Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Bildung, G8
Diese Diskussion wurde von intruder geschlossen.
Begründung: Umfrage: Zentralisitsches Schulsystem (Umfrage 2.0)

Hier geht es weiter

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 14:30
In der Sufu hab ich unter Bildung nix vergleichbares gefunden..

Wie manche wohl wissen gibt es in einigen Bundesländern andere BIldungssysteme-in Hamburg z.B. brauch man weniger Punkte fürs Abi als in Baden-Württemberg...

Seid ihr FÜR oder GEGEN ein einheitliches Schulsystem?


melden
Anzeige
FÜR ein einheitliches Bildungssystem
117 Stimmen (77%)
GEGEN ein einheitliches Bildungssystem
25 Stimmen (17%)
Sollte nicht vom Land entschieden werden,sondern vom Kreis
9 Stimmen (6%)

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 14:55
glaub sachsen-anhalt-abi wird in bayern nicht mal anerkannt :D


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 15:08
Man kann z. B. mit einem in NRW gemachten Fachabitur auch nur in NRW studieren.


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 15:18
Dafür.

Weltweit :)

@rutz


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 15:20
Das "föderalistische" Bildungssystem ist vollkommener Schwachsinn.
Ich kann mir überhaupt nichts vorstellen, das irgendwie dafür spricht.


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 18:24
*push* :D


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 18:26
Weshalb sollte man dagegen sein?


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 18:26
@rutz dein *push* paßte eben sehr gut zu deinem Ava :D


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 18:29
@Katori


stimmt :D


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

11.03.2011 um 18:30
@rutz da pushing Triton :D


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

19.06.2011 um 15:30
Wie man dieses neue Bildungssystem auch immer bezeichnen will, es muss etwas passieren.

Man lese einmal diesen Artikel unter folgender Vorgeschichte:
Eine Schule für alle

Mit dem Ziel, diese Schüler besser integrieren zu können, fusionierten im vergangenen Jahr Haupt-, Real- und Gesamtschulen zu einer neuen Schulform mit nüchternem Namen: Integrierte Sekundarschule. Daneben existiert in Berlin nun als weiterführende Schule nur noch das Gymnasium.

Die Sekundarschule soll eine Schule sein für alle. Sie bietet ihren Schülern alle Abschlüsse bis hin zum Abitur nach 13 Jahren. Das zu erreichen dauert somit ein Jahr länger als auf dem Gymnasium, doch in den Bildungsstandards und den Schulabschlüssen sind beide Schulformen gleichrangig. So zumindest steht es auf dem Papier.

Doch tatsächlich befindet sich die ehemalige Waldenburgschule im Bezirk Tempelhof-Schöneberg im Jahr eins nach der Berliner Schulreform im Ausnahmezustand.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13437242/So-chaotisch-geht-es-an-deutschen-Schulen-zu.html

Erschreckend fast es nicht annähernd zusammen, was die Einführung dieser "Einheitsbreischulform" verursacht hat.


melden
goalkeeper96
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

19.06.2011 um 15:33
Ich würde ein einheitliches Schulsystem für relativ gut halten.


melden
Don_Saint
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 03:38
Ganz tolle Idee dann noch mehr Holzköppe durchfallen :D

Oder wenn man es überall leichter macht verblödet unser Land noch mehr :D

Sollen die Leute halt da Abbi machen können wo sie wollen


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 06:04
Wenn einheitlich, dann natürlich nur mit der Orientierung an den Bundesländern mit den besten PISA-Ergebnissen und den besten durchschnittlichen Abi-Noten


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 06:09
Und ansonsten bin ich auch dagegen dass Hauptschulen mit Gesamt- oder Realschulen zusammen gelegt werden, zum Leidwesen der Real- oder Gesamtschüler

Ein kleiner Textauszug
Herr Peuleke ist seit 1979 Lehrer. Besser geworden ist seitdem nichts. „Als ich vor 32 Jahren als Junglehrer anfing, war die Mehrheit meiner Schüler leistungswillig und leistungsfähig. Es gab nur eine kleine Gruppe von Kleinkriminellen, die sich aber innerhalb der Schule im Allgemeinen unauffällig verhielt“, sagt Herr Peuleke.

„Der Anteil sehr leistungsschwacher Schüler ist von Jahr zu Jahr gestiegen. Viele schwänzen. Wenn ein Viertel der Schüler fehlt, ist es ein ganz normaler Tag. Wenn die Kinder nach der sechsten Klasse aus der Grundschule zu uns kommen, beherrschen viele nicht mal den Stoff einer vierten Klasse.“

Durchschnittlich drei von 50 Schülern der ehemaligen Hauptschule schafften es in den vergangenen Jahren auf direktem Weg, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Viele Schüler gelten als „unbeschulbar“; sie kommen permanent zu spät oder verlassen einfach den Klassenraum und gehen nach Hause, wenn es ihnen passt. Sie können schlicht keinerlei Regeln einhalten.

Mindestens 50 Prozent sind entweder stark verhaltensauffällig oder haben solche Schwierigkeiten, den Lehrstoff aufzunehmen, dass sie eigentlich eine besondere Betreuung bräuchten, so lautet die Einschätzung von Teilen der Schulleitung.



Eine Schule für alle


Mit dem Ziel, diese Schüler besser integrieren zu können, fusionierten im vergangenen Jahr Haupt-, Real- und Gesamtschulen zu einer neuen Schulform mit nüchternem Namen: Integrierte Sekundarschule. Daneben existiert in Berlin nun als weiterführende Schule nur noch das Gymnasium.

Die Sekundarschule soll eine Schule sein für alle. Sie bietet ihren Schülern alle Abschlüsse bis hin zum Abitur nach 13 Jahren. Das zu erreichen dauert somit ein Jahr länger als auf dem Gymnasium, doch in den Bildungsstandards und den Schulabschlüssen sind beide Schulformen gleichrangig. So zumindest steht es auf dem Papier.

Doch tatsächlich befindet sich die ehemalige Waldenburgschule im Bezirk Tempelhof-Schöneberg im Jahr eins nach der Berliner Schulreform im Ausnahmezustand.



Der Alltag wird sich weiter verschlechtern


Das Lernpensum der Schüler ist minimal. Und der Alltag wird sich für Lehrer und Schüler mit fortschreitender Fusion weiter verschlechtern. In der Hauptschule waren die Klassen höchstens mit 16 Schülern besetzt. Künftig liegt die Obergrenze bei 26 Schülern.

In den neuen Klassen sitzen nun lernbehinderte Schüler neben solchen, die das Potenzial für das Abitur haben. Die Klassenräume sind klein, sie bieten keinerlei Möglichkeit, die Schüler in kleinere Gruppen zu teilen und so der viel gewünschten „Binnendifferenzierung“ Rechnung zu tragen – schließlich soll jedes Kind optimal seinem Potenzial entsprechend gefördert werden.

Der Anspruch klingt wie Hohn, betrachtet man den Schulalltag. Vor zwei, drei Jahren unterrichteten zwei Lehrer in fast jeder Klasse. Doch der Co-Lehrer, der sich ausschließlich um die lernbehinderten Integrationsschüler kümmern soll, ist nun weitgehend weggefallen und nur noch in wenigen Stunden im Einsatz. Dabei haben etwa 20 Prozent der rund 300 Schüler einen gesonderten Förderstatus und gelten als Integrationsschüler.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13437242/So-chaotisch-geht-es-an-deutschen-Schulen-zu.html

Und nein, diese Zustände an Hauptschulen sind keine Ausnahmen, dies ist mittlerweile die Regel


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 09:14
Natürlich wäre es super, ein deutschlandweit einheitliches Schulsystem mit vergleichbaren Abschlüssen zu haben. Wenn man sich überlegt, dass in manchen Ländern bis vor ein paar Jahren noch Fächer wie Mathe im Abitur abgewählt werden konnten, kann man doch nur den Kopf schütteln.
Ein einheitliches System brächte den Vorteil, dass bei Bewerbungen um Ausbildungsstellen/Studienplätze wirklich auch alle die selben Leistungen erbracht haben müssen. Es kann ja nicht sein, dass man im Süden für sein 1er Abi schwer schuftete, einem dann aber der Platz von jemandem aus Bremen weggeschnappt wird, dessen Abitur (zumindest der landläufigen Meinung nach), um Längen einfacher zu bestehen ist.

Jedoch werden sich die Länder - leider - hüten, ihre Kompetenzen abzutreten. :(


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 09:22
@Ilian
Ilian schrieb:Jedoch werden sich die Länder - leider - hüten, ihre Kompetenzen abzutreten
das zeigt uns doch ganz klar, dass es wichtigeres
als das wohlergehen eines volkes gibt.

abwahl...


melden

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 09:25
Alienpenis schrieb:das zeigt uns doch ganz klar, dass es wichtigeres
als das wohlergehen eines volkes gibt.

abwahl...
Ja, der aktuellen Regierung ist es immer ein Anliegen, irgendetwas Bleibendes zu schaffen. Auch wenn das dann nur ein paar Jahre bleibt. Von dem her, wird dann ja immer gerne am Schulsystem herumreformiert. ;)
Die Abwahl ist natürlich eine gute Idee. Doch man muss sich die Frage stellen: machten es die anderen Parteien dann anders? Ich wage das zu bezweifeln. ;)


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 09:26
Ich bin für ganz viele unterschiedliche Schultypen, Pluralität ist eigentlich immer gut für eine Gesellschaft, aber mit einheitlichen Prüfungen für alle zu den Abschlüssen.


melden
Anzeige

Seid ihr für oder gegen ein einheitliches Schulsystem?

20.06.2011 um 14:18
@Ilian
Ilian schrieb:machten es die anderen Parteien dann anders? Ich wage das zu bezweifeln. ;)
du hast recht; natürlich würden es andere auch nicht besser machen Können/wollen.
ausser dem schulsyst. gäbe es noch einiges zu verbessern.

:-)


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt