Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 13:29
@JGC
JGC schrieb:Ich weiss nicht, aber ich glaube, das wir wohl doch nicht mehr soooo veil Zeit verschwenden sollten, was mir dieses Video wieder eindrücklich vor Augen führt..
Ich mach´ einen 2. Vorschlag zum Ausgleich:

Man könnte die Zeit noch nutzen, die bleibt.


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 13:59
Tja, ich tu was ich kann, auch wenn ich nicht wirklich weiss, was es tstächlich bringt, aber wichtig scheint mir, das man es einfach TUT und wenigstens SEINEN Teil dazu beitragen kann, egal wie "klein" er erscheint..


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 17:26
Der Film über Japan ist nicht gerade erfreulich.
Die Geschehnisse in der Ukraine auch nicht.

Ich mache mir weder was vor, noch mache ich mich vor Angst verrückt.

Dieser Planet, der Verrückte macht könnte einen wirklich beängstigen.
Und die Menschen, die sich verrückt machen lassen, die könnten einem noch mehr Ängste machen.
Manchmal "spüre" ich förmlich wie sie durchdrehen, dann klopfe ich mir auf die Brust und sage: Alles gut!

Wenn die "Führer" Scheiße bauen (u. a. in Japan, der Ukraine, usw.), dann baden das ALLE aus.

Sind die Machthaber vielleicht nicht so "exklusiv"? (Das habe ich in einer Natur-Doku gesehen). Tiere und Pflanzen, die bestimmte Voraussetzungen wie Nahrung/Wasser/Luft etc. zum Leben brauchen, die nennt man exklusiv. Der Koala-Bär, z. B. er braucht Eukalyptus, sonst verhungert er.

Die Menschen brauchen: sauberes Wasser, Luft, Essen, Wärme oder Schatten und sogar angenehme Gesellschaft ... der Mensch ist in diesem Falle über-exklusiv.

Doch was ist mit den Machthabern, die stets die Lebensgrundlage der Menschen zerstören?
Brauchen die denn was anderes zum Leben, bzw. zum Überleben?
Nein, ich bin noch normal .)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 17:51
@Phantomeloi
In den 80ern hatten wir fast wöchentliche irgendwelche Knaller von Ronald Reagan zu verarbeiten
das ging von
"Ich habe soeben ein Gesetz unterzeichnet das die Sowjetunion für vogelfrei erklärt,die Bombardierung beginnt in fünf Minuten" bis
"es gibt wichtigeres als im Frieden zu leben"
Zwischendurch fabulierte er ganz offen über Armageddon

http://www.dailymotion.com/video/xfgc87_time-zone-world-destruction-1984_music


melden

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 19:36
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Doch was ist mit den Machthabern, die stets die Lebensgrundlage der Menschen zerstören?
Brauchen die denn was anderes zum Leben, bzw. zum Überleben?
Das hatte ich mich auch schon oft gefragt.
Die einzige Erklärung, die ich fand:
Vielleicht leben die einfach nach dem Motto: "Nach mir die Sintflut" (haben die keine Kinder? :( ), oder nach der Vogel-Strauß-Methode, oder sind es die 3 berühmten Affen?

Ich will denen ja nicht so viel Dummheit unterstellen, dass die meinen, die Auswirkungen der Umweltsünden machen um die einen Bogen.
Gut, zum Teil vielleicht. Möchte wetten, die ernähren sich nicht von verseuchten Lebensmitteln, die haben da schon ihre Methoden, dass aus ihrem Leben rauszuhalten - NOCH.


melden
Tettenbura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 20:48
Moin @Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Welch ein Planet ... das nächste mal suche ich mir einfach einen anderen (Planeten) aus :)
^^ dann sag bescheid,wenn du einen gefunden hast :)
neh,eigentlich kann ich mir keinen schöneren vorstellen,als den fantastischen,den Wir haben.
JGC schrieb:
Es sind schließlich all unsere Ängste, denen es gilt, ENDLICH mal Paroli zu bieten und SIE in ihre Schranken zu verweisen.. Angst ist zwar einerseits in der Natur immer was nützliches, es verhindert z.B. Dinge zu tun, von denen mal einfach keinen Plan hat oder zur falschen Zeit gemacht werden und so, doch HAT die Angst sich GENAUSO dem Willen zu beugen, wie alles andere in unserer Psyche auch, es muss uns eben immer erst BEWUSST werden, erst DANN kann man das "Problem" benennen und ihm einen Namen geben, Erst DANN wird ein unbekanntes Etwas zu einem fassbaren und "umgänglichen" Objekt, mit dem wir hantieren können.


Die Ängste. In der Gesellschaft hat man gefälligst keine Ängste zu haben. "Es geht doch allen so gut, ist doch für alles gesorgt und versichert".
Es ist nicht einfach Menschen auf ihre Ängste/Schwäche hinzuweisen. Wer ist denn freiwillig schwach? Wer will sich denn freiwillig den Ängsten stellen, die ihn schwächen?
Durch Schuldgefühle Eingepflanzt und geflegt seid jahrtausenden,durch Wahnsinnswerke bestätigt und sorgsam verborgen,innerlich bekämpft,ignoriert und erlegen ectr. und ständig mit neuen Besorgsamen Info gefüttert und von verstekten Feinden im innen und aussen heraus Posaunt.
Puh,da kann einem schon irgenwie anders werden,besonders,wenn man es realistisch sieht.

Da wundert es einem nicht,das sich so viele Wesen aus Sorgen nicht mehr frei entfalten mögen.

Geschweige denn,den Mut finden,nicht nur für sich,diese alte Hülle der Furcht abzustreifen,sondern
um auch anderen diese Last abzunehmen.Bis zu einem gewissen Grad kann man es im eigenen Umfeld durch Persönliche Hilfe erreichen,aber bei Themen,wie diesem hier z.b,nützen einem auch
Gute Worte nichts.Denn um das zu verhindern,das .. man uns Matt stellt .. haben wir nicht im Griff!

Was kann man aber machen ?
Alles auf O schalten ... Generalamnestie für alle Angstattaken,so wie für jeden anflug dessen.
Alles auf On schalten für entgegengestreckte starke Hände und Angesichter,mit offene Augen.

Wenn man sieht,wie die Menschen konstand,in so unsicheren Geisteshaltung,gehalten werden ?

Denn auch jener,der bewust,den Misbrauch betreibt mit der Furcht,müsste darauf verzichten.
Wer einschüchtert,müsste entweder durch Machtmisbrauch lernen oder empfundenes Mitgefühl.

Was brauchen wir,das z.b. Täter aufhören,Opfer zu suchen und Opfer aufhören,sich zu Ängstigen?

Etwas,das sich für alle Lohnt ? Was könnte das sein ? Welche Atmosphäre müsste dort herschen?


melden

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 20:51
"Emancipate yourselves from mental slavery;
None but ourselves can free our mind.
Wo! Have no fear for atomic energy,
'Cause none of them-a can-a stop-a the time.
How long shall they kill our prophets,
While we stand aside and look?
Yes, some say it's just a part of it:
We've got to fulfill the book.
Won't you have to sing
These songs of freedom? -
'Cause all I ever had:
Redemption songs -
All I ever had:
Redemption songs:
These songs of freedom,
Songs of freedom."
(Bob Marley, Redemption Song)

Hab mal die letzten Seiten des Threads gelsen. Da ist mir der Song in den Sinn gekommen. Musik kann wenigstens noch Hoffnung geben ;)


melden

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 22:45
Hi Leuts..

Ich glaube, mir ist jetzt klar, was uns tatsächlich helfen kann.

Nachdem ich DIESEN Beitrag angesehen hab wurde mir das schlagartig wieder ins Bewusstsein geholt..

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=q7BSLOoUU9o

Die Phospor-Krise..

Also egal, ich will euch nicht mit Filmen zu schmeissen..

Der einzige Ausweg scheint mir, DOCH darauf zu drängen, das es endlich tatsächlich eine WELT-Regierung geben muss.. (Keine Ahnung, WIE man das nun erreichen könnte, doch zumindest KÖNNEN wir das von allen Regierungen der Welt FORDERN und halt möglichst danach schauen, das es eine einigermaßen demokratische Weltregierung wird.)

Denn nur SIE ist in der Lage ein weltweites Konzept mit Hilfe von Fachleuten und Wissenschaftlern sowie den Ingenieuren die "richtigen" Notwendigkeiten zu veranlassen, damit wirklich was passiert, was auch zukunftsweisend ist

Das heisst AUCH, das JEDER seine politische Motivation entdecken muss und sich mindestens seinen jeweiligen eigenen persönlichen politischen Pflichten auch stellt, wie z.B. zur WAHL zu gehen und auf Veranstaltungen oder im Internet auch deutlich seine Ansichten zu vertreten..

Politik IST halt eine "äzende" Arbeit, aber sie muss ab und zu halt wirklich gemacht werden um Veränderungen in die Wege zu leiten! Und wenn sie GUT werden soll, dann dürfen wir selber nicht "schlampen" oder zu faul sein.

Wir MÜSSEN es einfordern!

Von Alleine passiert nichts.. Es kann zwar dauern, aber ich denke, durch "DRAN" bleiben wird sich was bewegen, (steter Tropfen höhlt den Stein)

Bis denne


melden

Schachmatt für die Menschheit

03.03.2014 um 23:46
@JGC
JGC schrieb:halt möglichst danach schauen, das es eine einigermaßen demokratische Weltregierung wird.)
Das kannst du vergessen. :)
Und selbst wenn das möglich wäre, "viele Köche verderben den Brei".
JGC schrieb:wie z.B. zur WAHL zu gehen
Den einzigen den ich wählen würde, wäre der Gisy.
Aber nicht mal dem würde ich über den Weg trauen. in der sicheren Stellung der Opposition kann er schön idealistisch quatschen. Wenn er mal wirklich Macht hätte, möchte ich nicht wissen, wie auch er (wie schon so viele Politiker vor ihm) zurückrudern würde.

Wenn Du mich fragst:
Wer Machtpositionen anstrebt ist machtbesessen und wie es da mit dem Charakter bestellt ist, darüber schweige ich lieber. Idealistisch eingestellt ist solch ein Mensch sicher nicht.

Wenn es ein Idealist ist und wirklich etwas zum Guten wenden möchte, ist er von vornherein NICHT machtbesessen (würde sich nicht mit seinem sonstigen Charakter vereinbaren).
Wenn so jemand nicht machtbesessen ist, dann kommt er gar nicht erst in eine Machtposition sodass er nicht wirklich etwas bewirken könnte.

Wenn so jemand mit Idealen aber doch durch glückliche Umstände an die Schalthebel der Macht käme, dann wird er ganz schnell von den anderen Mächtigen "auf Linie gebracht" und irgendwann verabschiedet er sich von seinen Idealen, weil er "Blut geleckt hat"...

Fazit: eine wirklich positive Weltregierung - besetzt mit MENSCHEN - wird es nichts geben können.
Da muss dann schon wirklich Gott ran. ;)

Der Mensch hatte schon immer nur zu seinem Schaden regiert (ganz allgemein gesehen) - zumindest zum Schaden der Masse des Volkes und zu Gunsten einer Elite.


melden

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 05:39
Hi...(bin schlaflos in "Seattle")

Es wird ein "Krieg" an allen Fronten geführt werden müssen.

Gegen den Feind von innen(die eigene Ignoranz, Faulheit und Bequemlichkeit und das eigene "Nichtwissen" und dem "Informationsmüll" der uns inzwischen von "aussen" vollständig das Hirn zu kleistert

Um es mal an einem Beispiel zu sagen..

ICH bin schon seit 30 Jahren nicht mehr in einen Urlaub gegangen,(bin vielleicht 3 mal in einem Flugzeug gesessen) bin zu Lebzeit gerade mal 2 Jahre Besitzer eines Autos gewesen, hab seit ich 27 wurde, das "in die Kneipe gehen" praktisch aufgegeben, als alter Pfadi bin seit Jahrzehnten ständig in der Natur ZU FUSS unterwegs(manchmal mit der Rebschere bewaffnet, um verschlungene Pfade zu betreten) machte seit 15 Jahren einen auf "Hobby-Bauer" mit Hacke Spaten und Grabgabel und so und als einziges "wirkliches" Hobby zur Entspannung gehe ich gelegentlich in die öffentliche Sauna oder sonne mich in verborgenen Lichtungen(ich würde mir sowas niemals in eine "eigene Hütte" ein bauen, weil das echt Verschwendung von Resourcen ist, so ein Ding will schließlich auch gewartet und gepflegt werden)

Da redet man in den Medien immer von "Lebensqualität" und meint im Grunde Verschwendungsorgien, denn diese Qualität muss ja schließlich auch irgendwo her kommen..

Einerseits werden Resourcen von der Erde geraubt und Menschen "versklavt" nur um genau DIESE zu erreichen, und andererseits pinsen genau DIE Leute sich an, wenn man erwähnt, das Lebensqualität heutzutage mit Quantität anscheinend ständig "verwechselt" wird und letztlich zu Lasten aller geht.

Es ist wie mit Macht und der Freiheit...

WOHER kommen diese denn eigentlich?
Jeder hat zuerst mal seine EIGENE "kleine" Macht und Freiheit, die er mittels seiner eigenen Intelligenz, Stärke, und Durchsetzungsvermögen erhält und bewahren kann..
Alles WEITERE an Freiheiten und Macht nimmt man sich doch im Grunde genommen nur gegenseitig WEG. Oder?

Oder noch schlimmer, man verzichtet freiwillig darauf, weil man zu bequem ist, seine eigene Macht und Freiheit SELBST unter seine Verantwortung zu stellen. ein dritter Punkt, ist, das eben es IMMER 3 "intelligente" gibt, die EINEN auszunutzen wissen.(Globales Bildungs-Un-Gleichgewicht)

OK, ich weiss, es wird nicht jeder Ingenieur oder Prof oder sowas, es müssen auch Arbeiten mit der "Hand am Arm" erledight werden.. Aber leider ist es eben SO, das im allgemeinen betrachtet die Intelligenz noch immer glaubt, sie wäre was "Besseres" wie ein einfacher Arbeiter(der Prolet) Und ICH war lange in der Fabrik tätig und kapierte irgendwann auch ohne die Gewerkschaft, das OHNE den Arbeiter alle Räder still stehen. (deshalb der Grund, das die Unternehmen überhaupt auf Maschinen setzen, für SIE müssen keine Steuern und soziale Abgaben in dem Sinne wie für den Menschen gezahlt werden und das ist MEINER ANsicht nach der HAUPTGRUND der inzwischen sehr ungerecht verteilten Lasten.

Dann verstehe ich aber auch die Industrie, weil doch eine Menge einfache Arbeiter aus lauter "Blödheit" halt eben die früher mal gebotenen Leistungen schamlos ausnutzten und die Unternehmen MIT auf den Gedanken BRACHTE, das sie sich lieber der Maschinen bedienen und statt dessen nur wenige Leute einstellen, die zuverlässiger arbeiten und dafür besser bezahlt werden.. Irgendwie hängt eben alles zusammen und nur gemeinsam kann das Dielemma gelöst werden.

Also um es mal knallhart aus zu drücken..

JEDER will Geld, JEDER will möglichst wenig dafür tun müssen und JEDER will will es maximal bequem haben. SO der Konsens, den man uns seit "Ewigkeiten" nahe bringt(oder auch nur in unserer eigenen Vorstellung existiert?). Das wir auch einfach mal auf gewisse Dinge verzichten können müssen, das war noch nie der Hit in der "Hitparade des Lebens" Doch JETZT, wo die Resoucen knapp werden ist es plötzlich ein "ungeliebtes" Thema.(als Junkie hab ich auch erst mal 2 Jahre gebraucht, bis ich es endlich selber eingesehen hab, das ich eine Entzugs-Therapie brauchte und noch 2 weitere hat es gedauert, bis ich endlich am "Start" war, soher weiss ich ganz genau, wie der Verzicht "schmerzen" kann

Wir haben im Grunde unsere Probleme, die wir heute so haben und die Gesellschaft, in der wir heute so leben, "redlich" VERDIENT ...(auch wenn mich jetzt Manche am liebsten dafür erschlagen würden, aber es ist einfach so)

Daher finde ich es ja so wichtig, das Problem-Bewusstsein auf DAS zu lenken, was uns WIRKLICH weiterhelfen kann, nämlich die Zusammenhänge aufzuzeigen und eigentlich schon in den Schulen jedem Kind zu erklären, wie wichtig es ist, SICH und seine eigenen "Fürze" im Kopf unter Kontrolle zu halten und sein Leben nach SINNVOLLEN Kriterien zu ordnen und zu bewerten anstatt nur zu lernen..

"Mach Abi, und du brauchst dir später deine Finger nicht dreckig zu machen und verdienst einen Haufen Geld"

JETZT will JEDER(oder muss es gar inzwischen) seine "Intelligenzbestie" raus hängen, nur um später mal ÜBERHAUPT einen Job zu bekommen und der Hoffnung, sich all DIE TRÄUME erfüllen zu können, die ihm die WERBUNG inzwischen total verblödend in den Kopf stopft..
Also irgendwie ist doch das inzwischen alles vollkommen aus dem Ruder gelaufen..

SO haben wir natürlich klar keine Zukunft... (jedenfalls nicht DIE, die wir eigentllich gerne hätten, und wenn wir uns nicht JETZT darum kümmern, dann kriegen wir nur noch die "ungeliebten" Versionen davon)

bis dann..


melden

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 06:03
Oje.. kann es mir doch nicht verkneifen...

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=MzNZGyMpOMI


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 10:03
@Warhead
Warhead schrieb:In den 80ern hatten wir fast wöchentliche irgendwelche Knaller von Ronald Reagan zu verarbeiten
das ging von
"Ich habe soeben ein Gesetz unterzeichnet das die Sowjetunion für vogelfrei erklärt,die Bombardierung beginnt in fünf Minuten" bis
"es gibt wichtigeres als im Frieden zu leben"
Zwischendurch fabulierte er ganz offen über Armageddon
Guten Morgen, Warhead
Ja, ganz recht - die Ära Reagan war mehr ein CCC (Clown-Cowboy-Colt)-Hollywoodstreifen als Politik.
Was will man auch von einem Schauspieler erwarten? Er "spielt" und ist überzeugt davon, dass er die Rolle seines Lebens ergattert hat, der Schwachkopf. Es könnte sein, dass er heute noch von seiner künstlich erschaffenen "Hauptrolle" runternagt und sich daran aufgeilt.

Und danach kam (so weit ich mich erinnere) die Ära Bush, Clinton und Bush. Alles Typen, die heute noch glauben, die Hauptrolle bestens gespielt zu haben. Realitätsver-lust oder einfach nur LUST (an was auch immer)?

Manchmal denke ich mir, wir sind hier co-abhängig von Missgeburten & Irren.
Der Intellekt ist wohl nicht dafür zuständig - eher die Einstellung: "Natur- & Menschenverachtung".

Widerlich!

Doch was mich anwidert könnte wieder mal Öl im das Feuer des Irrsinns sein, deshalb versuche ich einfach nur zu verstehen .... ich begreife (was so viel heißt ich greife nach dem woran ich reife).

Da geht es weniger um die Irren, sondern um MENSCH & seine Haltung, die innere Kraft, die bleibt, egal was die Irren da draußen wieder fabrizieren. Das reine Selbst-Wert-Bewusst-Sein.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 10:12
@Optimist
Optimist schrieb:Das hatte ich mich auch schon oft gefragt.
Die einzige Erklärung, die ich fand:
Vielleicht leben die einfach nach dem Motto: "Nach mir die Sintflut" (haben die keine Kinder? :( ), oder nach der Vogel-Strauß-Methode, oder sind es die 3 berühmten Affen?

Ich will denen ja nicht so viel Dummheit unterstellen, dass die meinen, die Auswirkungen der Umweltsünden machen um die einen Bogen.
Gut, zum Teil vielleicht. Möchte wetten, die ernähren sich nicht von verseuchten Lebensmitteln, die haben da schon ihre Methoden, dass aus ihrem Leben rauszuhalten - NOCH.
Guten Morgen, Optimist

Es könnte EINEN GRUND geben. Alle und Jeder hat doch seine Gründe, oder? Diesen Grund könnte man ernsthaft aufzudecken.
JGC schrieb:Wir MÜSSEN es einfordern!
Doch WAS einfordern? Es könnte lediglich DER GRUND SEIN, warum sie das tun, was sie tun.
Es könnte genau der Grund sein, den der Mensch noch nicht berücksichtigt hat.
Die Wahrheit über den ganzen Irrsinn.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 10:16
@JGC

Guten Morgen, JGC,

deine Informationen muss ich erst mal wieder "sacken lassen". Und die Filme sind ja auch länger.

Du lässt nicht locker, gell.
Na, ich bin froh, dass du nicht locker lässt, das könnte dem Leben wieder einen besseren "Kick" & Sinn einhauchen. Anhand der Ängste und mangelnden Aussichten ist das Leben nahe daran, sinnlos zu erscheinen.


melden

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 11:51
Hi... Ich will niemanden damit "erschlagen", doch manchmal hab ich halt so Phasen, dann muss es "raus" ;-)

(ich hatte mal ne tolle Zeichnung in einer Zeitung gesehen, da versuchte ein "Sehender" den Rest der Menschheit auf seinen "Aussichtsberg" zu ziehen, was ihm aber natürlich nicht gelang, da die ganzen Anderen ihn wieder auf den Boden der "Normalität" zurück zwangen. Daher betrachte ich das, was ich so tu, einfach als Motivation, zuerst für die Mit-Welt, und wenn ich sehe, das ich Zuspruch finde, dann natürlich auch für mich, weil ich sehe, das sich DOCH was bewegt(auch im MIR) und wenn es nur kleinste Schritte sind.
Ich hatte früher mal echt nen nervtötenden "Weltverbesserungstrip" drauf, den ich inzwischen zum Glück gelassener auf die "Seite" legen konnte und mich damit begnügen, zuerst mal MEINE Welt in Ordnung zu halten und hin und wieder mal zu schreiben, wenn ich was interessantes gefunden hab und ich gerade mal wieder in "Stimmung" bin..

Ich meine, das ist das mindeste und sollte vielleicht auch gar nicht MEHR sein, weil wir eben jeder SELBST unsere Freiwilligkeiten finden müssen, sonst hat das Ganze sowieso keinen Wert und macht alles nur schlimmer.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 13:34
@Phantomeloi
Reagan hat vor zehn Jahren den Löffel abgegeben,er starb bezeichnenderweise an Alzheymer.Höchstwahrscheinlich war er schon bei Amtsantritt im Anfangsstadium


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 13:38
@JGC
JGC schrieb:....
Ich meine, das ist das mindeste und sollte vielleicht auch gar nicht MEHR sein, weil wir eben jeder SELBST unsere Freiwilligkeiten finden müssen, sonst hat das Ganze sowieso keinen Wert und macht alles nur schlimmer.
Du hast oben eine "Empfehlung" gegeben, u. a. warum man sich z. B. keine Privatsauna "leisten" sollte.

Grundsätzlich halte ich die Privatsauna nicht für "lebensbedrohlich". Also von mir aus könnte jeder Mensch sich über eine solche Vergnügungsstätte erfreuen. Hat was .)

Was möglicherweise ein Trend der Zeit sein könnte, wäre das "Abspecken".

Wenn ein Körper zu FETT wird, dann wird er träge. Wenn ein Anwesen zu groß wird, dann wird es schwieriger handzuhaben. Wenn eine Firma zu groß wird (Konzern), dann wird es schwieriger, diese in allen Einzelteilen zu kontrollieren. Etc.

Wenn ein Mensch zu viele Sachen in seinem Umfeld anzettelt, oder anhäuft, dann könnte er zu sehr damit beschäftigt sein, diese Sachen kontrollieren zu MÜSSEN, da ALLES seine Aufmerksamkeit HABEN WILL.
JGC schrieb:
jeder SELBST unsere Freiwilligkeiten finden müssen, sonst hat das Ganze sowieso keinen Wert und macht alles nur schlimmer.
Freiwillig! Warum freiwillig, wenn´s zwangsläufig auch gehen könnte?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 13:42
@Warhead
Warhead schrieb:Reagan hat vor zehn Jahren den Löffel abgegeben,er starb bezeichnenderweise an Alzheymer.Höchstwahrscheinlich war er schon bei Amtsantritt im Anfangsstadium
Aha, das wusste ich nicht. Was geschieht eigentlich, wenn jemand an Alzheimer leidet?
Wie fühlt sich das für den Erkrankten an?
Der Rudi Assauer hat so vage mal darüber gesprochen. Fehlt einem dann das Bewusstsein, oder vergisst der Mensch lediglich, was in der Vergangenheit oder Gegenwart geschehen ist, bzw. anwesend ist?

Alzheimer ist ein Thema, über das ich mir keine Gedanken mach(t)e.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 15:41
@Phantomeloi
Es wird immer weniger,alles gespeicherte wird allmählich gelöscht,oder vermischt sich.
Gunter Sachs war nach seiner Diagnose konsequent und hat seinem Dasein ein Ende gemacht solange er noch im Vollbesitz seines Willens war


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 16:04
@Phantomeloi
@Warhead
terry pratchett ist in einer ähnlichen situation und hat dazu einen beeindruckenden film gemacht.
http://www.heise.de/tp/artikel/34/34946/1.html
Youtube: Terry Pratchett: Choosing To Die (2011) - Full Documentary


melden
485 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge