Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 14:15
@Phantomeloi
war klar, dass du dich schnell von der Anzahl an Bomben sensibilisieren lässt. Hat aber nix damit zu tun, dass Banken angeblich die Welt übernehmen wollen.


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 14:30
@Vollzeittroll
Dazu würde mich mal Deine Meinung interessieren:
Auch die Abhängigkeit der Parteien und Medien sollte hier erwähnt werden. Geld regiert die Welt!
Sponsoren, Investoren und deren Interessenvertreter im Parlament (früher Lobbyisten genannt) bezahlen die Parteien und deren Wahlkämpfe.
Abgeordnete sitzen in Deren Vorständen und Führungseliten.
Die haben eigene Geschäftsinteressen, nicht die des Volkes!

Wo bleibt da denn die Parlamentarische Demokratie?


Studiengebühren, Wohnraumknappheit auch für Stundenden, Bildung wird eben immer teurerer. Die Chancengleichheit bleibt auf der Strecke und geht verloren.
Elite-Privatschulen können sich nur „Die da Oben“ leisten.
Spitzenmanager Jobs gehen nur an die Vertreter der Elite-Schulen.

Spitzenmanager beziehen bei Firmenpleiten Millionen an Abfindungen. Der einfache Arbeiter kann seinem Lohn nur nachsehen!
Abgeordnete setzen ihr Gehalt (Diäten genannt) selber fest! Aber dieselben Bürschchen sparen es beim eigenen Volk wieder weg.
...
Das ist ja schon die schöne, Neue Welt Ordnung (NWO genannt)! ..


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 14:39
@Optimist
was soll mir das jetzt sagen? Geld hat schon immer die Welt regiert, durch Globalisierung, dem allgemeinen Anstieg der Hochschulabsolventen drängen nur um so mehr Schüler an Hochschulen.
Also kann man sich durch Geld oder gute Stipendien eine bessere Position für das spätere Leben sichern. Es wird halt immer schwerer "from rags to riches" aufzusteigen. Entweder du bist auf der armen Seite der Schere oder auf der Anderen.

Das hat relativ wenig mit Banken zu tun, eher mit dem Geiz der Reichen.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 14:42
@Optimist


Das Problem hat eigentlich zwei Wurzeln:
1. Die Reichensteuer ist zu niedrig
2. Der Deutsche muss sich damit abfinden, dass die Produkte und unser Lebensstandard einfach zu hoch angesetzt ist. Man sieht ja, dass der einfache Arbeiter nix erreichen kann in Deutschland...


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 14:58
@Vollzeittroll

Darin sehe ich auch u.a. die Wurzel des Übels (der Ungerechtigkeiten):
Auch die Abhängigkeit der Parteien und Medien sollte hier erwähnt werden. Geld regiert die Welt!
Sponsoren, Investoren und deren Interessenvertreter im Parlament (früher Lobbyisten genannt) bezahlen die Parteien und deren Wahlkämpfe.
Abgeordnete sitzen in Deren Vorständen und Führungseliten.
Die haben eigene Geschäftsinteressen, nicht die des Volkes!

Wo bleibt da denn die Parlamentarische Demokratie?
...
Spitzenmanager beziehen bei Firmenpleiten Millionen an Abfindungen. Der einfache Arbeiter kann seinem Lohn nur nachsehen!
Abgeordnete setzen ihr Gehalt (Diäten genannt) selber fest! Aber dieselben Bürschchen sparen es beim eigenen Volk wieder weg.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 14:58
@ Vollzeit-Troll

als einfacher Arbeiter ist mir das inzwischen scheissegal. Weil ICH glaube, das die Herrschenden auch nur von MEINEM Geld leben.. und wenn ICH nix hab, dann gibts auch nichts zu holen.

Ich weiss, letzten Endes würde das bedeuten, das. wenn tatsächlich die Mächtigen MICH zwangsrekrutieren wollten, um von MIR meine Arbeitskraft zu rauben, das ich DANN letztendlich den Mut haben müsste, sagen zu können..


Leck mich doch, erschiess mich doch.. Das ist zwar wirklich die allerletzte Konsequenz, aber ich hoffe, das es , FALLS es jemals soweit kommen sollte, ich meinem Gegenüber lachend ins Gesicht sehen kann um genau DIESE Worte zu sagen.

Mit dem eigenen freiwilligen Verzicht solltest du mal sehen, WO die Reichen bleiben.. dann müssen sie sich leider gegenseitig "fressen"

"Eath the Rich" (war mal ein gleichnamiger Film mit Lemmy von Motörhead.. eine ziemlich abgedrehte Story)


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 15:09
@Optimist
Wobei ich mir bei der Reichensteuer nicht ganz sicher bin. Viele Reiche flüchten ja schon ins Ausland mit ihrem Geld. Und die Millionen die sie dann nachzahlen müssen sind ja auch nicht schlecht ;)
Ich finde Frankreichs Weg aber imo noch am besten. Da flüchten die Bürger dann ganz aus dem Land *Hust* Depardieu *Hust*


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 15:10
@JGC
JGC schrieb:Leck mich doch, erschiess mich doch.. Das ist zwar wirklich die allerletzte Konsequenz, aber ich hoffe, das es , FALLS es jemals soweit kommen sollte, ich meinem Gegenüber lachend ins Gesicht sehen kann um genau DIESE Worte zu sagen.
Ja. So wird die R-Evolution wohl doch zu Stande kommen.

Und "chippen" lasse ich mich auch nicht!

@Vollzeittroll
Vollzeittroll schrieb:Das hat relativ wenig mit Banken zu tun, eher mit dem Geiz der Reichen.
Meinst du wirklich die "Armen" wären besser (als die Reichen)?
Oder sind die Weißen besser als die Schwarzen?
Oder sind Männer besser als Frauen?
Meine Erfahrung sagt mir, dass es sowohl als auch gibt:
Anständige Arme/weiße & farbige Frauen und Männer & Anständige Reiche/farbige und weiße Frauen & Männer

Und es gibt natürlich auch arme Ar.......r & reiche Ars.... r - bei Frauen als auch bei Männern.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 15:13
@Vollzeittroll
Da ich mich mit @JGC überschnitten hatte und Du auf mein letztes Posting nicht reagiert hattest, frage ich jetzt mal, ob Du das gelesen hattest?
VollzeitTroll :
Das Problem hat eigentlich zwei Wurzeln:
1. Die Reichensteuer ist zu niedrig
2. Der Deutsche muss sich damit abfinden, dass die Produkte und unser Lebensstandard einfach zu hoch angesetzt ist. Man sieht ja, dass der einfache Arbeiter nix erreichen kann in Deutschland...

-->O:
Darin sehe ich auch u.a. die Wurzel des Übels (der Ungerechtigkeiten):

Auch die Abhängigkeit der Parteien und Medien sollte hier erwähnt werden. Geld regiert die Welt!
Sponsoren, Investoren und deren Interessenvertreter im Parlament (früher Lobbyisten genannt) bezahlen die Parteien und deren Wahlkämpfe.
Abgeordnete sitzen in Deren Vorständen und Führungseliten.
Die haben eigene Geschäftsinteressen, nicht die des Volkes!

Wo bleibt da denn die Parlamentarische Demokratie?
...
Spitzenmanager beziehen bei Firmenpleiten Millionen an Abfindungen. Der einfache Arbeiter kann seinem Lohn nur nachsehen!
Abgeordnete setzen ihr Gehalt (Diäten genannt) selber fest! Aber dieselben Bürschchen sparen es beim eigenen Volk wieder weg.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 15:53
@Optimist
Schau doch an, wer in unserer Politik hockt. Vetternwirtschaft ist das. Ich sag ja, Reichtum macht geizig. Jeder ist bestechlich, vor allem Politiker...

@Phantomeloi
eine Frage, zählst du zur Oberschicht/Mittelschicht oder eher zu der Schicht, die arbeitet, sich hin und wieder mal einen Fernseher kauft und NICHT am Hungertrog hängt?
Denn meiner Erfahrung nach, nicht direkt aus eigener; aber nächster, steigt der Wunsch nach noch mehr Geld exponentiell mit dem Einkommen bzw. Geld auf dem Konto an. Sicher, es gibt Ausnahmen, wie Bill Gates, aber der Großteil will lieber niedrige Steuern zahlen, obwohl er jeden Monat noch mehr $$ macht, trotz hoher Steuern.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 16:00
@Vollzeittroll
Verstehe nicht, warum Du das Problem des GesellschaftsSystems offensichtlich bei den Steuern siehst. Diese sind für mich allenfalls Symptome.

Der Mensch an sich - seine Gier, Machtstreben, Neid, Missgunst usw. und auch "teile und herrsche" - das sind für mich die eigentlichen Ursachen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 16:38
@Optimist
das "teile und herrsche" ist aber auch ein bisschen natürlich. kennst ja: "wenn sich zwei streiten, freut sich der dritte". kontroversen werfen nun mal Polatriäten auf und in der Regel sind es Pro und Contra. Ein bisschen "Dualismus light" finden wir sogar bei CocaCola/Pepsi, McDonalds/BurgerKing PC/Mac uswusf.. Inwiefern solche Dinge automatisch entstehen, weil sie einfach funktionieren, oder bewusst angestrebt werden, steht auf einem anderen Blatt, sicherlich. Du kannst für die gesamte gesellschaftliche Lage, den Zeitgeist der Kultur und alle Trends gedanklich die Illuminaten heranziehen, die da ein Fass nach dem Andern aufgemacht haben (oder dabei unterstützen bzw. gegenwirken). Letztenendes kann diese Möglichkeit der Superbösewichte oder aber auch geheimen Watchmen/Wächter über die Gleichgewichte und das Gesamt-Gleichgewicht nicht komplett ausgeräumt werden. Davon auszugehen, nichts hätte Bestand, Identität und Existenz, was nicht auch im Fernsehen gezeigt und zumindest einmal irgendwo von Journalisten erwähnt würde, ist ziemlich naiv, ja beinah größenwahnsinnig. Das ist auch, wenn man genau hinblickt, überhaupt nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass Du automatisch in die überlegene Perspektive hineinschlüpfst, wenn Du mit der Annahme spielst, es würde eine solche geben. Im Prinzip wirkt hier beinah nur eine Dekade universell strategischer Computerspiele auf die analytischen Fähigkeiten im Alltag zurück, auch wenn einem die Experten vom Dienst immer gleich erklären müssen, dass die Welt nicht mal ansatzweise ähnlich funktioniert wie unseren Simulations- und Aufbau-/Strategie-Spielen. Die Wahrheit ist: das stimmt bis zu einem gewissen Grad: die reelen Strukturen sind teilweise viel primitiver und die Prozesse dilettantischer aufgebaut. Und darauf sind sie mächtig stolz. :D
Nun ist die Frage, ob das Gefälle der Vernunft und Aufgeschlossenheit von einer "höheren Stelle" durchaus beabsichtigt ist oder ob sich die Explosion des Wissens und der Vorstellungskraft auf der einen und der ("Experten"-)Vereinnahmung auf der anderen Seite auch ohne einen Konzertmeister herauskristalisiert hat.

Und zur Rüpel-Republik, deren wir hier auch auf Allmy tag ein tag aus mehr und mehr Zeuge werden: ich glaube, ich hab den Grund für das frustige Verlangen, immer schärfer zu kritisieren, zurechtweisen und gehässig anzupöbeln erraten: es ist die Unausgeschlafenheit. Wir gönnen uns zu wenig Schlaf und das macht uns über die Jahre zum Schrat.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 16:51
@matraze106
ich denke mal, von dem was du angesprochen hast, ist es von allem etwas.
matraze106 schrieb:es ist die Unausgeschlafenheit. Wir gönnen uns zu wenig Schlaf und das macht uns über die Jahre zum Schrat.
Unausgeschlafenheit bzw. Stress mit Sicherheit AUCH... und das zieht Unausgeglichenheit mit all ihren Folgeerscheinungen nach sich.


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 17:43
JGC; „Zuerst mal hat JEDE Information eine logische Aussage. Aber sie besitzt zudem auch noch eine elementare Bedeutungsstärke.“

AW; Das hängt im Wesentlichen von 2 Faktoren ab;

 Deine eigene individuelle Prägung,
wie Lebenserfahrung, religiöse Überzeugung oder Erziehung, Bildungsstand

 Din Umfeld, das Erwartungen in dich setzt und Druck aufbaut wenn du nicht in deren Chor mitspielst.


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 17:46
@ErhardVobel
Bitte mal auf meine Postings antworten. Danke


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 17:56
@Optimist
Ach, der Mensch ist gierig. Hohe Steuern für Millionäre? NIEMALS. Verstehst du was ich meine?


melden

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 18:09
@ErhardVobel
ErhardVobel schrieb:JGC; „Zuerst mal hat JEDE Information eine logische Aussage. Aber sie besitzt zudem auch noch eine elementare Bedeutungsstärke.“

AW; Das hängt im Wesentlichen von 2 Faktoren ab;

 Deine eigene individuelle Prägung,
wie Lebenserfahrung, religiöse Überzeugung oder Erziehung, Bildungsstand

 Din Umfeld, das Erwartungen in dich setzt und Druck aufbaut wenn du nicht in deren Chor mitspielst.
Hi..


Ja, das ist schon richtig, was sie da sagen, doch es ging mir in diesem Falle nicht darum, WIE wir es interpretieren, sondern zuerst mal darum, wie VIEL Information mit ihren jeweiligen Bedeutungsstärken auf uns einwirken. Es geht MIR jetzt zuerst mal um die "Fülle" (die Gewichtung) der Informationsmenge, die wir inzwischen BEWUSST wahr nehmen, weil wir eben heutzutage sooo viel wissen und ständig irgendwie darüber denken müssen, um unsere eigenen Handlungen OHNE Chaos ordentlich koordinieren zu können.

Und DAS strengt einfach AN!

JEDEN von uns und irgendwann kommt man eben an seine individuellen physischen Grenzen.

Und WIE soll man denn bitte eine "Realität" noch wirklichkeitskonform wahrnehmen können, wenn der Brägen quasi "aus den Nähten" platzt? Durch Stress verbiegt sich tatsächlich unser Realitätsempfinden, und zwar merkwürdigerweise genau SO wie z.B. sich Raum und Zeit in der Relativitätstheorie von Einstein krümmt..

Sollte uns DAS nicht zu denken geben??


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 18:51
@Vollzeittroll
Was möchtest du denn von mir hören?

Ein Statement über gerechte Steuer- und Geldverteilung?
Das kann ich dir nicht geben, da meine Erfahrungen so vielfälgit sind, dass wir uns mit Sicherheit in die Wolle krieg-en würden, weil ich eine Aussage tätige, die ich gleich wieder egalisieren müsste.

Geld ist nicht das Problem. Geld ist nur der Informationsträger. Geld ist ein Gedankengut. GEDANKEN-GUT. Wie das Geld eingesetzt oder gewonnen wurde, darüber gibt Geld keine Auskunft - der Mensch gibt und nimmt dem Geld die Macht. Der MENSCH.


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 19:26
VollzeitTroll heute um 01:33

Schachmatt für die Menschheit

Re; @ErhardVobel
achja, welche Rechte werden denn aufgeweicht?

AW;

Recht auf faire Verfahren,

„Unschuldsvermutung“, klare Beweislage für den Verdacht das Gericht (Staatsanwalt) muss dem Angeklagten (Verdächtigten) die Schuld lückenlos beweisen.

Aber;

in der Praxis wird mal willkürlich auf die „Offensichtlichkeit“ verwiesen, klare Ermittlungen und Nachforschungen nicht angestellt, dann fordern Die (Richter, Staatsanwaltschaft) plötzlich Beweise für Unschuld (=Beweislastumkehr),
Der Richter diktiert den Sachverhalt für die Akten, Aussagen und Argumente werden nicht gewertet oder Verworfen, die Sachlage im „Nicht-Protokoll“ umgeschrieben und gedeutet. (kein Wörtliches Protokoll)
Urteile sind schon im Voraus geschrieben,
Berufungen werden nicht dazu genutzt die Sachlage sondern nur die Aktenlage zu „nicht-prüfen“… d.h. kein Richter einer höheren Instanz wird je einen Kollegen blamieren um ein Urteil zu kassieren.



Recht auf rechtliches Gehör,
Eingereichte Unterlagen werden nicht gewertet, Urteile im Voraus geschrieben, Aussagen in der Verhandlung nicht mitgeschrieben sondern vom Vorsitzenden Richter „diktiert“ d.h. hier, ausgelegt und als Aussage zusammenfassend festgeschrieben. (siehe oben)

Recht auf Verteidigung oder Anwalt; Verteidiger werden von Denen da Oben bezahlt und fürchten um ihren Job (Zulassung als Anwalt) wenn diese die Vorgehensweise eines Richters anprangern oder Anzeigen, Beschwerden werden geblockt, Dienstaufsichtsbeschwerden nicht gewürdigt d.h. diese haben keine Aussicht auf Erfolg.

Gleichberechtigung Arm-Reich???
Sozial Schwache werden grundsätzlich schon durch Gerichtskosten, mangelnde Informationen, die Begrenzung der Instanzenwege durch nicht-Kostenübernahme, oder das finden eines Anwalts ohne Bezahlungsmöglichkeiten, Verkürzte Widerspruchfristen, Abschiebung von Beweislasten in Zivilverfahren und Sozialgerichten.


Recht auf Neutralität der Justiz,
Das Urteil ist schon vor dem Verfahren aufgeschrieben worden, Argumente werden pauschal als Schutzbehauptungen deklariert, hier soll man als Angeklagter/Verdächtiger seine Unschuld nachweisen, Schriftliche Eingaben werden einfach nicht in die Unterlagen übernommen (Rechtliches Gehör verweigert),


Recht auf Notwehr,
man darf nur schreien und Arme zum Schutz heben, man darf den Angreifer nicht verletzen, (Rechtspraxis hier; Dann werden 2 Verfahren daraus, X gegen Y, Y gegen X, d.h. es spielt keine Rolle was der andere gemacht hat, nur dass der Angeklagte zugeschlagen hat zählt unabhängig von der Situation!




Änderung der Zumutbarkeitsregelungen im Arbeitsrecht, hier werden Arbeitnehmer den Ausbeutern (hier den Billiglöhnen) ausgeliefert, die Arbeitgeber wären ja hier echt blöd wenn sie reguläre, Tarifrechtliche Arbeitsplätze anbieten würden. Stattdessen nur Minijobs und Dumpinglöhne!

Das ist die faktische Abschaffung der Tarifautonomie,

Hier kann der Arbeit-NEHMER nicht mehr mitbestimmen.


Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger können die Bezüge ohne Nennung von Gründen verweigert werden. Gerichte können da nichts durchsetzen oder sind nicht zuständig.

Vermieter können via. Eigenbedarf bzw. Streitigkeiten und Beweislastumkehr jederzeit kündigen. Es genügt auch schon auf ein persönliches Ablehnen der Person!

Empfänger von Sozialleistungen werden vom freien Wohnungsmarkt systematisch ausgeschlossen. Siehe Regelungen und AGBs. von Privatwirtschaft und Arbeitsämter,

+ Widersprüchliche Regelungen verhindern die Übernahme einer Wohnung, siehe Bestimmungen der zuständigen Behörden.

+Gewollte Verschuldung und Schuldversklavung

von Sozial- Bezüge- Empfänger;
Tatsächlich übernommen werden z.B. Stadt Nürnberg, Arbeitsamt;

 Nur Miete bis Mietpauschale Z.B. für 1 Person, in Nürnberg; 56m²; 356€
 Heizkostenpauschale; Abhängig von Art der Heizung, Wohnfläche (max. 56m²), Anzahl der Personen (hier1) etc. …siehe Bestimmungen für Arbeitslosengeld2, Sozialhilfe (Organisatorisch „zusammengefasst“) unter den Webseiten der Behörden.
 Bei Gas und Strom wird nur der eine Teil der Heizkosten übernommen bis zur maximalen Höhe der Pauschale, Nachzahlungen werden vom Regelsatz (hier in Nürnberg 391€) abgezahlt.
 Die Stromrechnung und Nachzahlungen muss voll vom Regelsatz hier 391€ abgezahlt werden.


 Folge; Zwangsweise Verschuldung; Alleine wegen Schulden werden Wohnungen nicht vergeben.

 Folge der Folge; Obdachlosigkeit (hier habe ich die mangelnde Bereitstellung von Notunterkünften und Obdachlosenasylen schon öfter Angeprangert

 => hier wird bereits Sozialdarwinismus betrieben!




Allgemein bekannt und bereits von mir beschrieben;

Nachteile von Sozial Benachteiligten Kinder und auch Erwachsenen im Bildungswesen.


Was wollen Sie noch hören oder nicht hören???


Über alles habe ich schon unzählige Beiträge verfasst.


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

01.03.2014 um 20:30
@ErhardVobel
kann es sein, dass Sie ihre Statements irgendwo rauskopieren? Was soll das Zeichen bedeuten?
??

@Phantomeloi
Ich glaub du verstehst mich falsch, deine Aussage steht ja nicht im Konflikt zu meiner These.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Jesuitenschwur39 Beiträge