weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

101 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Ehe, Scheidung, Pflicht, Pflichten

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:45
Wenn ich mit jemandem nicht schlafen will, dann heirate ich den auch nicht.
Es gibt aber auch Leute, die aus Gründen heiraten, die mit Liebe gar nichts zu tun haben (diese Liebe wird dann nur vorgegaukelt)...

Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man in der Ehe keinen "Bock" mehr auf den / die PartnerIN hat. Es sei denn, man besorgt es sich anderswo.. Und dann sollte man sich trennen. Unverzüglich, meine Meinung.

Und ich glaube ferner, dass bestimmt keine Frau per Gesetz genötigt wird, jeden Tag mit dem Ehemann zu schlafen (wurde hier ja vorhin angesprochen, so alà "vergewaltigen lassen").
In einer intakten Ehe kann man das doch sehr wohl besprechen, dass man das gerade nicht mag.

Nur wenn sich das häuft und GAR NIX mehr läuft.. dann stimmt halt einfach irgendwas nicht. Und ich glaube, in DIESEM Fall soll dieses Gesetz greifen.


melden
Anzeige
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:46
Thawra schrieb:Ich finde diese 'Pflicht' den allerletzten Schwachsinn.
ich auch, da schließ ich mich an


melden
Saladin11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:47
Thawra schrieb:Dann kann man ja die Scheidung einreichen.
dadurch gehts den betroffenen auch nicht besser,strafbarkeit nur an körperlicher schädigung festzumachen ist einfach absurd,nach dieser logik kämmen dutzende sexualstraftäter auch ohne straffe davon!


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:47
@we5

Ist dir auch nur ein Fall bekannt, bei dem jemand erfolgreich auf Schadensersatz geklagt hat wegen der Affäre eines Partners?

Bist Du wirklich FÜR dieses Gerichtsurteil? Wärest Du auch dann dafür, wenn die Geschlechterrollen umgekehrt wären?


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:48
@Saladin11

Wieso? Sexualstraftäter begehen Persönlichkeitsverletzung. Eine Ehepartner, der dem anderen Sex verweigert, nicht. Wär ja noch schöner...


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:48
@we5
we5 schrieb:"Müdigkeit" und "gesundheitliche Probleme" 21 Jahre lang? :D - Hört sich für mich stark nach Ausreden an, was wohl auch der Richter so auffasste.
Wenn der guten Frau die Befriedigung ihres Triebes so wichtig ist, hätte sie ihren Schwanz doch schon vorher einziehen können!


melden
Saladin11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:52
Wieso überhaubt noch heiraten wen man weder anspruch auf treue hat noch auf ein eheliches vehältnis?


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:52
@Saladin11

Das muss halt jeder selbst wissen. Mit wem man sich einlässt und warum. Aber ich sehe nicht ein, dass man da einen 'Vertrag' abschliesst.


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:54
Naja, an ein Gerichtsurteil muss man sich ja halten..... :D


melden
Saladin11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:54
Thawra schrieb:Das muss halt jeder selbst wissen. Mit wem man sich einlässt und warum. Aber ich sehe nicht ein, dass man da einen 'Vertrag' abschliesst.
Gerade das tut man doch aber?
wozu sonst die unterschrift,bzw der status dan kann man ja gleich in einer partnerschaft ohne ehe leben!


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:54
Ehe = Fickvertrag?

Zu welchen Sexual-Praktiken wird man durch die Ehe eigentlich verpflichtet? Hätte sich der arme Typ z. B. auch auf ein Rollenspiel einlassen müssen?


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:57
@Saladin11

Ok, und wo genau steht da, dass ich Sex mit meinem Partner haben muss...? Und steht auch gleich noch, wie oft, oder sind wieder mal die wichtigsten Informationen weggelassen...?


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 18:59
@schtabea

mir ist ein solcher Fall nicht bekannt, was natürlich nicht bedeuten soll, dass es solche Fälle nicht gegeben hat.


Hier z.B. bei der Verlobung:

Die rechtliche Bedeutung der Verlobung ist indes gering, aus einem Verlöbnis kann nämlich nicht auf Eingehung der Ehe geklagt werden. Jeder der beiden Verlobten kann sich jeder Zeit wieder von dem Verlöbnis lösen.

Kommt es nicht zur Eheschließung - gleich aus welchem Grund -, kann jeder Verlobte von dem anderen die Herausgabe der gemachten Geschenke verlangen.
Tritt ein Verlobter von dem Verlöbnis zurück, so hat er dem anderen und dessen Eltern den Schaden zu ersetzen, der dadurch entstanden ist, dass in Erwartung der Ehe Aufwendungen gemacht oder Verbindlichkeiten eingegangen worden sind. Klassisches Beispiel hierfür ist das bereits gekaufte und nun nutzlose Brautkleid. Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn ein wichtiger Grund zum Rücktritt vorliegt.
Umgekehrt ist in gleichem Umfang zum Schadensersatz verpflichtet, wer durch sein Verschulden (z.B. "Fremdgehen") bewirkt, dass der andere von der Verlobung zurücktritt.


http://www.familienrecht-ratgeber.de/familienrecht/eherecht/content_01_01.html
schtabea schrieb:Bist Du wirklich FÜR dieses Gerichtsurteil? Wärest Du auch dann dafür, wenn die Geschlechterrollen umgekehrt wären?
Wenn tatsächlich ein Schaden entstanden ist, dann ist so ein Urteil zu verstehen. Wer weiß schließlich was da abgelaufen ist? Vielleicht ist der Typ ein Ultrareligiöser, der seiner Frau eingeredet hat, dass sie sich nicht von ihm scheiden darf, und ähnliches.. Oder er ist schwul und lebte 21 Jahre lang bewusst ein Fasadenleben auf Kosten seiner Frau.

Ich habe in diesem Fall Vertrauen in die Objektivität der Richter.


@Arikado
Arikado schrieb:Wenn der guten Frau die Befriedigung ihres Triebes so wichtig ist, hätte sie ihren Schwanz doch schon vorher einziehen können!
Da man die Hintergründe nicht kennt, kann man es nicht beurteilen.


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 19:00
"Mit Abschluss der Ehe verpflichtet sich der weibliche Partizipant, nachfolgend Weib genannt, mindestens drei mal in Woche zum ehelichen Verkehr zu Verfügung zu stehen." :D

@schtabea


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 19:00
Der Staat hat in diesem allerintimsten Bereich zweier Menschen rein gar nichts verloren, Ausnahme: Gewalt. Wenn dann ein Partner mit irgendetwas unzufrieden ist, kann er sich scheiden lassen. Wenn er es nicht tut, ist er im Großen und Ganzen einverstanden und sollte dafür auch die Verantwortung übernehmen und nicht hinterher jammern oder gar Schadensersatz fordern.


melden

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 19:01
@we5
we5 schrieb:Da man die Hintergründe nicht kennt, kann man es nicht beurteilen.
Ok. Machen wir halt alle einen auf naiv... ähm gutgläubig und vertrauen der Objektivität der Richter.^^


melden
Saladin11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 19:02
schtabea schrieb:Der Staat hat in diesem allerintimsten Bereich zweier Menschen rein gar nichts verloren
Dan braucht man auch nicht zu heiraten und sich an den steuervorteilen begnüstigen!


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 19:03
@schtabea


Hier, noch etwas zum Thema "Fremdgehen":

Per Seitensprung in den Ruin

[...]

Wer glaubt, dank des Zerrüttungsprinzips absolute Narrenfreiheit in seiner Beziehung zu haben, irrt. Die Frage der Schuld entscheidet zwar nicht mehr, ob eine Ehe geschieden wird. „Wenn es aber um die finanziellen Folgen der Scheidung geht, spielen die Fehltritte eines Partners noch immer eine wichtige Rolle“, sagt Barbara Veit, Professorin für Familienrecht an der Universität Göttingen.

Wer seinen Partner während der Ehe so schlecht behandelt, dass er die Scheidung quasi provoziert, kann nicht nur seine Unterhaltsansprüche verlieren, sondern riskiert im Extremfall sogar, beim Zugewinnausgleich leer auszugehen.


www.focus.de


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 19:05
@Arikado
Arikado schrieb:Ok. Machen wir halt alle einen auf naiv... ähm gutgläubig und vertrauen der Objektivität der Richter.^^
Wir können auch wild in der Gegend herum spekulieren und empört auf den Tisch klopfen..

wies beliebt

;) :D


melden
Anzeige

Gerichtsurteil: Ehefrau zum Sex verpflichtet!

11.09.2011 um 19:05
Thawra schrieb:Ok, und wo genau steht da, dass ich Sex mit meinem Partner haben muss...? Und steht auch gleich noch, wie oft, oder sind wieder mal die wichtigsten Informationen weggelassen...?
Klar , alles geregelt. Und wenn Du einen Franzosen heiratest, mußt Du's ihm Französisch besorgen. Griechen würde ich eher nicht heiraten.....


(Achtung: Sarkasmus.....)


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden