Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 18:22
war gestern auch thema bei beckmann: "die rüpel-republik"
wie immer genial an der sch(m)erzgrenze: serdar somuncu
Youtube: Die Rüpel-Republik


melden
Anzeige
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 18:47
matraze106 schrieb:manchmal denke ich wirklich, es haben sich ausserirdische unter uns geschlichen, die uns korrumpieren, wo sie nur können. die beste taktik die man sich dazu ausdenken könnte, wäre es sicherlich, die position der vordenker zu vereinnahmen und - wie es schon der faschismus tat - die hintertüren der ego-präferenz zu nutzen, die menschheit zu spalten. in ihrer garstigen, unmenschlichen art werden sie stets nur die fehler der anderen provozieren und aufs grellste beleuchten, niemals die eigenen. ob alien oder nicht: wir stilisieren uns zu fremden, wenn wir die missverständnisse verurteilend hoch halten statt zu versuchen, sie aufzuheben. seltsamer trend.
...spricht mir aus der Seele.


melden

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 20:06
@ Optimist
Optimist schrieb:Solch eine Sprache gab es tatsächlich mal, die hieß "Esperanto".
Das war ein Mix aus Latein und anderen Sprachen und es sollte eine Länder-übergreifende Sprache werden, hatte sich aber nicht durchgesetzt.

Aber wenn man es richtig nimmt, gibt es doch schon eine Weltsprache: Englisch. Und früher war es Latein. :)
Ja schon doch das Esperanto hat sich wohl von selbst erledigt, wer kam denn DA schon wirklich mit.. Also ICH nicht...

Und das mit dem Englisch.. (Es wird vielleicht bald von chinesisch abgelöst werden ;-) )

Es wird sich alles noch zeigen. Es muss sich eben noch noch entwickeln, (was es im Prinzip auch KANN, wenn jetzt nichts saumässig "blödes" dazwischen kommt..) Ich meine, es WERDEN ja schon einige Dinge heute gemacht und in Angriff genommen, aber ZEIT ist eben mal EIN entscheidender Faktor, und das Andere ist, das unsere eigenen Ängste, die da in Vielzahligkeit inzwischen existieren, uns schon SEHR von "rechten" Pfad abgebracht haben und es noch immer tun.

WIE soll man es aber anstellen, einer ganzen Welt ihre Ängste zu nehmen? Das geht meiner Ansicht nach nur, wenn wir die Welt, die wir haben, SO um-organisieren, das JEDER seinen eigenen "sicheren" Platz finden kann.

(Und DA fällt mir z.B. wieder der menschliche Körper ein, der das SO organisiert hat, das jede ART von Zellen sozusagen IHREN Staat aufgemacht haben/konnten(auch wenn das jetzt gewisse Leute nicht gerne hören wollen) der verhindert, das sich die einzelnen "(Volks-)Zellgruppen nicht ständig fortwährend gegenseitig in ihre jeweils "ureigensten" Wertevorstellunhgen einmischen. Und damit trotzdem ein wohlfunktionierender Organismus daraus wurde, haben die "einzelnen "Volks(Zell)gruppen es einfach verstanden, sich ihre jeweiligen Existenzansprüche zu teilen und zu akzeptieren und trotzdem MITEINANDER sinnvoll zu agieren. (das ist jetzt natürlich Wasser auf den Mühlen der Multi-Kulti-Gegner) Ich meine, mischen sich z.B. die Leberzellen in die Arbeit der Lunge ein? Oder schreibt die Lunge dem Herz SEINE Arbeit vor? Das tut KEIN Organ im Körper, sondern sie arbeiten kollektiv in Ko-Operation MITeinander zusammen. Und das ist MEINER Ansicht nach das GANZE Geheimnis.

Aber wie gesagt, DIESE Meinung wird sicher Einigen sehr missfallen

Mal sehen, wann und OB die Staaten der Welt das mal hin kriegen, ohne sich immer gleich "angeschissen" zu fühlen, denn das Leben will auch mindestens zur Hälfte ertragen werden können. Wer DAS nicht kann, der sollte sich einfach mal ernsthaft for den Spiegel stellen und sich die Frage stellen, ob er HIER richtig ist in dieser Welt(ich weiss, das klingt jetzt etwas gemein!...


melden

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 20:17
@ matratze106


Das mit den Ausserirdischen dachte ich auch schon, sie kamen an und machten einen auf "dicken Macker" und liessen sich von vorne bis hinten bedienen und machten mit den Menschen wie sie gerade lustig waren. Aber inzwischen bin ich eher der Meinung, das es gar keine Ausserirdische waren, sondern Wesen von der Erde(eben die von den "alten" Kulturen wo die diversen Katastrophen überlebten, die sie vielleicht sogar selber angezettelt haben, wie die Griechen und die Inder und Andere in ihren Überlieferungen schön erzählen können..) ich meine, wie war denn das mit den spanischen Konquistadoren und mit Kolumbus, oder all die kolonialen Geschichten?


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 00:45
Die Thesen von Chembuster 33 mal zusammengefasst: zu YouTube Video „Schachmatt für die Menschheit“!


Zentrale Aussage;

 Eine Oligarchie von Banken und Konzernen (sogenannte Führungs-Eliten, Graue Eminenzen) regieren aus dem verborgenen die Welt!


Die Ziele der Eliten;

Totale Kontrolle, Weltherrschaft nach faschistischem Vorbild unter der Schirmherrschaft einer Weltregierung die Staatliche Hoheit und Souveränität auf ein Minimum reduzieren und den Eliten dienen.
[Hier wird die Frage; „Wem gehört ein Staat“ mal ganz schön grob gestellt]

Methoden;

In der 1te Phase;

1. Durch Schaffung einer Virtuellen Globalen Währung um die Menschheit in „Herrenmenschen“ und „Sklaven“ zu spalten.
2. Durch Einführung eines EFID-Chips zur totalen Überwachung.

3. Einen Finanziellen Kollaps, also eine gewollte Weltwirtschaftkriese herbeiführen um Unruhen in den souveränen Einzelstaaten zu schüren.
4. Eigene Agitatoren der Eliten sollen Aufstände herbeiführen und durch Terrorangriffe unter falscher Flagge Angst und Panik zu schüren um das „Kriegsrecht“ und die Beschneidung der Bürgerrechte Stück für Stück zu rechtfertigen.
5. In Europa soll eine Zentralregierung die staatliche Souveränität der regierungsunfähigen Einzelstaaten ersetzen
6. Hoheitliche Aufgaben werden systematisch Privatisiert.
7. Es wird Scheingerichte und Schauprozesse geben um das Volk zu beruhigen aber in Anspannung zu halten. Dadurch wird aber vorerst nur der Anschein einer Demokratie gewahrt und künstlich Aufrechterhalten.
8. Die Politische, Parlamentarische Führung wird allmählich durch Technokraten ersetzt.
9. Bewaffnete Truppen und Militär kontrollieren zunehmend das Land
10. Der Staat wird Stufenweise nach faschistischem Vorbild organisiert mit Arbeitszwang, Aufhebung der Bürgerrechte für die Nicht-Eliten und Denunziation zur Einschüchterung und Spaltung des Widerstandes! Hass (auch Rassismus) und geschürte Angst wird gezielt als Waffe gegen jeglichem Widerstand benutzt.
11. Durch die Vernetzung von EFID-Chips und virtueller Währung wird totale Kontrolle und Abhängigkeit erreicht.
12. Informationen werden von den Eliten zentral kontrolliert



In Phase 2 werden dieselben Ziele und Methoden Radikalisiert,

die Bevölkerung wurde ja bereits an das Neue [alte] System neu gewöhnt und konditioniert [Dressiert trifft es aber besser];

13. Durch Weltkriege wird die Bevölkerung künstlich dezimiert und Militarisiert, hier werden auch Biowaffen zum Einsatz kommen um nebenbei auch das physische Bargeld aus Hygienischen Gründen ganz abschaffen und verbieten zu können.
Es wird Stellvertreterkriege, Terrorangriffe unter falscher Flagge zur Rechtfertigung der Abschaffung der Zivilrechte und Bürgerrechte weiterhin geben. Militärregierungen werden Neue Weltordnung für die Eliten erzwingen und Ordnung aufrechterhalten.


In Phase 3 (NWO)

14. Dann treten die Anführer-Eliten als charismatische Retter in Erscheinung und kontrollieren die Neue Weltordnung (NWO) durch eine Zentralregierung weltweit nach faschistischem Vorbild.

Das ganze wird voraussichtlich nur 10-30 Jahre dauern!

[Grüße von George Orwell (1984.- Big Brother), Aldos Huxley (Schöne Neue Welt), und Norbert Jacques (Dr. Mabuse!)]


Das ist genau das was man heute hier schon sieht, wenn man genauer hinschaut.

Großbanken und Multinationale Konzerne machten doch schon immer gemeinsame Sache. Das ist nicht gerade neu! Bei Kriegen haben „Die da Oben“, die Eliten in der Großindustrie, doch schon immer gewonnen während ganze Völker alles Verloren haben. Das war im 1-ten und im 2-ten Weltkrieg auch nicht anders.
Die geschürten Ängste haben diese „Großgauner“ schon immer schön für ihre dunklen Pläne nutzen können. Vom Rassenhass über angebliche Verschwörungen, Antisemitismus und Verlustängsten bis zum AIDS-Wahn und Kriegsängste,- das alles waren schon immer deren „Waffen“. Profitiert haben diese Eliten also schon immer.

Dass Kriege und Revolutionen von den Großmächten (bzw. deren „Grauen Eminenzen“ und „Schwarzen Lords“) gezielt geschürt werden und Ethnische Minderheiten gegeneinander aufgehetzt wurden ist allgemein bekannt.
Zitat
Wikipedia: Chiquita_Brands_International mal als Beispiel Z.B.
„Chiquita Brands International, Inc. ist eine Fruchtgesellschaft und einer der größten Bananenproduzenten der Welt. Das 1899 als United Fruit Company (UFC, auch UFCO) gegründete Unternehmen wurde groß durch den Verkauf tropischer Früchte in Europa und den USA (hauptsächlich Bananen), die auf Plantagen in Ländern der Dritten Welt angebaut wurden. …
…Zudem wurde in den USA eine Sammelklage wegen Unterstützung kolumbianischer Paramilitärs eingebracht.“
Mehr steht da nicht über diese feinen Früchtchen drin. Da wurden tatsächlich Regierungen von Denen gestürzt um deren Geschäftsinteressen zu wahren.
Wenn das nicht hilft wird eben Militär gerufen, ein Krieg angezettelt usw. …

Man könnte auch Monsanto und andre hier aufzählen… das war aber später bzw. heute!

Besonders in Nicaragua und Latein Amerika (z.B. Kontra-Affäre in den 80er Jahren) und einigen Afrikanischen Staaten (z.B. Niger 70er Jahre) kann man dies deutlich sehen aber auch in der arabischen Welt (Iran, Irak, islamische Revolutionen).
Auch Saddam Hussein und Gaddafi und andere Führer die heute von der US-Propaganda sogenannten „Schurken, Schurkenstaaten“ wurden von US Geheimdiensten geschult und an die Macht geputscht um die Geschäftsinteressen großer privaten Konzerne zu wahren. Offiziell sollten diese „Starken Männer“ aber gegen „Das Reich des Bösen“ eingesetzt werden um den Vormarsch des Kommunismus zu stoppen. (Dominotheorie*). (gemeint hatte Ronald Reagan mit dem Begriff „Empire of evil“, d.h. Das Reich des Bösen“ die kommunistische Sowjetunion und die Warschauer Pakt-Staaten)

Auch Osama Bin Laden und einige seiner Arbeits-Kollegen aus dem Terrorgewerbe, wurde sogar von der CIA und Anderen mal Ausgebildet und kannten das US-System von innen. Die gingen teilweise sogar im Weißen Haus ein und aus!

Auch am 11. September 2001 wurden durch Terrorangriffe unter falscher Flagge Sicherheitsängste und Massenpanik gezielt geschürt um die Massen für „Home Security“ (Heimatschutz) nach NS-Vorbild (Faschistisch) zu „begeistern“. Heraus kamen Guantánamo, Einschränkungen der Bürgerrechte und des Zivilrechts und die Möglichkeit von Jahrelangem Gefängnisaufenthalt im Knast auf Verdacht und äußeren Anschein!

Auch hier wurden die eigenen Bürger geopfert um Kriege in Afghanistan (2001-2002), Irak (2003) und vielleicht noch bald im Iran zu rechtfertigen. Hier konnte die Regierung auch mit dem Home Security Acta die Bürgerrechte abschaffen und unbequeme vermeintliche politische Gegner einfach und ohne Gerichtsurteil nach Guantánamo schicken.
(Wie war das nochmal? 19 Flugstunden um einen Jumbo treffsicher in einen Büroturm zu steuern? Gezielte Sprengungen nach Stunden statt Wochen?? Evakuierte Mitarbeiter der Oberschicht aber keine Rettung für 5000 Personen, die wohl hier als Bauernopfer dienten???,- Ja Allah hua ag bba, echt tolle Typen diese Terroristen)



Durch gezielte Propaganda wurden auch hier die Massen gezielt in Angst versetzt um die Politik nach außen zu rechtfertigen.


Doch Angriffe unter falscher Flagge sind ja schon öfter gezielt von den Machthabern, die wiederum von dem Geld der Banken und Großindustriellen abhängig waren, durchgeführt worden.

Für den 1ten Weltkrieg war das Attentat von Sarajewo der offizielle Auslöser für den Kriegsausbruch. (am 28. Juni 1914 wurde der Thronfolger Österreich-Ungarns von Gavrilo Princip erschossen) Durch die Bündnispolitik und die Militarisierung der Gesellschaft war der Boden, aber schon lange dafür vorbereitet und die Armeen standen bereits hoch gerüstet bereit.

Für den 2ten. Weltkrieg war der Angriff auf den Polnischen Sender Gleiwitz der offizielle Startschuss für den 2-ten Weltkrieg!
Zitat Wikipedia; Wikipedia: Gleiwitz ;
„Am 31. August 1939 war der Sender Gleiwitz Ziel eines vorgetäuschten Überfalls*. Hitler sprach in seiner Rede vom 1. September 1939 jedoch nicht ausdrücklich davon, sondern allgemein von 14 Grenzzwischenfällen, die sich in der Nacht ereignet hätten. Die Sendestation mit dem ca. 111 m hohen Holzturm ist heute ein Museum“. Danach eröffnete ein Deutsches Kriegsschiff das Feuer auf Danzig und der Führer des Deutschen Reiches verkündete; „Seit 05Uhr45[Min] wird zurückgeschossen. Auch hier waren die Bündnisse und Verträge der Grund für den kriegseintritt der Europäischen Mächte.

Japan wurde durch die Öl-Politik der USA unter Druck gesetzt und gezielt provoziert. Der Angriff auf Pearl Harbour wurde absichtlich nicht weitergeleitet, obwohl diese Angriffspläne bereits vorher bekannt waren, die eigene Flotte einfach nicht gewarnt. Heraus kam der Krieg im Pazifik während des 2ten Weltkrieges.

Beim Vietnamkrieg wurden angeblich Kriegsschiffe geortet die es nicht gab. Um den Kommunismus in Vietnam zu bekämpfen schickten die beiden Supermächte unter dem Vorwand der Befreiung Waffen und nach und nach auch Soldaten in das Land. Man fürchtete und schürte die Legende von der Dominotheorie. Die Domino Theorie war damals beim Volk bekannt. Diese Dominotheorie besagte, dass wenn ein Staat kommunistisch wird, so wird der/die Nachbarstaaten durch Sowjetischen Imperialismus, (durch feindliche Agenten und Militärische Unterstützung der Rebellen) auch zum Kommunismus gezwungen.
Während des Vietnamkrieges wurden mehr Bomben abgeworfen als während des 2ten Weltkrieges weltweit. Angeblich gab es nur ca. 2 Millonen Vietnamesen und 50.000 Tote Gis. Na ja, hier egal!
Der Vietnam-Krieg (1962-1975) war ein klassischer Stellvertreterkrieg im Kampf der Supermächte. Hier waren scheinbar 2 Machteliten im Kampf um die Vorherschaft verwickelt. (Aber nach dem Fall der Sowjetunion und der Abschaffung der KPDSU (Kommunistische „Einheitspartei“ der Sozialistischen Staaten) in Moskau, wurden die ehemaligen Machthaber und Funktionäre stink Reich, die kleinen Lakaien und Unbequemen hat man offiziell in Schauprozessen geopfert.

Auch hier war damals in den späten 50er und frühen 60er Jahren die McCarthy-Ära noch im vollen Gange. Auch damals wurden Ängste vor der Infiltration und Fluidation durch kommunistische Einflüsse, die auch als „Unamerikanische Triebe“ bezeichnet wurden (eigentlich meint dieser Begriff Fluidation die Vermischung von Flüssigkeiten) von der US-Propaganda geschürt.
Siehe auch Wikipedia: McCarthy-Ära => Zitat;
„McCarthy-Ära (auch: McCarthyismus), benannt nach dem US-amerikanischen Senator Joseph McCarthy, bezeichnet einen Zeitabschnitt der jüngeren Geschichte der Vereinigten Staaten in der Anfangsphase des Kalten Krieges. Sie war durch einen lautstarken Antikommunismus geprägt und ist auch als „Second Red Scare“ (deutsch „Zweite Rote Angst“) bekannt. Obwohl McCarthy nur von 1950 bis 1955 öffentlich in Erscheinung trat, wird der gesamte Zeitraum der Verfolgung echter oder vermeintlicher Kommunisten und deren Sympathisanten, der so genannten Fellow travellers, von 1947 bis etwa 1956 heute als McCarthy-Ära bezeichnet.“ Das ging dann noch bis in die 60er Jahre hinein.



Und die Zerschlagung der DDR? Und was war mit dem Mauerfall 1989? Was wurde aus den einstigen Funktionären, Machteliten von damals?
Schauprozesse für die Öffentlichkeit, Aufteilung des Volkseigenen Vermögens an die Privatwirtschaft durch die Treuhand!
Das gute Zeug bekamen die Großkonzerne, den Schrott durfte der Steuerzahler entsorgen!

Weitere Beispiele für die Aussagen dieses Videos;

 Und die Befreiung von Ecuador 1989,
 der US-Golfkrieg gegen Irak 1991, Befreiung von Somalia 1992, 2001 ?
 Oder Afghanistan und 2003 die Befreiung im Irakkrieg? (Von wem befreit? Von den Leuten die man einst zuvor selbst, hier die USA, an die Spitze brachte?).

 Das alles waren gut inszenierte Propaganda-Kriege!!!

Die Presse war zuvor bereits mit laufenden Kameras am „richtigen“ Ort, nur ausgesuchte Soldaten durften interviewt werden, Embedded-Korrespondent (Eingebettete Journalisten) durften vor Ort berichten, das Nachrichten Material musste eine Zensur durchlaufen (Vorwände waren hier Z.B. Pietät, Vermeidung von Verunsicherung in der Bevölkerung bzw. genauer Schutz vor Feinpropaganda).

Der Krieg wurde in den 90er Jahren zum Massenmedienspektakel. Hier konnten sich „Die da Oben“ als Retter profilieren.

Und wer hatte davon finanziell profitiert?

Das Volk zahlt Steuern damit der Staat das Militär zu unserem Schutz aufrüsten kann. Im Kriegsfall müssen eben mehr Panzer und Flugzeuge herangeschafft werden und das Volk muss mehr arbeiten und Steuern bezahlen.
Die Rüstungskonzerne verdienen daran gut, d.h. im Klartext Die da Oben!
Denn die Steuergelder fliesen hier z.B. über die Rüstung zu den Großkonzernen. Die kleinen Leute bleiben auf der Strecke oder verbluten am Schlachtfeld.

Die Multinationale Waffenindustrie verkauft dann munter ihre Hi-Tec Mordgeräte an alle Kriegführenden Parteien. Ob im 1ten Weltkrieg deutsche Soldaten von Mauser-Gewehrkugeln getroffen wurden oder deutsche / amerikanische Militär-Fahrzeuge auf beiden Seiten der Fronten gegen die eigenen „Erbauer“ eingesetzt wurden, „Denen da Oben“ hat es sicher viel Geld eingebracht. Als im Falklandkrieg 1982 das Britische Kriegsschiff Sheffeld von einer Argentinischen Rakete angegriffen wurde, da hat der Bordcomputer nicht reagiert!
Grund;
Es war ein Britischer Marschflugkörper, erbaut von den eigenen Leuten und verkauft an den „Feind“!
Siehe dazu/entgegen auch mal Wikipedia: Sheffield-Klasse

Soviel mal nur zur Vaterlandstreue von „Denen da Oben“!


Andere Beispiele von der Vorgehensweis von „Denen da Oben“;

Oder man leistet z.B. „Entwicklungshilfe“. Hier werden Steuergelder genutzt um Regime zu stabilisieren.
Man baut z.B. Industrieanlagen, die dann billig für die Banken und Konzerne, bzw. deren Geschäftsinteressen produzieren und durch bewussten Konkurrenzdruck die teureren einheimischen Arbeitskräfte, auch hier bei uns in der BRD, auf die Straße zu bringen. Die Angst vor Arbeitslosigkeit führt ja auch bekanntlich zur modernen Sklaverei!

Fakt ist jedenfalls das jede Mark, Euro, die als Entwicklungshilfe da rüber in die 3-te Welt fliesen auch ca. 2-4fach wieder zurück kommen! Aber nicht zurück zum Volk, sondern zu denen da Oben, den Banken und Großkonzernen.


„Was wir hier in Deutschland von der NWO (=Neue Welt Ordnung) bereits heute schon sehen können“, habe ich bereits schon mal verfasst. Das passt aber genauso gut hierher!

Privatisierung des Staates, d.h. Abtretung der hoheitlichen Aufgaben des Staates an Private Investoren ist in vollem Gange.
Angeblich soll so gespart werden.
Aber;
Der Privatunternehmer stellt nur Billig-Sklaven ein. Nur Minijobs werden geschaffen und billige Leiharbeiter werden kurzfristig eingestellt. Diese Löhne reichen nicht zum leben hier in Deutschland.


Beispiel das Post und Fernmeldewesen;

1987 wurde die Deutsche Bundes-Post (DBP) in den Deutschen Postdienst und die Telekom zerschlagen und Privatisiert.
Die freien Unternehmen arbeiten aber Gewinnorientiert. (Davor wurde Bedarf deckend gearbeitet, d.h. die Gewinne des Fernmeldewesens wurden zur Deckung der Verluste im (Paket-)Postwesen genutzt. Mal legte der Steuerzahler etwas darauf, mal wurden Überschüsse abgeführt. )
Diese Gewinnerzielungsabsicht zahlen wir alle mit unseren Steuern, Telefonrechnungen und Postgebühren.

Aber;
Das Postwesen und heute auch das Fernmeldewesen ist eine tragende Säule eines jeden modernen Staatswesens, seit ein paar Tausend Jahren schon.

Wenn diese Unternehmen Mist bauen, dann muss eben doch der Steuerzahler ran und zahlt.
Gewinne werden an die Aktionäre da Oben verteilt. Und das Staatswesen ist abhängig von den Postwesen und den Fernmeldewesen. So kann der Staat eine Pleite nicht zulassen.

Folge der Privatisierung von Staatsbetrieben, Kommunalen Dienstleistungen und dem Sozialen Wohngemeinschaften:

Die „Arbeiter-Sklaven“ müssen sich den Rest vom Sozialamt/Arbeitsamt holen. Das zahlt letztendlich dann doch der Steuerzahler!
Aber;
Steuerzahler werden immer weniger dadurch.

Konsequenz;
Immer weniger Einnahmen für den Staat und das öffentliche Allgemeinwohl,
aber immer mehr Ausgaben für Sozialleistungen!

Früher dagegen, sofern man einen Arbeitsplatz hatte, brauchte man nicht zum Sozialamt gehen sondern zahlte an das Finanzamt seine Einkommens-Steuern.



Auch die Abhängigkeit der Parteien und Medien sollte hier erwähnt werden. Geld regiert die Welt!
Sponsoren, Investoren und deren Interessenvertreter im Parlament (früher Lobbyisten genannt) bezahlen die Parteien und deren Wahlkämpfe.
Abgeordnete sitzen in Deren Vorständen und Führungseliten.
Die haben eigene Geschäftsinteressen, nicht die des Volkes!

Wo bleibt da denn die Parlamentarische Demokratie?


Studiengebühren, Wohnraumknappheit auch für Stundenden, Bildung wird eben immer teurerer. Die Chancengleichheit bleibt auf der Strecke und geht verloren.
Elite-Privatschulen können sich nur „Die da Oben“ leisten.
Spitzenmanager Jobs gehen nur an die Vertreter der Elite-Schulen.

Spitzenmanager beziehen bei Firmenpleiten Millionen an Abfindungen. Der einfache Arbeiter kann seinem Lohn nur nachsehen!
Abgeordnete setzen ihr Gehalt (Diäten genannt) selber fest! Aber dieselben Bürschchen sparen es beim eigenen Volk wieder weg.

Hier habe ich schon öfter die neuen Zumutbarkeitsregeln, Arbeitsrecht usw. angeprangert!

Das ist ja schon die schöne, Neue Welt Ordnung (NWO genannt)!

Es kann nur noch schlimmer werden.

Erhard Vobel jun. // Nürnberg, 28.02.2014


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 01:11
@ErhardVobel
Ich habe jetzt nicht alles in diesem Thread gelesen,
ich weiß daher nicht, ob es noch fehlt in diesem Zusammenhang:
es ist keine Theorie (mehr), sondern vielmehr Realität:
Das Wirken von Schattenbanken:
http://www.youtube.com/watch?v=mEYhbXgE1Yw
alternativ nachzulesen:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/blackrock-die-heimlichen-herren-des-dax/4150978.html
Teil 1 bis 7

Schachmatt für die Menschheit muss es dennoch nicht bedeuten, denn die weit überwiegende Mehrheit der Menschen hat von alledem nichts, sie hält nur aus völlig irrationalen Gründen dazu.
Die Irrationalität besteht darin zu glauben, jedem könne es irgendwann gelingen, an der altrömischen Dekadenz weniger Akteure teilzuhaben. Das ist der kleinbürgerliche Irrglaube.

Aufbrechen lässt sich die Situation(!), wenn jeder, dem es dadurch schlecht geht, es einfach offen und öffentlich zugeben würde.
Dann könnte niemand mehr behaupten, die Schere zwischen Reichtum und Armut würde sich nicht weiter öffnen oder sogar schließen.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 01:15
Banken regieren die Welt? Eher Banken regieren über das Geld, denn Geld regiert die Welt.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 01:24
@ErhardVobel
Mir fallen ein paar Dinge an deinem Text auf.
1. Der Steuerzahler ist laut deinem Text IMMER der Dumme (sehe ich da finanzielle Probleme bei dir?)
2. Du hegst einen starken Anti-Amerikanismus
3. Du driftest immer schnell vom eigentlichen Thema ab. Wen interessiert, wieviele Bomben über dem Vietnam abgeworfen wurden? Damit machst du deinen Text nur wesentlich länger. Wir sind hier alle mehr oder weniger Gebildete Leute, das zieht nicht.


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 01:26
eckhart
Profil von eckhart
dabei seit 2008


Schachmatt für die Menschheit
heute um 01:11


@ErhardVobel
Ich habe jetzt nicht alles in diesem Thread gelesen,
ich weiß daher nicht, ob es noch fehlt in diesem Zusammenhang:
es ist keine Theorie (mehr), sondern vielmehr Realität:
Das Wirken von Schattenbanken:



Aw; doch, das habe ich schon mal gesehen! Das ist schon Realität!

Hier könnte man Bücherbände einstellen.
Bürgerrechte werden schon heute aufgeweicht.
Man soll sich daran gewöhnen auch auf sein Recht verzichten zu können. Verfahren werden eben nicht finanziert. Auch vor Gericht setzt sich folglich nur durch wer den längeren Atem hat, d.h. wer mehr Geld hat um einen Prozess zu finanzieren.
Darüber habe ich schon viel geschrieben.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 01:33
@ErhardVobel
achja, welche rechte werden denn aufgeweicht?


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 01:41
Vollzeittroll schrieb:Wen interessiert, wieviele Bomben über dem Vietnam abgeworfen wurden?
Mich interessiert das. "Schachmatt" für die Menschheit. Da passt das Bauernopfer Vietnam ganz gut.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 08:28
@dh_awake
tjor, dann kann ich dir nur die Geschichte dazu ans Herz legen. Hier hat das nix zu suchen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 08:59
@matraze106
matraze106 schrieb:zwischen den zeilen lugt also durch, dass das "schachmatt für die menschheit" mit der bewusstwerdung zu tun hat.
Zumindest spricht sehr viel dafür.
matraze106 schrieb: seltsamer trend.
Einmaliger Trend?
Wann in der Geschichte gab es eine solche "Multi-Situation"?

Früher gaben 1zel(l)ne Führer vor, wer gegen wen Krieg führt. Heute führen sie alle Kriege gegeneinander.

Auch in den "Schatten-Welten".
Man ist sich nur einig, wenn 1 Ziel verfolgt wird. Ist das Ziel dann erreicht, gehen die Führer wieder gegeneinander los.

Das ist der ewige (irdische) Kreislauf, der JETZT & HIER durchbrochen werden könnte, DA das Wissen über das "System" vielen (oder auch allen, selbst wenn sie die 3 Affen spielen/vorgaukeln) bekannt ist.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 10:47
@Phantomeloi
Wirtschaftspolitik ist nicht gleich Krieg gleichzusetzen.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 11:09
Hi ...

Phantoeloi hat recht!

ALLE kämfen doch inzwischen irgendwie gegen alle, man könnte meinen, das uns irgend jemand oder irgendwas mal ganz kräftig ins "Gehirn geschissen" hätte..

Und ICH habe ehrlichgesagt da leider einen Verdacht, den ich zwar schon in diversen physikalischen Foren angesprochen hab (und mir dabei eine Menge "Pfuibah" eingefangen hab)....

Aus meinen "natürlichen "physikalischen Interessen" her hab ich mir nämlich schon oft darüber Gedanken darüber gemacht, WIE eigentlich Information an SICH auf uns WIRKEN und uns darin beeinflusst, WIE wir so denken und wie wir handeln, geschweige denn, WAS wir irgendwann wirklich hassen oder auch lieben lernen...

Und bin dabei auf Phänomäne gestossen, die anscheinen in der Wissenschaft noch nie wirklich interessiert hat.

Eine Information ist nämlich nicht nur "eine Information" !!

SIE ist nämlich auch deren Wesenheit und ihre elektromagnetische/ physikalische/ psychologisch und physiologische Beschaffenheit, mittels der sie uns auf vielkfältige Art und Weise beeinflussen kann und uns dazu bringt, unsere bestehenden Realitäten fortlaufend zu verändern..

JEDE Information steht nun mal zwar zuerst für sich selber(der von UNS darin gelesene(entdeckte) "logische" Inhalt, aber sie besitzt auch noch einen wesentlich wichtigeren Inhalt(der zwar in der Einzelinformation verschwindend gering erscheint, doch in seiner auftretenden "Masse" gewaltige WIrkungen zeigt)

Und ich entdeckte, das JEDE Information im Grunde ebenso eine Ladung trägt, wie z.B. ein Teilchen in der elementaren Physik(könnte man das vielleicht als elementare Psychologie bezeichnen? Oder als "die Lehre des Verhaltens von Materie und deren daraus möglichen, resultierenden jeweiligen Wechselwirkungen? Egal..)

Zuerst mal hat JEDE Information eine logische Aussage. Aber sie besitzt zuden auch noch eine elementare Bedeutungsstärke.

SIE gibt jeder Information sozusagen ein gewisses "Wirkpotential"mit, (unabhängig davon, ob nun positiv oder negativ) SO, wie die Gravitationswirkung jeder Masse seine Trägheit verleiht und ist im Grunde AUCH eine sehr schache Kraft. (eben psychologischer Natur)

Wenn aber nun eine ganze MENGE an Informationen an zu treffen sind, dann wird deren Wirkeinfluss schon wesentlich größer(wie z.B. der massereiche Sternenstaub innerhalb der Galaxien und Galaxienhaufen, der erst erlaubt, DAS Sterne entstehen können und das kosmische Reigen ÜBERHAUPT stattfindet))
Wenn aber nun eine ganze Menge an Informationen auch noch "geordnet" und "strukturiert" vorkommen(z.B. die Geschichte im Buch" Mein Kampf") DANN kann so ein Informationsinhalt mal richtig KRASSE Wirkungen auslösen und mit elementarer Mächtigkeit ganze Welktgeschicke verändern. Der Witz ist nämlich, wenn die elementaren "Bits" zu sinnbehafteten Bytes werden, dann erhält die entsprechende In formationsgruppe einen NEUE Bedeutung(einen "übergeordneten" Informations-Inhalt) und daraus gebildete Begriffe, Sätze oder gar ganze Gewschichten ebenso !!
(man stelle sich einfach vorr die einzelnen Buchstaben aus dem Buch "mein Kampf" stehen im Grunde (nur in ganz anderen Reihenfolgen und anderer Bedeutungen) auch in der BIBEL drin!!

Somit erkennt man, das egal, WELCHE Bedeutungen nun jeweils UNSEREN Geist dazu bewegen, Welten zu verändern oder eben uns auch nur entspannt zurück zu lehnen im Grunde alles nur FOLGEN vom "informiert sein" sind. Und DA kommt nun MEIN Argument ind Spiel...


Schaut euch UM.. Welche Welt ist denn das, in der wir uns heute so befinden?? Von allen Seiten gibt es info PUR...

Wir ertrinken geradezu darin und schwimmen praktisch um unser Leben und keine Aussicht auf Entkommen.. Pip..Pip..Pip..Pip..Pip..Pip..Pip..
Ratter...Ratter...Ratter...Ratter...Ratter...Ratter...
Klingel..Klingel..Klingel.. schepper..schepper.. Ding dong...
Bla bla bla... quassel, in den Kopf stopfen lass, les und hör...und so weiter und so fort...

Muss ich noch MEHR dazu sagen??

ICH denke, das wir in WAHRHEIT unserer eigenen IDEOTIE aufsitzen und es nicht mal merken, WAS wir da eigentlich so treiben und womöglich genau DER Schlüssel zu unseren vielleicht zukünftigen Untergang in der Hand halten, wenn wir JETZT uns nicht mal MINDESTENS darüber KLAR werden, was es überhaupt bedeutet SO zu leben, wie wir es GERADE so tun und es auch noch in Ordnung finden..(Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun...)

Als das mir das erste mal bewusst wurde, musste ich wirklich schrecklich weinen...


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 12:04
@Vollzeittroll
Es ist gut, wenn eine kritische Meldungen kommt, denn nur so könnte wirklich überlegt (überlegen) herausgefunden werden, ob auch wirklich alles berücksichtigt wurde, und der r-echte Weg (sich AUF-)TUT;

1.
@JGC
JGC schrieb:.. Und diese Zeit, in der die Prägung von statten geht, das ist eben die ersten 2 Jahre oder auch länger, weil es eigentlich weniiger das Alter ausmacht, sondern der Moment der "Erstemal"-Erfahrung. DIESE schreibt sich sowieso mal grundsätzlich stärker ins Hirn, weil sie NEU ist und nicht nur eine Abwandlung einer vorhandenen Information. Und dieser Umstand ist meines Erachtens dafür Zuständig,
"The first cut is the deepest ..." (ein Song vom alten Philosoph Cat Stevens, wo es wohl um die 1. Liebe/Verliebtheit und deren Verletzung geht.)

Wer dazu (zur Prägung) noch Einwände oder Ergänzungen hat, der melde sich bitte, da ich diese Ausführung von @JGC als ABSOLUTE WAHRHEIT (an)erkenne. Zumindest in Bezug auf den Menschen, bzw. lebende Wesen. Wahrheit ist allzeit-gültig & all-anwendbar.

Bei Tieren könnte es ebenfalls so sein und folglich bei allen "Wesenheiten" - so wie man Informationen als etwas Wesen-tliches anerkennt.
JGC schrieb:Und ich entdeckte, das JEDE Information im Grunde ebenso eine Ladung trägt, wie z.B. ein Teilchen in der elementaren Physik(könnte man das vielleicht als elementare Psychologie bezeichnen? Oder als "die Lehre des Verhaltens von Materie und deren daraus möglichen, resultierenden jeweiligen Wechselwirkungen? Egal..)
Gibt es überhaupt Informationen, ohne eine Wechselwirkung &/oder Wesen-s-er-Kennung?
So schlussfolgere ich, dass Informationen stets in einem lebendigen, wechselwirkenden, beweglichen Universum (von Belang & anWESENd) SIND.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 12:53
@JGC
JGC schrieb:Mal sehen, wann und OB die Staaten der Welt das mal hin kriegen, ohne sich immer gleich "angeschissen" zu fühlen, denn das Leben will auch mindestens zur Hälfte ertragen werden können. Wer DAS nicht kann, der sollte sich einfach mal ernsthaft for den Spiegel stellen und sich die Frage stellen, ob er HIER richtig ist in dieser Welt
(ich weiss, das klingt jetzt etwas gemein!...
Es ist allgemein hundsgemein.

Die Frage, ob ich hier richtig bin auf dieser Welt, beantwortete ich mir als Kind gar nicht, da sich die Frage erst gar nicht stellte.

Und danach, also früher habe ich geantwortet mit: NEIN! Auf keinen Fall! Das ist nicht meine Welt. Es muss irgendwo ein Fehler passiert sein, dass ich hier bin.

Antwort von heute:
Ja, es muss wohl die Welt sein, in der ich mich bewahren & bewähren könnte, bzw. mindestens etwas daraus lernen könnte.
HAB´ ICH AUCH!

Wäre ich in "meiner Welt" geblieben, von der ich ab- und herstamme, dann wäre ich so aufgewachsen wie Siddharta (von H. Hesse). Auch wenn es nur eine Geschichte ist, so könnte viel Wahrheit in diesem Märchen stecken.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 13:04
@ErhardVobel
ErhardVobel schrieb: Das alles waren gut inszenierte Propaganda-Kriege!!!

Die Presse war zuvor bereits mit laufenden Kameras am „richtigen“ Ort, nur ausgesuchte Soldaten durften interviewt werden, Embedded-Korrespondent (Eingebettete Journalisten) durften vor Ort berichten, das Nachrichten Material musste eine Zensur durchlaufen (Vorwände waren hier Z.B. Pietät, Vermeidung von Verunsicherung in der Bevölkerung bzw. genauer Schutz vor Feinpropaganda).
Genauso läuft's meiner Recherche & Erfahrung nach auch. Ganz genau so!

Durch ANGST, ANGST, ANGST & noch mal ANGST!

Auch wenn man alles weiß, die Angst ist eine andere "Baustelle" und/oder Prägung. Alleine mit Informationen geht sie nicht weg. Durch manche Informationen wurde die Angst bei mir sogar noch größer.

Keine Angst mehr zu haben fühlt sich "geil"! AN =:)=


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 13:11
i@Vollzeittroll

VollzeitTroll schrieb:
Wen interessiert, wieviele Bomben über dem Vietnam abgeworfen wurden?

@dh_awake schrieb:
Mich interessiert das. "Schachmatt" für die Menschheit. Da passt das Bauernopfer Vietnam ganz gut.
Natürlich gehört der Vietnam-Krieg zum Schach!!!
Und natürlich ist es von Interesse, dass auch Vietnam ein Opfer ist. Bis heute mit den Schäden und Verletzungen zu kämpfen hat.


@Vollzeittroll
Dieses Thema nehmen die Teilnehmer und meine Wenigkeit ernst.
Solltest du trollen wollen, dann trolle dich in Wonne woanders. Hier ist nicht der rechte Platz zum Trollen.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 13:14
@JGC
JGC schrieb:Als das mir das erste mal bewusst wurde, musste ich wirklich schrecklich weinen...
Das könnte der "Fluss" sein, wenn der "Gordische Knoten" freiwillig aufgeMACHT wurde.

Es ist kaum auszudenken, was geschehen könnte, wenn der "Knoten" ZWANGsläufig aufgelöst wird. Zwangsläufig zu einem x-beliebigen Zeitpunkt, der für so was nie der rechte Zeitpunkt ist.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt