in etwa vertrauen kann bzw. sich gute Infos holen kann und beim wem und wo man vorsichtig sein sollte. Das Video was du da z.b. gepostet hattest, was ich auch 2-3 Seiten zuvor schon gepostet hatte, ist z.b. gar nich mal so verkehrt, darin sidn Wertvolle Infos erhalten, die wie du schon richtig erkannt hast zum Nachdenken bringen sollten.

Aber mit einem Video ist es nicht getan, das ganze ist wie ein Puzzle erst wen man möglichst viele Teile diese Puzzles aufspürt und zusammen setzt, wird das Bild klarer. der Schlüssel zum Erfolg liegt wie gesagt darin nicht Blind anderen zu vetrauen sondern erstmal das System (Geldsyste, Finanzsyste, Zinsystem, Fedsystem, Verbrechersystem usw) so gut es geht zu verstehen, dann kennt man die Mechanismen usw.. und weis Vorgänge auch richtig zu deuten, wie z.b. der jetzige Börsenanstieg (dow auf Allzeitrekord) und was danach folgen könnte usw.., wie man sich absichern kann und all das.

Aber wie sagte Henry Ford eines Tages doch richtig: 99% der Menschen haben kein Plan vom Geldsystem. Sie vertrauen lieber in ihre Regierungen, und lassen für sich denke, statt mal selsbt ihr Denkorgan zu benutzen.

Man sollte nicht vergessen dass Edelmetalle vorallem auch ein Wertspeicher für zeit nach der Krise ist, also während der Krise im schlimmsten Fall, werden natürlich Lebensmittel und Medikamente also Konsumgüter vorallem Nachgefragt werden und nützlich sein, aber irgedwann ist die Krise mal vorbei, dann ist man der Glückliche wenn man z.b. in Edelmetalle sich in sicherheit gebracht hat.

Aber wir wissen nicht wie es zu Ende geht wird, es gobt dafür mehrer Möglichkeiten, und es muss nicht mal so Brutal kommen wie es in der Vergangenheit ab und zu schon mal war. Es kann auch ganz geordnet von satt gehen mit möglichst wenig Chaos. Was aber statt findet und man ander grafik ob auch sieht später auch sehen wird, ist die Geldentwertung.

Es gibt vorallem diese 3 End Szenarien:

1. Staatsbankrott = Konten, Geld alles wertlos auf einen Schlag.
2. Hyperinflation = Geld wird Wertlos genau wie baim Staatsbankrott aber nur langsamer über einen Zeitraum von vielleicht 1-2 Jahre.
3. Krieg. Was am schlimmsten sein sollte, weil Menschen drauf gehen werden usw..

(4. Eine Zauberfee die mit Ihrem Zauberstock alles in Ordung macht. Allerdings habe ich mir sagen lassen dass diese Zauberfeen sehr sehr selten geworden sind.)

Also nochmal: Staatsbankrott - Hyperinflation - Krieg.


Aber wie gesagt, von alle disesen Wahrheiten wollen manche Menschen (und es sind gar nicht mal so wenige) nichts hören, teilweise werden sie extrem aggressiv dabei. Und das ist auch gut so das sie so reagieren und nichts davon wissen wollen, denn sie haben es nicht anders verdiehnt.
19thetruth84 schrieb:Die Frage ist halt was wird in ner inflation mehr Wert sein 30€ oder ne Unze Silber...vor allem wer sein Geld aufm Sparbuch anliegt verliert ja, da die Zinsen niedriger sind die (sogar offizielle) Inflationsrate
Schau dir nur die Kurse an (z.b. oben) und du hast die Antwort. Oder erkundige dich mal bei Experten oder aus der Geschichte. Und Sparbuch ist sehr abzuraten, bei einem Sparbuch bekommt man nicht mal das Geld rein, was einem von den der Realinflation weggefressen wird. wie du z.b.l oben an der grafik siehst ist sind Edelmetalle die richtige Wahl. vorallem wenn mal alles Bankrott geht (und die Gafrh ist monentan Höher und realsitischer den je), hast du danach kein sparbuch mehr, es hat sich in Luft aufgelöst, aber ich habe mir sagen lasse das Edelmetalle sich ncht so leicht in Luft auflösen lassen, verstehst du;)

Noch schlimmer als Sparbücher was machen machen kann ist in z.b. eine Lebenversicherung zu machen, oder ähnlichem zu investieren. Da kannst du gleich dein Geld anzündenschmeisetn geht viel schneller und und unkomplizierter. Das gebot der Stunde lautet: SACHWERTE, SACHWERTE, SACHWERTE. darunter gehören z.b. Edelmetalle,grundstücke, Immobilien usw.. Aber Achtung, Sachwert ist nicht gleich Sachwert und es gibt erhebliche Unterschiede und auch Risiken, sei es z.b. eventuell besvorstehenden Goldverbot, oder Immobilien Zwangsabgabe, Immsoli usw.. deshlab sollte man genau alle Risiken abwägen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, nur mal al kleines Beispiel, wenn man z.b. Gold kauft, immer ANONYM kaufen usw..

Aber dazu gibt es im Internet auch gute Videos und weis ich ncih was menschen pauschal gegen das Interenat haben, tuen so als ob es dort NCHTS außer Mist und Unsinn gäbe. Aber so eine denkweise ist sehr falsch, es gibt im Interent ALLES, von Unsinn/Mist, bis hinzu sehr Wertvollen/Gold Richtigen Informationen. Jetzt liegt es ur noch an einem Selbst die wahren und guten Informationen herauzu filtern. Wie das gehen kann dazu hatte ich ja schon kleine (wertvolle) Tipps gegeben.

Was bleibt noch zu sagen ? eigenlich gibt es noch viel zu sagen aber,

Vertraue niemals der Regierung (was Topic angeht, weil die Regierung teil diese Finanzsystem ist und nicht Unabhängig, gibt auch gute Erklärungen und Videos dazu wieso das so ist), dem Bankberater, oder Menschen die ihrer Komfortzone nicht gestört werden wollen usw...

Vertraue nur dir selbst, indem du dir alles beibringst, das system durchschaust, begreifst und somit am Ende selber dazu Fähig wirst die Richtigen Entscheidungen zur Richtigen Zeit zu treffen.

LG


melden

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 20:55
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Schauen wir uns mal eine Grafik des Goldkursverlauf in EURO der letzten Jahre an:
Praktisch, daß dein Chart genau zu dem Zeitpunkt beginnt, ab dem der Goldpreis stetig gestiegen ist. Die 25 Jahre davor war er nahezu konstant und taugte wohl überhaupt nicht als Wertanlage.

Siehe

http://www.silber.de/goldkurs.html

Zäld


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 20:57
Jetzt in Gold zu investieren ist relativ schwachsinnig, der Goldpreis ist so hoch, das wohl kaum noch Wertsteigerung zu rezielen ist. Wenn die Goldblase platzt, ist auch der werterhaltene Effekt verpufft., wenn zu jetzigen Preisen gekauft wurde.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 21:03
nurunalanur schrieb:SACHWERTE, SACHWERTE, SACHWERTE. darunter gehören z.b. Edelmetalle,grundstücke, Immobilien usw.
du hast den wichtigsten sachwert vergessen, die gute alte aktie...


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 21:07
Spekulation auf lockere Geldpolitik treibt Gold an (Handelsblatt)
Gold - die Mutter aller Spekulationsblasen? (Handelsblatt)

Goldinvestments: Die älteste Spekulationsblase der Welt
Gold, die bewährteste Krisenwährung der Menschheit? Stimmt, aber deswegen noch lange keine gute Form der Geldanlage. Der Preis schwankt stark, Zinsen gibt es keine - und die Erfahrung lehrt: Wenn es wirklich hart auf hart kommt, wird Goldbesitz ohnehin verboten.
(Spiegel)

Glückwunsch zum erschaffen einer neuen Blase. Jungs wie Euch braucht das Land brauchen die Händler.

Und was sehen wir da?
800px-Historical price of gold 07-2011.s

Und da?
doku goldpreis 01 01 g

Die Ausschläge schauen aber mal richtig ungesund aus. Nix gut Nix gut.

:nerv:

Zum Schluß noch was zum grübeln:
Rho-ny-theta schrieb:Wenn man wirklich an dieses Goldbug-Ideenkonglomerat glaubt, hat man ein Problem: Wieso gibt es noch Firmen, die einem überhaupt Gold verkaufen? Sind die dumm?
Tja, wenn die Goldboys darauf nur eine Antwort wüssten.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 21:34
Finanztest rät dringend davon ab, aus Furcht vor Geld­entwertung oder einer Währungs­reform sichere Geld­anlagen zu Gold zu machen. Das Edel­metall ist kein Ersatz für ein Spar­buch oder für traditionelle Zins­anlagen und eignet sich auch nicht für die Alters­vorsorge.
Der Grund: Die Entwick­lung des Gold­preises ist unbe­rechen­bar.

Anleger wissen also nicht, was ihr Gold­vorrat in zehn oder zwanzig Jahren wert sein wird.

Aber was weiß denn Finanztest schon, die sind sicher nur Handlanger der Handlanger meines Schäferhundes. yt weiß das latürnlich alles viel besser.


melden

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 21:46
Das Edel­metall ist kein Ersatz für ein Spar­buch oder für traditionelle Zins­anlagen und eignet sich auch nicht für die Alters­vorsorge.
Der Grund: Die Entwick­lung des Gold­preises ist unbe­rechen­bar.
Anleger wissen also nicht, was ihr Gold­vorrat in zehn oder zwanzig Jahren wert sein wird.
Lebensversicherungen,Riesterschrott usw. sind die letzten Jahrzehnte vielleicht einigermaßen sinnvoll für die Altersvorsorge gewesen-wobei ich eher persönlich das Gegenteil denke.Aber derzeit würde ich davon abraten das ist die reinste Geldvernichtung. Die Inflation wird weiter erheblich steigen und die Euronen werden immer weniger wert sein.Die lockere Geldpolitik ist wie ein Brandbeschleuniger.
Beim Währungscrash wird es einen Zeitpunkt geben an dem man verkaufen sollte in die neue Währung umtauschen oder in Aktien etc. investieren.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 21:49
@xXClubberXx
Jede Art von Kapital Versicherung ist Geldvernichtung. Dazu braucht es kein Quarterabitur. Das hat aber nichts, aber auch rein gar nichts, mit Goldkauf zu tun.


melden
Anzeige

Goldpreis - Geld in Gold anlegen?

12.03.2013 um 21:51
du hast den wichtigsten sachwert vergessen, die gute alte aktie...

Beim Crash kann das auch nach hinten los gehen,denn da werden viele europäische Aktien den Bach runter gehen habe ich schonmal gesagt.Das ist mit Risiko verbunden man sollte Plan von haben.


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt