Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Judenhass ?

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Juden, Rassismuss

Judenhass ?

20.12.2004 um 00:46
An happy:
1. Hat Hitler alle Juden vergast?
2. Erkläre mir Bitte das Wort "Disziplin" und zwar mit eigenen Worten.


melden
Anzeige
happy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

20.12.2004 um 11:32
@gsb23
Das habe ich durch jüdische Freunde in Erfahrung gebracht. Neulich gab es bei denen einen richtigen Familienstreit, weil die Tochter sich mit einem georgischen Juden befreundet hatte. Als ich mich dann mit ihren Bruder und dessen jüdischen Freund traf, fluchten sie über die georgischen Juden (aber fluchen ist noch milde ausgedrückt). Vor circa 3 Jahren kam es an der Uni zu einer wilden Schlägerei zwischen Juden und georgsichen Juden. Hier würde die Aufteilung in West- und Ostjuden als Erklärung ausreichen. Hassen sich Russen und Georgier im Allgemeinen auch?

@mrcreasaught
1. Das alle war für West- und Ostjuden gedacht. War unklug ausgedrückt, aber wenn man die vorherigen Beiträge durchgelesen hat, dann weiss man es.
2. Disziplin sorgt dafür dass man sich selbst unter Kontrolle hat und eine gewisse gelehrte Ordnung im Leben einhält.

«wenn ich aus dem Haus gehe, langweile ich mich» CapaRezza


melden

Judenhass ?

20.12.2004 um 14:39
Ja, ok.


melden
happy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

20.12.2004 um 14:55
@mrcreasaught
;)

«wenn ich aus dem Haus gehe, langweile ich mich» CapaRezza


melden

Judenhass ?

20.12.2004 um 18:50
@happy

>Hassen sich Russen und Georgier im Allgemeinen auch?

Ja tun sie, sie können sich absolut nicht leiden!
Man muss auch überlegen, das die Georgier von den Russen Jahunderte lang brutal unterdrückt wurden!
Woher kommen denn deine anderen Jüdischen Freunde? Aus Rußland?

Gruß

TvT


"Wer sagt hier herrscht Freiheit der lügt,denn Freiheit herrscht nicht!"

Non mortem timemus, sed cogitationem mortis... [Nicht den Tot fürchten wir, sondern seine Vorstellung]


melden

Judenhass ?

20.12.2004 um 21:07
happy

Ich hoffe ganz stark für Dich, daß die Sperrung nicht auf Grund einer Beleidigung mich betreffend erfolgt ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

20.12.2004 um 23:00
@gsb23
Das habe ich durch jüdische Freunde in Erfahrung gebracht. Neulich gab es bei denen einen richtigen Familienstreit, weil die Tochter sich mit einem georgischen Juden befreundet hatte. Als ich mich dann mit ihren Bruder und dessen jüdischen Freund traf, fluchten sie über die georgischen Juden (aber fluchen ist noch milde ausgedrückt). Vor circa 3 Jahren kam es an der Uni zu einer wilden Schlägerei zwischen Juden und georgsichen Juden. Hier würde die Aufteilung in West- und Ostjuden als Erklärung ausreichen. Hassen sich Russen und Georgier im Allgemeinen auch?

Happy,

das Ding auf deiner Familienfeier kann auch ein ganz normaler Familienstreit gewesen sein. Töchter haben sich eben nicht einfach mit einem Jungen zu treffen, kapiert!?! ;) Juden reden nicht mit "Fremden" über Interna ihrer Familie. Das ist so! Aber, du hast den besten Augenblick verpasst, zu ergründen, ob deine nun hier als allgemeingültig hingestellte "Frage" tatsächlich für alle Juden gilt. Du hättest das Familienoberhaupt, also die Mutter, fragen können. :)

Russen "hassen" Georgier, wenn sie denn hassen, wenn Russen bereit sind, Juden zu hassen. Hierzu gebe ich dir einen Artikel zu lesen. Lies ihn und zieh deine Schlüsse daraus. Ich habe russische Freunde, die allle etwas gegen Juden vorbringen können....Das liegt an der Vergangenheit, denn die Bolschewiki sind heute nicht gut angesehen in Russland. Aber, gottseidank sind meine Freunde modern und sehen den jetzigen Menschen, obwohl ihre Eltern und der russische Staat versucht haben, ihnen dies unmöglich zu machen. Du solltest dich nicht mit dem Hass anderer Generationen beschäftigen. Lebe dein Leben und achte auf die Zukunft.

Gruß


GEORGIEN / KAUKASUS

Von Chaim Frank

Wann sich die ersten Juden im Kaukasus niederließen, ist bis heute nicht mit Sicherheit zu sagen. Verschiedene Legenden erzählen, dass die ersten Juden bereits in frühester Zeit, vermutlich durch Salmanassar von Assyrien (722 v.) bzw. nach der Zerstörung des Reiches Juda durch Nebukadnezar (586 v.) in den Kaukasus gekommen seien. Erwähnungen über den Aufenthalt von Juden im Kaukasus finden sich jedoch bereits im Talmud.

Zwischen dem 10. bis 18. Jahrhundert, vor allem während der Christianisierung des Kaukasus wurden die Juden verfolgt und zu schwerster Arbeiten gezwungen. Viele der kaukasischen Juden traten, um den Verfolgungen zu entgehen, zum Christentum über. Ihre Lage verschlimmerte sich gegen Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts während der russisch-kaukasischen Kriege. Erst nach der Eroberung des Kaukasus durch die Russen wurden die Juden mit der übrigen kaukasischen Bevölkerung gleichberechtigt. Erst ab 1837 wurde ihr Residenzrecht anerkannt, allerdings verbunden mit einem Neuansiedlungsverbot. Etwa ab 1860 begann sich ein eigenständiges jüdisches Leben zu entwickeln, durch Neuansiedlung und auch durch Kontakte zwischen den georgischen Juden und den Bergjuden (s.u.) und über kulturelle und zionistische Organisationen.

Die jüdische Bevölkerung im Kaukasus zählte um die Jahrhundertwende etwas über 57.000 Personen und bestand aus zwei elementaren Gruppen: den eingeborenen kaukasischen Juden und den Einwanderern aus dem europäischen Russland. Die kaukasischen Juden bilden ihrerseits ebenfalls zwei Gruppen, nämlich die georgischen Juden und die Bergjuden. Die etwa 30.000 georgischen Juden leben hauptsächlich in den Städten und Dörfern der grusinischen Gouvernements Tiflis und Kutais. Sie sprachen georgisch (grusinisch) und unterschieden sich in ihrer Lebensart und ihren Gebräuchen kaum von den Georgiern. Die Bergjuden wohnten im Gebirge, vorrangig in den Bezirken Dagestan (Hauptstadt Derbend), Baku, Terek, Kuban, Jelisawetpol (später Gandscha). Die rund 15.000 Bergjuden sprachen einen iranischen Dialekt und kleideten sich wie die übrigen Kaukasier. Zu ihrer Tracht gehört gewöhnlich auch ein Schwert, das sie sogar beim Besuch des Gottesdienstes trugen. Sie waren in vielen Gebräuchen, Sitten und auch in Aberglauben stark von ihrer Umwelt beeinflusst. Die Hauptbeschäftigung der georgischen Juden war die Landwirtschaft, die Gärtnerei und der Wein- und Tabakanbau. Die Bergjuden trieben zusätzlich auch noch Vieh- und Seidenzucht, sowie Gerberei und Handel.

Während der Sowjetherrschaft und des Stalinismus blieb die kulturelle Autonomie der Juden im Kaukasus weitgehend unberührt.

Nach der deutschen Sommeroffensive, im Juli 1942, und der Eroberung des Elbrus, dem höchsten Bergs des Kaukasus, drang im Gefolge der Wehrmacht auch die Einsatzgruppe D unter dem Brigadeführer Walter Bierkamp (Einsatzkommandos 10a, 10b, 11 und 12) in den Kaukasus ein. Ihre ersten großen "Aktionen" gegen Juden fdührten sie im August 1942 durch: In Krasnodar und Ejsk wurden die Insassen von Anstalten und Kinderheimen in Gaswagen ermordeten. 500 Juden aus Krasnodar wurden am 21./22. August 1942 in einem Wald am Stadtrand, am 1. September 1942 500 Juden in Mineralnyje Wody erschossen. Am 9./10. September wurden die Juden aus Jessentuki und Kislowodsk gleichfalls nach Mineralnyje Wody gebracht und dort vom Einsatzkommando 12 erschossen. Insgesamt fanden über 6.000 Juden den Tod. Die Juden in Pjatigorsk wurden vom Einsatzkommando 12 im September 1942 in Gaswagen ermordet. Die restlichen Überlebenden, vor allem die zuvor benötigten Handwerker, wurden am 4./5. Januar 1943 in Kislowodsk ermordet. Die Einsatzgruppe D mordete im Nordkaukasus insgesamt etwa 10.000 Juden.

Im Nürnberger "Einsatzgruppen-Prozeß" wurde Werner Braune, der Führer des Einsatzkommandos 11, verurteilt und hingerichtet. Der Führer des Einsatzkommandos 10a, Kurt Christmann, hingegen wurde erst 1980 vom Landgericht München zu einer Haftstrafe verurteilt.

Die Jahrzehnte nach Stalin, Chrustschev, Breschnjev bis Jelzin verliefen für die Juden im Kaukasus relativ ruhig. Erst mit den Bestrebungen nach Unabhängigkeit und Loslösung von der Sowjetunion flackerte ein neu aufkommender Nationalismus in Georgien und im Kaukasus auf, der zahlreiche Juden in den Westen, vor allem nach Israel und Amerika, trieb. Der georgische Staatspräsident, Eduard Schewardnadse, ist zwar bemüht die Wirtschaftlichkeit seines Landes aufrecht zu erhalten als auch verschiedene alte Vorurteile seiner Landsleute gegenüber Minderheiten zu verhindern, doch ist die nächste Zukunft am Kaukasus äußerst ungewiss.

So erschien 1996 beispielsweise ein antisemitischer Artikel in der Tbiliser Zeitung "Noah", in der die Juden als "Vampire" bezeichnet wurden, die "Geld, Gold, Nerven und Ideen aus Georgien pumpen" und angeblich Schuld an der hohen Arbeitslosigkeit und Wirtschaftskrise des Landes tragen. Schewardnadse verurteilte den besagten Artikel aufs schärfste und bezeichnete ihn als "faschistisch und voll Bigotterie", doch von seiner Warnung, dass er gegen Publikationen dieser Art energische Maßnahmen ergreifen werde, war nicht viel zu bemerken.





Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden

Judenhass ?

21.12.2004 um 00:02
"Juden reden nicht mit "Fremden" über Interna ihrer Familie. Das ist so!"

Ne is nich so. Pauschalisiertes Schubladendenken, hallo.

I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

21.12.2004 um 01:27
Case,

in punkto "Threadüberschrift" ist das so. ;)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden

Judenhass ?

21.12.2004 um 01:49
@gsb23

Danke für den aufschlußreichen ausführlichen Beitrag über georgische Juden.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

21.12.2004 um 01:58
Jafrael,

es gibt zu allen Fragen des Themenbereichs ausführliche Informationen im Internet. Wer Fragen und Gedanken zum Thema "Juden" hat, kann in punkto Antworten fündig werden. Gern erinnere ich mich an die Fragen eines gewissen "Amir", der wissen wollte, ob es schwarze Juden gäbe. Natürlich gab es auch dazu ausführliche Informationen im Net. Was dies für diese Fragesteller bedeutet, ist dir sicherlich klar. Das sie sie nicht fanden, bedeutet ein Übriges.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
dead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

21.12.2004 um 21:06
Ich hab mal gehört, daß der Jude kein Leben nach dem Tod hat und deshalb auch eine so große Gier auf alles Materiele hat.


melden

Judenhass ?

21.12.2004 um 21:19
@gsb23

"n punkto "Threadüberschrift" ist das so. "

?? versteh ich nicht? Was ist da so? ich rede mit vielen Juden ueber deren
Familie. Bin aber selbst keiner. Ich kenne auch viele die keine Juden sind und
mit Juden ueber Familie sprechen. also was meinst du mit: "Juden reden nicht
mit "Fremden" über Interna ihrer Familie. Das ist so!"


@dead

"Ich hab mal gehört, daß der Jude kein Leben nach dem Tod hat und deshalb
auch eine so große Gier auf alles Materiele hat"

Ich hab mal gehoert das es auf dieser Welt mehr daemliche als schlaue
Menschen gibt.



I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden
dead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

21.12.2004 um 21:53
....und durch diese Gier der Hass auf die Juden entstand. ;)


melden

Judenhass ?

21.12.2004 um 22:13
happy@

Wegen deiner anspielung das Muslime Juden hassen:
Sicher gibt es Muslime die alle Juden hassen und es gibt auch Juden die hassen alle Muslime, wegen dem ganzen konflikt.
Aber schaue doch hier im Forum, hier sind einige Muslime und ich habe bisher von keinem von denen einen grundlosen hass gegen Juden gesehen.
Es steht in keinem Hadith.

Das sollte man wissen:
- Es gibt seid dem sturz des Osmanischen Reiches kein echtes islamisches Staat mehr.
- Der Islam sieht KEINE Zwangsheirat vor.
- Heute haben die Frauen im Islam nicht mehr die Rechte die der Islam für sie eigentlich vorsieht, aufklärung über Islam ist notwendig.


melden
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

21.12.2004 um 22:17
jafrael
Ist doch egal welche Juden, alle lieben genauso, oder Hassen wie alle anderen auch. Liebt die Juden :-)

Diesser, mein Leib - ist nicht mein wahres ICH...


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Judenhass ?

21.12.2004 um 22:50
Case,

..."Fremde"....!.....Wenn happy kein Fremder ist, warum bekam er keine Erklärung? Ach ja, er traute sich ja nicht zu fragen. ;).....Was hat das alles eigentlich mit dir zu tun?



Für alle wissensdurstige und uninformierte "Fremde" hier ein schöner Link:

"Wie alles begann"

http://www.singingman.us/Beginning.htm

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden

Judenhass ?

21.12.2004 um 23:28
@Lightstorm

"Sicher gibt es Muslime die alle Juden hassen und es gibt auch Juden die
hassen alle Muslime, wegen dem ganzen konflikt."

Sind alles Menschen. Koennen alle genauso schlau oder dumm sein wie jeder
andere auch.

"Aber schaue doch hier im Forum, hier sind einige Muslime und ich habe bisher
von keinem von denen einen grundlosen hass gegen Juden gesehen. "

richtig! grundlose, dumme kommentrae gegen Juden habe ich hier nur von
Deutschen gehoert.

@flowers
"Ist doch egal welche Juden, alle lieben genauso, oder Hassen wie alle
anderen auch. Liebt die Juden :-) "

Genau! Ob man sie nun gleich "lieben" muss weiss ich nicht. ;)

@gsb23
"..."Fremde"....!.....Wenn happy kein Fremder ist, warum bekam er keine
Erklärung? Ach ja, er traute sich ja nicht zu fragen. .....Was hat das alles
eigentlich mit dir zu tun?

Vieleicht bekam Happy keine Erklaerung weil er auch Japaner als "Jappse"
pder "schlitzauge" anspricht. Da frag ich mich auch wie er Juden anspricht und
dann wird mir schon klar warum er keine Erklaerung bekommt.

Was das alles mit mir zu tun hat? Entschuldige aber ist das hier vieleicht ein
oeffentliches Forum oder was? Wenn du schreibst:"Juden reden nicht
mit "Fremden" über Interna ihrer Familie. Das ist so!"

Dann antworte ich halt darauf das das falsch ist.

Vieleicht solltest du dir deine tollen Infos auch nicht nur aus dem Internet
ziehen, sondern auch mit den Menschen sprechen. Sozialer Kontakt und so.
Kennste?









I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden

Judenhass ?

22.12.2004 um 23:50
Nun ich habe mir ohne das ich jetzt grossartig gegoogelt habe versucht Gedanken darüber zu machen.
Mit der Begründung des modernen Zionismus durch Herzel rückten natürlich auch die verschiedenen Richtungen wieder ins Blickfeld der Judenheit. Es war wohl schon immer das ist wohl historisch bedingt das sich die Sepharieden und Aschkenasen nicht unbedingt gut Freund sind. Die einen haben sich eben Richtung Islam angenährt ohne sich zu Assimilieren was auch gut gelang.
Die anderen die europäischen haben sich versucht den Christentum zu nähren ohne das sie es so grossartig und vollzüglich geschaft hätten, wie es die orientalischen Juden die Sephariden schafften.
Wie das nun einmal so ist, schafft man sich dann auch Gebräuche im Laufe der Jahrhunderte die dem anderen fremd sind. So wird es auch bei den Georgischen Juden der Fall sein, da sie das ist schon geogen bedingt, sicherlich auch Gebräuche in ihre Kultur aufnahmen, die nicht unbedingt dem Wesen der sonstigen Aschkenasen entspricht.
Das wäre ein Erklärungsversuch, der mir dazu einfallen würde.


Doch eines ist sicher gewiss ob nun Aschkenasen Sephariden schwarze oder asiatische Juden, Mischforem, West- oder Ostjuden, trotz der der Anährung und Integration eine Assimilation fand zu keiner Zeit statt.
Das finden wir erst im 20 Jahrhundert bei der verräterischen mesianischen Juden. Die sich wirklich meiner Meinung nach was schämen müssten.


melden
Anzeige

Judenhass ?

23.12.2004 um 01:45
@harald
<" trotz der der Anährung und Integration eine Assimilation fand zu keiner Zeit statt.
Das finden wir erst im 20 Jahrhundert bei der verräterischen mesianischen Juden.">

So weit ich weiß hat im 19. Jahrhundert im jüdischen Großbürgertum durchaus Assimilation stattgefunden. (Mendelsson-Bartholdy, Heinrich Heine, Rachel Varnhagen sind dafür nur berühmt gewordenen Beispiele.)

Viele Juden ließen sich taufen um den Pogromen zu entgehen. „Heinrich Heine hatte wohl recht, wenn er die Taufe als ‚Entreebillet in die europäische Kultur‘ bezeichnete.“ Neue Ziele des Judentums erwuchsen aus der ständigen Unterdrückung: Humanismus und Kosmopolitismus. In den führenden jüdischen Schichten entwickelten sich schöngeistige Bestrebungen, die schließlich in den Berliner Salons ausgelebt wurden, welche zu literarischen und gesellschaftlichen Mittelpunkten wurden.

Aufgeschlossene Künstler, Wissenschaftler und Politiker aus Berlin statteten diesen Salons gern einen Besuch ab; so z.B. Wilhelm und Alexander von Humboldt, Jean Paul, Heinrich von Kleist, Schlegel, Heinrich Heine, Mirabeau oder Ludwig Tieck. Diese scheinbar friedliche Entwicklung wurde aber bald durch den Antisemitismus zerstört.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt