Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Waffen, Grüne + 4 weitere

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 09:07
@univerzal
Da geb ich dir Recht. Aber ich denke das die vorhandenen Regelungen trotzdem ausreichend sind hierzulande.

mfg
Eye


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 09:43
Grundsätzlich ist jede Art von Waffe für jedes Alter und an jedem Ort frei zu geben.

Ich bin für die allgemeine Volksbewaffnung. Wie in Afghanistan, Somalia oder dem Irak sollte jeder Mensch ab Grundschulalter das Recht auf eine (möglichst automatische) Waffe haben. Für die Kinder reicht ja etwas handliches mit nicht zu starkem Rückstoss, dafür aber guten Streufeuer-Eigenschaften.
Warum sollten nur afrikanische Kindersoldaten das Recht haben, ihre Interessen mit der AK 47 durchzusetzen. Zugegeben, etwas unhandlich in der Kita, aber da rate ich zur tschechischen Scorpion, da man in Kitas selten Raumgrössen über 25m Länge hat. Ausserdem wiegt sie weniger als halb soviel wie eine Uzi.

Bei Auseinandersetzungen im Kino oder Theater empfehle ich Schalldämpfer, damit die anderen nicht gestört werden. Bei lästigen Menschenansammlungen (Karneval, HSV, NPD, Laternenumzug) eignen sich Flammenwerfer. Hinterher muss nur die Asche weggekehrt werden.

Nein, warum sollten wir Waffenbesitz nur Jägern, Sportschützen, Sammlern, Polizei, Bundeswehr, Verbrechern, Terroristen, Wachmännern und dergleichen erlauben? Freie Fahrt für freie Bürger. Und freie Waffen auch - für jeden das, was er sich leisten kann. Wo kann man eigentlich Leos leasen?



Liebe Geschichtsklitterer:

Die Nazis haben dem Volk die Gewehre weggenommen? Bei Opas Volkssturm-Armbinde! Gern hätte ich jetzt aus einem damals beliebten Lied den Refrain "Volk ans Gewehr" zitiert, aber ach: Die Wiedergabe des Lieds ist in Deutschland nach § 86a StGB verboten.

Und über die allgemeine Volksbewaffnung in der DDR könnten vielleicht noch ein paar GST-Funktionäre was sagen.


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 09:56
@Doors
Du solltest die Ironie deklarieren, nicht dass das jemand für bare Münze nimmt und in Begeisterung ausbricht! Leos leasen? Wären russische T-90 nicht kostengünstiger?! :-)

1933-45 wurden die Massen doch eher ermuntert aufzurüsten, oder?
GST hatte auch einiges zu bieten, allerdings wurde dortiges Sportgerät, unter das auch Atemregler zum Tauchen fielen (Fluchtmittel) kategorisch gesichert und weggeschlossen.

mfg
Eye


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 10:06
@PrivateEye

Obwohl man sie im Dunst von Bitterfeld hätte ganztägig tragen können. :D


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 10:15
Zitat von univerzaluniverzal schrieb:Die Essenz des Threads ist doch eine ganz Andere: Für was braucht ein Privatperson eine Waffe? Bei Sportschützen könnte man einführen, dass alle Waffen im jeweiligen Verein gelagert werden, natürlich entsprechend gesichert, was ja schon der Fall ist. Ausnahmeregelungen nur noch im besonderen Situationen, etwa bei Jägern.
Ja, bestimmt ist das sicherer, einen Haufen Schusswaffen samt Munition in einem kleinen Vereinshaus zu lagern, welches auch noch schön abseits liegt und wo man gemütlich Zeit hat, sich durch Schränke zu arbeiten...

Mit dezentraler Lagerung hat man sicherlich mehr Erfolg, dann ist beim Diebstahl vielleicht eine oder zwei Waffen weg, aber nicht gleich hundert.


Ich geh ja seit Jahren nicht mehr zum Sportschießen, weil ich es langweilig finde.


Trotzdem bin ich voll und ganz dafür, dass man nicht alles mit Verboten aburteilen sollte.

Leider tun einige Witzfiguren wie Claudia Roth und Hardcorepazifisten so, als würde es in Deutschland nur so wimmeln von waffenstarrenden, blutdürstigen Verrückten.
Die Kriminalisierung von Sportschützen erfolgt allein aus Unkenntnis und aus falschem Verständnis von Verantwortung und Freiheit.

Ja, nicht jeder Choleriker sollte sich einfach so eine Pistole im Supermarkt kaufen können, wie bei Walmart USA.

Aber vernünftige, verantwortungsvolle, erwachsene Menschen sollten nicht in allem bevormundet werden.
Dies ist ein Wegwerfen und Untergraben der Freiheit, die angeblich sonst so sehr geschätzt wird von den Grünen.
Nur ist Freiheit leider in deren Augen die Freiheit, nur das zu machen und nur so zu leben, wie es ihnen passt.


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 10:22
@Doors
Leuna vielleicht auch noch... Aber die Zeiten sind ja vorbei! :-D Mittlerweile sollen die Fische aus der Mulde/Gotsche sogar wieder essbar sein!


@Kc
Mit der zentralen Lagerung hat man nur einen Angriffspunkt, da hast du Recht. Diese leidvolle Erfahrung hat sicher schon manches BW-Depot machen müssen.

Generell gebe ich dir aber Recht. Es geht ja um die Ausübung des Schießsports im Allgemeinen, nicht um das Führen der Waffen, was ja wieder ein völlig anderes Thema ist. Allerdings wird das wenig berücksichtigt und angeführt. Allerdings wäre eine Munitionsabgabe nur an Schießstätten auch eine mögliche Option. Was nutzt einem eine Waffe, für die man keine Munition hat?

mfg
Eye


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 10:27
@Kc
Verzeihung, Selbstzitat: natürlich entsprechend gesichert

Der Stand der heutigen Sicherheitstechnik erlaubt es, dass an solchen Diebereien selbst absolute Profis scheitern. Aber der verstärkte Stahlschrank ist damit sicher nicht gemeint. Im Grunde muss es gut genug sein, dass Brüche solcher Art unretabel sind.

Ist mir jedenfalls lieber, als wenn jeder Hanswurst mit entsprechender, festgestellten Eignung eine Waffe hat, da liegt das Gefahrenpotential höher. Dann genügt ein Ehestreit, ein verstörendes Erlebnis um aus dem ehmaligen Saubermann einen bewaffneten Narr zu machen.


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 10:37
@univerzal

Naja aber wie häufig kommt es denn vor, dass Jäger oder Sportschützen hier in Deutschland ausrasten und um sich ballern?

Da könnte man auch Autos verbieten oder zentral lagern, weil jemand einfach mit seinem Hummer mal mit voller Geschwindigkeit durch die Fußgängerzone oder über`s Oktoberfest rast.

Dieses Argument zieht nicht so richtig, dass dezentrale Lagerung eine wesentlich höhere Gefahr bedeutet.


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 10:38
Ach ja, man muss auch bedenken, dass viele kleine Sportschützenvereine gar nicht die finanziellen Mittel haben, um sich teure, hochwertige Sicherheitstechnik zu besorgen.
Sie müssten dementsprechend wohl schließen, allein aus finanziellen Gründen, da sie vielleicht nur den Schießstand betreiben könnten und das wäre es gewesen.


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 11:07
@Kc
@univerzal
Womit wir aber auch wieder bei einem Grundsatz des BGB wären: Eigentum verpflichtet!

mfg
Eye


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 11:21
@Kc

Der Unterschied ist hierbei allerdings, dass ein Automobil nicht primär als tödliche Waffe konstruiert wurde, eine Schusswaffe meist schon - sonst wäre sie ausgesprochen nutzlos.

@Topic

Was spricht dagegen, dass jeder jede Menge frei verfügbare Schusswaffen haben kann. Immer wieder wird die Bedrohung durch "illegale Waffen" in den Händen von "Kriminellen" betont. Wenn jeder, der es sich finanziell leisten kann, eine leistungsfähige Schusswaffe besitzt, dann kann prinzipiell jeder jeden abschrecken.


1x zitiertmelden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 12:13
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn jeder, der es sich finanziell leisten kann, eine leistungsfähige Schusswaffe besitzt, dann kann prinzipiell jeder jeden abschrecken.
War das nicht die Essenz des kalten Krieges? Zwei Finanzstarke Machtblöcke, die andere, die sich so etwas nicht leisten konnten/durften ganz selbstlos und im Namen von allem Möglichen unter ihre Fittiche nahmen?

mfg
Eye


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 13:06
@Kc
Naja aber wie häufig kommt es denn vor, dass Jäger oder Sportschützen hier in Deutschland ausrasten und um sich ballern?

Und wieder: Winnenden. Hier hat eine kleine Fahrlässigkeit, bzw. etwas zuviel Vertrautheit dafür gesorgt, dass zig Leute ihr Leben lassen mussen.

Lass es mal lieber bleiben, den Umfang von Argumenten zu bewerten, wenn du sie nicht erfassen kannst. Wir reden hier nicht nur vom Schützen allein. Sobald eine Waffe im Haus ist, hat im schlechtesten Falle die ganze Familie Zugang, selbst das labile und eigenbrötlerische Pickelgesicht, was sonst nur vor dem Screen die Leute killt.

Wenn Vereine sich die Lagerung nicht leisten können, müssen Sie halt ihre Bestände mit anderen Vereinen zusammenlegen oder entsprechend ihre Mitglieder schröpfen. Schützenvereine beinhalten auch alles andere als ein zahlungsarmes Milieu. Die zentrale Lagerung würde nicht nur die Gefahr verringern, denn schliesslich wird bei Schützenvereinen bei weitem nicht so oft eingebrochen wie in Privathaushalten und darüber hinaus wären die Waffen- und Munitionsbestände auch leichter zu kontrollieren. Bisher kannst du noch nichts bieten, was gegen diese Lösung spricht.


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 13:09
btw, diesen saudämlichen Autovergleich hat ja doors schon zur Genüge entkräftet.


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 15:37
@univerzal

Ich hab nicht nach EINEM Beispiel gefragt, sondern nach der Häufigkeit, wie oft Jäger und Sportschützen in Deutschland durchdrehen und zur Waffe greifen, um ein Problem zu lösen.


1x zitiertmelden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 15:44
@Kc
@univerzal
Da hat Kc völlig Recht. Auch wenn ein Fall wie Winnenden sicher sehr schlimm ist, bleibt er doch zum Glück die große Ausnahme. Wie das ganze dann aufbereitet und aufgearbeitet wird, steht auf einem ganz anderen Blatt. Ich finde dazu passt dieses eher traurige Zitat, das in der heutigen medialen Welt sicher noch mehr Wert hat als zuvor. "Ein Toter ist eine Tragödie, eine Million Tote sind eine Statistik." Zugeschrieben Josef Stalin.

Im übrigen gibt es wohl Statistiken über Waffengebrauch und Waffenunfälle. Allerdings sind darin nicht nur Straftaten enthalten, sondern eben auch "normale Unfälle" und auch Selbsttötungen mit Dienstwaffen etc. Alleine schon deshalb ist es sicher unfair, ebensolche Werte aus den Statistiken einfach nur auf Sportschützen umzulegen, da dadurch auch ein falsches Bild entstehen kann. Immerhin sind da auch alle offiziellen Waffenträger mit erfasst.

mfg
Eye


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 15:47
@Kc
Hier, 70jähriger Sportschütze erschiesst Ehefrau, ist vor knapp zwei Wochen passiert. Ich hab jetzt ehrlich gesagt keine Lust, hier so lange Fälle rauszusuchen, bis deine Mindestanzahl erreicht ist und du anhand genug Toter befriedigt bist. Winnenden war schlimm genug, traurig, dass es erst wohl noch so einen Ausraster in dem Masse braucht, damit gehandelt wird. Weiterhin, ich bin auch kein Freund von staatlicher Regulierung, aber Schusswaffen in Privathänden, das muss nicht sein. Wir leben hier schliesslich nicht in Somalia.

@PrivateEye
Siehe Link, da haste deine Ausnahme. Oder ist das die Ausnahme, von der Ausnahme? lol


melden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 15:49
@univerzal

Dafür, dass Deutschland zu den Ländern mit dem höchsten Waffenaufkommen, auf die Bevölkerung gerechnet, gehört, leben wir schon verdammt ruhig. Es gibt keinen Straffungsspielraum mehr in dem Gesetz. Legal eine WBK zu kriegen ist ja jetzt schon schwerer als nen Elefanten aus eingetrocknetem Epoxidharz zu ziehen. Der Vorschlag, wie es im Eingangspost dargelegt wurde, will auch nicht den Erwerb an sich eindämmen sondern den mW abgeschafften Anscheinsparagraph wieder reinprügeln. Denn seit einiger Zeit müssen halbautomatische Gewehre nicht mehr wie Möbelstücke aussehen.


1x zitiertmelden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 15:57
@univerzal

Naja guck mal: Wenn man sich so manchen Waffengegner anhört, dann könnte man den Eindruck gewinnen, dass es hier jede Woche schießwütige Verrückte losschlagen.

Es ist schlicht und einfach Tatsache, dass es große Ausnahmen sind, wenn mal ein Amoklauf oder ein Mord mit einer Schusswaffe passiert.

Mit Messern oder mit Schlaggeräten geschehen weitaus häufiger Tötungen.

Aber verbieten wir denn deshalb gleich Messer? Oder Baseballschläger?

Ich find man sollte, so schlimm auch einzelne Ereignis wie Winnenden oder Erfurt oder ein einzelner Mord sind, nicht zu emotional reagieren, den Kopf verlieren und denken, dass sich mit Verboten alles lösen lässt.

Ich frage mich: Was kommt denn dann nach dem Schusswaffenverbot?
Die Auflage, Taschenmesser in fest verschlossenen, geprüften Behältern mitzuführen, wenn überhaupt?
Verbot von Reizgas und von Elektroschockern?
Äxte nur noch mit behördlicher Erlaubnis, Nachweis des Bedarfs und Sachkundeprüfung?


Nein, pure, ständige Verbote und Kriminalisierungen machen unsere Gesellschaft bestimmt NICHT sicherer. Wir schränken damit lediglich immer mehr und mehr unsere persönliche Freiheit ein. Mit jedem Verbot geben wir ein größeres oder kleineres Stück unserer persönlichen Rechte ab.

Wie weit soll das gehen?


Man kann von erwachsenen, vernünftigen Menschen verlangen, dass sie angemessenen Umgang und Lagerung mit Schusswaffen nachweisen müssen.


Doch ich denke, wir sollten nicht nur der Bevormundung und der Verbote frönen, nur weil dies gerade in ist und weil manche Leute emotional und weltverbessernd eingestellt sind, dabei aber persönliche Freiheit immer mehr und mehr zerstören.


1x zitiertmelden

Petition: Waffenrecht - Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. HA

27.01.2012 um 16:03
@univerzal
Hab ich gesagt, das es eine Ausnahme wäre? Bei Winnenden ist es alleine die hohe Opferzahl, die es zu einer Ausnahme der anderen Art macht. Bei deinem Fall hätte es auch anders geschehen können. Immerhin und seit Jahrzehnten führend bei Straftaten gegen Leib und Leben, sprich Tötungsdelikten, sind immer noch erstechen, erschlagen und erwürgen. Die Benutzung von Schußwaffen ist und bleibt die Ausnahme! Was isrt aber zu den 50 Polizisten, die jedes Jahr mit der Dienstwaffe Suizid begehen? Sind die jetzt irrelevant? Nur weil die es sich selbst antun? Oder zählen die weniger als andere?


@GilbMLRS
Die Begründung aus dem Eingangspost ist schlichtweg sinnlos. Vor allem wegen einer (sicher schlimmen und traurigen) Tat im Ausland. Das wäre so, als würde man wegen der Atombombenabwürfe von auf die Gefährlichkeit von nuklearem Material hinweisen und alle Atomreaktoren abschalten.

mfg
Eye


melden