Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 09:58
@matraze106

Es stellt sich noch eine andere Frage, nämlich ob du annimmst, dass Meteoriten oder Kometen im Weltall beginnen zu glühen? Und wie man es anstellen sollte, wie man den Druck der in Raketen bei höheren Geschwindigkeiten entsteht ausgleichen kann? Weil diese Details könnten möglicherweise entscheidend sein, über die Frage ob interstellare Flüge möglich sind oder nicht.
Ich habe aber schon gehört, dass es möglich ist, Monekularpartikel auf über Lichtgeschwindigkeit zu erhöhen mithilfe von Energie die darin investiert wird etwas künstlich zu erhöhen, was mich ziemlich erstaunt hat! Wenn dies möglich wäre, wäre es ja auch möglich ein Raumschiff im Weltall auf ziemlich hohe Geschwindigkeiten zu erhöhen, allerdings würde dies mit diversen Risikos verbunden sein, die etwa zur Zersetzung des Materials führen könnten, falls es Teilbereiche im Universum gibt, in dem doch irgendetwas existiert, dass Reibung erzeugen kann, evt. dukle Materie, unbekannte Materienteilchen, Gasfelder, universale Wolken usw. Oder eben ein ungeheurer Druck innerhalb des Weltraumschiffes, der kein organischer Körper überleben kann...!


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 10:11
@Phantomeloi

Okay, dann verstehe ich nicht, was du mit "verzeihen" meinst? Du klingst für mich nach einem religiösen Menschen, ich hingegen bin eher wissenschaftlich und rufe zu Taten und Politik auf.
Ich glaube nur an das Ursache-Wirkung Prinzip, kann mir aber auch erklären, dass es dadurch einen Gott gibt, weil es doch Dinge gibt, die ich unglaublich finde, wie zbsp. alles entstanden ist, das ist für einfach nur ein Wunder für mich, da liegt Gott versteckt! Und die Menschen dürften ruhig ein wenig mehr Respekt davor haben. Allerdings glaube ich, dass alles irgendwelchen mathematischen Regeln, Prinzipien und Abläufen entspricht, die die Menschheit noch nicht durchschaut.


melden

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 10:20
Hi..

Um was NEUES beginnen zu können, muss das ALTE eben erst "abgeschlossen" werden und das Verzeihen ist eben ein sehr wichtiger Schritt dabei. (was NICHT heisst, das man das, was jetzt GERADE an Ungerechtigkeiten passiert, gutheissen soll, man soll ruhig sagen, wenn man was nicht in Ordnung findet und darüber zumindest reden oder auch im Extremfall konsequent handeln.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 11:26
Hi ...

@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Okay, dann verstehe ich nicht, was du mit "verzeihen" meinst
Es könnte einfach nur das heißen:

@JGC
JGC schrieb:Um was NEUES beginnen zu können, muss das ALTE eben erst "abgeschlossen" werden
... bzw. AB-geschlossen SEIN.

Ab-nabeln, abgeben, ablegen, aberkennen, abschneiden.
whiteIfrit schrieb:Du klingst für mich nach einem religiösen Menschen, ich hingegen bin eher wissenschaftlich und rufe zu Taten und Politik auf.
Wieder eine "Prägung", die alle in einen Topf schmeißt und dabei zu Mus verkocht:
wer sagt denn, dass ein Mensch, der sich sicher ist MIT GOTT zu SEIN, ein religiöser Spinner, Fanatiker, Beschränkter oder Schwächling/Unvermögender ist?

Wer könnte mir sagen, dass meine Gottbeziehung FALSCH sein könnte?
Wen könnte ich da fragen?

Und wer, wenn nicht die Geschichte selbst, erklärt mir, dass all die Politik, all die Wissenschaft(en) & deren Errungenschaften den Menschen glücklich oder weniger glücklich geMACHT haben?

Das Wissen ist eine feine Sache. Und wenn man das Wissen als eine freie, feine Sache anerkennt, dann ist zwangsläufig die Wissenschaft darin enthalten.

@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Ich glaube nur an das Ursache-Wirkung Prinzip, kann mir aber auch erklären, dass es dadurch einen Gott gibt, weil es doch Dinge gibt, die ich unglaublich finde, wie zbsp. alles entstanden ist, das ist für einfach nur ein Wunder für mich, da liegt Gott versteckt!
Genau so sehe ich es auch. Ich sehe es, nehme es wahr & an und liege damit mit meiner Aufmerksamkeit wohl eher auf der r-echten Seite des Daseins, das sich hier Leben nennt.

@JGC
JGC schrieb:Um was NEUES beginnen zu können, muss das ALTE eben erst "abgeschlossen" werden und das Verzeihen ist eben ein sehr wichtiger Schritt dabei. (was NICHT heisst, das man das, was jetzt GERADE an Ungerechtigkeiten passiert, gutheissen soll, man soll ruhig sagen, wenn man was nicht in Ordnung findet und darüber zumindest reden oder auch im Extremfall konsequent handeln.
Ein NEIN sei ein NEIN und ein JA sei ein JA!

Wenn mir etwas nicht gefällt, ich es nicht als gut für mich empfinde (denn genau dieses Recht hat hier Jede-r), dann kaufe ich es nicht, dann gehe ich dort nicht hin, dann lege ich mein Geld dort nicht an, dann fahre ich da nicht hin, dann entziehe ich diesem Ding in irgendeiner Art & Weise meine (negative) Aufmerksamkeit.

Wenn ich doch nach Afrika fahre, obwohl es ein armes Land ist, dann nehme ich die Armut wahr, und versuche mit den Einwohnern zu sprechen - es sind oftmals sehr intelligente Menschen. Nur mit weniger Aussicht auf Wohlstand. Und ARMUT ist ein wirkliches Übel auf dieser Erde.

"Bevor ein Reicher in den Himmel kommt, kommt ein Kamel durch ein Nadelör" .... wer hat´s erfunden?!

Lieber reich (anständig situiert) als arm!
Lieber gesund! als krank.

Das sind doch einfache ja- und nein-Antworten.


melden

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 12:00
@Phantomeloi

Wo habe ich dich denn als: Fanatiker, Spiritiueller, Spinner oder Schwächling bezeichnet? Ich habe nur von mir gesprochen, wenn du verstanden hast, dass ich dich hier als schwächlich hinstellen wollte, hast du etwas falsch verstanden. Ich sehe nur nicht was du gegen den Missstand in der Welt zu tun gedenkst?

Ich bin eben schon so weit, oder von Natur auf, schon immer so gewesen, dass ich unbedingt das neue will, und alles Alte prinzipiell ablehne, da ich eine neue moderne, gerechte Welt als überlegen der alten Welt gegenüber betrachte aber auch eine ökologisch, nachhaltige Welt und nicht unbedingt eine von Robotern und Computer gesteuerte, also möglicherweise nach einem völlig anderen Prinzip funktioniere als ein Mensch. Und von daher auch zu der Überzeugung komme, dass ich von woanders stamme.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 13:15
@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Wo habe ich dich denn als: Fanatiker, Spiritiueller, Spinner oder Schwächling bezeichnet?
Da siehst du mal - meine "Prägung". All diese Prägungen haben sich so stark und unbewusst, d. h. unerkannt, leise & geschickt eingeprägt, dass erst dann, wenn offen darüber gesprochen wird, man sich dessen bewusst wird.

Tut mir leid, wenn es so rüberkam.
Es könnte sein, dass es mich doch zu oft & zu heftig verletzt hat, wenn es um das Thema Gott ging. Mein Problem. Ich stelle DAS ab :)

@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Ich sehe nur nicht was du gegen den Missstand in der Welt zu tun gedenkst?
Gute & berechtigte Frage. Antwort: NICHTS!
Konkretere Antwort: erst mal & oberflächlich NICHTS
Ganz genaue Antwort:
Phantomeloi schrieb:dann entziehe ich diesem Ding in irgendeiner Art & Weise meine (negative) Aufmerksamkeit.
Aufmerksamkeit und Anerkennung liegen nah beieinander.
Auch eine negative Aufmerksamkeit wie Zorn, Angst, Mutlosigkeit usw. ist "Anerkennung". Das ist psychologisch nachvollziehbar. (Wissenschaft: Psychologie)
@JGC könnte uns das mit Sicherheit ganz klar wissenschaftlich erklären.

@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Allerdings glaube ich, dass alles irgendwelchen mathematischen Regeln, Prinzipien und Abläufen entspricht, die die Menschheit noch nicht durchschaut.
Wer sich ernsthaft mit Mathematik und ihrer Wesenheit (damit meine ich mehr als nur einfältige Zahlen/Rechnerei) auseinandersetzt, der kommt doch automatisch auf deinen Gedanken, oder?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 13:29
@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Ich bin eben schon so weit, oder von Natur auf, schon immer so gewesen, dass ich unbedingt das neue will, und alles Alte prinzipiell ablehne, da ich eine neue moderne, gerechte Welt als überlegen der alten Welt gegenüber betrachte aber auch eine ökologisch, nachhaltige Welt und nicht unbedingt eine von Robotern und Computer gesteuerte, also möglicherweise nach einem völlig anderen Prinzip funktioniere als ein Mensch. Und von daher auch zu der Überzeugung komme, dass ich von woanders stamme.
In der Voraussetzung, dass du mir "verziehen" hast, mache ich da weiter, wo du aufgehört hast.
Ich hoffe ein gutes Ende bringt einen guten Anfang.
whiteIfrit schrieb:Ich bin eben schon so weit, oder von Natur auf, schon immer so gewesen, dass ich unbedingt das neue will, und alles Alte prinzipiell ablehne
Möglicherweise hat sich dort jetzt eine subtile Prägung bei dir an die Oberfläche geschwemmt, mit der du selbst eigentlich gar nicht einverstanden sein könntest.

Der Mensch ist immer ein wenig hin- & her-GERISSEN.
Von einem Extrem in das nächste (Extrem).

Das Alte ablehnen, weil es nicht funktioniert und damit dem Neuen uneingeschränkt das Heil zuschreiben. Somit hätte man das Ende/Alte "totgeschlagen".

Es könnten sich jedoch auch gute Dinge (aus dem Alten) herauskristallisieren, denn schließlich ist die Menschheit doch ein paar Jährchen alt und hat bis heute überlegt & überlebt.
whiteIfrit schrieb:da ich eine neue moderne, gerechte Welt als überlegen der alten Welt gegenüber betrachte aber auch eine ökologisch, nachhaltige Welt und nicht unbedingt eine von Robotern und Computer gesteuerte,
Das ist doch vernünftig, oder?
Das wäre für mich "natürlich".
Dieses Prinzip könnte jederzeit in jedem Raum mit jedem Lebe-Wesen erfolgreich angewendet werden. Ohne Ausnahme.
whiteIfrit schrieb:also möglicherweise nach einem völlig anderen Prinzip funktioniere als ein Mensch. Und von daher auch zu der Überzeugung komme, dass ich von woanders stamme.
Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass du von woanders stammst.
Es geht viel ZU vielen Menschen so. Nur die wenigsten trauen sich das zu denken, geschweige denn offen zu sagen. Mir ergeht es ganz genauso! Und das schon seit ich denken kann.
Die verflixten (irdischen) Prägungen. :)


melden

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 14:00
@Phantomeloi

Genau das ist der wunde Punkt bei mir, da ich nichts als falsch betrachte! Obwohl ich sehr wahrscheinlich auch nichts gegen die Ungerechtigkeit tun kann, aber wenn ich könnte würde ich denen einmal ganz gewaltig meine Meinung sagen. Helfen kann man sehr wahrscheinlich nur, wenn man sich als Samaritter ausgibt und Menschen in Not hilft. Aber ich würde wohl eher einfach einmal zu weltweiten Protesten aufrufen und alle Menschen in den Slums bitten, einmal einfach alle kurz und klein zu schlagen mit Baseballschlägern, eine drastische Massnahme und ich weiss nicht ob das den Menschen in der 3. Welt wirklich helfen würde? Aber es würde sich endlich einmal etwas ändern im Denken der Menschheit, da sich arme Menschen in der 3. Welt einfach zu viel gefallen lassen, meiner Meinung nach!

Mich scheisst das Prinzip des Mensch sein, einfach an, am Liebsten würde ich gehen, so total rücksichtslos und Ego bezogen kommt mir es vor von einigen.


melden

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 14:06
Lieber wäre ich zbsp. ein "Mimieeeuuhh" (Katta-Lemur,) dies wäre doch viel süsser und hätte nicht die gleichen Probleme wie ein Mensch.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 15:08
@whiteIfrit

Dich verstehe ich gut. Auch die "Samariter"-Gedanken und die dazu konträren Aggressionspotentiale.

Sollte es eine Verschwörung gegen diese Erde geben, dann würdest du damit "Öl ins Feuer" gießen. Diesbezüglich antwortete ich dir:
dann entziehe diesem Ding in irgendeiner Art & Weise deine (negative) Aufmerksamkeit.
Das zu begreifen ist für den Menschen das "Schwierigste" an allem.
Das ist die "Maßnahme" gegen die ich mich sträubte wie (d)ein Baseballschläger in meinem Hirn.
Und glaube mir bitte - es hat sich genauso angefühlt.
whiteIfrit schrieb:Mich scheisst das Prinzip des Mensch sein, einfach an, am Liebsten würde ich gehen, so total rücksichtslos und Ego bezogen kommt mir es vor von einigen.
Dieser Satz von dir ist wirklich ernstzunehmend.
Wer weiß, wie viele Milliarden von den 7 - 8 Milliarden Menschen genau dasselbe denken wie du.

Da hilft nur eines:

1. Bestandsaufnahme:
Wie "würdig" bist DU für DICH selbst?
Wie (wertvoll) schätzt du dich?
Wie gehst du mit dir um?

Was machen all die Armen, die Verhungernden, die ungerecht Behandelten, die Mörder und die Peiniger MIT DIR & deinem Leben, deiner Einstellung, deiner Freude?

Und dann - wenn du darauf eine Antwort gefunden hast, dann frage dich ernsthaft, ob die Anderen direkt auf dich einwirken, all die Verhungernden, all die Boshaften, all die, denen man unterstellen könnte, sie würden die Erde und ihre Bewohner mit Freude in die SCH..... jagen.

Ich habe NICHTS (mehr) damit zu tun, viele andere auch nicht - und doch unterstützen (noch) so viele Menschen IN-direkt mit Unwissenheit, Angst, Zorn, Abneigung und Ekel genau dieses System.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 15:12
@whiteIfrit

Ich goggle mich jetzt mal zum Katta-Lemur.


melden

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 17:48
Youtube: girogo: Kontaktloses Bezahlen - schnell, bequem und sicher

immer noch eine verschwörung ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 17:53
@The_Sorcerer
Ich glaube werbung ist auf allmy verboten. Was willst du damit aussagen? Ich hab schon eine Bank.


melden

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 18:56
Hi Leuts..
Da siehst du mal - meine "Prägung". All diese Prägungen haben sich so stark und unbewusst, d. h. unerkannt, leise & geschickt eingeprägt, dass erst dann, wenn offen darüber gesprochen wird, man sich dessen bewusst wird.

Tut mir leid, wenn es so rüberkam.
Es könnte sein, dass es mich doch zu oft & zu heftig verletzt hat, wenn es um das Thema Gott ging. Mein Problem. Ich stelle DAS ab :)

@whiteIfrit

whiteIfrit schrieb:
Ich sehe nur nicht was du gegen den Missstand in der Welt zu tun gedenkst?


Gute & berechtigte Frage. Antwort: NICHTS!
Konkretere Antwort: erst mal & oberflächlich NICHTS
Ganz genaue Antwort:

Phantomeloi schrieb:
dann entziehe ich diesem Ding in irgendeiner Art & Weise meine (negative) Aufmerksamkeit.


Aufmerksamkeit und Anerkennung liegen nah beieinander.
Auch eine negative Aufmerksamkeit wie Zorn, Angst, Mutlosigkeit usw. ist "Anerkennung". Das ist psychologisch nachvollziehbar. (Wissenschaft: Psychologie)
@JGC könnte uns das mit Sicherheit ganz klar wissenschaftlich erklären.
Zuerst will ich mal was zur Prägung sagen.. Die Prägung ist im Grunde ein einfacher Vorgang..

Man stelle sich vor, man hat ein leeres weissen blatt, einen Bleistift, aber KEINEN Radierer..

Nun will ich eine Idee zu Papier bringen. Zuerst mal ich die erste Idee groß und fett auf mein Blatt, doch dann fällt mir auf , Hoppla, So geht das wohl dich nicht so ganz..
Was nun?

Ich male die neuen Striche eben dicker und übermale die alten UND ich male kleiner, weil mir klar wird, SO viel Platz hab ich nun doch nicht auf dem Papier.

SO ist es auch mit dem Gehirn.. Die ersten Erfahrungen die man als Baby nach der Geburt(oder schon im Mutterleib) macht, sind 1. emotionaler Natur. Und weil sich ansonsten noch rech wenig Information im Hirn befindet, ist die "Arbeits-Festplatte" praktisch noch leer.

Zweitens wird am Anfang der BEWUSSTEN Informationsaufnahme auch zuerst mal mit "dicken Strichen" autobahnbreite Gedächtnisspuren ins Gehirn "graviert" und genau DIESE sind nacher nur schwer zu überschreiben, weil sie eben noch "sehr großzügig" angelegt wurden.. Und diese Zeit, in der die Prägung von statten geht, das ist eben die ersten 2 Jahre oder auch länger, weil es eigentlich weniiger das Alter ausmacht, sondern der Moment der "Erstemal"-Erfahrung. DIESE schreibt sich sowieso mal grundsätzlich stärker ins Hirn, weil sie NEU ist und nicht nur eine Abwandlung einer vorhandenen Information. Und dieser Umstand ist meines Erachtens dafür Zuständig, das wir , solange uns der Begriff "Prägung" nicht wirklich in seiner GANZEN Bedeutung bewusst ist, ihm einfach immer DANN folgen, wenn wir sonst "nichts besseres" zu tun haben.

Wer kennt nicht diese "blöde" Fragen wie "was machst du denn so? oder wie gehts denn so..

Und wenn ich mal wirklich nicht weiss, was ich darauf antworten soll, dann sag ich nur, ich folge meinen Prägungen, was sonst. Und dann weiss ich, das es nicht mal gelogen ist.

Wer also eine "Müll-Prägung hat(was leider wärend den vergangenen Kriegen und überhaupt früher SEHR häufig der Fall war) der hatte eben das Pech, sich nur wie ein "Arsch" verhalten zu KÖNNEN, weil er selbst als kleines Kind schon immer wie ein "Arsch" behandelt wurde.. Ich hab auch mal extra dazu eine Webseite erstellt..

http://www.clausschekonstanten.de/leben/psychosen/krie_spsy.htm

DIe ist nicht mehr so aktuell und die Links gelten z.T. nicht mehr, aner wer mal wirklich das ganze Schrecken sehen will, der siehe einfach DORT nach..

https://plus.google.com/photos/113823994167552182579/albums/5943401165971981233

Wer sich das Ganze mal RICHTIG durch den Kopf gehen lässt, der merkt nämlich dann auch das erste Mal, wie viel SCHEISSE wir (die Menschheit an sich)eigentlich in unserer Vergangenheit erlebten, die uns auch noch heute direkt beeinflusst, weil unsere Erziehung, die wir selber "genossen" von genau DEN Menschen/deren damaligen Situationen abstammt, die den ganzen "Müll" erlebten/mit brachten, und uns ohne sich darüber im klaren zu sein, weiter gaben. Wir sind also im Grunde Opfer von tausenden von Jahren Vergangenheit und DIES macht uns letztlich zu DEM was wir HEUTE sind! Und wenn wir uns darüber mal WIRKLICH klar sind, DANN können wir auch mal viiieeeleicht versuchen, uns WIRKLICH zu verändern..

Es ist wirklich eine "Himalaia-Aufgabe", die uns bevorsteht, wenn wir WIRKLICH neue Menschen werden wollen. Aber es wird funktionieren.

Dann als zweites will ich noch zum Elend auf der Welt was sagen..

DAS, was ICH tun kann, ist einfach nur, SELBER Maßvoll sein und NICHT die Leute finanzieren, die erst durch UNS ihre "miesen" Spiele spielen können. Und des weiteren denke ICH, das DORT, wo Not ist, ebenso Menschen sind, die Hände und Füße haben und einen Kopf zum denken..

Und drittens denke ich, WENN wir schon ANDEREN helfen wollen, DANN kann es nur eine Hilfe zur SELBSTHILFE sein, indem wir in die jeweiligen Krisengebiete zuallererst mal Hacken, Spaten und Schaufeln und sonstige Werkzeuge und Material liefern und eine Menge bebilderte "Fach-Literatur" mit liefern, damit sie erst mal sehen können, WIE sie WAS machen können und was man damit alles ANFANGEN kann.

Es braucht sich also wirklich NIEMAND mehr ein schlechtes Gewissen einreden lassen, die Möglichkeiten sind ALLE schon vorhanden, doch es muss auch der politische Wille DA sein, der diese Hilfen an den Start bringt, weil die kleinen Leute haben eigentlich genug mit ihrem eigenen Leben zu tun und KÖNNEN in der Regel z.B. Afrika nicht direkt helfen.
Denn mal ganz im Ernst, wir zahlen wirklich genügend Steuern, die sinnvoller eingestezt werden könnten, als sie momentan werden!!! Und ihr wisst ganz genau, was ich damit meine. DIe Hälfte der "Postenbesetzer" könnte nämlich locker eingespart werden, wozu haben wir denn inzwischen Internet und PC. Viele Dinge in der Verwaltung könnten automatisiert sein oder all die Abzocke, die uns heute schröpft..... (SO gesehen sieht mandoch, das selbst unser Staatssystem "runderneuert" werden müsste, wenn es wirklich ZUKUNFT haben will)

Aber letztlich muss das Jeder mit sich selber ausmachen, WIE er damit um geht


melden

Schachmatt für die Menschheit

27.02.2014 um 21:31
@interrobang

hast du das video vom threadhersteller gesehen ? sonst würdest du nicht fragen. dann verstehst du wieso ich dieses video gepostet habe. das video ist privat. das ist aber werbung. und da zeigt man wie man das bargeld abschaffen will. das ist doch der plan der nwo. seit ich diese werbung wie du sagst gesehen habe habe ich keine zweifel mehr. oder gib mal in google bargeld abschaffen ein wieviele offiziele seiten davon sprechen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 06:59
@JGC
Hi, und danke für die ausführliche Erklärung über die Prägung.
Es könnte (für mich) nicht besser erklärt werden.

Tatsache ist, dass du es weißt und ich es auch weiß. Dank deiner Erklärung es sogar noch besser & detaillierter begriffen habe.
@whiteIfrit
@The_Sorcerer
@interrobang
@matraze106
@Optimist
@praiseway

wissen es womöglich auch, und diesbezüglich wären es mindestens 8 "Geister", deren Gedanken sich dieser Wahrheit angenommen haben.

Ist doch schon eine gute Basis. Ist die 8 nicht das Zeichen für "unendlich"?
Und kommt nach der 8 nicht die 9 ... die NEU-n?!

Wenn "die Welt" berechenbar wäre, so könnten diese Zahlen (8 & 9) ernstzunehmende Qualitätsmerkmale aufweisen.

Schach auf einem 2-dimensionalen Brett zu spielen ist ja schon interessant, doch Schach in einem multidimensionalen Raum zu spielen könnte noch interessanter sein.


melden

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 09:20
Hi Phanthomeloi..
Phantomeloi schrieb:@JGC
Hi, und danke für die ausführliche Erklärung über die Prägung.
Es könnte (für mich) nicht besser erklärt werden.

Tatsache ist, dass du es weißt und ich es auch weiß. Dank deiner Erklärung es sogar noch besser & detaillierter begriffen habe.
@whiteIfrit
@The_Sorcerer
@interrobang
@matraze106
@Optimist
@praiseway

wissen es womöglich auch, und diesbezüglich wären es mindestens 8 "Geister", deren Gedanken sich dieser Wahrheit angenommen haben.
Eigentlich schon, doch ich bin da "etwas" vorsichtig"

Solche "Bewusstwerdungsprozesse" sind eigentlich immer nur "kurze" Momente und das schwierigste ist, diese auch zu "halten"(bewahren)

ICH meine, in allen Religionen gab es solche Momente und du siehst ja selber, wohin sie uns letztlich führten..

Letztlich fehte bisher der "globale" Bewusstwerdungs-Prozess, was aber vielleicht in diesem Zeitalter tatsächlich das erste mal passieren könnte, weil ich in der heutigen elektronischen Kommunikation und dem Internet das erste Mal die Voraussetzungen ÜBERHAUPT existieren, das wirklich JEDER mit dem Anderen reden kann, wenn er es so will.

Was jetzt noch wirklich fehlte, wäre eine gemeinsame globale Sprache, die es uns erlaubt eine gemeinsame kontinentübergreifende Verständigungsebene zu schaffen, (ich weiss nicht, ich glube sogar, das es SOWAS tatsächlich schon mal gegeben haben könnte, wenn man sich mit Archäologie so nebenbei beschäftig und all die frühen Bildsprachen betrachtet, welche uns in Form von steinernen Piktogrammen oder Felszeichnungen und so überliefert sind... ICH z.B. weiss aus dem Internet, das weltweit anscheinend inzwischen bis in 700 Meter unter dem heutigen Meertesspiegel urzeitliche Megalitenbauten entdeckt wurden, von denen manche Wissenschaftler sagen, das diese über 10 000 Jahre alt sind. Und EIN ungeklärtes Rätzel ist, warum vor ca 12-13-tausend Jahren anscheinend die letzte Eiszeit so plötzlich endete. Davor war der Meeresspiegel durchaus hunderte von Metern niedriger wie heute.
Meine persönliche Meinung dazu ist, das ICH denke, das der Mensch durchaus schon MEHRMALS hoch entwickelt war, das aber immer wieder gewaltige Katastrophen der menschlichen Entwicklung eine "verpasst" hat(wie ein Gärtner der einem Baum einen radikalen Schnitt verpasst) und das diverse alte Überlieferunegn uns letztlich davon erzählen. Ich meine, die ganzen Jungs aus der grauen Vorzeit haben sich das doch nicht nur ausgedacht, weil sie alle an gewissen "Pfeifchen" gezogen haben, oder? DAS wäre doch sehr anmaßend, SO zu denken.

Kennst du die neumodichen(auch schon wieder "alte") Glasreliefs, die man mit den Laser in Glasblöcke rein brennen kann??

Wen es nach MIR ginge,(und ich es könnte) dann würde ich dafür sorgen wollen, das all unser gesamtes Wissen in Form von Bildern und auch Texten in Millionen Glasblöcken gebrannt werden sollten, um eine Bibliothek zu schaffen, die auch zehntausende von Jahren überdauern könnten ohne zu verwittern(auser di Oberfläche würde matt werden,. was aber durch Polieren wieder behoben werden könnte und die Botschaften wieder sichtbar werden. Ich hab mir auch schon überlegt, wie man es hin kriegen könnte, das man in so einem Glasblock es sogar SO machen könnte, inden wie in einer Gif-Animation eine ganze Serie von Bildern in unterschiedliechen Winkeln im "Kreis rum" angebracht werden könnten und SO , wenn man so einen block dreht, kurze "Filmsequenzen" damit erzeugen könnte, alleine nur deshalb, um den künftigen Generationen die Change zu geben, ihre SItuation besser zu verstehen, falls sie mal wiedre überraschend einem Einschlag oder gewaltigem Vulkanausbruch zum Opfer fallen und sich vielleicht dann dazu entschließen könnten KEINE Jungfrauen oder Kinder opfern zu müssen, weil sie WISSEN, was eben während der menschlichen Existenz alles so passieren kann.

ICH würde z.B. von MEINER Seite aus sowieso schon veranlassen, das in "sicheren" Gebieten tief unter der Erde spezielle "Informationsbunker" (oder generell spezielle überlebens-Rückzugsmöglichkeiten)gebaut werden, die hermetisch verschlossen auch einenAsteroideeinschlag überstehen könnten,. solange es keinen"direkten" Treffe gibt.

Wir sind diesbezüglich nämlich wesentlich gefärdeter als wir bisher dachten, was z.B. erst das letzte Jahr der Asteroid zeigte, der in Russland explodierte und seine Trümmer weit verstreute. Der Schaden war hoch und über 1000 Verletzte. Und der Brocken war gerade mal 20 m groß.

Du siehst selber, wir hätten in Wahrheit ganz ANDERE Prioritäten, als all die "Khorinten-Kakkerei", die wir sonst so pflegen.. Aber wie alles im Leben braucht es wohl noch seine Zeit, ich hoffe nur, nicht ZU lange.

Bis denne


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 13:06
@JGC

Hi, JGC,

Phantomeloi schrieb:
wissen es womöglich auch, und diesbezüglich wären es mindestens 8 "Geister", deren Gedanken sich dieser Wahrheit angenommen haben.

JGC schrieb:
Eigentlich schon, doch ich bin da "etwas" vorsichtig"
Das könnte auch klüger sein, sich nicht auf andere zu verlassen, bzw. eine Hoffnung hegen, dass sich diesem ernstzunehmenden Thema der Mensch freiwillig widmet. Na, ich könnte sagen "freiwillig", oder auch "zwangsläufig".
Wir beschäftigen uns freiwillig mit einem mehr oder weniger heiteren Thema, das zwangsläufig alle betrifft, auf jeden zukommt und auf alle einströmt.
JGC schrieb:Solche "Bewusstwerdungsprozesse" sind eigentlich immer nur "kurze" Momente und das schwierigste ist, diese auch zu "halten"(bewahren)
Für alle, die sich weigern, sich zieren oder glauben zu schwach zu sein, um sich dem Thema anzunehmen: es hat mich mehrere Jahre meines Lebens gekostet, doch der "Preis" oder das "Opfer" DAFÜR ist gering, im Verhältnis zu dem, was unvorbereitet auf den Menschen zukommen könnte.
JGC schrieb:diese auch zu "halten"(bewahren)
Bewahren ist ein gutes Wort. Mir kam es eher vor, als würde sich die Wahrheit MICH bewahren. Also ständig mich anschubsen, mir auf der Pelle liegen, mich darauf hinweisen. Na, das ist halt meine "Auslegung/Geschichte", mögen andere eine andere Methoden oder Definitionen finden.
JGC schrieb:ICH meine, in allen Religionen gab es solche Momente und du siehst ja selber, wohin sie uns letztlich führten..

Letztlich fehte bisher der "globale" Bewusstwerdungs-Prozess, was aber vielleicht in diesem Zeitalter tatsächlich das erste mal passieren könnte, weil ich in der heutigen elektronischen Kommunikation und dem Internet das erste Mal die Voraussetzungen ÜBERHAUPT existieren, das wirklich JEDER mit dem Anderen reden kann, wenn er es so will.
Ja, so sehe ich das auch. Anfangs war ich noch skeptisch und die vielen Missbräuche im Netz würden ja auch dafür sprechen, doch die positiven Aspekte wiegen in diesem Fall deutlich schwerer.
Lebten die Menschen sowieso bereits in einer Welt des Miss-Brauchs, Miss-Gebrauchs - und das möglicherweise nur, weil die Vernetzung vor 100 Jahren SO noch nicht stattfinden konnte.
JGC schrieb:Was jetzt noch wirklich fehlte, wäre eine gemeinsame globale Sprache, die es uns erlaubt eine gemeinsame kontinentübergreifende Verständigungsebene zu schaffen, (ich weiss nicht, ich glube sogar, das es SOWAS tatsächlich schon mal gegeben haben könnte, wenn man sich mit Archäologie so nebenbei beschäftig und all die frühen Bildsprachen betrachtet,
Eine gute Idee!
Die Klo- oder Ampel-Männchen erkennt (fast) jeder Mensch.
JGC schrieb:(ich weiss nicht, ich glube sogar, das es SOWAS tatsächlich schon mal gegeben haben könnte, wenn man sich mit Archäologie so nebenbei beschäftig und all die frühen Bildsprachen betrachtet, welche uns in Form von steinernen Piktogrammen oder Felszeichnungen und so überliefert sind... ICH z.B. weiss aus dem Internet, das weltweit anscheinend inzwischen bis in 700 Meter unter dem heutigen Meertesspiegel urzeitliche Megalitenbauten entdeckt wurden, von denen manche Wissenschaftler sagen, das diese über 10 000 Jahre alt sind. Und EIN ungeklärtes Rätzel ist, warum vor ca 12-13-tausend Jahren anscheinend die letzte Eiszeit so plötzlich endete. Davor war der Meeresspiegel durchaus hunderte von Metern niedriger wie heute.
Ja, kaum zu fassen, wie oft sich die Erde schon (von außen nach innen und umgekehrt) umgestülpt haben könnte.
JGC schrieb:Kennst du die neumodichen(auch schon wieder "alte") Glasreliefs, die man mit den Laser in Glasblöcke rein brennen kann??

Wen es nach MIR ginge,(und ich es könnte) dann würde ich dafür sorgen wollen, das all unser gesamtes Wissen in Form von Bildern und auch Texten in Millionen Glasblöcken gebrannt werden sollten, um eine Bibliothek zu schaffen, die auch zehntausende von Jahren überdauern könnten ohne zu verwittern(auser di Oberfläche würde matt werden,. was aber durch Polieren wieder behoben werden könnte und die Botschaften wieder sichtbar werden. Ich hab mir auch schon überlegt, wie man es hin kriegen könnte, das man in so einem Glasblock es sogar SO machen könnte, inden wie in einer Gif-Animation eine ganze Serie von Bildern in unterschiedliechen Winkeln im "Kreis rum" angebracht werden könnten und SO , wenn man so einen block dreht, kurze "Filmsequenzen" damit erzeugen könnte, alleine nur deshalb, um den künftigen Generationen die Change zu geben, ihre SItuation besser zu verstehen, falls sie mal wiedre überraschend einem Einschlag oder gewaltigem Vulkanausbruch zum Opfer fallen
So mancher Forscher geht davon aus, dass die große Pyramide (ich glaube Cheops) genau so ein "Tresor" war, und dass die Sphinx eben älter ist als 10.000 Jahre. Das würde heißen, dass die vorige Entwicklungs-Spezies genauso weit gekommen ist wie die Menschen heute, und die ganze Hoffnung auf die spätere Generation Menschheit setzte. Tragisch, traurig aber wahr, denn DU DENKST ja schon so weit. ... diejenigen, die damals so weit dachten gehörten ganz bestimmt zur Elite der Denker.
JGC schrieb:und sich vielleicht dann dazu entschließen könnten KEINE Jungfrauen oder Kinder opfern zu müssen, weil sie WISSEN, was eben während der menschlichen Existenz alles so passieren kann.
Ja, es wurde alles geopfert, außer die eigene Seele, bzw. Ego.
Möglicherweise ist es DAS, was als Opfer gemeint sein könnte.
Mein Leben könnte ich unter gewissen Umständen auch als Opfer betrachten. Und wie oben bereits erwähnt: ein jeder Tag, eine jede Regung, auch Aufregung WAR & IST ES WERT!
Das könnte der Grund sein, warum ich (jetzt & hier) so gelassen mit dem Ganzen umgehen kann/darf.
JGC schrieb:ICH würde z.B. von MEINER Seite aus sowieso schon veranlassen, das in "sicheren" Gebieten tief unter der Erde spezielle "Informationsbunker" (oder generell spezielle überlebens-Rückzugsmöglichkeiten)gebaut werden, die hermetisch verschlossen auch einenAsteroideeinschlag überstehen könnten,. solange es keinen"direkten" Treffe gibt.
Mag sein, dass die nächste Generation evolutionierter und /oder vernünftiger ist, doch ich denke, dass in der aktuellen Zeit die alten Sachen aufgelöst werden müssen. Genauso wie du es erklärt hast in Bezug auf Prägung & Krieg.
JGC schrieb:Kennst du die neumodichen(auch schon wieder "alte") Glasreliefs, die man mit den Laser in Glasblöcke rein brennen kann??
Nein, doch ich kann es mir ungefähr vorstellen. Eine schöne bunte Sache, glaube ich mich zu erinnern - ich google mal nach :)
JGC schrieb:Wir sind diesbezüglich nämlich wesentlich gefärdeter als wir bisher dachten, was z.B. erst das letzte Jahr der Asteroid zeigte, der in Russland explodierte und seine Trümmer weit verstreute. Der Schaden war hoch und über 1000 Verletzte. Und der Brocken war gerade mal 20 m groß.
Dieser Meteorit ist an mir "unbemerkt vorbeigezogen", auch da google ich nach.
(Manchmal halte ich mich bewusst von den Nachrichten fern)
JGC schrieb:Du siehst selber, wir hätten in Wahrheit ganz ANDERE Prioritäten, als all die "Khorinten-Kakkerei", die wir sonst so pflegen.. Aber wie alles im Leben braucht es wohl noch seine Zeit, ich hoffe nur, nicht ZU lange.
Korinthen :) ...

Könntest du dir vorstellen, dass die "Früchte", die hier gut gedeihen/gediehen sind, anhand ihrer Samen einfach wo anders eingesetzt werden? Hihi, (kurzer Geistesblitz) die Erde könnte eine Samen-Fabrik sein :) ... um das Universum mit anständigen Pflanzen, Wesen & Geistern zu bevölkern ... nur die Besten kommen in den Sack :)

bis dann ...


melden

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 13:53
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Könntest du dir vorstellen, dass die "Früchte", die hier gut gedeihen/gediehen sind, anhand ihrer Samen einfach wo anders eingesetzt werden? Hihi, (kurzer Geistesblitz) die Erde könnte eine Samen-Fabrik sein :) ... um das Universum mit anständigen Pflanzen, Wesen & Geistern zu bevölkern ... nur die Besten kommen in den Sack :)
Ha ha, lustig. Das gleiche müssen wohl die Bibelschreiber auch im Sinn gehabt haben (von Gott eingegeben?)


@JGC
JGC schrieb:Was jetzt noch wirklich fehlte, wäre eine gemeinsame globale Sprache, die es uns erlaubt eine gemeinsame kontinentübergreifende Verständigungsebene zu schaffen, (ich weiss nicht, ich glube sogar, das es SOWAS tatsächlich schon mal gegeben haben könnte,
Solch eine Sprache gab es tatsächlich mal, die hieß "Esperanto".
Das war ein Mix aus Latein und anderen Sprachen und es sollte eine Länder-übergreifende Sprache werden, hatte sich aber nicht durchgesetzt.

Aber wenn man es richtig nimmt, gibt es doch schon eine Weltsprache: Englisch. Und früher war es Latein. :)


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

28.02.2014 um 17:20
@JGC
@Phantomeloi
zwischen den zeilen lugt also durch, dass das "schachmatt für die menschheit" mit der bewusstwerdung zu tun hat. ähnliches lässt sich hier auch oft auf allmy aber natürlich auch oft im RL bemerken: manche leute sind so unheimlich in sich verkrochen und verschlossen gegenüber allem, was sie auch nur in entferntester weise verstören könnte. der falsche frieden der selbstgerechten ist vielleicht das große leitthema der weissen, die sich den rest der menschheit und natur untertan gemacht zu haben glauben. die meisten wissen eigentlich, dass diese gelassenheit unangebracht ist, aber wehren sich mit händen und füßen gegen die einsichtige perspektive, dass die westliche welt - mit deren vorzügen sie sich identifizieren, ohne die nachteile und schattenseiten wahrhaben zu wollen - eben nicht richtig tickt, sondern falsch. so wurden und werden immer wieder schandtaten in rechtschaffendes licht gestellt, indem sie umetikettiert oder durch nebensächliche, positive aspekten unterbetont werden. ihnen fehlt diese "betriebsblindheit", die man sich eigentlich immer bewahren sollte, um problemen auf die schliche zu kommen. zu viel eigene, aber global gesehen eigentlich triviale probleme verdrängen die probleme der menschheit ansich, so dass unter dem strich ihrer rechnung - die sie zudem anderen vorpredigen - stets eine positive tages- und zivilisations-bilanz steht. in wahrheit sind all diese begrifflichkeiten wie "zivilisation" bequeme denkschablonen, die insbesondere in-die-jahre-gekommene erwachsene benutzen, um das wenige, was sie von der welt überhaupt noch wahrnehmen, mit dem abzugleichen, was sie wahr haben wollen.
und das schlimmste, was dieser k(r)ampf gegen die kollektiven sorgen und vorstellungskräfte bewirkt, die sie als nichtig erachten, ist eine schleichende (,eigentlich selbstverurteilende/-geißelnde) aberkennung der kompetenz, diese welt zu prägen und zu verändern. sie haben es in ihrer lebensspanne nicht geschafft und nun versagen sie es auch den anderen. alle guten ansätze werden als schlecht etikettiert. das aufbegehren der emotionalen, irrationalen qualitäten wird als erbärmlich und rückschrittig verurteilt und spricht zudem für ein verdammen der liebe ansich. zuviel heuchelei treibt die menschheit in ein schattendasein dessen, was ihre potenziale eigentlich hätten bewirken können.
manchmal denke ich wirklich, es haben sich ausserirdische unter uns geschlichen, die uns korrumpieren, wo sie nur können. die beste taktik die man sich dazu ausdenken könnte, wäre es sicherlich, die position der vordenker zu vereinnahmen und - wie es schon der faschismus tat - die hintertüren der ego-präferenz zu nutzen, die menschheit zu spalten. in ihrer garstigen, unmenschlichen art werden sie stets nur die fehler der anderen provozieren und aufs grellste beleuchten, niemals die eigenen. ob alien oder nicht: wir stilisieren uns zu fremden, wenn wir die missverständnisse verurteilend hoch halten statt zu versuchen, sie aufzuheben. seltsamer trend.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sünde161 Beiträge