Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

735 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltkrieg, Diktatur, Kommunismus, Nordkorea, UN, KIM, Jong, Stalinistisch

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

04.09.2017 um 23:34
@Vltor

Dennoch verscherzt er es sich ja auch mit China immer mehr. Die USA müsste auch nicht in Nordkorea einmarschieren. Es würde reichen die alte Führungsriege zu beseitigen, dann wäre auch die nordkoreanische Armee ohne Führung.

Ich denke halt eher das Kim den ganzen Trubel eher für die Innenpolitik veranstaltet. So lange er Atomwaffen besitzt, was ja auch jeder weiß, wird erstmal keiner einmarschieren, eben auch weil China da sicher nciht erfreut wäre.
Scheinbar aber muss er innenpolitisch eine erhöhte Bedrohungslage manifenstieren. Einfach um seine Macht im Land zu stützen.


melden
Anzeige
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

04.09.2017 um 23:39
Bone02943 schrieb:Dennoch verscherzt er es sich ja auch mit China immer mehr.
Bis zu einem gewissen Grad können sie es sich ja auch erlauben.
Bone02943 schrieb:Die USA müsste auch nicht in Nordkorea einmarschieren. Es würde reichen die alte Führungsriege zu beseitigen
In einem James Bond Film mag sowas gehen, in der Realität sieht sowas etwas anders aus.
Bone02943 schrieb:Ich denke halt eher das Kim den ganzen Trubel eher für die Innenpolitik veranstaltet.
Das kann teilweise durchaus sein, schwer einzuschätzen.
Wenn dann würde ich jedoch vermuten, dass das weniger die breite Masse der Bevölkerung betrifft, als viel eher bestimmte Führungskader innerhalb des Militärs und der Partei.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

04.09.2017 um 23:54
Vltor schrieb:Das kann teilweise durchaus sein, schwer einzuschätzen.
Wenn dann würde ich jedoch vermuten, dass das weniger die breite Masse der Bevölkerung betrifft, als viel eher bestimmte Führungskader innerhalb des Militärs und der Partei.
Ich denke sowohl als ob.
Für die Führungsriege muss er sich als Kriegsherr und Herrscher beweisen. Als Herrscher hat er es ja schon als er seine Säuberungen veranstaltet hat.
Aber auch beim Volk muss er so angesehen werden, als würde Nordkorea, bzw. das Volk komplett untergehen, wenn er nicht mehr da wäre. Vielleicht braucht er auch deswegen diese enorme neue Bedrohungslage.
Immerhin ist er recht jung und es besteht die Gefahr das viele nicht auf ihn hören, einfach weil er ein Grünschnabel ist.
Ich denke das Land ist nicht mehr all zu weit davon entfernt und das Volk fängt an sich größer aufzulehnen.
Es gab letztens eine Doku, da hat ein chinese heimlich in Nordkorea gefilmt.
Da sah man Frauen die sich schon nicht mehr alles haben gefallen lassen. Die haben Leute von der Armee(Polizei gibts ja iwie nicht so wirklich) geschubst und angeschrien, weil sie Hosen tragen, bis es dann sogar von Kim erlaubt wurde das Frauen Hosen tragen dürfen.
Eine andere hatte eine private "Transportgesellschaft", was den örtlichen Organen wohl zu viel gewesen ist. Die hat sie seinfach angeschrien, hat die Leute(Fahrgäste) auf den LKW geladen und ist damit los gefahren.

Scheinbar hat man das Volk nicht mehr so unter Kontrolle wie man es gerne hätte. Und da benötigt man für den Zusammenhalt wohl eine solche Bedrohungslage, oder meint man würde das Volk damit zurück auf Spur bringen.
Vielleicht geht er deswegen auch so sehr auf Konfrontation so das es wirklich kurz vor Krieg steht.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 00:50
Vltor schrieb:Die Kuba-Krise haben sie trotz aller Probleme erfolgreich beigelegt, in Korea siehts da etwas komplizierter aus.
Das stimmt nicht. In beiden Fällen provozieren sich Nuklearmächte und in beiden Fällen steht die Welt vor einer Katastrophe. In der Kuba-Krise stand sie sogar vor einem riesigen Nuklearkrieg.
Die Korea-Krise ist weniger gefährlich und doch lösen wir das auf dem falschen Weg!
Vltor schrieb:Die denken nicht humaner, die haben beide ihre eigene politische Agenda.
Ob die an sich denken oder nicht, ihr Vorschlag war besser als Trumps Herangehensweise! Einzig die Haley, US-Amerikanische Un-Botschaflerin widersprach dem Vorschlag und ich muss sagen, nach dem was ich über ihre Worte las, frage ich mich, wie diese Vollidiotin UN-Botschaftlerin werden kann.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 03:55
Bin ich der Einzige der den Eindruck hat dass Nordkorea so agiert um eben nicht von den USA übernommen zu werden wie viele andere Länder zuvor?
Für mich sprechen diese Raketentests eine eindeutige Sprach: "Fass mich nicht an!"
Warum sonst sollten sie überhaupt stattfinden? Wenn sollte Nordkorea mit Waffengewalt übernehmen wollen?
@querdenkerSZ
De nordkoreanische Staatschef ist sicher ein selbstgerechtes Schwein, aber jeden Post mit einem "der Irre" oder ähnlichem zu beginnen, nervt langsam schon...

Gruß


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 04:12
Individudumm schrieb:Bin ich der Einzige der den Eindruck hat dass Nordkorea so agiert um eben nicht von den USA übernommen zu werden wie viele andere Länder zuvor?
Für mich sprechen diese Raketentests eine eindeutige Sprach: "Fass mich nicht an!"
Niemand würde Nordkorea anfassen, wenn sie sich nicht so bedrohlich gegenüber ihren Nachbarn aufspielen würden ...


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 05:11
Individudumm schrieb:Wenn sollte Nordkorea mit Waffengewalt übernehmen wollen?
Südkorea zum Beispiel? Aber da hat man ja bis jetzt erfolgreich einen Riegel vorgeschoben. Jetzt verändert sich das Gleichgewicht gerade. Stell Dir eine 20kt-Atombombe auf Seoul vor - in dem Chaos was dann herrscht, kann Nordkorea mit einem Überaschungsangriff ordentlich Land gewinnen.
Ob es diesen Gewinn auch dauerhaft halten kann, ist fraglich.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 08:48
Vltor schrieb:Er zeigt mir, dass man aus der Kuba-Krise 1960 auf Seiten der USA nichts gelernt hat.
Infwiefern? Was sollte man denn aus der Kuba Krise lernen? Nur das man eine Gefahr nicht zu lange gären lassen sollte?


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 08:53
Individudumm schrieb:Bin ich der Einzige der den Eindruck hat dass Nordkorea so agiert um eben nicht von den USA übernommen zu werden wie viele andere Länder zuvor?
Welches Land wurde denn von den USA Übernommen?
Individudumm schrieb:Warum sonst sollten sie überhaupt stattfinden? Wenn sollte Nordkorea mit Waffengewalt übernehmen wollen?
Südkorea was mal so der Ursprung des ganzen Konfliktes war?


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 12:44
@Individudumm
Was soll Amerika den mit Nordkorea anfangen ?
Guantanamo nach Nordkorea verlagern ?
Des weiteren würden die Chinesen da wohl nicht begeistert sein.
Hier wird mir generell zu viel um Trump und Amerika diskutiert. Chinas Interessen sind meiner Meinung nach am ausschlaggebendsten.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 13:13
@ARMINIUS9

Und China hat inzwischen die Schnauze voll von Nordkorea...


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 13:20
@Fichtenmoped
Das sagen sie...so richtig die Schnauze voll haben sie aber offensichtlich doch nicht.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 13:40
@Fichtenmoped
@Geisonik

man kann sich seine Nachbarn nunmal nicht aussuchen. Mir ist Chinas Plan im Umgang mit Nordkorea nicht klar. Evtl. haben sie ja auch keinen. Kann mir auf jeden Fall nicht vorstellen, dass Amerika ohne Chinas Okay etwas unternimmt. Es sei den Nordkorea übertreibt indem es z.B Südkorea mit Raketen beschiesst.


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 15:43
@Fedaykin

Kam nicht von mir.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 16:13
Fichtenmoped schrieb:Südkorea zum Beispiel? Aber da hat man ja bis jetzt erfolgreich einen Riegel vorgeschoben. Jetzt verändert sich das Gleichgewicht gerade. Stell Dir eine 20kt-Atombombe auf Seoul vor - in dem Chaos was dann herrscht, kann Nordkorea mit einem Überaschungsangriff ordentlich Land gewinnen.
Nach dem Gegenschlag würde nicht viel von Nordkorea übrigbleiben ...

Und was wollen sie dann mit ein paar hundert Quadratkilometern atomar verseuchtem Land anfangen?


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 16:23
DerVorleser schrieb:Das stimmt nicht
Aber natürlich stimmt es, sie wurde erfolgreich beigelegt und es war nicht die USA, die diesen Konflikt provozierte, sondern die Sowjetunion. Die Kubakrise hat außerdem gezeigt, dass ein gewisser Grad an Härte überhaupt erst nötig war 1. damit es gar nicht erst zu so einer Situation kommt 2. diese dann auch beigelegt werden kann.
In Nordkorea sind jedoch Verhandlungen wegen der Postionen der USA und Nordkoreas zu diesem Zeitpunkt wohl weitestgehend ausgeschlossen, außer China und die USA können Nordkorea eine wirklich fette Karotte vor die Nase hängen und es dabei schaffen ihrer Öffentlichkeit dies so zu verkaufen, dass sie dabei nicht erpresst worden sind.
Fichtenmoped schrieb:Und China hat inzwischen die Schnauze voll von Nordkorea...
Ja, aber nicht soweit, dass sie bereit wären Nordkorea aufzugeben.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

05.09.2017 um 16:26
Vltor schrieb:Kam nicht von mir.
Ich weiß, das liegt am Zietieren aus einem Zitat, passiert öfters


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

07.09.2017 um 14:03
Der kleine Irre lässt schon wieder drohen.....
Nordkorea will hart auf jedwede Verschärfung der Sanktionen und den Druck der USA reagieren. "Wir werden auf die barbarische Verschwörung aus Sanktionen und Druck durch die USA mit wirksamen Gegenmaßnahmen antworten", heißt es in einer Erklärung der nordkoreanischen Delegation beim fernöstlichen Wirtschaftsgipfel im russischen Wladiwostok.

Auch Nordkoreas Außenhandelsminister Kim Yong Jae sprach von barbarischen Versuchen der USA, Nordkorea unter Druck zu setzen, wie die Agentur Tass meldete. Zugleich warf das international isolierte Land dem Nachbarn Südkorea sowie Japan vor, das Wirtschaftsforum zu missbrauchen, um "schmutzige Politik" zu betreiben. Das Treffen sei angesetzt, um über die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Region zu diskutieren und nicht als Forum für Kritik am Raketenprogramm Nordkoreas. Kim Yong Jae erklärte, Nordkorea brauche Atomwaffen, um feindliche Kräfte an jedem Punkt der Erde treffen zu können. Auf diese Weise sichere es die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel, argumentierte er.
http://www.n-tv.de/politik/Nordkorea-droht-mit-Vergeltung-article20022570.html


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

07.09.2017 um 14:18
"Wir werden auf die barbarische Verschwörung aus Sanktionen und Druck durch die USA mit wirksamen Gegenmaßnahmen antworten"
wirksame Gegenmaßnahmen können im Falle NK ja nur militärisch sein. Und damit haben sie auch gleich den Grund geliefert warum sie keine Atombomben haben sollten und erst recht keine die sie auf Raketen packen können:
um feindliche Kräfte an jedem Punkt der Erde treffen zu können
Aber es wird auch in diesem Fall so lange friedlich weggeschaut bis es zu spät ist.


melden
Anzeige
DonkeyKong
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

07.09.2017 um 14:33
Also das alles ist nicht mehr lustig, womöglich rudern wir in einen neuen Weltkrieg sehe keine Option außer Diplomatie die aber durch die Rhetorik seitens Nordkoreas wahrscheinlich nicht greifen wird da der Machthaber kein hehl draus macht uns alle zu vernichten...
So oder so wird durch den einsatz von Nuklearwaffen der Globus verseucht werden und dadurch weltweit ein anstieg von Krebs zu verzeichnen sein...( ich wünschte ich wär weit in der Zukunft geboren wo diese Primitiven Konflikte nicht mehr existieren und ich bin mir sicher, das die Menschheit auch diese Katastrophe überleben wird sofern sie überhaupt stattfinden wird.


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt