Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

735 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltkrieg, Diktatur, Kommunismus, Nordkorea, UN, KIM, Jong, Stalinistisch

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

29.08.2017 um 13:48
Findet ihr nicht auch folgendes interessant:

Sollte sich bewahrheiten, dass nordkoreanische Raketenteile aus der Ukraine stammen, wie würde sich dann Washington gegenüber der Ukraine verhalten? Wo doch vor wenigen Tagen Minister Mattis in Kiew war und die Unterstützung für Kiew signalisiert hat. Das ist doch die spannende Frage. Wird Trump den Abzug der Amerikaner aus der Ukraine veranlassen? Wäre doch nur konsequent. Was veranlasst die Ukraine, derartigen Blödsinn anzustellen?

Oder werden von russischer Seite Falschinformationen verbreitet - dass Raketenteile aus der Ukraine stammen - nur um eben diese Entfremdung Washington-Kiew zu erreichen?


melden
Anzeige

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

29.08.2017 um 14:21
@Johnny_T
Die US-Geheimdienste behaupten ja, dass Nordkorea die Raketen aus eigenen Mitteln bauen kann ...
Und dabei sollen sich Raketentechniker aus dem Ausland ihnen angedient haben und Nordkoreaner im Ausland tätig gewesen sein, die die entsprechenden Pläne mitbrachten ...
http://www.handelsblatt.com/politik/international/raketenlieferungen-an-nordkorea-ukraine-dementiert-vorwuerfe/20186898....
https://www.welt.de/politik/ausland/article167714032/Nordkorea-kann-Raketentriebwerke-herstellen.html
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukrainische-raketentechnik-fuer-nordkorea-moeglicherweise-kopiert-15152350.ht...

Und Einzelteile sind durchaus auch illegal auf dem Schwarzmarkt in den ehemaligen Sowjetstaaten zu haben ... Nicht nur aus der Ukraine sondern auch aus Russland ...
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nordkorea-erfolgreicher-test-von-interkontinentalrakete-15150941.html


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

29.08.2017 um 16:31
@Issomad
Jo und die Zentrifugentechnik zur Urananreicherung haben sie von Pakistan gekriegt, die es den Niederländern geklaut haben, weil die Amis gepennt haben.
Erste Hinweise gab es bereits nach Abschluss des „Agreed Framework“ von 1994. 1998 berichtete ein hochrangiger nordkoreanische Überläufer den Chinesen, dass Pakistan seit 1996 im Tausch gegen NO-DONG-Raketen komplette Zentrifugen zur Urananreicherung an Nordkorea liefere.

Im Jahr 2004 bestätigte der pakistanische Atomschmuggler A. Q. Khan, dass er zwischen 1997 und 2002 selbst 13 Mal in Nordkorea war und jahrelang Zentrifugen an Nordkorea geliefert habe; bestätigt wurde dies durch den ehemaligen Präsidenten Pakistans, Musharraf, der nach langem Leugnen in seinen 2006 erschienenen Memoiren angab, Khan habe „etwa zwei Dutzend P-1- und P-2-Zentrifugen nach Nordkorea geliefert“.

Mehr noch. Pakistanische Experten hätten auch beim Aufbau und der Inbetriebnahme der Zentrifugen geholfen. Außerdem seien größere Mengen an Uranhexaflourid, dem Vorprodukt für angereichertes Uran, direkt nach Nordkorea geliefert worden. Damit war die Zusammenarbeit Pakistans mit Nordkorea weit intensiver als die zwischen Pakistan und dem Iran.
https://www.welt.de/politik/ausland/article115200727/Nordkorea-hat-das-Potenzial-fuer-Dutzende-Atombomben.html
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-pakistan-soll-atomwaffen-technik-geliefert-haben-a-218648.html
Wikipedia: Abdul_Kadir_Khan

Diese Sauce haben viel Köche versalzen... Da ist sogar deutsches und schweizerisches  Knowhow mit drin ;)
Setzen wir halt die Ukraine auch noch mit auf die Liste...


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

30.08.2017 um 12:23
Wieso Japan? Ich mein Jong-Un ist doch in Japan geboren.
Richtig gehört, Kim Jong-Un ist kaum Nordkoreaner. Da schon sein Urgroßvater aus Russland stammt und seine Familie Großmütterlicherseits aus Japan, ist Jong-Un eher Japano-Russe. Lediglich seine Mutter ist in Nordkorea geboren.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

30.08.2017 um 13:20
Ach was glaubt ihr denn was 1990 alles so aus der UDSSR geschmuggelt und verkauft wurden.

Hinzu kommt ja das NK eh Material aus China UDSSR, Russland bekommen hat.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

31.08.2017 um 18:38
Jetzt hat der Spinner 4 Südkoreanische Journalisten die ein kritisches Buch geschrieben haben in Abwesenheit zum Tode verurteilt....
Die nordkoreanische Justiz hat vier südkoreanische Journalisten in Abwesenheit zum Tode verurteilt. Ihr Vergehen: Sie haben über ein Nordkorea-kritisches Buch berichtet und damit - zumindest in den Augen der nordkoreanischen Führung - "ernsthaft die Würde der Demokratischen Volksrepublik Korea verletzt" und die Strafe dementsprechend verdient.
Bei dem Buch handelt es sich um das 2015 erschienene Werk "North Korea Confidential", in dem zwei britische Journalisten die Wirtschaft in Nordkorea untersuchen. Unter anderem schreiben sie darüber, wie populär südkoreanische TV-Serien im Norden sind. Die südkoreanischen Journalisten hatten in ihren Artikeln wiederum das Cover des Buches abgedruckt, auf dem der rote Stern des nordkoreanischen Staatswappens durch ein Dollar-Zeichen ersetzt wurde. Eine "schäbige Schmutzkampagne", urteilte das nordkoreanische Gericht.
http://www.n-tv.de/der_tag/Donnerstag-31-August-2017-article20009848.html


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

31.08.2017 um 19:00
Was mir zu denken gibt besteht im Umstand das Kim Jong Un seine Jugendzeit in der Schweiz verbracht hat.
Er hat alles genossen was von der Gesellschaftlich geboten wurde und hat die Werte der Gesellschaft kennen gelernt. Ist davon bei ihm was hängen geblieben?


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

31.08.2017 um 19:28
@DonFungi
Er hat heute in NK mehr als damals in der Schweiz. Neben allem Luxus noch Macht.
Keine Kritiker, keiner widerspricht, wenn er was will wird gerannt und besorgt.

Das ist schon ein Anreiz.

In wieweit er durch andere mächtige Clans oder Personen unter einem gewissen Zwang steht die Diktatur in der Form aufrecht zu erhalten? Keine Ahnung. Aber ich gehe davon aus dass auch die nur ungern ihren Status und Annehmlichkeiten verlieren


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

31.08.2017 um 19:54
@TunFaire

Da bin ich bei Dir.


Mit dem was sie machen stagniert im Land durch die Sanktionen die Wirtschaft.
Sie machen sich damit keinen gefallen, da mit der Zeit gewisse Annehmlichkeiten zur Neige gehen werden. Solange ihre Teller voll und abwechslungsreich bestückt sind, passen 3 Nordkoreaner des Volkes in die Kleider eines Funktionärs. Es profitieren doch alle davon, wenn es allen gut geht.


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

31.08.2017 um 20:01
@DonFungi
Schau dir jede beliebige Diktatur auf dem Planeten an.
Welcher Diktator hat freiwillig auf Macht verzichtet um das Land im Ganzen voranzubringen so das es allen besser geht.

Was juckt mich der Hunger des Volkes wenn ich dagen den Reiz des Startes einer Mittelstreckenrakete zum Geburtstag meines Kindes erleben kann.

Siehst du das anders?
Tja sorry, dann haben Sie die Diktatorqualifikation nicht bestanden.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

01.09.2017 um 20:58
@TunFaire


Wie konnte ich da nur darüber hinweg sehen?
Was machen wir nun mit dieser Erkenntnis?

Das Nordkoreanische Volk nennt Kim: „Glorreicher General, der vom Himmel abstammt oder auch Grosser Marschall!“ Er sitzt auf seines Vaters Erbe.

Ob ich es anders sehe?
Ich bin kein Diktator aber wenn ich einer wäre, bin ich dann keiner mehr wenn ich etwas neben der Diktatorqualifikation einher gehe und mich zum guten hin selbst einbringe. Da fällt keine Zacke aus Krone aber ich kann gerne mal beschreiben wie ich es sehe.

Kim verbrachte x Jahre in einer Gesellschaft die widere Machtausübung anprangert.
Er bewegte sich in dieser Zeit in einem völlig anderen Umfeld der Wertevorstellung die mit auch eine Prägung hinterlässt. Also wie ich finde hinterlassen sollte aber es ist schon so, Kim tritt in den Thronsaal und steht als derjenige welche da. Wem kann er trauen, wem nicht? Derjenige  der oben sitzt, sitzt oben solange er in der Gunst steht. Das wird, wie er beim Volk ankommt auch so sein. Deshalb steht der Grosse Marschall mit seinem Gefolge vor der Welt nicht alleine da. Was sich einem Diktator geziemt oder nicht, geht noch immer am Weg des Charakters vorbei und welche Doktrin ihn besiedelt. Auf Deutsch, was hat Kim vor? Ich bin nun König auf dem Buttertopf, was Vater aufgebaut hat läuft an sich gut, ich haue 2 – 3 Leute weg um meine Legitimation zu untermauern, zeige mich Volksnahe und dann? Lass kurz überlegen … Na dann, dann hauen wir mal richtig auf die Pauke. Die könnten locker ihr Nordkoreanisches wir bleiben für uns System weiter führen, die Wirtschaft bringt ja an und für sich ein was sie für sich abgreifen.

Denken wir mal weiter.
China wie Amerika stehen sich da gegenüber, wer soll da mit wem und wer zieht mit wem mit?
Worin besteht die Intension von Nordkorea über seines Landesgrenzen hinweg Aggression und beim Volk ein Feindbild aufzubauen? Er hat was er braucht, ist Meister aller Klassen damit ginge es ihnen, der Elite, eigentlich gut. Die Geschichte zeigt uns folgendes, wenn ein Gebieter, ein Herrscher stirbt, lösen sich die Verträge, die Verpflichtungen auf. Der Neue muss dann quasi neu verhandeln da die Abmachungen, die mit dem verstorbenen getroffen wurden, mit dem Ableben nicht mehr bestehen. In Nordkorea wurde vorsorge getroffen, per Dekret geht es vom Vater zum Sohn über, es bleibt also bestehen und Kim kommt die Ehre zu teil da nicht durch zu gehen. Bei uns sagen wir, er ist damit geputzt und gestriegelt.

Nun, entweder haben sie mächtig einen an der Klatsche oder sie haben etwas bestimmtes vor, nur Aufmerksamkeit erlangen mag es nicht sein die haben sie auch so. China mag sich nicht die Finger verbrennen dabei aber wenn Kim so weiter macht und über die Stränge schlägt, werden Amerika, Japan und Südkorea nicht einfach nur so dastehen. Nun ja, China hat da echt ein Problem, sie tragen die Sanktionen gegen Nordkorea mit, sind aber mit auf den Handel mit Nordkorea angewiesen und finden Trump könne man nicht trauen. Dazu kommt das bei Kim reden nichts bringt, wie es der erneute Raketenstart zeigt und da stellt sich nun eine Frage, knall der Junge durch und wenn ja, weshalb hat man es so weit kommen lassen? Dabei versetzt man sich gedanklich in die Szenerie des Schreckens in der man mittendrin steht und das erzeugte Leid auch fühlen kann. Sorry das Bild musste kurz sein, beim brabbeln geht es oft an den Gefühlen vorbei man hat darüber geredet, mehr dann auch nicht.

Jap, ein Diktator ist ein Diktator, wenn nicht hat man die Diktatorqualifikation nicht bestanden, ein Narzisst sieht sich als Gott gleich und so wird er auch verehrt. Alle Kulturen die in ihrem Oberhaupt einen Gott sahen, sind wie es die Zeitgeschichte zeigt dem Untergang geweiht. Überlassen wir es Kim, den Weltmächtigen und dem Zeitgeschehen was daraus wird. Ich kann nicht mehr dazu beitragen als mich mitzuteilen. Kim und seine Spiessgesellen gehen mir an sich am Hintern vorbei, leiden wird das Volk  und das werden sie nicht in Kim`s schuld sehen, dafür werden sie schon sorgen.

Es ist ihnen auch nicht übel zu nehmen, sie leben in dieser  Welt der Ehrerbietung den Hirte der Schäfchen zu huldigen. Jap, ich sehe es anders, es besteht ein Unterschied als König Hirte mit seinen Schäfchen einher zu gehen oder seine Schäfchen bewusst der Gefahr durch Aggression nach Aussen auszusetzen. Ab da wo man die Bevölkerung als Eigentum mit annehmbaren Kollateralschaden für seinen Wusel sieht ist man fehl am Platz, darüber sollten Kim und seine Leute mal nachdenken.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

02.09.2017 um 21:23
@querdenkerSZ
Und da solle mir einer Sagen, schlimmer als Erdogan ginge es nicht mehr :)
Also bezüglich Journalismus und Justiz :)


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

03.09.2017 um 08:58
@DonFungi
Stimme deinem Text zu.

Bleibt der Status unverändert, hat "nur" die Basis des NOrdkoreanischen Volkes die Arschkarte. Ein bisschen Hunger, Unterdrückung etc.
Vielleicht die Hoffnung das irgendwann ein Nachfolger etwas ändert.
Oder es eine langwierige Annäherung an SK oder China gibt.
Die Nachbarländer müssen halt mit den Aktionen ala Raketentests leben.

Eine Militärische Lösung, da hab ich keine Vorstellung wie das ausgeht. OK, der "offizielle" Krieg wäre schnell vorbei. Da traue ich NK nicht allzuviel zu. Masse an Personal hamse, aber das ist heute zweitrangig.
Anzahl Tote in den Ländern wage ich nicht zu schätzen.
Aber wie soll es dann weitergehen?


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

03.09.2017 um 20:35
Anscheinend hat Kim heute erfolgreich eine Wasserstoffbombe getestet. Zumindet deuten die seismischen Messwerte darauf hin, dass es die stärkste Bombe war, die Nordkorea jemals gezündet hat.
Im Januar 2016 hatte Kim bereits behauptet, eine Wasserstoffbombe getestet zu haben, was aber von Experten angezweifelt wurde ...
China und Südkorea kritisieren gleichermaßen diesen Atombombentest ...
http://www.zeit.de/politik/2017-09/nordkorea-kim-jong-un-raketentest-wasserstoffbombe

Die Luft wird heißer in Südostasien ... Die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine Atombombe besitzen, die von Mittelstrecken-Raketen in Ziel getragen werden kann, ist sehr hoch ...


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

03.09.2017 um 20:58
Issomad schrieb:Anscheinend hat Kim heute erfolgreich eine Wasserstoffbombe getestet. Zumindet deuten die seismischen Messwerte darauf hin, dass es die stärkste Bombe war, die Nordkorea jemals gezündet hat.
Ja und dennoch eher bescheidene 50 Kt. Verglichen mit anderen Erstzündungen vor allem von Wasserstoffbomben eher schlecht.

ps. es wäre vielleicht schön wenn man sich auf einen Nordkorea Thread begrenzt.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

03.09.2017 um 21:03
@Fedaykin
Ich verstehe das Konzept ja auch nicht, weshalb man den Waffeneinsatz und Waffentechnik Nordkoreas in einen eigenen Thread verfrachtet.
Wegen solcher Aufsplitterung gibt es so viele tote Threads ...


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

04.09.2017 um 22:16
Ich verstehe generell nicht, wieso Trump und Kim sich so kindisch verhalten und warum China und Russland plötzlich humaner denken als die USA aka. "Das Gute"?
Mich regt dieser Konflikt auf! Er zeigt mir, dass man aus der Kuba-Krise 1960 auf Seiten der USA nichts gelernt hat. Es ist peinlich!


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

04.09.2017 um 22:39
DerVorleser schrieb:wieso Trump und Kim
Trump ist Trump, bei Kim siehts etwas komplizierter aus, aber anders als Trump und seine stümperhafte Resteregierung hat Kim eine reelle Chance sein Endziel zu erreichen.
DerVorleser schrieb:und warum China und Russland plötzlich humaner denken als die USA aka. "Das Gute"?


Die denken nicht humaner, die haben beide ihre eigene politische Agenda.
DerVorleser schrieb:Er zeigt mir, dass man aus der Kuba-Krise 1960 auf Seiten der USA nichts gelernt hat.
Die Kuba-Krise haben sie trotz aller Probleme erfolgreich beigelegt, in Korea siehts da etwas komplizierter aus.


melden

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

04.09.2017 um 23:04
Vltor schrieb:Trump ist Trump, bei Kim siehts etwas komplizierter aus, aber anders als Trump und seine stümperhafte Resteregierung hat Kim eine reelle Chance sein Endziel zu erreichen.
Fragt sich nur was Kim sein Endziel ist. Will er herschen wie sein Opa, der ewige Führer, dann sollte er langsam mal etwas weniger mit Trump spielen, sonst wird er das Alter seines Opas nicht mehr erreichen, auch nicht das Nordkorea noch großartig lange so isoliert bleibt.

Ich frage mich eh warum er so agressiv auftritt. Will er wirklich einen Krieg, ich wüsste ehrlich gesagt nucht warum.

Scheinbar braucht er aber eine erhöhte Bedrohungslage für Nordkorea, damit das Volk und seine Mitläufer ihm überhaupt noch folgen.
Die Menschen dort sind zwar indoktriniert, aber auch nciht alle total blöde, manche hören illegale Radiosender, bekommen über chinesische Touristen, Aktivisten und Arbeiter immer mehr Einblicke auf die Welt außerhalb Nordkoreas. DVDs, USB-Sticks, Zeitschriften, Magazine. Es ist nur eine Frage der Zeit bis auch ein großteil im Land die ganzen Lügen nicht mehr glaubt.

Ich denke das Kim genau weiß was passiert wenn die Leute zu viel wissen, also schafft er eine Lage in der er wichtig für sein Volk ist, eben weil "die böse USA, Süd-Korea und Japan" Nordkorea bedrohen.


melden
Anzeige
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer nordkoreanischer Diktator Kim Jong Un

04.09.2017 um 23:26
Bone02943 schrieb:Fragt sich nur was Kim sein Endziel ist. Will er herschen wie sein Opa, der ewige Führer, dann sollte er langsam mal etwas weniger mit Trump spielen, sonst wird er das Alter seines Opas nicht mehr erreichen, auch nicht das Nordkorea noch großartig lange so isoliert bleibt.
Es geht hier um die Krise, seine Ursachen und die Motivationen und da ist das Ziel ziemlich klar - Aufbau eines ausreichenden Bestandes von Kernwaffen mit entsprechenden Kurz-, Mittel- u. Langstreckensystemen und Trump kann effektiv nicht viel dagegen tun.

Verhandlungen kann man wohl so ziemlich ausschließen, da weder die eine noch die andere Seite aus diversen Gründen entsprechende Kernforderungen durchsetzen kann. So wird Beispielsweise Nordkorea keine noch so schmackhafte Garantieerklärung hinnehmen, da sie ihre eigenen Lehren aus dem Irak und Libyen gezogen haben und seither die Atombombe als einzige brauchbare Überlebensstrategie ansehen.
Eine Invasion im Stil von Iraqi Freedom oder Desert Storm wird China unter keinen Umständen zu lassen - zumindest solange Nordkorea keine handfesten Gründe für ein solches Unternehmen liefert, was sie bisher ja auch nicht getan haben. Beschränkte Schläge gegen Test- u. Produktionsanlagen hingegen könnte China eventuell hinnehmen, das ist jedoch ein ziemlich großes könnte und mehr spekulativ. China wird sich wohl erstmal darauf beschränken im Zug der UN noch weitere Sanktionen über Nordkorea zu verhängen, denn für alles darüber hinaus ist wohl die Fraktion, die Nordkorea trotz allem noch als wichtigen strategischen Posten betrachtet, zu dominierend.
Bone02943 schrieb:Ich frage mich eh warum er so agressiv auftritt. Will er wirklich einen Krieg, ich wüsste ehrlich gesagt nucht warum.
Die Aktionen in letzter Zeit würde ich eher als berechnend bezeichnen. Die letzten Raketentests waren recht klare Reaktionen auf die amerikanisch-südkoreanischen Manöver und der Kernwaffentest dürfte wohl ein Zeichen Richtung China gewesen sein, da dieser wohl nicht ganz zufällig zum Beginn des BRICS-Treffens stattfand.


melden
219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt