Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zusammenlegung der Schulen?

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Schulsystem, Zusammenlegung
menma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 16:46
@Plan_B

Ich zitiere jetzt einfach mal nen Abschnitt aus Wikipedia der die Unterschiede von Amerikanischen Schulsystem, gegenüber dem Deutschen aufzeigt.

"Das amerikanische Schulsystem sieht keine „vertikale Differenzierung“ vor, das heißt unterschiedlich begabte Kinder werden zu keinem Zeitpunkt auf unterschiedliche Schulformen – wie Gymnasium, Realschule oder Hauptschule – aufgeteilt, sondern besuchen die für ihr Alter vorgesehene Schulstufe gemeinsam. Kinder mit speziellem Betreuungsbedarf (special needs children, z. B. Kinder mit geistiger Behinderung) besuchen allgemeine Schulen und werden dort entweder integrativ in normalen Klassenverbänden oder in Kleingruppen gefördert. Unterrichtet werden sie von speziell qualifizierten Fachlehrern; in integrativen Klassen arbeiten diese Seite an Seite mit den Klassenlehrern. Hochbegabte Kinder haben die Möglichkeit, einzelne Klassenstufen zu überspringen. In finanziell gut ausgestatteten Schulbezirken können Hochbegabte auch an besonderen Programmen (educational enrichment) teilnehmen. In Schulbezirken mit entsprechendem Budget bieten die Schulen Kindern, die dies benötigen, auch Leseförderung, Sprachtherapie und englische Sprachförderung (English for Speakers of Other Languages, kurz ESOL).
Von der Grundschule an werden die Klassenverbände jedes Jahr vollständig aufgelöst und neu zusammengesetzt. Auch die Klassenlehrer sind auf einzelne Jahrgangsstufen spezialisiert und wechseln meist jedes Jahr. Während die Neubildung der Klassenverbände in der Grundschulzeit vor allem darauf abzielt, Gruppenstrukturen mit günstigem Lernklima zu schaffen (z. B. Verhinderung von Cliquenbildung), geht es später, d. h. an der Middle School, vor allem darum, homogene Gruppen aus gleich begabten Kindern zu erzeugen. In den höheren Klassenstufen, also an den Junior Highschools und Highschools, gibt es keine Klassenverbände mehr. Ähnlich wie in der Gymnasialen Oberstufe in Deutschland belegen die Schüler hier Kurse, die gelegentlich sogar Klassenstufen-übergreifend durchgeführt werden. An die Stelle von Klassenlehrern treten an den Junior Highschools und Highschools Ansprechlehrer.
Amerikanische Schulen sind – von der Grundschule an – Ganztagsschulen, an denen der Unterricht aller Schüler morgens zum selben Zeitpunkt beginnt und nachmittags auch zum selben Zeitpunkt endet. Darum betreiben alle Schulen auch Kantinen, in denen die Schüler zu Mittag essen."

Quelle: Wikipedia: Bildungssystem_in_den_Vereinigten_Staaten

Kann sein dass ich mich da in was verrenne weil ich mich nicht gut genug auskenne, aber der Text ist mir sehr sympathisch. Ich bin jetzt erstmal weg und komme heute Abend wieder. Bin gespannt was noch alles zu dem Thema geschrieben wird.


melden
Anzeige

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 16:48
RobbyRobbe schrieb:noch weiter runter als Haupt gibt es eigentlich nicht :|
Doch Kleinklasse und noch Sonderschule.

Ich hatte ja nicht mal die Chance bekommen, in eine Realschule zu gehen, weil mir in der Aufnahmeprüfung eine halbe Note/Punkt gefehlt hatte.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 16:53
@Dr.AllmyLogo

Aber droht man das denen an - die nur zur Schule gehen um Geld zu bekommen bzw. nicht in ausbildung/arbeit sein müssen oder kein Stress von den Eltern?


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 16:54
menma schrieb:Hochbegabte Kinder haben die Möglichkeit, einzelne Klassenstufen zu überspringen.
Die Möglichkeit gibt es in Deutschland auch.

Wobei ein ganzes Jahr überspringen mit sich bringt, eine Menge Lehrstoff zu versäumen, der später in Prüfungen vorausgesetzt wird.
menma schrieb:In finanziell gut ausgestatteten Schulbezirken können Hochbegabte auch an besonderen Programmen (educational enrichment) teilnehmen.
Das relativiert den gut klingenden Text. Es hängt, wie so oft, vom Geld ab, nicht von der Begabung.
menma schrieb:In Schulbezirken mit entsprechendem Budget bieten die Schulen Kindern, die dies benötigen, auch Leseförderung, Sprachtherapie und englische Sprachförderung
Und wieder.

Ist ja prinzipiell eine gute Sache, aber eben: Kein Geld, keine Förderung. Das ist ungerecht.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 16:55
@menma

Dafür gibt es dort eben gute und schlechte Schulen. Manch ein High School-Abschluss ist wie ein Abitur und manch einer wie ein Hauptschulabschluss.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 16:55
@Plan_B

Aber kein Geld heißt nicht das es mit den Schulformen zu tun hat, sondern ob der Bezirk besser betucht ist oder nicht :|


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 16:57
@RobbyRobbe

Es liest sich so, als würde die Bildungsmöglichkeit vom Geld abhängen. Und die Schulformen sind Bildungsmöglichkeiten.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:00
@Plan_B

Bildung und Gesundheit sond die Bereiche wo es eigentlich nach Wirtschaftlichkeit [NICHT] gehen sollte...
Tut es aber - sonst würde eine neuausstellung des Zeugnisses nicht 20€ kosten


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:03
Bildung und Gesundheit sond die Bereiche wo es eigentlich nach Wirtschaftlichkeit gehen sollte
Hast du da ein "nicht" vergessen?

Es sollte nicht nach Wirtschaftlichkeit gehen, da bin ich ganz deiner Meinung.

Leider ist es Illusion: Aus allem wird Geld gemacht.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:06
@Plan_B

Oh danke :o:

vergessen genau :}

Naja aber wenn man J.F.K. glaubt "Die teuerste Bildung ist keine Bildung"

sollte man investieren und dann die Früchte ernten :)


melden
Lillc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:07
Ich unterrichte an einer IGS und könnte Jetzt hier eine Roman verfassen, möchte aber einen ganz anderen Punkt ansprechen der nicht direkt zumThema passt, dafür aber unmittelbar zum Problem: in Unserem Land müsste mal die Zeit vor der Schule ordentlich geregelt werden. 6 jahre vergeudete Zeit um Defizite auszugleichen (und dabei spreche ich von den grundlegenden Dingen der Erziehung und Lebensfuehrung). Anständige Bezahlung für Erzieher und KitaPlätze für alle. Es gibt so viele Modelle um frühkindlich zu arbeiten und da die Benachteiligung bereits zu reduzieren. Dann können wir mal über Schule sprechen... Aber wir Lehrer können auch nicht zaubern und 6 Jahre mal eben so an einem Vormittag aufarbeiten. Der Zug ist dann meist schon abgefahren, dreigliedrig hin oder her... Drunter leiden tun erst die Kinder und dann die Gesellschaft.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:13
RobbyRobbe schrieb:Tut es aber - sonst würde eine neuausstellung des Zeugnisses nicht 20€ kosten
Das ist ja mal Blödsinn. warum sollte die Allgemeinheit dafür gerade stehen, wenn Du ein neues Zeugnis brauchst, weil du Dein Original verschusselt hast?
RobbyRobbe schrieb:Bildung und Gesundheit sond die Bereiche wo es eigentlich nach Wirtschaftlichkeit [NICHT] gehen sollte...
Das stimmt allerdings.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:14
Erstmal zu der Geschichte, dass viele Migranten Hauptschüler seien oder ungebildeter seien: Das ist, so einfach ausgedrückt, Unsinn.

Das Hauptproblem liegt nicht in grundsätzlicher Intelligenz, sondern in sprachlichen Defiziten.
Wenn man aus sprachlichen Gründen kaum versteht, was der Lehrer vermitteln will oder was in einem Schulbuch steht, dann ist das sowohl frustrierend, als auch direkt schädlich für den Lernerfolg. Kannst du nichts mit Grammatik oder mit Wortbedeutungen anfangen, dann ist es ungleich schwerer, im Unterricht mitzukommen, egal wie intelligent man im Prinzip ist.

Nun ist es leider so, dass in vielen Migrantenfamilien die oft nur die Muttersprache gesprochen wird. Weil die Eltern meinen, das müsse das Kind aus Identitätsgründen können oder weil die Eltern selbst nicht richtig Deutsch können. Als wichtigste Bezugspersonen wirkt sich das dann natürlich auf das Kind aus.


Die Lösung heisst sicherlich nicht einfach, alle Kinder in eine Klasse/Schule zu stecken, kräftig umzurühren und zu hoffen, dass schon was genießbares herauskommen möge.
Obwohl das ja mancher meinen mag in seiner Blauäugigkeit.

Der erste Schritt muss vielmehr intensiver, hochwertiger Sprachunterricht sein, allerpätestens ab der 1. Klasse, wenn die Eltern ihre Kinder nicht in den Kindergarten schicken.


Nun zu der immer wiederkehrenden Frage ,,Einheitsschule oder 3-gliedriges System":

Tatsahe ist doch zunächst mal, dass nicht jedes Kind gleich begabt ist. Jedes hat so seine Bereiche, wo es stark drin ist und wo es nicht so gut drin ist. Manche Kinder sind hervorragend in Mathematik oder in physikalischen Themen und können auch komplizierteste Vorgänge gut verstehen.
Andere kommen damit nicht so gut klar, sind aber handwerklich ziemlich geschickt.

Es ist in meinen Augen sowohl Schwachsinn, die handwerklich geschickten oder künstlerisch begabten Schüler mit denen zusammenzustecken, die im Gegenzug gute Physiker sind.
Entweder hat man damit das Problem, dass einige überfordert und andere unterfordert sind oder man kreiert einen Einheitsbrei.
Das aber ist in unserer Gesellschaft völlig nutzlos. Wir brauchen doch für die verschiedenen Tätigkeiten und Aufgaben unserer Gesellschaft keine Leute, die alles gleich gut können.

Wir brauchen Leute, die in einer bestimmten Tätigkeit besonders gut sind und davon abgesehen ein vernünftiges Grundniveau haben.

Das erreicht man durch eine gute Grundausbildung zu Beginn der Schulzeit und später jeweils passende Förderung der besonderen Fähigkeiten und Eigenschaften.

Natürlich wird dann nicht jeder Akademiker und Manager - na und? Wir brauchen nicht nur Akademiker, denen dann die Fähigkeiten für praktische Aufgaben fehlen oder die sich zu fein dafür sind, zum Beispiel Autos zu reparieren oder Baumaschinen zu lenken!

Wir brauchen eine ausgewogene Gesellschaft!

Das Problem ist nicht, dass einer auf die Hauptschule, einer auf die Realschule und einer auf's Gymnasium.

Problem sind die falschen Förderungen/Unterrichtsqualitäten sowie der oft klischeehaft falsche Ruf, der über die Schulen kursiert in der Gesellschaft.
Hauptschüler dumm, Realschüler halbwegs okay, Gymnasiasten schlau - das ist doch völliger Quatsch!

Man sollte sich vielmehr im positiven Sinne darauf konzentrieren, was die Schüler besonders können:
Hauptschüler mögen ihre Stärken in praktischen Dingen haben, Realschüler haben recht ausgewogene Fähigkeiten, Gymnasiasten sind theoretischer stark und können auch komplizierte Themen gut durchsteigen.

Dies sollte man fördern und anerkennen und schätzen. Stattdessen ergeht sich die Gesellschaft und besonders die Politik in ellenlangem Geeiere darüber, ob und warum Gemejnschaftsschulen toller seien.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:18
@-ripper-

das sehe ich jetzt nicht so. Und die letzte Sache von wegen homogenen Gymnasien stimmt auch nicht. Natürlich sind bei mir auf dem Gymnasium mehr Deutsche als Ausländer ( ist ja auch logisch da in Deutschland mehr Deutsche als AUsländer leben :D ), aber ich denke ein drittel der Leute aus meinem Jahrgang zB sind Ausländer / Migranten.

Und wenn im Elternhaus nicht geholfen werden knn, und die Kinder vereinzelt trotz Sprachunterrichtes auf dem Schulhof der Grundschule ihre Heimatsprache sprechen, kann man dvon ausgehen das diese Kinder auf die Hauptschule geschickt werden, weil das Mindestmaß an Sprachkenntnis nur knapp vorhanden ist. Man würde denen auch keinen Gefallen damit tuen wenn sie von einen auf den anderen Tag die Sprache perfekt beherschen müssten, um in der Schule zu bestehen.

Nehme ich mal ein Beispiel: Ein Mädel aus meiner Klasse hat die meiste Zeit ihres Lebens in ihrem Geburtsland verbracht. Sie ist seit ungefähr 4 Jahren in Deutschland, spricht die Sprache auch ganz gut ( besser als manche in Deutschland geborenen Kinder aus Migrantenfamilien ), hat aber nicht die ganzen Fachbegriffe im Kopf. Was ja auch kein Wunder ist, würde ich auch nicht können wenn ich in den Süden ziehen würde. Dadurch hat sie Probleme was manche Texte und Klassenarbeiten betrifft.

Das zB wäre in einer zusammengesetzten Schule ein Problem. Leute die Deutsch schlecht sprechen könnten den Stoff nicht gut folgen.

Das Argument Ausgrenzung und nicht wohlfühlen ist von daher Quatsch. Man fühlt sich wohl und wird automatisch gut integriert wenn man die Sprache beherrscht. Hängt alles zusammen


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:22
Das mit der Sprache ist eine faule Ausrede. Wer intelligent ist und sich für seine Zukunft interessiert, wird sich auf den Hintern setzen und die Sprache lernen, da man nur so weiterkommt. Und wer es nicht macht, ist ganz einfach faul. Eltern hin oder her... auch mit 6 Jahren versteht man solche Zusammenhänge.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:22
@Rhaenys

Fakt ist das unser Schulsystem noch immer zu großen Teilen auf das Elternhaus aufbaut. Und weiterer Fakt ist das Lehrer, die von Schülern wissen das diese Schlau genug wären auf das Gymnasium zu gehen aber keine Unterstützung aus dem Elternhaus erfahren, diese Schüler auf die Hauptschulen schicken.

Es hängt nicht mit der Sprache und auch nicht mit der Sozialen Herkunft zusammen, sondern einzig und alleine mit unseren Schulsystem.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:23
mostellaria schrieb:Wer intelligent ist und sich für seine Zukunft interessiert, wird sich auf den Hintern setzen und die Sprache lernen, da man nur so weiterkommt. Und wer es nicht macht, ist ganz einfach faul. Eltern hin oder her... auch mit 6 Jahren versteht man solche Zusammenhänge.
Nein! Mit 6 Jahren versteht man solche Zusammenhänge sicher nicht.


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:23
@kleinundgrün

Woher willst DU wissen was mit dem Zeugnis ist?

Wie im Internet alle schlau sein müssen -.-

Das war mit einenm Klassenkamerad dessen Praktikumsfirma nicht rechtzeitig den Praktikumsbescheid abgegeben hat...

aber wenn du es besser weißt okey...


melden

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:24
@mostellaria

Dein Beispiel faulheit kann ich auch wieder benutzen xD

Mit Faulheit besteht man nicht auf Real oder Gmnasium. Ich sage nicht Hauptschüler wären faul, aber die haben halt weniger Stoff zum lernen weßhalb sie das auch nicht tun. Das wäre eine Art Kulturschock wenn die auf einmal zig Stunden am Tag lernen müssten. Dann gibts ne Kettenreaktion, die anfängt mit keinen Bock und mit einer 6 endet


melden
Anzeige

Zusammenlegung der Schulen?

18.06.2012 um 17:26
@Plan_B

Aber man versteht doch wohl in dem Alter, dass man ein Kommunikationsproblem hat. Und dass man schlechte Noten bekommt, weil man die Sprache nicht spricht. Wer ehrgeizig ist, wird diese erlernen.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden