Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:02
@Sri_vatsa
Sri_vatsa schrieb:Verfolgungen von Andersdenkenden,Demokraten,Künstlern,Uiguren,Falun Gong,Chrsiten,Reportern in den letzten Monaten bis Jahren genug in den Weltöffentlichen Medien kursierten
Genau hier geht aber leider schon die westliche Propaganda los. Kein Andersdenkender wird verfolgt, kein Demokrat wird verfolgt, kein Künstler wird verfolgt, kein Uighure wird verfolgt, kein Christ wird verfolgt und kein Reporter wird verfolgt.

Verfolgt werden staatsfeindliche Subjekte jeglicher Art, aber das hat mit allen oben genannten Begrifflichkeiten nichts zu tun. Wenn ein AiWeiWei verhaftet wird, dann nicht weil er Künstler ist. Es gibt in China mehrere Millionen Künstler, sie alle nicht verfolgt werden, weil sie Steuern zahlen und nicht zum Staatssturz aufrufen. Und Künstler lassen sich auch nicht mit Stinkefinger vor einem Nationalheiligtum Photografieren. Christen haben in nicht wenigen Städten sogar Kirchen und eine Kathedrale in Beijing - das würde ich auch nicht gerade Verfolgung nennen. Uighuren werden und wurden verhaftet, weil sie Chinesen prügeln und töten, nicht weil sie Uighuren sind.

Usw usf

Ich sähe es sehr bedenklich wenn Chinesen und "Helfen" wollen würden, die richtige Staatsform an zu nehmen und sich dementsprechend verhalten. Genauso unangebracht finde ich es, wenn "der Westen" sich anmasst, die richtige Staatsform für China zu kennen. Sind Chinesen alles unmündige, dämliche Menschen, die selber nicht wissen, was gut für sie ist?

Für mich ist es anmassend und unverschämt sich als der schlaue Westen auf zu spielen und am liebsten den Chinesen die Freiheit und die Demokratie bringen zu wollen. Vielleicht marschieren wir doch gleich dort ein und bringen Hunderttausende um, dann werden wir ihnen unsere freie Welt schon aufzwingen können.

Übrigens - schonmal gesehen, wie das war mit den Uighuren, wie die chinesische Frauen und Kinder totgeschlagen haben? Ich würde sie auch niederschiessen, wenn die meine Frau totschlagen - ganz ehrlich und ohne schlechtes Gewissen.

Liebe Grüße


melden
Anzeige

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:02
@Thermometer

ich finde es nicht komisch.Es ist eine ernste Sache.Und das man über Verfolgung und schlimme Verbrechen informieren will ist meiner Ansicht nach die Freiheit in unserem Lande,beziehungsweise in unserer Welt.In China wäre wohl bei unsriger jetzigen Diskussion ein Geheimpolizist vor meinem Haus..


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:06
@Sri_vatsa
Sri_vatsa schrieb:Ich dachte immer so,dass sobald man geboren ist oder in Jugendzeit automatisch den Parteiorganisationen angehört,also Mitglied ist.Diese 78 Millionen sind demnach für mich eher die obrigen Parteikader die gemeint sind,oder was ist mit dem Rest der Chinesen?Gehören die nicht zur KP Chinas?Frag mal deine Verwandten..
DAS war jetzt mal wenigstens eine ehrliche Aussage - danke dafür !

Nein, man kommt ghar nicht so einfach in die Partei, das ist eine Ehre, wenn man eintreten darf. Man muss gut in der Schule sein und möglichst schon in sozialen oder anderen öffentlichen Projekten gewesen sein. Am Besten natürlich wenn man einen "hohen" kennt, aber auch das hilft nicht immer.

Viele Tausende wollen in die Partei - zugegeben nicht aus Überzeugung, sondern um es leichter zu haben - aber die Partei nimmt halt nicht jeden.

Liebe Grüße


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:09
@WangZeDong
WangZeDong schrieb:So sind also 100 Mio von 78 Mio Mitgliedern ausgetreten :) :) :) - sind ja immerhin noch -22 Mio übrig.
Oh ja da war ich ein bischen voreilig
Da steht dass sich 100 Milionen distanziert haben und nicht ausgetreten sind
Was immer "distanziert" in diesem Kontext auch heisen mag

Das aendert aber nichts an meiner Prinzipiellen aussage
Wenn es in China eine Massenbewegung gaebe die auch nur die entfernteste chance haette die Partei zu stuerzen
Wuerden die Medien vor meldungen daruber wimmeln...


@Thermometer
Thermometer schrieb:Dann hätte dieser thread aber keine Chancen mehr ...
Ja viel mehr wollte ich auch nicht dazu schreiben


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:17
@WangZeDong
WangZeDong schrieb:Verfolgt werden staatsfeindliche Subjekte jeglicher Art, aber das hat mit allen oben genannten Begrifflichkeiten nichts zu tun. Wenn ein AiWeiWei verhaftet wird, dann nicht weil er Künstler ist. Es gibt in China mehrere Millionen Künstler, sie alle nicht verfolgt werden, weil sie Steuern zahlen und nicht zum Staatssturz aufrufen. Und Künstler lassen sich auch nicht mit Stinkefinger vor einem Nationalheiligtum Photografieren. Christen haben in nicht wenigen Städten sogar Kirchen und eine Kathedrale in Beijing - das würde ich auch nicht gerade Verfolgung nennen. Uighuren werden und wurden verhaftet, weil sie Chinesen prügeln und töten, nicht weil sie Uighuren sind.
Wenn sie verfolgt werden,wie werden sie behandelt?Weist du warum sie verfolgt werden,denn auch dazu gibt es unterschiedliche Meinungen,auch in Medien!Ist es demnach erlaubt zu verfolgen?
Und wie sie es machen.Keine Spur von den jenigen,irgendwann kommen sie total fertig nach Hause,wer weis was sie alles anstellten?Ist das richtig?Tut mir leid man sieht nur das was aus denen geworden ist welche verfolgt wurden in Umerziehungslager/Arbeitslager gesteckt wurden und welche die gefoltert wurden,aber im nachhinein erfährt man nie nur eine Seite,sondern man hört von entweder Quälerei und Verschleppung wegen "irgendwelchen" "Verbechen"oder Regierungskritiken,oder die Version seitens der Regierung sie haben was angestellt und egal was es nun ist,kann es richtig sein diese so zu behandeln,das ist meine Grundfrage?

Übrigens die Christen die in Ruhe leben,haben als obriges die Partei zu ghorchen und nicht etwa dem Papst/Vatikan,als obriges steht immer die Partei!

Und das es Verbrecher gibt ist klar,aber dennoch man kann und darf gleiches nicht mit gleichem vergelten!Mann ich dachte echt du wärst etwas anders..ich weis viele denken so wenn jemand meine Schwester,meinen Sohn,meine Frau was antut,dann töte ich ihn,aber sieht man denn nicht was für ein im vorhinein unnötiger Hass und Wut und Durst auf Gewalt ausgestrahlt wird?Ich denke auch manche die so denken würden es einfach nicht machen können,der Schmerz würde überwiegen..man sollte solche Aussagen lieber sein lassen,finde ich.


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:20
@WangZeDong

ich versuche stets ehrlich zu antworten,ich hoffe das ist dir bewusst!
Und das heisst dann es sind demnach schon mehr als 100 Millionen Parteimitglieder,das sehe ich schon richtig,oder?Ich werde mir mehr Informationen darüber verschaffen müssen


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:46
@JPhys
JPhys schrieb:Wenn es in China eine Massenbewegung gaebe die auch nur die entfernteste chance haette die Partei zu stuerzen
Ich verstehe diese Ansicht nicht,wenn es mehr Menschen gibt die offiziell der Partei nicht mehr angehören und dann niemanden angehören heisst das ja noch nicht das die Regierung gestürzt is,schon gar nicht in solch einem System.Die Regierung kann wenn schon nur von innen heraus eine Veränderung bewirken,alles andere würde denke ich in einem Volkskrieg oder irgend einen totalen Aufstand münden.Alles andere wäre auf jeden Fall chaotischer.

Darum ist es auch absurd zu meinen FG würde irgendwie die Motivation haben die Regierung zu stürzen,warum das Haltlos ist steht in den Büchern von FG und geht an den Prinzipien von FG komplett vorbei!Das war nur einer der Ausreden/Ängste von Jiang Zemin damals um die Verfolgung zu gewährleisten!Wenn sie mehr wären als die Parteimitglieder,könnte ja eine politische Organisation entstehen.Das passt einfach nie und nimmer zusammen.


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 12:54
@JPhys

Ja, das würden alle westlichen Medien feiern und ausschlachten.

@Sri_vatsa

Ich hatte natürlich noch nie das zweifelhafte Vergnügen inhaftiert zu werden - weder hier noch in China. Um ehrlich zu sein möchte ich das auch in Zukunft nicht, daher kann ich das natürlich nicht aus erster Hand sagen.

Das Problem ist : Man HÖRT dies oder das - das ist aber alles so lange Geschwätz bis man mal was beweisen kann. Selbst aus Russland sind im kalten Krieg Fakten durch gedrungen, während von China nur Hörensagen kommt - das sollte einen schon stutzig machen. Dass dort nicht alles rosig ist, weiss natürlich jeder, aber ob es so ist wei in den Medien dargestellt möchte ich eben auch anzweifeln. Ich bin dort auch kein Tourist, ich bin Familienmitglied und sehe Dinge, die man so einfach eher nicht sieht. Darunter sind aber keine Mysteriositöten oder geheime Kommandos die Leute abhören oder ausspionieren. im Grunde lebt es sich dort wie hier - so lange man nichts gegen den Staat unternimmt kan man so ziremlich alles sagen oder machen was man will. Im Gegenteil empfinde ich das Leben dort viel freier und ungezwungener - das liegt aber an den Leuten, nicht am Staat ;). Keiner schert sich drum ob ichmit Schlafanzug oder mit Anzug aus dem Haus renne, keiner schaut mich blöd an, wenn ich um 5h Nachmittags Frühstück will, usw usf.

Ich denke auch nicht anders über Rache oder sonstige Dinge - ich sehe auch keine Vergeltung, aber wenn Polizisten nach Ürümqi kommen und sich mit raubendem, mordendem und plünderndem Mob konfrontiert sehen, die dann noch Busse und Polizeifahrzeuge umwerfen und in Brand setzen, dann nehme ich es den Polizisten nicht übel, wenn die halt ein paar davon erschiessen. Dass man dann daraus eine Verfolgung der Uighuren ableitet, obwohl DIE angefangen haben Han-Chinesen wahllos zu foltern und zu töten, ist wohl ein starkes Stück und völlig gelogen. Die Familie meiner Schwiegermutter kommt übrigens aus Xinjiang und war erst bis vor kurzem bei ihren Schwestern. Da sind immer noch Unruhen und sorgenvolle Gesichter weil die Uighuren keine Ruhe geben und - UNSCHULDIGE - Han-Chinesen drangsalieren und prügeln, wenn auch nicht mehr umbringen. Darüber wird aber leider nicht berichtet, nur wenn das mal wieder eskaliert, heisst es, die armen, armen Uighuren. Dass die jetzt immer noch provozieren und Leute verprügeln wird dann nicht erwähnt. Jetzt weiss man es hier und ich bin gespannt auf die nächsten Ausschreitungen - ich hoffe, man wird sich dann meiner jetzigen Wiorte erinnern und nicht wieder die Chinesen verurteilen.

Die Christen, die in D leben haben sich auch dem Bundestag unter zu ordnen, nicht dem Papst, das wäre ja noch schöner oder?

Nein, die Zahl ist ziemlich aktuell, das mit den 100 Mio ist so wie @JPhys schrieb - das sind nur normale Leute die sich von der Partei abwenden, aber die Zahl stammt von @Zachariel und hat auch keinerlei Beleg.

Liebe Grüße


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 13:03
@Sri_vatsa
Sri_vatsa schrieb:Ich verstehe diese Ansicht nicht,wenn es mehr Menschen gibt die offiziell der Partei nicht mehr angehören und dann niemanden angehören heisst das ja noch nicht das die Regierung gestürzt is,schon gar nicht in solch einem System.
Es geht doch einfach darum, dass die CHinesen daran gar nciht interessiert sind. Ich erinnere an die arabischen Aufstände vor kurzem - da wollte man auf einmal von einer Jasmin-Revolution hören und die KPCh hat tatsächlich sogar ein paar Polizisten aufgefahren. Dann kamen wie viele Demonstranten? 2 oder 3 oder doch 5 ? ? ?

Da kann man doch weder von Aufstand, noch von Revolution oder gar Demonstration sprechen - daher meine Frage nach Belegen wo in CHina denn Demos statt finden - es gibt faktisch keine.

Die Chinesen sind - wie ich auch schon erwähnt habe - ja kein blödes Volk. Die wissen ganz genau, wenn die Regierung übertreibt stehen 1 Mrd gegen ein paar Mio Soldaten - das weiss auch die Regierung und versucht das Volk "bei Laune" zu halten.

Anstatt immer nur gegen die KPCh zu sein, sollte man sich mal informieren, was die alles auf dem Programm haben, was sie gegen Korruption unternehmen, was für Umweltschutz, was für Gleichstellung von Bauern usw usf - das wird alles immer schön verdrängt und unterschlagen, aber der Chinese weiss das und respektiert das, DARUM hat die Partei die Macht, nicht, weil sie so viele Soldaten haben, das ist Propaganda.

Würde die Partei nur einen einzigen Chinesen töten lassen wegen gar nicht, wäre der Aufstand sofort da - aber so blöd ist die Partei halt nicht ;)

Liebe Grüße


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 13:34
Hier ein paar Proteste, die aus verschiedenen Gründen in China in diesem Jahr statt gefunden hatten, einfach auf Englisch:

Einige Hundert Dorfbewohner demonstrieren gegen die Umweltverschmutzung einer Fabrik in Haining:
http://www.guardian.co.uk/world/2011/sep/18/chinese-solar-panel-factory-protest

Hier nochmal wegen Umweltverschmutzung, diesmal in Dalian. Interessant, dass in diesem Artikel von "100'000" Protesten pro Jahr die Rede ist. Interssantes Zitat aus dem artikel: "“There are successful protests around the country all the time. People just don't pay enough attention.”"

http://www.globalpost.com/dispatch/news/regions/asia-pacific/china/110815/china-protests-dalian

An die Hundert Menschen versammeln sich und verlangen klare Antworten zur Ursache eines Zugsunglücks:
http://www.reuters.com/video/2011/07/25/train-crash-protests?videoId=217487140

Angeblich über 1000 Demonstranten gegen Gewalt von Sicherheitsbeamten:
http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-pacific-13750035

Demonstrationen gegen Landenteignungen:
http://www.guardian.co.uk/world/2011/jun/16/china-riots-taizhou

Hier noch ein zuammefassender Artikel Proteste dieses Jahr in China:
http://www.theaustralian.com.au/news/world/beijing-battling-protest-fires-on-all-fronts/story-e6frg6so-1226075255343


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 13:53
@Sri_vatsa


Roman schrieb:
Viele Menschen gehen auf die Strasse und demonstrieren gegen Unrecht,Skrupellosigkeit und Beamtenwillkür

Wo soll das denn bitte sein? In China? Auch hier, bitte Quelle/Belege/sonstiges.

Liebe Grüße
Dass es in China häufig zu Massendemonstrationen kommt, ist kein Geheimniss mehr! Klar, in den Medien findest du darüber wenig, aber ab und zu kommen doch Berichte, dass es insbesondere in den Provinzen/Gebieten im Landesinneren zu Bauernaufständen, Demonstrationen usw. kommt!

China ist gewaltig am brodeln, die Menschen sprechen jetzt offener über die politische Führung (ja, auch negativ). War ein paar mal drüben und man merkt, dass es immer mehr negative Stimmen gibt. 2010 war ich in Shanghai und hab mich offen mit ein paar Chinesen über politische Themen unterhalten, 1999 war das so noch undenkbar!

Internet ist in China zwar eingeschränkt, aber dennoch brauchbar für kritische Diskussionen...man darf nicht glauben, dass die da drüben pausenlos kontrolliert werden, so wie es gern die Medien einem vorgaukeln!

Libyen ist gefallen, Tunesien ist gefallen, Ägypten ist gefallen....also warum nicht auch China? Im Landsinnern gibt es genug Gebiete, in denen die politsche Führung fast garkeinen Einfluss hat!

Und dass die Chinesen keine Veränderung wollen, ist schlichtweg flasch! Bisher war es ihnen nur nicht möglich, deswegen wurde soetwas wie Revolution schon garnicht erst erwähnt und als Schwachsinn abgestempelt!


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 14:04
@Sri_vatsa
Ich verstehe diese Ansicht nicht,wenn es mehr Menschen gibt die offiziell der Partei nicht mehr angehören und dann niemanden angehören heisst das ja noch nicht das die Regierung gestürzt ist
Nein heisst es auch nicht
Trotzdem sind unsere Medien nicht gerade gut zu sprechen ueber die KPCH
Und die Nachricht wuerde mit Freuden aufgenommen werden.
Sri_vatsa schrieb:.Die Regierung kann wenn schon nur von innen heraus eine Veränderung bewirken,alles andere würde denke ich in einem Volkskrieg oder irgend einen totalen Aufstand münden
Ja darum versuchen Chinesen auhc nicht die regierung zu stuerzen sondern
auf sie einzuwirken dass diese veraendeurngen bewirkt
Und es funktioniert.
Du musst dich nur damit anfreunden dass die Veraenderungen geschehen die den Chinesen wichtig sind nicht die die dir wichtig sind.
Und du wirst festellen die Fortschritte sind gewaltig.
Sri_vatsa schrieb:Darum ist es auch absurd zu meinen FG würde irgendwie die Motivation haben die Regierung zu stürzen
Spaetestens seit die Regierung sie verfolgthaben sie eine Motivation
Sri_vatsa schrieb:warum das Haltlos ist steht in den Büchern von FG und geht an den Prinzipien von FG komplett vorbei!
Ja und weil in der Bibel steht dass du deine Feinde liebens sollst ist es voellig ausgeschlossen dass es einen Kreuzug gibt...

Nichts von dem was in Falun Gong literatur uebr Wahrhaftigkeit steht hat sie daran gehindert Luegen zu verbeiten...

Ich persoehnlich denke nicht dass China Falun Gong verfolgen sollte
Aber sie sind bei weitem nicht so harmlos wie du anzunehmen scheinst.


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 14:10
@MrUncut

Da hast Du durchaus recht, es gibt in China genügend Wege, die Zensur des Internets zu umgehen. Viele tauschen sich z.B. ja auch über Mikroblogging-Dienste aus, die schwierig vollständig zu kontrollieren sind.

Und der Unmut im Volk wächst eben...

Noch was zu den 100 Millionen, die sich von der Partei distanzieren:
Ja, es ist richtig, jeder kann sich von der Partei distanzieren! Darum geht es ja eben gerade auch: Dass die Menschen dieser Partei keinen Boden, keine Unterstützung und keine Plattform mehr geben.

Es tut mir leid, aber diese Partei ist meiner Meinung nach unrettbar verdorben. China hätte ja zum Beispiel eine richtige Verfassung, die jedem einzelnen Bürger Meinungsfreiheit, das Recht auf körperliche Unversehrtheit gewährt, und auch festhält, dass die herrschende Regierung durch Wahlen demokratisch gewählt werden solle.

Aber seit wie vielen Jahren herrscht in China die Einparteienherrschaft der KPCh?

Soweit ich weiss, wäre in China - sollte die KPCh sich auflösen - alles für einen Vollständigen modernen Staat vorhanden:

- Eine Verfassung http://www.verfassungen.net/rc/verf82-i.htm
- Verschiedene Regierungsstufen von der höchsten Staatlichen Ebene bis hin zur kommunalen Ebene: Deren Mitglieder gemäss Verfassung gewählt werden müssten...
- Die entsprechenden Zivilgesetze, Strafgesetze, Strafprozessordnungen etc. etc.

Alles ist vorhanden, von der Form her. Nur: Wird es auch umgesetzt? Und sind die Menschen an den entsprechenden Positionen wirklich auch von Herzen her so am handeln und regieren, wie sie eigentlich müssten, als Vertreter des Volkes? Ich weiss es nicht persönlich, ich bin ja nicht selber vor Ort. Aber das, was ich eben durch mir persönlich bekannte Chinesen und Medienberichte zu hören bekommen, legt mir den Schluss nahe, dass dem eben nicht der Fall ist.

Ich denke, mit der Auflösung der KPCh wird in China nicht unbedingt Chaos entstehen, oder ein Machtvakuum. Nein, ich denke, dann hat das Volk erst richtig die Möglichkeit, China zu dem Land machen zu können, welches in der Verfassung prinzipiell ja beschrieben ist - und zwar so, wie es die Chinesen selber wollen, und nicht der Westen. Ist der Kommunismus den eine Chinesische Ideologie? Oder nicht eine vom Westen importierte? Es wird eben Zeit, dass China wirklich den Chineses selber gehört. Und dafür *muss* die KPCh zwingend weg. Erst dann, wenn die Chinesen auch in China selber was gegen den Staat sagen können, ohne grad als "Umstürzler" mundtot und eingeknastet zu werden, dann erst herrscht meiner Meinung nach richtige Freiheit in China.

Und ehrlich: das wünsche ich mir für das Land und seine Leute, nichts sehnlicher.


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 14:11
@JPhys
JPhys schrieb:Nichts von dem was in Falun Gong literatur uebr Wahrhaftigkeit steht hat sie daran gehindert Luegen zu verbeiten...

Ich persoehnlich denke nicht dass China Falun Gong verfolgen sollte
Aber sie sind bei weitem nicht so harmlos wie du anzunehmen scheinst.
Hier muss ich mal fragen: Belege bitte?

Edit:
Einfach zur Kenntnis: Durch die KPCh wurden viele falssche "Stunts" inszeniert, welche angebliche FG-Praktzierende gemacht haben sollen - um eben die Stimmung gegen FG aufzuheizen. "Berühmtestes" und traurigstes Beispiel sind die inszenierten Selbstverbrennungen auf dem Platz des Himmlischen Friedens...


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 14:45
@Zachariel
Zachariel schrieb:Hier muss ich mal fragen: Belege bitte?
Aber sicher
Lies es dir durch wenn du magst
http://www.agpf.de/Falun.htm


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 15:19
Ich finde diese Webseite "http://www.agpf.de/Falun.htm" alle lügerrei, die von der KPC gesteuert werden. Ich habe ein PDF gefunden, wo über den mann Thomas Herberers Wörte gesprochen wird.

Richtigstellung zu Thomas Heberers Artikel „Falun Gong - Religion, Sekte oder Kult“
http://www.falunhr.org/newsletter/Richtigstellung%20zu%20Thomas%20Heberers%20Artikel.pdf

Übergens noch zu diesen Worten

"Alle drei Videos des TE sind von NTDTV (New Tang Dynasty TV)
ist (natürlich!) FalunGong-TV ....."

Man könnte das gleiche sagen, wie beim Christen, Katholiken, Partei, sagen.
Ich habe mal ein Film gesehen und haben sofort gemerkt, dass es entweder von Christen oder Katholiken gemacht würde. Es würde gesagt, wenn ein Baby in einen bestimmten Ort geboren wird, dann werden, die Katastrophen aufhören.

Für mich ist das viel zu leicht um solche Katastrophen zu stoppen.
Aus meiner sicht gibt es so was nicht.


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 15:24
@JPhys

agpf kenne ich durchaus, kann diese Seite aber als seriöse Quelle oder gar als "Belege" nicht ernst nehmen, da der Autor tendenziös und aus dem Kontext gerissen Passagen aus den Werken von Falun Gong verwendet, und z.B. 1:1 Propaganda-Geschichten seitens der KPCh übernimmt, wie z.B. die Story über die angeblichen Tode durch das Verbot der Medikamenten einnahme. (Was übrigens nicht exisitiert - wenn man Medikamente nehmen möchte oder muss, dann darf und soll sie auch wirklich nehmen. Aber eben, aus dem Kontext gerissen kann man es so darstellen.)

Hier eine ausführliche Gegenüberstellung eines chinesischen Falun Gong Praktizierenden, der in Deutschland lebt, aus dem Jahre 2001:

http://de.clearharmony.net/articles/200302/6867.html

Aufgrund der tendenziösen und z.T. schlichtweg falschen "Berichterstattung" disqualifiziert sich agpf für mich als "Beleg" oder "Quelle".


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 15:24
@Zachariel
Zachariel schrieb:Ich denke, mit der Auflösung der KPCh wird in China nicht unbedingt Chaos entstehen, oder ein Machtvakuum. Nein, ich denke, dann hat das Volk erst richtig die Möglichkeit, China zu dem Land machen zu können, welches in der Verfassung prinzipiell ja beschrieben ist - und zwar so, wie es die Chinesen selber wollen, und nicht der Westen.
Vielleicht. Vielelicht aber auch nicht.
Schau aus sicht der Falun Gong anhaenger mag es jetzt schlimmer sein als jemals zuvor

Aber ich sage dir fuer dei Mehrheit der chinesen kann es schlimmer kommen
Und es IST bereits schlimmer gekommen...

Wenn man sich die Gesellschaftliche Entwicklung in Russland seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ansieht kann man gar nicht so viel essen wie man Kotzen moechte...

Die mehrheit der chinesichen Bevolkerung hat da klahr mehr
Mehr Wohlstand mehr sicherheit und sogar mehr Freiheit...

Schau dir mal diese Graphik zur Entwicklung der Lebenserwartung in China und Russland an
(Erstellt von der Weltbank also nicht gerade einem propaganda Blatt des Kommunismus)

http://www.google.de/publicdata/explore?ds=d5bncppjof8f9_&met_y=sp_dyn_le00_in&idim=country:CHN&dl=de&hl=de&q=lebenserwa...

Das soll jetzt keine Heiligsprechung der KPCH werden.
Ich will nur darauf hinweise dass es ohne sie nicht zwangsweise besser werden muss...


melden

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 15:29
@JPhys
Ja, dass es ohne KPCh zwangsweise besser sein muss...

Naja, okay, da muss ich Dir Recht geben, ich bin auch kein Hellseher und weiss nicht, was wirklich kommen würde, wenn sie weg ist...

Aber eben... Was ich alles über die KPCh höre und lese und auch von Menschen erfahre, die es persönlich erleben mussten (Ja, Falun Gong Praktizierende, die selber verfolgt wurden), lässt mich einfach glauben, dass es ohne die KPCh definitiv besser kommt.

Edit: Kurz noch was zur Lebenserwartung: Das die Menschen länger leben... Kann man daraus ableiten, dass sie auch wirklich glücklicher leben? (Nur ein Gedanke, nicht mehr)


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Tuidang-Bewegung in China, Auflösung der KP Chinas von innen her

23.09.2011 um 15:54
@Zachariel
Zachariel schrieb:Aber eben... Was ich alles über die KPCh höre und lese und auch von Menschen erfahre, die es persönlich erleben mussten (Ja, Falun Gong Praktizierende, die selber verfolgt wurden), lässt mich einfach glauben, dass es ohne die KPCh definitiv besser kommt.
Ja wie ich schon sagte ich kann verstehen dass die sich Veraenderung jede Veraenderung herbeisehenen
Aber die sind nicht umbedingt ein statistisch repraesentativer ausschnitt aus der CHinesichen Gesellschaft....
Zachariel schrieb:Edit: Kurz noch was zur Lebenserwartung: Das die Menschen länger leben... Kann man daraus ableiten, dass sie auch wirklich glücklicher leben? (Nur ein Gedanke, nicht mehr)
Nein natuelrich nicht.
Die Lebenserwartung ist aber ein viel besserer Indikator als die meisten anderen. zahlen.
denk bitte daran dass das ein Gemittelter wert ist...
Und nicht alle im Alter von N Jahren kollektiv sterben

Niedrige Lebenserwartung heist auch dass Eltern ihre Kinder sterben sehen
Das Leute an Vermeidbaren Krankheiten sterben verhungern etc..
Sowas schlaegt den meisten Leuten auf die Laune...
Davon abgesehen

Dass ich habe die Lebenserwartung nur als einen Indikator genannt...
Ich koennete auch etwas ueber Alkohol konsum Mord und Slebstmord raten.
Entwicklung des Realeinkommens, Gewalt gegen Kinder und Frauen, Sinkendes Bildungsniveau, Auswanderungsbewegungen etc etc
Schreiben

Aber wir sprechen ja nicht wirklich ueber Russland also erspare ich dir das ganze Bild des schreckens...


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Streik bei Karstadt7 Beiträge