weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Krank feiern

219 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheit, Ärzte, Arbeitgeber, Ausfall, Krankenkassen, Arbeitnehmer
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krank feiern

17.01.2012 um 12:51
@Aldaris

Ich hab den ein oder anderen Tanz mit fest Angestellten hinter mir...
Auch wenn der Grossteil der Erfahrungen eher positiv war habe ich meine Entscheidung getroffen; und viele andere, wie ich schon sagte, wohl auch...


melden
Anzeige

Krank feiern

17.01.2012 um 12:52
@van_Orten

Huch, ich wollte eigentlich @jimmybondy ansprechen. :D Egal, trotzdem danke für deine Antwort.^^


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 12:59
Es gab mal eine Zeit unter der roten Regierung, da musste man sich für eine bestimmte Anzahl von Krankheitstagen einen Tag Urlaub streichen lassen (3 zu 1 oder so), oder eine 20%ige Gehaltskürzung hinnehmen. Die Anzahl der Krankschreibungen ist, wenn ich mich recht erinnere, drastisch gesunken.

Fand ich eigentlich ganz gut!

Ganz ehrlich:
In Deutschland kann man Wochenlang krankgeschrieben sein, dann in Kur gehen und anschliessend den Jahresurlaub nehmen. Dem Arbeitgeber gegenüber finde ich das ungerecht.


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 13:12
@Josefvon...
Prinzipiell stimme ich dir voll zu.

Leider quälten sich aber auch viele wirklich Kranke zur Arbeit, weil sie die Kürzung nicht haben wollten, oder sie sich nicht leisten konnten.

War schon gut....aber auch nicht perfekt für alle.
Mir ist das wurscht. Ich gehe auch totkrank noch arbeiten. Ist mir lieber als in nem Wartezimmer abzuhängen...
Beamter müßte man sein. Immer noch bis zu drei Tage ohne Krankenschein. *seufz*


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 13:13
Trapper schrieb:Ich gehe auch totkrank noch arbeiten.
Und steckst die anderen an. Suuuuper!!


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 13:15
Alari schrieb:Und steckst die anderen an. Suuuuper!!
Ja. Aber da hab ich wenigstens Ruhe. Zu hause hab ich meine Firma 3 mal am Tag dran, obs denn nicht schon wieder geht.... ;-)


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 13:32
@Aldaris
Da geht man einfach nicht ans Telefon! :) Ich ziehe mir hier regelmaessig irgendeinen Scheiss zu, weil ich eine beknackte Mitarbeiterin habe, die denkt es wuerde ohne sie nicht gehen!!


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krank feiern

17.01.2012 um 14:17
Trapper schrieb:Leider quälten sich aber auch viele wirklich Kranke zur Arbeit, weil sie die Kürzung nicht haben wollten, oder sie sich nicht leisten konnten.
Bei einem Tausch gegen Urlaubstage gäbe es keine Kürzung die zu verkraften wäre.....


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 14:18
@van_Orten

Wahrscheinlich führst du ein kleineres Unternehmen. Wenn ja dann sollte die Arbeitseinstellung und die Moral deiner Mitarbeiter eine gänzlich bessere sein, wie bei Großunternehmen.
In kleineren Betrieben geht sowohl Arbeitgeber, wie auch Arbeitnehmer, viel bedachter, mit der Verantwortung die man seinem Gegenüber trägt, um.

Ist jetzt nur ein Quereinstieg von mir in das Gespräch.


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 14:25
van_Orten schrieb:Bei einem Tausch gegen Urlaubstage gäbe es keine Kürzung die zu verkraften wäre.....
Leider doch. Erst liege ich krank im Bett...dann wird mir noch der Urlaub gekürzt. Ist leider alles ne Frage der Perspektive.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krank feiern

17.01.2012 um 14:29
Trapper schrieb:Leider doch. Erst liege ich krank im Bett...dann wird mir noch der Urlaub gekürzt. Ist leider alles ne Frage der Perspektive.
Ja, aber heulen auf hohem Niveau...

"Wenn ich krank werde habe ich nix zu fressen" würde ich als kritisches Argument akzeptieren...

@AdLibitum

Deine Vermutung ist richtig.
Wie ich schon schrieb sind die gesammelten Erfahrungen auch überwiegend postitiv; allerdings reichen die Negativerfahrungen um nur noch o.g. Beschäftigungsmodelle zu akzeptieren.


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 15:04
van_Orten schrieb:"Wenn ich krank werde habe ich nix zu fressen" würde ich als kritisches Argument akzeptieren...
Stimmt. Und dann erfand irgend ein Vollidiot das soziale Netz.-Welches sich gut ausnehmen läßt.
Leidtragende sind dabei die wirklich Kranken. Wie H4 in ner anderen Farbe.

Ich komme nun in 17 Jahren Firmenzugehörigkeit auf 9 Tage fehlen wegen krank. Selbst meine eigene Mutter hält mich für bescheuert, das ich mir das antue.

Besser wäre das Zuckerbrotprinzip. Wer im laufenden Jahr nicht krank wird bekommt nen finanziellen Bonus.
Dann schleppen sich die Leute zwar auch krank zur Arbeit, aber sie haben wenigstens etwas davon.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krank feiern

17.01.2012 um 15:12
Trapper schrieb:Besser wäre das Zuckerbrotprinzip. Wer im laufenden Jahr nicht krank wird bekommt nen finanziellen Bonus.
Ich halte es für falsch etwas zu belohnen was eigentlich selbstverständlich ist.
Wenn jemand WIRKLICH krank ist soll er ja auch zuhause bleiben, nur eine Woche krankfeiern für ne Rotznase oder nen verstauchten Knöchel (je nachdem wo man arbeitet...) kann es auch nicht sein...
Fauleritis epidemica sollte ohnehin ein fristloser Kündigungsgrund sein...


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 15:13
@van_Orten
Na die Belohnung müßte ja nicht der Arbeitgeber zahlen. Wie wäre es statt dessen mit der Krankenkasse, die uns das ganze Jahr schröpft?
van_Orten schrieb:Fauleritis epidemica sollte ohnehin ein fristloser Kündigungsgrund sein...
Ist es. Manche heuern extra Detektive dafür an. ;-)


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krank feiern

17.01.2012 um 15:15
@Trapper

Wäre eine Mogelpackung, weil das eine Anhebung der Beiträge zur Folge hätte....
Aber wenn das Prinzip funktioniert, warum nicht; die Leute lassen sich ja gern verarschen ;)


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 15:17
van_Orten schrieb:Wäre eine Mogelpackung, weil das eine Anhebung der Beiträge zur Folge hätte....
Nur bedingt. Immerhin entstehen doch auch weniger Behandlungskosten.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krank feiern

17.01.2012 um 15:19
@Trapper

OK, das stimmt.... Auch ein gefakter Krankenschein kostet die KK Geld...


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 15:50
Wieso werden diejenigen die sowas nicht ausnutzen immer als "dämlich" betitelt? Warum ist korrektes handeln heutzutage dumm?


melden

Krank feiern

17.01.2012 um 16:01
Ich mag es nicht wenn meine vergrippte Kollegin hier im Büro ist, denn dann bekomm ich die ganze Zeit zu hören: Ächz, mir gehts nicht gut - rotz - ich kann mich nicht konzentrieren - stöhn - kannst mal bitte...???

Bleib zuhause, genese und komm dann wieder!
Wenn Sie krank hier ist, mache ich die hälfte Ihrer Arbeit mit - ist Sie krank zuhause - mach ich 50-75% Ihrer Arbeit mit, hab aber nicht das Risiko selbst krank zu werden und mir stöhnt keiner die Ohren voll wie schlecht es Ihm geht...

Finde blau machen auch nicht in Ordnung - hatte aber mal einen Job, in dem wir nur verarscht wurden - Provisionen nicht gezahlt wurden, über fast 2 Jahre lang alle 6 Monate Vertragsverlängerung (Angst in 6 Monaten arbeitslos zu sein) etc.

Wurden quasi richtig schön ausgebeutet. Da habe ich dann auch kein Problem mich aufgrund einer Nebenhöhelentzündung eine Woche krank schreiben zu lassen. Wobei ich sagen muss, dass mein Doc nix unnötig macht - schickt einen eher ohne Medi nachhause (nur im Notfall) und ein Blau-Attest gibt es bei Ihm erst recht nicht. Wenn er aber sagt, Sie haben eine Infektion - sehr wahrscheinlich ansteckend und sagt mir: Ich an Ihrer Stelle würde die Woche zuhause bleiben - lieber kein Risiko - dann nehm ich das Attest und bleib mit meinem Arsch im Bett.

Der Vater meines Freundes hatte vor Jahren eine schlimme Grippe, 3 Tage 'auskuriert' und dann direkt wieder in den Job gestürzt - heute nimmt er täglich (bis ans Lebensende) Medikamente fürs Herz - weil er sich damals irgendeine Entzündung (Herz) geholt hat - von der sein Arzt definitiv sagt - Ursache = verschleppte Grippe. So kanns auch gehen.

Ich finde den Spruch: Man kann es treiben und übertreiben da passend ;)
Ich lass mich von keinem AG bis auf den letzten Tropfen aussaugen - bin aber natürlich auch bereit gewisse Opfer wie einige wenige Überstunden (unbezahlt) im Monat zu leisten zu bringen.


melden
Anzeige
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krank feiern

17.01.2012 um 16:03
@Kotzi

Du wirst immer welche finden die so denken.
Engagement wird in der Regel belohnt... Diejenigen die meinen sich auf die faule Haut legen zu müssen bleiben meist erfolglos und dümpeln Zeit ihres Lebens im unteren Mittelmaß herum... wenn überhaupt....


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden