Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

71 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung, Ungerecht, Hinrichtungen, Urteile, Exekutionen
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 07:58
El_Gato schrieb:Das ist ein Diskussionsforum. Hier wird über alles mögliche und unmögliche diskutiert.
Halte dich halt einfach von Threads fern, die dir sinnlos erscheinen.
Na dann hole ich mal die Meinungsfreiheit Keule raus:
Ich darf schreiben und kritisieren was ich will, deine Meinung zu meiner Aussage hast du gesagt. Bitte gehe nicht weiter drauf ein. Du bist ein schwieriger Disskisionspatner. Habe keine Lust darauf.


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 08:01
brucelee schrieb:Bitte gehe nicht weiter drauf ein. Du bist ein schwieriger Disskisionspatner. Habe keine Lust darauf.
Na und ob ich das tue. Meine Meinung werd ich ja wohl genauso äußern dürfen wie du.
Mit der Meinungsfreiheitskeule kann ich ebenso gut zurückschlagen.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 08:01
@El_Gato

Nein. Wenn mn nicht schwulenfeindlich ist, ist man bei mir nicht schwulenfeindlich.

Wer homos hassen will hasst homos, unabhängig von der Religion.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 08:04
shionoro schrieb:Wer homos hassen will hasst homos, unabhängig von der Religion.
Nochmal:
Ich habe niemals was gegenteiliges behauptet. Ich bin nur der Meinung, daß Religion das eher begünstigt.
Sowas zieht sich doch eh durch alle Gesellschaftsschichten.
Vom kleinsten Tagelöhner bis hin zum Abgeordneten. Wie die wirklich dazu stehen können wir letztendlich nicht mit Sicherheit wissen.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 08:07
tief ein und ausatmen ... :D

Homosexuelle werden überall und in jeder Gesellschaftsschicht diskriminiert. Religion spielt dabei keine Rolle.

Hier geht es ja auch um ungerechte Urteile. Gestern habe ich von David Ranta gelesen, der 23 Jahre unschuldig im Gefängnis saß und endlich frei ist.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.usa-unschuldig-verurteilter-nach-23-jahren-frei.6291a5ca-8cfe-4355-bb48-f88b4...


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 08:11
El_Gato schrieb:....daß Religion das eher begünstigt.
Religion begünstigt keinen Schwulenhass. Was du da siehst ist die Doppelmoral der religiösen Menschen.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:03
@shionoro
shionoro schrieb:Auch atheisten sind homophob, so isses nun nicht
Es stimmt, es gibt auch homophobe Atheisten, aber die prozentuelle Anzahl derjenigen im vergleich mit den religiösen ist geradezu verschwindend gering.

Ich persönlich kenne keinen Atheisten aus meinem weiterem Umfeld der auch nur ansatzweise Homophob ist, allerdings kenne ich mehr als genug religiöse Menschen derren Meinung gegenüber Homosexuelle von "stillem dulden und wegschauen" bis hin zu öffentlichen Aussagen wie: "Für sowas halten wir die Öfen in Ausschwitz in Schuss!" (mit letzterer Person muss ich mich glücklicherweise nicht mehr abgeben, aber solche Sprüche waren an der Tagesordnung)


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:06
@Adrianus

Nein sind sie nicht
Du kannst da nicht von deinem Umfeld ausgehen.
In meinem Umfeld sind auch die meisten religiösen Menschen nicht homophob.
In Ländern, in denen Homophobie verbreiteter ist als hier, spielt religion aber kaum eine rolle.

In Russland beispielsweise oder in Südamerika wird das ganze zwar auch teilweise mit religion verklärt, aber es geht eher um konservative werte, die beschützt werden sollen gegen die homosexuellen, und zu dieser konservativität gehört auch eine besinnung auf die kirche, auch wenn man mit religion nichts am hut hat

Vergessen wir nicht, dass es auch im Nazireich die Todesstrafe gegen homosexuelle gab, ganz ohne berufung auf religion oder ähnliches.

Überall da, wo faschistische gedanken fuß fassen werden schwule verfolgt.
Wo man menschen normieren will und nur konservative lebensmodelle zulassen möchte.

Das ist leider an sehr sehr vielen orten auf der Welt der Fall, ob dort die Menschen religiös sind oder nicht ist zweitrangig.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:13
shionoro schrieb:Vergessen wir nicht, dass es auch im Nazireich die Todesstrafe gegen homosexuelle gab, ganz ohne berufung auf religion oder ähnliches.
Oh bitte, die Nazis haben sich sehr wohl auf Gott berufen in ihrem Wahn!
Die Gürtelschliessen der Wehrmacht hatten den Reichsadler mit Hakenkreuz und der Aufschrift "Gott mit uns!"... nur so als klitzekleines Beispiel.
Hitler, der im übrigen römisch katholisch war, hat sich selbst als erweiterte Hand des christliche Glaubens gesehen bei der Vernichtung der Juden, Schwulen und anderer Gruppen.
Das dritte Reich war durchaus von Religion geprägt, nur wird dies heute sehr sehr gern heruntergespielt.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:19
shionoro schrieb:Die Auslegung, dass schwule bestraft werden müssen, ist eine Auslegung alter bärtiger Männer.
Vermutlich würden sie selber gern mal "ran", aber sie sind wahrscheinlich schon so alt, dass sie nicht mal mit Viagra einen hochbekommen. Also wird es kurzerhand verteufelt und verboten. Ähnlich wie in der Parabel vom Fuchs und den Trauben, der die Trauben nur deswegen zu sauer findet, weil sie zu hoch hängen und er nicht ran kommt.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:21
@Adrianus

Sie haben Religion benutzt.
Sie haben sich keineswegs auf die christliche religion bei ihren taten berufen oder sie als Leitmotiv ausgewählt.
Zu unterstellen, das Christentum hat den Nazi beigebracht, schwule töten zu lassen, das ist nun wirklich idiotie.

Hitler hat sich als vieles gesehen.

Lies dir doch mal das heir durch.
Die Reichszentrale wurde am 10. Oktober 1936 durch geheimen Sondererlass des Reichsführers-SS, Heinrich Himmler, im Zuge der Neuorganisation Kriminalpolizei beim Reichskriminalpolizeiamt gegründet. Die Aufgabe der Reichszentrale bestand vorrangig in der Sammlung von Daten über Homosexuelle.[3]

1940 waren bereits Dateien von 41.000 als homosexuell bestrafter oder verdächtiger Männer gespeichert.

Die zentrale Datenspeicherung erlaubte es der Reichszentrale, Maßnahmen zur Verfolgung und Bestrafung von Homosexuellen einzuleiten und zu koordinieren. Dazu stand ihr der Einsatz von mobilen Sondereinheiten zur Verfügung, die auch vollzugsmäßig eingreifen konnten.

Erster Leiter war bis Frühjahr 1938 SS-Offizier Josef Meisinger, der auch Leiter des Sonderdezernats Homosexualität beim Gestapa war und es auch in Personalunion blieb.[2] Danach wurde Kriminalrat Erich Jacob Leiter. Ab Juli 1943 war Jacob kriminalistischer Leiter, ihm zur Seite stand als wissenschaftlicher Leiter der Psychiater und Neurologe Carl-Heinz Rodenberg.[4] Beiden stand 1943 ein Stab von 17 Mitarbeitern zur Verfügung. Die schätzungsweise 100.000 Karteikarten umfassende Sammlung ist wahrscheinlich in den letzten Kriegstagen vernichtet worden.

Die Kampagne der Nationalsozialisten gegen die römisch-katholische Kirche, oftmals wegen vermeintlicher oder wirklicher homosexueller Handlungen, begann 1936 schon vor Errichtung der Reichszentrale und wurde im Sommer 1937 abgebrochen, wohl weil die erhoffte propagandistische Wirkung in der Bevölkerung ausblieb
Von der Religion motiviert?
das ich nicht lache.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:22
@KillingTime
Und dann war da noch.....

Europas größte Schwulensauna die sich im gleichen Gebäude befindet wie die Wohnung zweier römischer Kardinäle und zusätzlich noch 22 Wohnungen im Besitz des Vatikans..

Ein Schelm der böses dabei denkt.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:22
@KillingTime

Es ist oftmals sogar wirklich so,.
Es gab schon fälle, wo die lieben sittenwächter mit ner menge prostituierten entdeckt worden sind.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:25
Über die folgenden Prozesse wurde in der Presse auf Anweisung des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda ausführlich und oft hämisch berichtet.[11] Dadurch sollte die katholische Kirche diskreditiert und Geistliche allgemein als Sittenlose und Verderber der Jugend hingestellt werden. Langfristiges Ziel der Nationalsozialisten war es, die im Reichskonkordat von 1933 garantierten Konfessionsschulen aufzulösen, das Vermögen der Kirche einzuziehen, den Zugang zum Theologiestudium zu erschweren und den Zölibat abzuschaffen.[12]
Hitler war ja ein ganz toller streiter für die katholische Kirche!


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:32
El_Gato schrieb:Ich bin nur der Meinung, daß Religion das eher begünstigt.
Von den Ungläubigen, die ich kenne, ist kein Einziger homophob.

Von den Gläubigen, die ich kenne, ist es die überwiegende Anzahl.

Diese Beobachtung mag zwar nicht "empirisch" sein, reicht mir persönlich jedoch als Feststellung, dass Homophobie von Religion begünstigt wird.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 09:37
@El_Gato
es ist doch wirklich völlig egal ob es im namen allahs oder einer anderen imaginären entität, die todesstrafe für homosexuallität gibt.

es ist jedenfalls der absolute bullshit!


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 10:59
@shionoro
@El_Gato
Ich würde unter "Religion" einfach nicht religiösität, kirchengläubigkeit, bibelgläubigkeit u. dgl.
mit Spiritualität in einen Topf werfen.
Wer warhaft spirituell ist,
richtet sich nicht nach menschengemachten Geboten, wie die Religiösität, Kirchengläubigkeit oder Bibelgläubigkeit sie vertreten.

Wer warhaft spirituell ist, wird Spirit, oder aber er ist doch nur religiös usw.
Wer Spirit ist, hasst niemanden, oder aber er ist nicht Spirit !
(Spirit=Geist) =Gott.

Als Beispiel führe ich
"DIE 4 EDLEN WAHRHEITEN - DAS BUDDHISTISCHE GLAUBENSBEKENNTNIS" an.
Die Wahrheit vom Leiden
"Zu Leben bedeutet zu leiden; wollen, was man nicht bekommen kann; bekommen, was man nicht will;
Die fünf Gruppen des Anhaftens ( Leiden entsteht aus: Gier , Begehren/Hass und Verblendung bzw. Unkenntnis)"
Die Wahrheit von der Entstehung des Leidens:
"Ursache des Leidens ist Begehren und Unwissen (der Vier Wahrheiten)"
Die Wahrheit von der Aufhebung des Leidens:
"Sobald man nicht mehr begehrt/anhaftet, gibt es kein Leid mehr."
Die Wahrheit vom Weg, der zur Aufhebung des Leidens führt:
"Das Mittel zur Befreiung vom Leiden ist der Achtfache Pfad oder Weg."
DER ACHTFACHE WEG
vollkommene Erkenntnis der Vier Wahrheiten
vollkommener Entschluß zu Entsagung, Wohlwollen und Nicht-Schädigung von Lebewesen
vollkommene Rede
vollkommenes Handeln
vollkommener Lebenserwerb
vollkommene Anstrengung, dh. Fördern von karmisch Heilsamen und Vermeiden von Unheilsamen
vollkommene Achtsamkeit, dh beständige Achtsamkeit auf Körper, Gefühle, Denken und Denkobjekte (Satipatthana)
vollkommene Sammlung des Geistes durch Meditation."

Meine Meinung zum Ebengenannten: "Nur wers noch nicht hat!"

Aber:
DIE 5 GEBOTE DES BUDDHISMUS
Töte kein Lebewesen
Nimm nicht, was dir nicht gegeben
Sprich nicht die Unwahrheit
Trinke keine berauschenden Getränke
Sei nicht unkeusch

Diese 5 Gebote allein reichen und sind schon zu viel .
Das sage ich als Christ !
Da ist im 5. Gebot bereits Menschengemachtes, Sinnenfeindliches Unnötiges eingeflossen.

Es ist kein Raum für Hass !

http://kica-buddhismus.blogspot.de/2007/04/die-4-edlen-wahrheiten-der-8-fache-weg.html


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 11:04
eckhart schrieb:Sei nicht unkeusch
Das gilt aber nur für geeignete Werte von $unkeusch.


melden

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 11:07
@KillingTime
eckhart schrieb:Da ist im 5. Gebot bereits Menschengemachtes, Sinnenfeindliches Unnötiges eingeflossen.


melden
Anzeige

Sammeltread: Ungerechtfertigte/Diskriminierende Urteile/Hinrichtungen

23.03.2013 um 11:15
@eckhart

Ich verstehe nicht, was du mir damit sagen willst. Vielleicht kannst du deine Aussage präzisieren.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden