Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

paralaxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 11:38
@lynx21
lynx21 schrieb:Im Gegenzug mobilisiert Österreich seine Truppen
Russland mobilisiert (ja richtig, Russland hat als aller erstes seine Truppen mobilisiert - also soll bitte noch einer sagen Deutschland oder Österreich hätten den Krieg gewollt - vorher ging es ja nur intern zwischen Serbien und Österreich, wer sich zuerst eingemischt hat waren die Russen)
Es ist genau das was du in Klammern gesetzt hast - es ist der absolute wichtigste Fakt an diesem Krieg. Und dem ganzen ging ein französischer Staatsbesuch voraus, wo dessen Präsident diese Krise als "niemals wiederkehrende Chance" sah, einen Krieg gegen Deutschland zu entfesseln. In Frankreich hatte man sich überwiegend (und dabei ganz besonders die Sozialisten) von einem Revanchekrieg schon lange verabschiedet. Die französische Kriegslobby war massiv am Zusammenschrumpfen. Poincaré konnte deshalb sehr gut voraussehen, dass Frankreich bald keine Kriegslobby mehr hatte. Dann wäre das Licht für einen Revanchekrieg endgültig aus gewesen.


melden
Anzeige

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 12:35
@Fedaykin

Mir ist die Religion von diesem Affen ziemlich egal.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 16:42
@lynx21
lynx21 schrieb:Österreichische Erzherzog wird in Sarajevo erschoßen
Österreich stellt Ultimatum an Serbien
Serbien hält dieses Ultimatum nicht ein
Serbien mobilisiert seine Truppen
Informiere dich mal genauer über die Julikrise.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 17:49
Die Julikrise ist hierbei doch völlig unerheblich, Russland brauchte einen Kriegsgrund und hatten diesen in Form von Serbien gefunden, das hat man selbst zugegeben. Es ist traurig dass die Sieger die Geschichte schreiben, denn selbst wenn sie zugeben denn Krieg provoziert zu haben werden sie dennoch von jeglicher Schuld freigesprochen.

Tolle welt in der wir leben und manche von euch sind auch noch so naiv und verteidigen dieses konstrukt.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 18:21
Die Julikrise ist hierbei doch völlig unerheblich, Russland brauchte einen Kriegsgrund und hatten diesen in Form von Serbien gefunden, das hat man selbst zugegeben. Es ist traurig dass die Sieger die Geschichte schreiben, denn selbst wenn sie zugeben denn Krieg provoziert zu haben werden sie dennoch von jeglicher Schuld freigesprochen
----------------------

Wenn man sich den Zustand in Russland ansieht besonder der Armee , so ist es doch eher unwahrscheinlich das sie einen Krieg gegen die Mittelmächte suchten.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 20:00
@lynx21

"selten dämlicher klugscheißer"

für diesen spruch würdest du offline einen gepflegten tritt ins gesicht bekommen. daher kannst du dir solche sprüche im netz getrost sparen.

was ich dir ursprünglich sagen wollte, dass deine darstellung nichts darüber aussagt, dass dieses ultimatum unannehmbar war. Dieses Ultimatum war von vornherein zum scheitern verurteilt und ein krieg seitens Österreich-Ungarns mehr als gewollt


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 20:48
Wir sollten zwei Sachen trennen.Der erste Todsündes des Deutschen Reiches war,dass es den ersten Weltkrieg v e r u r s a c h t hat.
Mit Kriegsschuld hat das nur bedingt etwas zu tuen.Schuld setzt ein Verbrechen voraus und Krieg galt damals als völlig legitim,war noch mit Ruhm und Ehre verbunden.So pervers war diese Zeit aus heutiger Sicht. Die allgemeine Lage war so,dass ein Krieg wieder einmal fällig war. Aber das er fällig geworden ist,lag allein an Deutschland und dem furchtbaren Eigentor,welches Juli und August 1914 geschossen wurde.Aber die deutsche Regierung wollte 1914 den Frieden nicht bewahren.Sie wollte aber auch nicht den Krieg,den sie bekam.Sie war deshalb bereit ,den Krieg wegen Serbien auszulösen,weil es Grund zu der Annahme gab,dass in einem solchen Krieg England neutral bleiben würde,wie es ja auch fast passiert ist.Nur das macht die deutsche Politik von 1914 verständlich.Diese Politik war keine Friedenspolitik aber auch nicht wie Hitlers Vorgehen mutwillig verbrecherisch.

Deutschland hatte auf dem Kontinent zwei kalte Kriege am Hals mit Russland und Frankreich.Zwischen Deutschland Frankreich und Russland gab es ein Wettrüsten seit 1912 ,welches alle drei Länder wirtschaftlich überforderte und ohne Krieg nicht durchzuhalten war. man lauerte auf die günstige Gelegenheit,alle drei. bis 1914 ,so war abzusehen ,führte Deutschland,danach drohte es zurückzufallen. jede Möglichkeit eine günstige Gelegenheit zu ergreifen,musste daher genutzt werden und die Gelegenheit England aus der Entente herauszuhalten ,schien günstig.
Krieg war damals ein legitimes Mittel und keines dieser Länder hätte eine opportune Gelegenheit zu seinem Vorteil ausgelassen. Die Zeichen standen somit auf dem Kontinent also sowieso auf Krieg. Deswegen war es von Deutschland auch kein verbrecherisches Kriegstreiben in einer ansonsten entspannten Situation,die eine Kriegsschuld trug in einem ansonsten friedlichen Europa.Das war 25 Jahre später mit Hitler etwas total anderes.
Insofern trug Deutschland die alleinige Verantwortung für den Ausbruch des ersten Weltkrieges. Aber eine alleinige Kriegsschuld,wie es der Versailler Vertrag festhält bestand nicht,das war schon etwas scheinheilig von den europäischen Siegermächten.Und es wurde bitter dafür bezahlt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 21:31
Fingerling schrieb:Als Wilhelm II. zum Rücktritt gezwungen war und nichts mehr zu verlieren hatte durch offene Worte sagte er:" Ich werde nicht wegen ein paar hundert Juden zurücktreten!"
Klar,an allem sind die Juden und die Radfahrer schuld...und die Maurer selbstverständlich

Hast du Angst, Erich? Bist du bange, Erich?
Klopft dein Herz, Erich? Läufst du weg?
Wolln die Maurer, Erich - und die Jesuiten, Erich,
dich erdolchen, Erich - welch ein Schreck!

Diese Juden werden immer rüder.
Alles Unheil ist das Werk der .·..·. Brüder.
Denn die Jesuiten, Erich - und die Maurer, Erich -
und die Radfahrer - die sind schuld
an der Marne, Erich - und am Dolchstoß, Erich -
ohne die gäbs keinen Welttumult.

Jeden Freitag abend spielt ein Kapuziner
mit dem Papste Skat - dazu ein Feldrabbiner;
auf dem Tische liegt ein Grand mit Vieren -
dabei tun sie gegen Deutschland konspirieren ...
Hindenburg wird älter und auch müder ...
Alles Unheil ist das Werk der .·..·. Brüder.
Fährst du aus dem Schlaf? Die blaue Brille
liegt auf deinem Nachttisch wohl bereit?
Hörst du Stimmen?

Das ist Gottes Wille,
Ludendorff, und weißt du, wer da schreit -?

Hunderttausende, die jung und edel
sterben mußten, weil dein dicker Schädel
sie von Grabenstück zu Grabenstück gehetzt
bis zuletzt.
Ackerkrume sind, die Deutschlands Kraft gewesen.
Pack die Koffer! Geh zu den Chinesen!
Führ auch die bei ihren Kriegen!
Ohne Juden wirst du gleichfalls unterliegen.
Geh nach China! Und komm nie mehr wieder -!
Alles Unheil ist das Werk der Heeresbrüder.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 21:57
Manche scheinen sehr großdeutsch zu denken. Den Krieg mit Serbien hat doch Österreich begonnen, Deutschland wurde nur mit hineingezogen.
Daß das Ganze zu einem Weltkrieg ausartet, dürfte aber eher im Interesse der damals "alten" Weltmächte, Frankreich und Großbritannien gelegen haben. Letztlich profitiert hat die "neue" Weltmacht USA.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 21:59
Die Ursachen und die Schuld des 2. Weltkrieges sind einfacher zu definieren....


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 22:12
Aber was soll's, wir sollten die Schuld am dritten und vierten Weltkrieg vorsorglich auch schon mal übernehmen.


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 22:23
Ähm ,das mit Österreich ,ah ok .

Österreich war zunächst ganz unentschlossen.Entschlossen war nur der Stabchef von Hötzendorf,der diesen Krieg schon mehrere Jahre wollte.Der Aussenminister schwankte,Kaiser Franz Josef hatte schwerste Bedenken der ungarische Ministerpräsident Tisza war strikt dagegen.

Die Entscheidung für den Krieg fiel am 5.Juli 1914 in Potsdam und zwar auch für den Fall,dass ernste europäische Komplikationen resultierten.Man war in Deutschland bereit für diesen europäischen Krieg und wollte ihn jetzt zu seinen Bedingungen.der Anlass schien günstig.Man glaubte,England würde sich raushalten und keinen Krieg wegen Russland führen,das dann gegebenenfalls am Mittelmeer stünde. War ja auch nicht ganz falsch,wie ich oben geschrieben habe.Eine solche Gelegenheit würde nicht so schnell wiederkommen.

Das war kalte logische Kriegspolitik.Der Krieg würde sowieso kommen,es ging nur darum,ihn zu den besten Bedingungen zu initiieren. da waren sich alle einig.Überfallene Friedenslämmer gab es 1914 nicht,gejubelt haben alle!


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 22:27
1914 ? ..... ham wir nicht mittlerweile fast 2011 ?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 22:33
@passat

Haben wir doch schon und nennt sich diesmal "European Financial Stability Facility (EFSF)" und "European Financial Stabilization Mechanism (EFSM)"


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 22:42
Fedaykin schrieb:Wenn man sich den Zustand in Russland ansieht besonder der Armee , so ist es doch eher unwahrscheinlich das sie einen Krieg gegen die Mittelmächte suchten.
Was soll der Spaß jetzt? In meinen Posting zitiere ich sogar wie die Russen selbst sagten sie wollen den Krieg und jetzt kommst du daher und meinst "die wollten ihn gar nicht"?

Nur mal zur Info, die Russen haben es zugegeben Serbien unterstützt zu haben um Deutschland in einen Krieg zu provozieren, das ist Fakt, das kann man auch nicht wegdiskutieren.

Und Österreich wollte vorerst einmal gar keinen Krieg, schon gar keinen Weltkrieg, das kam erst soweit als Deutschland und Russland sich in die Affäre einmischten.

@mynameisearl androhung von gewalt lol, na du bist ja ganz ein zivilisierter.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

26.12.2010 um 23:16
Was die Russen angeht, kann ich mir das auch kaum vorstellen. Nikolaus war doch sowieso schon am wackeln, da "befreit" man zur Ablenkung mal einen Kleinstaat (damals noch ohne Ölquellen), aber einen richtigen Krieg gegen einen mächtigen Gegner? Zumindest keine schlaue Politik.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

27.12.2010 um 00:55
Ich zitiere es halt einfach nochmal da hier sowieso jeder irgendwie nur das zu lesen scheint was ihm gerade so passt:
Am 27. Juli erfolgte tatsächlich die Teilmobilmachung der russischen Armee. Der Befehlshaber der Mobilisierungsabteilung der russischen Armee, Sergei Dobrowolski, äußerte rückblickend, dass der Krieg bereits seit dem 25. Juli für den russischen Generalstab beschlossene Sache gewesen sei. Den russischen Militärs war bekannt, dass Deutschland im Falle einer Generalmobilmachung Russlands ebenfalls seine Truppen mobilisieren würde, worauf sie auch konsequent abzielten.
und
as Deutsche Reich forderte in einem Ultimatum die sofortige Rücknahme der russischen Mobilmachung. Nachdem diese ausblieb, machte das Reich ebenfalls mobil und erklärte Russland am 1. August den Krieg, woraufhin das mit Russland verbündete Frankreich in Erwartung eines deutschen Angriffes ebenfalls mobil machte. Tatsächlich aber erfolgten die ersten Kriegshandlungen durch Russland noch am selben Abend mit Überschreiten der ostpreußischen Grenze.
Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Weltkrieg#Kriegsbeginn_.28Julikrise.29

Also, es ist doch eindeutig bewiesen dass Russland somit die Schuld am Krieg hat - Sie haben gezielt auf den Krieg hin provoziert und auch die erste Kriegshandlung getätigt. Es war ihnen bewusst dass Deutschland mobilisieren würde und genau das wollten sie auch.

geschichte wird aber nunmal 'leider' immer vom sieger geschrieben von daher wird AUT und GER immer mit dieser kriegsschuld leben müssen obwohl der krieg von jemand anderes heraufbeschworen wurde.

und nein ich bin kein rechtsradikaler oder irgendwas in die richtung, ich habe nichts mit irgendeiner der damaligen ideologien am hut, ich halte mich lediglich gerne an die tatsachen und ich kann das drehen und wenden wie ich will, unterm strich war es einfach eine frechheit österreich und deutschland die alleinschuld am krieg zu geben.


melden

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

27.12.2010 um 03:17
eine schuld von deutschland war zu mindestens die annexion elsaß und lothringens in den entstehenden nationalstaat. hat die luft zwischen frankreich und deutschland auf jahrzehnte verpestet.
zudem haben die konservativen seinerzeit mit ihren propagandafeldzügen für eine starke deutsche flotte und wilhelm mit seinen damaligen Äußerungen, das deutsche reich sei ein weltreich geworden zu genüge die weichen auf 1. wk gestellt. durch das streben deutschlands eine starke position in der neuen weltpolitik zu erlangen hat es mit seiner prestigepolitik selbst den weg in die isolation und dem zusammenschluss frankreich, england und russlands gesorgt.
das logische misslingen der nach bismark, geführten aussenpolitik hat zwangsläufig eine blinde flucht nach vorne geschürt. resultat 1.wk.
deutschland hätte keinen krieg gebraucht, wären die liberalen und sozialisten seinerzeit etwas lauter gewesen.


@lynx21
lynx21 schrieb:Also, es ist doch eindeutig bewiesen dass Russland somit die Schuld am Krieg hat
schwachsinns theorie die du da anführst. das russland mobil gemacht hat war ein symptom. aber die ursache waren andere.


melden
Anzeige

Deutschland und seine Schuld am I. Weltkrieg

27.12.2010 um 04:47
Outsider schrieb:schwachsinns theorie die du da anführst. das russland mobil gemacht hat war ein symptom. aber die ursache waren andere.
Ja, die Ursache dafür dass Russland mobil gemacht hat war....*trommelwirbel*... sie wollten den Krieg.

Jetzt zähl mal eins und eins zusammen. Russland will Krieg (das habe ich jetzt schon zwei mal hier zitiert, wieso wird jetzt immer noch dagegen argumentiert, wollt ihr mich verarschen?) und durch das Mobilisieren ihrer Truppen und dem Ablehnen des Ultimatums Deutschlands diesen Schritt rückgängig zu machen haben sie absolut gezielt auf Krieg hingearbeitet, das hat Russland selbst zugegeben, ich habe es jetzt schon zweimal gepostet, das sind historische Fakten, wenn jetzt der nächste kommt und mir sagt dass Russland keine Schuld am krieg hat dann muss ich mir ernsthafte Gedanken um die geistige Leistungsfähigkeit einiger User hier machen.

Die Definition von 'Schuld' einiger hier anwesender User ist äußerst fragwürdig. Russland provoziert den krieg herauf und beginnt mit dem ersten Kriegsakt, mobilisieren als erste (bis auf Serbien und Österreich logischerweise) ihre Truppen aber haben keine Schuld daran dass ein Weltkrieg ausgebrochen ist.... ich glaube ich werd nicht mehr.


melden
161 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Digitale Demokratie31 Beiträge