Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stasi - Eure Erfahrungen

104 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Stasi

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 21:57
Die stasi überwachte grundlos alle Menschen. Man durfte nicht gegen den Staat reden, singen usw...hätte man die Gedanken überwachen können, die stasi hätte es getan.

@SmokeyEyes
Das tut mir leid, schreckliche Geschichte. Ich kann es immerhin ein bisschen nachvollziehen immerhin kenn ich meinen leiblichen Vater auch nicht.


melden
Anzeige

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:01
@SmokeyEyes


tjaja....da staunt man manchmal nicht schlecht was freunde, bekannte oder verwandte so über einen ablassen können ;)


melden
zwergfail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:01
@martialis
deswegen habe ich den wikepedia link reingestellt das steht auch was darin


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:01
@-ripper-

Ja ich mein, ich bin jetzt nich unendlich traurig darüber, weil ich wie gesagt wunderbare Eltern bekommen habe und viel Glück und Liebe im Leben habe /hatte.

Aber man würde schon gern wissen wo man herkommt, wwarum die eigenen Kinder so aussehn wie sie aussehn, welche Erbkrankheiten sein könnten. Und dann gibt es eben Behörden , die sagen, das sie einem dazu keine Auskunft geben wollen/können.

Das einzige was ich erfuhr , war eben das ich aus einem angeblich verwarlosten haushalt entrissen wurde. Und mein kompletter Name wurde verändert. Also auch mein Vorname, dem wurde einfach noch ein neuer hinzugefügt. Mein komplettes eigentliches Leben wurde ausgelöscht. Und nun frag ich mich warum? Der Vorname hätte bleiben können... und warum wurde ich gleich zur Adoption frei gegeben? Normalerweise, werden Kinder dann erst betreut vom Jugendamt, damals gab es Mutterwochen.. man musste alle 4 Woche zur Muttersprechstunde, wer dem nicht nachging, der wurde vorgeladen usw. Das war alles nicht der Fall. Ich wurde weggenommen und danach direkt zur adoption frei gegeben... meine laiblichen eltern haben sich danach scheiden lassen...

schon alles sehr komisch.. stinkt nach stasi spielchen


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:03
zwergfail schrieb:deswegen habe ich den wikepedia link reingestellt das steht auch was darin
Ja, schon klar. Das Mfs war ne weitgefächerte "Firma". Man sollte da auch nicht jeden Mitarbeiter über einen Kamm scheren. Wer bei denen als Koch oder Hausmeister angestellt war, gehörte automatisch auch zur Stasi, genau wie Wachsoldaten oder Spione im Ausland.


melden
zwergfail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:14
@martialis
ja und genauso gab es spitzel die gar nicht bei der Stasi angestellt waren


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:20
@zwergfail
ja und genauso gabe es spitzel die gar nicht bei der Stasi angestellt waren
Die gibt`s heute auch noch.
Allerdings würde ich sagen, sollte man nach über zwanzig Jahren , die Überprüfung auf eine Stasitätigkeit mal langsam ruhenlassen. Immerhin haben sie nach den geltenden Gesetzen ihres Staates gehandelt. Abgesehen von schwerwiegenden Vergehen, ist es doch Wurscht , ob irgendein unbedeutender Politiker vor 25 Jahren mal was mit dem MfS zu tun gehabt hat. Wie sagte Honi so schön? "Vorwärts immer, rückwärts nimmer!"^^


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:24
@martialis

Naja aber wichtig ist es im Bekanntenkreis. Weil man evtl sogar noch Kontakt zu manchen hat, die einen damals angeschissen haben könnten.
Deswegen find ich es wichtig das man sich seine Akte mal wengistens anschaut. Auch wenn eh nicht viel drin stehen wird, weil vieles einfach entfernt wurde.. aber so einiges bekommt man eben doch herraus.

Und Stasi hat nun nicht immer nach Gesetzen gehandelt...
Jemanden einzubuchten , weil jemand AUS DER FAMILIE , einen ausreiseantrag gestellt hat, ist nun nicht wirklich gesetzwürdig oder? Oo
Jedenfalls meine Meinung.

Viele Entscheidungen vpn früher belasten viele noch heute, eben Gefängnisaufenhalt usw...
Da einfach zu sagen, man solle es Ruhen lassen, geht nicht immer.

Manches muss erst geklärt werden um danach vergessen werden zu können


melden
zwergfail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:24
@martialis
martialis schrieb:Allerdings würde ich sagen, sollte man nach über zwanzig Jahren , die Überprüfung auf eine Stasitätigkeit mal langsam ruhenlassen. Immerhin haben sie nach den geltenden Gesetzen ihres Staates gehandelt. Abgesehen von schwerwiegenden Vergehen
es ist ja auch schwierig wirklich alles rauszubekommen (für die Öffentlichkeit)

wenn man seine akte selber anfordert ist so viel darin geschwärzt worden das man nicht wirklich alles weiß ;)


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:28
@SmokeyEyes


Ich will damit auch nicht sagen, dass man das alles vergessen soll. Ich finde nur eine heutige Überprüfung für eine evtl. Arbeitsstelle etwas unzeitgemäß, wenn der Betroffene in den letzten 20 Jahren unbescholten war.
Ich könnte mir auch meine Akte(n) ansehen, aber ich kann mir eh denken, wer mich evtl. bespitzelt hat. Abgesehen von vielleicht Verwandten, waren das eh Leute, mit denen ich schon ewig nichts mehr zu tun habe.
Aufarbeitung ist aber auf jeden Fall wichtig, das stimmt.


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:30
martialis schrieb:Ich will damit auch nicht sagen, dass man das alles vergessen soll. Ich finde nur eine heutige Überprüfung für eine evtl. Arbeitsstelle etwas unzeitgemäß, wenn der Betroffene in den letzten 20 Jahren unbescholten war.
Okay da hast du natürlich Recht. Dann habe ich das falsch verstanden.

Naja, Stasi gibts noch heute, nur in veränderter Form.. schlimm sind die Menschen auch heute noch, ob Stasi oder nicht.


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:41
Hallo,

ich habe lange in einer kleinen Kreisstadt gelebt, wo jeder jeden noch kannte und eben die Brüder von Horch uns Guck auch.

Einige waren ganz nette Kerle, andere aber auch sau blöd und man hat sich gefragt was die eigentlich bei der Firma suchen.

Alles in allem war´s immer unagenehm und man hat möglichst einen Bogen um sie gemacht.


melden
zwergfail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:48
citzerro schrieb:Alles in allem war´s immer unagenehm und man hat möglichst einen Bogen um sie gemacht.
warum weil man das gefühl hatte sie bespitzeln einen ?


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:52
Richtig zoni! Die Jungs waren ja immer im Dienst und "Gegner" überall. So ein Quatsch aus heutiger Sicht


melden
zwergfail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 22:57
@citzerro
ja aus heutiger sicht ;)

aber es gibt immernoch menschen die sich so verhalten
muss am charackter liegen ;)


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

24.06.2011 um 23:05
In meinem Bekanntenkreis gab es ein paar, die OVs gegen sich hatten. Ein guter Freund eines Bekannten (ja, ich weiß wie unglaubwürdig Geschichten über solche Ecken manchmal sein können) wurde durch die Zersetzung so stark unter Druck gesetzt, dass er Selbstmord beging.

Fast immer gingen die OVs mit Verlust des kompletten Freundekreises einher, man durfte halt mit der Person "nicht mehr gesehen werden".


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

25.06.2011 um 00:11
gehe ja bis heute davon aus das 89 keine revolution statt fand, sondern eine invasion :-)
IM Erika wird das schon regeln mit der EU :D *hrhr*


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

25.06.2011 um 09:37
Hum... von Wanzen in der Wohnung, bis zu Verhören und der Androhung der Kindsentziehung war eigentlich alles dabei bei meinen Eltern.
Schon komisch das ich mich selbst an manche Begebenheit noch erinnern kann.
Dabei bin ich Jahrgang 82 und hab eher die Wendezeit bewusst erlebt.

Bespitzelungen ? Nein danke !


melden

Stasi - Eure Erfahrungen

25.06.2011 um 09:41
viele stasiarschlöcher haben sogar ihre eigenen familien ausspioniert
und gemeldet.
bin ich froh, dass dieser shice vorbei ist!


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stasi - Eure Erfahrungen

25.06.2011 um 10:04
Und - wie werden wir heute durchleuchtet?
Natürlich nicht mehr so primitiv, es gibt ja
ausgeklügelte Technik und genug Zugriffsmöglichkeiten
auf privateste Daten.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden