Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

08.01.2011 um 13:06
arthedains schrieb:Ein Risikobeitrag von 100% ist doch sehr hoch.
Nö. Der ist so hoch, weil ja das angenommene Verlustrisiko 50% beträgt. d.h., damit das Risiko abgedeckt ist, muss der Risikobeitrag genauso hoch sein, wie das Darlehen.(denk mal an ein Glücksspiel, bei dem du 50% Gewinnchance hast. wie hoch muss da der Gewinn sein, damit das ein Nullsummenspiel ist? Natürlich doppelt so hoch wie der Einsatz)

oder allgemeiner Formuliert: um das Risiko auszugleichen, muss der Risikoaufschalg folgende Dimension haben: Darlehnshöhe*Verlustrisiko^(-1)-darlehenshöhe. Das ist einfache Wahrscheinlichkeitsrechnung.
arthedains schrieb:Gerade die Menge der Darlehen erlauben doch niedrige Zinsen als nur bei einem Darlehen. Weil ein Ausfall durch andere Zinsen gedeckt wäre. Wäre so etwas nicht bei den Risikobeiträgen zu ermöglichen?
Nein. Das hat nichts miteinander zu tun.

Wenn du meinen Beitrag verstanden hättest, wüsstest du, das sowohl der Zinssatz als auch der Risikoaufschlag genau auf das Ausfallrisiko abgestimmt waren.

Wieviele weitere Darlehen es gibt, spielt dabei keine Rolle.
arthedains schrieb:Da gäbe es bestimmt auch Alternativen, die dies ermöglichen könnten.
Nein, die gibt es nicht. Dadurch, das der Ausgleich für das Risiko gleich zu Anfang draufgeschalgen wird, wird ein wechsel für günstigere Konditionen unmöglich.

Das Zinsmodell besteht darin, den aufschlag Jahr für Jahr zu erheben, wodurch man nach den Erhalt des kredites einfluss nehmen kann auf die Höhe des Risikoaufschlags.
arthedains schrieb:Hm. Du scheinst mehr spezifisches Wissen über Zinsen und Ökonomie als ich zu haben.
Ich kenne das an und hoffe, dass dich meine Fragen nicht stören.
3 Jahre Wirtschaftsgymnasium. Und nein, nicht die Fragen sind es, die mich stören, sondern die Leute, die sich einbilden, eine bessere Gesellschaft zu konstruieren können ohne die begriffen zu haben, in der sie sind.


melden
Anzeige
arthedains
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

08.01.2011 um 13:23
Ich habe nie behauptet eine bessere Gesellschaft konstruieren zu können. Gibt doch genug Schuldner, die aus den Schuldner nicht mehr herauskommen. Waren also nur Fragen an kompetentere Personen ob die Risikobeiträge nicht besser als Zinsen wären.

Ich werde mich besser in das Thema einlesen. Dann schaue ich weiter. Es muss etwas anderes als Zinsen geben.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

08.01.2011 um 13:26
arthedains schrieb:Es muss etwas anderes als Zinsen geben
Wieso "muss"?

Und das viele Leute nicht aus den schulden rauskommen, liegt nur daran, das zuviele Leute nicht mit Geld umgehen können. Es begreifen einfach zuwenige, das Konsumkredite blödsinn sind.

Den Zinsen die Schuld daran zu geben ist jedenfalls der falsche Weg.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

09.01.2011 um 01:26
@Taln.Reich

Nun ja... findest du es ok, dass systembedingt einer pleite gehen muss damit die anderen ihre Schulden zurückzahlen können?

Wenn die Zinsen wieder in den offenen Markt fließen, wieso können dann die EU Länder gerade so und das nichtmal alle ihre Zinsen zurückzahlen?

Eine einfache Exponentialfunktion ist das Zins und Zinseszinssystem. Und genau dieser Effekt ist die Ursache für Geldentwertung. Weil Geld praktisch frei erfunden wird.

Frei erfunden? Ja ganz richtig. Oder wieso hat die Bank eine EIgenkapitalquote von nur 2%? Das heißt nichts anderes dass sie 50mal mehr Geld erschaffen kann wie sie eigentlich verfügt weil sie Einlagen der Bankkunden !!!MEHRFACH (50mal mehr bei 2%)!!! verleiht.
Und dafür auch noch Zins verlangen für Geld aus Luft?

Prost Mahlzeit. Das ist der Grund wieso jedes Wirtschaftssystem alle 50-80 Jahre zusammenbrechen muss.

Warum fürchten sich Banken vor Bankruns? Genau! Weil die Bankkunden rausfinden würden dass ihr Geld mehrfach verliehen wurde. Darum würde auch das Vertrauen in die Währung fallen.
Darum wird auch der natürliche Feind des Kreditgeldes/Schuldgeldes nämlich das Gold immer madig gemacht!
Gold kann nicht vervielfältigt werden. Und man kann mit Gold keine Luftgeldzinsen verlangen! Schlechtes Geschäft für die Bank also ;)

Wieso steigt gerade der DAX und andere INDIZES? Das viele neugeschöpfte Geld sucht eine neue Anlage! Der Wert des DAX spiegelt aber in Wahrheit gar nicht seinen eigentlichen Wert dar, nur den eigenen!

Warum wird Gold und Silber dermaßen gedrückt? Das ist bewiesen! Nur mal etwas im Internetschauen. Ich kann dir sagen: Schau dir mal jeden Tag um 14:20 den Kurvenverlauf von Silber an. Jeden Tag fällt der Silberpreis um diese Uhrzeit.

Sorry ich schweife etwas ab. Aber ich möchte nur ein paar Zusammenhänge erläutern, wieso Banken und Systemprofiteuere Propaganda in den Medien für dieses Zinswucherimperium machen.
Ich zähle nur 1+1 zusammen.

Was wird uns derzeit verklickert? Erhöhter Dioxinwert in Nahrung festgestellt? Mag sein...aber: Ich bin mir zu 100% sicher dass dies nur ein Vorwand ist die Preise deutlich anzuheben unter der "Garantie" kein Dioxinverseuchtes Fleisch mehr zu liefern. Die Wahrheit: Steigende Inflationsrate!


Also ich entschuldige mich nochmals dass ich mehrmals abgeschweift bin, nur wollte ich einfach mal umfassender meine Sichtweise erklären.
Ich bin einfach der Meinung dass es auch ohne Zins geht, denn das wusste schon der "Jesus" (bin nicht gläubig).

Für mich ist das eine reines Enteignungssystem. Denn Geld kehrt immer auf seinen inneren Wert 0 zurück.

Also wieso nicht in Klohpapier investieren, anstatt einem Sparbuch?
Auf dem Sparbuch wird das Geld jedes Jahr weniger (~2%Zins -5%Inflationsrate= -3% Wertverlust)

Also wenn ich mir von meinem Geld klohpapier kaufe, steigt es sogar im Wert mit, mit der Inflationsrate :)
Dieser kleine "Witz" zeigt mir dass Geld lediglich nur soviel Wert ist wie sein Brennwert. Roundabout NICHTS!


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

09.01.2011 um 08:44
RageInstinct schrieb:findest du es ok, dass systembedingt einer pleite gehen muss damit die anderen ihre Schulden zurückzahlen können?
Wieso "muss" einer Pleite gehen? Wenn alle ihre Zinsen wiedererwirtschaften geht überhaupt keiner Pleite.
RageInstinct schrieb:Wenn die Zinsen wieder in den offenen Markt fließen, wieso können dann die EU Länder gerade so und das nichtmal alle ihre Zinsen zurückzahlen?
Weil die Zinsen zwar auf den offenen Markt fließen, von dort aber nicht bzw. nicht ausreichend wieder in die Staatskasse.
RageInstinct schrieb:Eine einfache Exponentialfunktion ist das Zins und Zinseszinssystem.
Wenn die Zinsen bezahlt werden nicht.
RageInstinct schrieb:Oder wieso hat die Bank eine EIgenkapitalquote von nur 2%?
Du verwechselst Eigenkapitalquote und Mindestresserve. Eigenkapitalquote ist das, was überbleibt, wenn der Schuldner alles verkauft und davon seine schulden bezahlt. Mindestresserve ist der Teil des Geldes, den die Bank von einer Einlage behalten muss, den rest kann sie als Kredit rausgeben.

Der Grund, warum beide Kennziffern im Bankengeschäft so niedrig sind, liegt an den mächtigen Lobbyisten-Gruppen.
RageInstinct schrieb:Und dafür auch noch Zins verlangen für Geld aus Luft?
Weil auch "Geld aus Luft" verliehenes Geld ist.
RageInstinct schrieb:Warum wird Gold und Silber dermaßen gedrückt? Das ist bewiesen! Nur mal etwas im Internetschauen. Ich kann dir sagen: Schau dir mal jeden Tag um 14:20 den Kurvenverlauf von Silber an. Jeden Tag fällt der Silberpreis um diese Uhrzeit.
Nur das eine derartige Kursmanipulation ziemlich teuer ist, weshalb es betriebswirtschaftlich wahnsinnig wäre, soetwas zu tun.

Außerdem steigen in letzterer Zeit Gold und Silber deutlich, Manche befürchten, das das schon die nächste Blase ist...
RageInstinct schrieb:Was wird uns derzeit verklickert? Erhöhter Dioxinwert in Nahrung festgestellt? Mag sein...aber: Ich bin mir zu 100% sicher dass dies nur ein Vorwand ist die Preise deutlich anzuheben unter der "Garantie" kein Dioxinverseuchtes Fleisch mehr zu liefern.
Die brauchen keine Entschuldigung für höhere Preise. Die machen da sowieso was sie wollen.
RageInstinct schrieb:Also wieso nicht in Klohpapier investieren, anstatt einem Sparbuch?
Auf dem Sparbuch wird das Geld jedes Jahr weniger (~2%Zins -5%Inflationsrate= -3% Wertverlust)
Wieso investierst du auch in ein Sparbuch? Ich hab Unternehmensanleihen und krieg 5,125%.

Außerdem liegt die "Ziel-Inflationsrate" der EZB bei 2%.




Wie sieht eigentlich deine Alternative aus? Den Risikoaufschalg habe ich ja schon ausgerechnet, das das den Schuldner teurer käme, aber der Bank keinen Vorteil brächte.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

09.01.2011 um 08:56
@RageInstinct

Im übrigen: für dich als festen Verteidiger von "Gold und Silber", folgender Wikiartikel (leider etwas kurz): Wikipedia: Silberspekulation

Im übrigen hat Zins nichts mit der Inflation zu tun. Bei herkömmlichen Zins verändert sich die Geldmenge überhaupt nicht, da den Zinseinnahmen der einen Seite Zinsausgaben der anderen Seite entgegenstehen. Wenn kein neues Geld in Umlauf käme, und die Wirtschaft nicht wächst oder schrumpft, würde der Geldwert stabil bleiben. Da aber die Zentralbank stetig Geld in das System punmpt (mal mehr, mal weniger) und die Wirtschaft wächst oder Schrumpft, verändert sich der Geldwert. Und da die EZB der Ansicht ist, das es der Wirtschaft am besten tut, wenn das Geld jahrjährlich 2% an Wert verliert, pumpt sie genausoviel Geld in das System, das, unter berücksichtigung der Wirtschaftsprognosen, der Geldwert um 2% abnehmen müsste.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

16.05.2012 um 15:00
Dafür!


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

16.05.2012 um 18:38
Weg damit, das ist eines der schlimmsten Dinge im Kapitalismus.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 03:47
@Paka
@Scento
@Taln.Reich
@arthedains
@Jawbreak3r
@dS
@Bewusst
@instinct
@emodul
Paka schrieb am 16.05.2012:Weg damit, das ist eines der schlimmsten Dinge im Kapitalismus.
Du hast absolut recht! Das folgende Video sollte sich jeder mal anschaune, dort wird unser verbrescheriches Geldsystem, vorallem einer der größten Übel und Verbrechen der ZINS, erklärt!

Nicht um sonst verbietet Gott, sowohl im wahren Christentum und wie im Islam den Zins und besonders im Islam ist der Zins einer der größten Sünden die man tuen kann und ein großes Verbrechen. In der Tat ist es so, dass die meisten, aller meisten Bürger unser Geldsystem NICHT VERSTEHEN und begreifen, weshalb es auch so einfach ist, dass dieses System nachwievir so einfach existieren kann!

Nicht um sonst hat Henry Ford absolut und total Recht mit seinem sehr wichtigem Zitat:

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Und ich wiederhole es nochmal, LEIDER begreifen die meisten Menschen wie Henry Ford es sagt unser Geldsystem nixct! Und diese Geldsystem gehört zu den größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte und jetzt werden sich manche bestimmt zurecht fragen wie dass den sein könne, sie fragen zurecht denn sie haben KEINE Ahnung von unserem Geldsystem! deshlab informiert euch nicht nur mit diesem Video:



Das jetzige Geldsystem ist ein Pures Ausbeutungssytem!

Aber sorry, ich hatte vergessen, wir haben wichtigere Probleme wie DSDS oder Beschneidung, da kommen schon mal locker 6000 beiträge in 14 Tagen zusammen, für solche Themen, währens dieser Thread hier es in einem Jahr nicht mal auf über 3 Seiten geschafft!

Gratulation Deutsche Bevölkerung!


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 06:19
Ernst Prost Clonen und in jedem Land als Präsidenten bzw. Bundeskanzler kandidieren lassen!!!!

die Leute sollten sich wirklich mehr mit diesem Thema beschäftigen!!!! Das ist mit Abstand das wichtigste Thema auf der Welt.

Peace.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 06:27
@ nurulanarur

Noch eine sache:

Der grund wieso so wenige Menschen hier interesse zeigen, weil die deutschen am meisten davon profitieren und den Leuten hier es Noch zu gut geht... Bis Es irgendwann wieder "Boom" macht ;)


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 09:09
Sowas darf man nicht abschaffen, macht man auch nie.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 09:38
Die Zahlen, die in dem Video genannt werden, sind nicht nur beeindruckend, sie sind erschreckend.

Es gehört an dem System auf jeden Fall was geändert!


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 10:34
@nurunalanur


Die enorme Diskrepanz zwischen Umfrageergebnis und Beitragsanzahl lässt nur einen Schluss zu. Das Thema wird nur von einer kleinen Randgruppe befürwortet und die sind darüber hinaus noch sehr träge. Um nicht zu sagen faul.

Aber wenn man sich mal anschaut in was für Kreisen das diskutiert wird, darf man ganz froh sein über den Umstand. Anhänger dafür finden sich ganz links wie rechts aussen. Von Thiazi über Heise zu Schall & Rauch wie Prisonplanet ein Dauerthema.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 10:53
nurunalanur schrieb:Du hast absolut recht! Das folgende Video sollte sich jeder mal anschaune, dort wird unser verbrescheriches Geldsystem, vorallem einer der größten Übel und Verbrechen der ZINS, erklärt!
Das kann man so nicht sagen. Das Problem ist nicht das System an sich, sondern der Missbrauch des Systems. Das Problem ist dann eigentlich auch eher in der Politik zu suchen. Zum einen versäumt es die Politik, die Finanzgeschäfte der Banken besser zu kontrollieren und zum anderen werden unpopuläre Sparmassnahmen so lange hinausgeschoben, bis es zu spät ist und man irgendwann nicht einmal mehr die Zinsen aufbringen kann.

Daran ist aber nicht das Zinssystem schuld. Zinsen sind ein Anreiz, damit jemand überhaupt das Risiko eingeht, sein Geld Dritten zur Verfügung zu stellen. Je grösser das Risiko desto höher die Zinsen. Und wenn nun Staaten jahrelang Kredite aufnehmen und damit nichts erschaffen, sondern primär dafür sorgen, dass sie wiedergewählt werden, dann sind auch diese Leute dafür verantwortlich, wenn das System eines Tages kollabiert.

Emodul


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 13:28
@emodul
Ich stimme dir da völlig zu. Wobei ich aber gar nicht der Meinung bin, der Staat müsse die Bank viel besser überwachen. Im Detail vielleicht mag man was ändern, aber im Grunde kann es der Staat nicht besser. Politik und Geld sind zwei große Machtbereiche. Nichts würde besser, indem man die zusammenlegt.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 13:36
Tripane schrieb:Ich stimme dir da völlig zu. Wobei ich aber gar nicht der Meinung bin, der Staat müsse die Bank viel besser überwachen. Im Detail vielleicht mag man was ändern, aber im Grunde kann es der Staat nicht besser. Politik und Geld sind zwei große Machtbereiche. Nichts würde besser, indem man die zusammenlegt.
Viele Bankgeschäfte, bzw. Finanzprodukte sind so undurchschaubar, dass nicht einmal die Banker selbst verstehen, wie man damit überhaupt Geld verdienen kann. Solche Dinge meine ich, wenn ich sage, dass die Politik hier Grenzen setzen sollte. Heute tätigen zu viele Leute irgendwelche Finanzgeschäfte, die keinerlei Mehrwert generieren, sondern nur darauf abzielen, den "Rahm abschöpfen". Diese undurchschaubaren und unnötigen Geschäfte gilt es zu eliminieren.

Emodul


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 15:48
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Nicht um sonst verbietet Gott, sowohl im wahren Christentum und wie im Islam den Zins und besonders im Islam ist der Zins einer der größten Sünden die man tuen kann und ein großes Verbrechen.
Ich denke mal Gott (so es denn einen gibt) hat besseres zu tun als den Zins zu verbieten.
Die cleveren Religionserfinder allerdings sahen den Schaden, den Wucherzinsen unter den Menschen anrichteten.
Den Zinseszins abschaffen, würde bedeuten die Marktwirtschaft abzuschaffen.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

22.07.2012 um 16:49
wer sich Geld leiht soll auch dafür bezahlen - nix im Leben gibt es kostenlos. Und im umgekehrten Fall will ich auch für mein Geld das ich auf die Bank bringe Zinsen und Zinseszinsen bekommen. Von daher bin ich strikt gegen die Abschaffung


melden
Anzeige

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

23.07.2012 um 10:54
Zinsen sind doch super! Man muss nur lernen sie für sich einzusetzen.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge
Anzeigen ausblenden