Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 16:08
Hi Phantomelio..

Ich meinte nur, das es MIR zu aufwendig wäre, eine eigene Sauna zu wollen, ich bin öfters in Esslingen im MerkelschenSchwimmbad und da ist eine echt schöne Saunalandschaft.. Wer will kann sich jederzeit eine einbauen. War vielelicht missverständlich, frage mich , wieso mir das überhaupt eingefallen ist, DAS zu erwähnen, hätte ja auch meinen Mund halten können (grins) Der Gedanke hat sich einfach "vor gedrängelt"


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 16:13
@Panthomeloi
Phantomeloi schrieb:Freiwillig! Warum freiwillig, wenn´s zwangsläufig auch gehen könnte?
Weil DAS meiner Sicht nach der einzige Weg ist, WIRKLICH was zu verändern, weil erst DANN das GANZE Streben nach "dorthin" ausgerichtet wird und man die gesamte Aufmerksamkeit mitbringt. Du weisst, bei gewissen Dingen darf man einfach nicht schlampen, sonst nützen sie nichts oder wenden sich gar ins Gegenteil..

(selbst das "göttliche" weiss das irgendwie.. sonst würden wir wohl keinen "freien" Willen haben(auch wenn er nicht soooo frei ist) Ich denke, das ist der ZWECK von einer Erkenntnis die Voraussetzung schafft, diese Freiheit auch selber mit zu bringen, die Freiheit ALLES zu ändern, was geändert werden muss(was auch immer das nun sei, und wenn es nur veraltete Einstellungen sind, die neu betrachtet werden müssen)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 18:51
@JGC
JGC schrieb:Ich meinte nur, das es MIR zu aufwendig wäre, eine eigene Sauna zu wollen, ich bin öfters in Esslingen im MerkelschenSchwimmbad und da ist eine echt schöne Saunalandschaft.. Wer will kann sich jederzeit eine einbauen. War vielelicht missverständlich, frage mich , wieso mir das überhaupt eingefallen ist, DAS zu erwähnen, hätte ja auch meinen Mund halten können (grins) Der Gedanke hat sich einfach "vor gedrängelt"
Du könntest genau den richtigen rechten Gedanken gehabt haben, denn es stimmt, was du über die "Heim-Sauna" sagst:

1. Braucht Platz
2. Braucht Pflege
3. Braucht ca. 1/2 - 1 Std. Anwärmzeit
4. was extrem "nervt" ... man muss sie hinterher putzen, da man sich möglicherweise das nächste mal ekeln könnte. Von den Wartungsarbeiten, je nachdem, wie exclusiv die Sauna mit Whirlpool und Dschungeldusche ausgestattet ist, ganz zu schweigen. Es bedarf viel Aufmerksamkeit (Zeit und Arbeit), vorausgesetzt man möchte stets ein anständiges Ambiente haben.

Wer glaubt, dass das alles soooo toll ist, der könnte einem Irr-Glauben erlegen sein.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 19:03
@JGC
JGC schrieb:Weil DAS meiner Sicht nach der einzige Weg ist, WIRKLICH was zu verändern, weil erst DANN das GANZE Streben nach "dorthin" ausgerichtet wird und man die gesamte Aufmerksamkeit mitbringt. Du weisst, bei gewissen Dingen darf man einfach nicht schlampen, sonst nützen sie nichts oder wenden sich gar ins Gegenteil..

(selbst das "göttliche" weiss das irgendwie.. sonst würden wir wohl keinen "freien" Willen haben(auch wenn er nicht soooo frei ist) Ich denke, das ist der ZWECK von einer Erkenntnis die Voraussetzung schafft, diese Freiheit auch selber mit zu bringen, die Freiheit ALLES zu ändern, was geändert werden muss(was auch immer das nun sei, und wenn es nur veraltete Einstellungen sind, die neu betrachtet werden müssen)
Gut, dass es dich gibt! Danke!
Du sprichst mir gerade aus dem Herzen & ins Gewissen. Es gibt "Arbeiten", denen begegne ich momentan äußerst ungern - sowohl freiwillig als auch zwangsläufig. Jeden Tag nehme ich Anlauf und mache TAPFER so viel, wie ich ertrage es zu tun. Ganz freiwillig. Weil das einfach das viel bessere Gefühl GIBT, als wenn ich es zwangsläufig machen müsste.

Ich schaff´ DAS! FREI-WILLIG!


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 19:08
@JGC
Ach - und noch zur Sauna:

Jeder sollte eine Saunalandschaft für sich privat haben! Drum rum eine Riesenvilla mit mindestens 5 - 10 (gefüllten) Garagen und einen anständigen Park mit mindestens 1 ha.
Möge die Villa prunkvoll und noch mit Privatkino ausgestattet sein und möglicherweise auch noch 3-8 Angestellte brauchen, um "umgetrieben" zu werden.

Wer ein solches Leben mal in der Realität (nicht nur in der Vorstellung) leben könnte, der wüsste möglicherweise, dass das Leben der "Super-Reichen" gar nicht so angenhm ist, wie es im Film, Presse, Märchenbuch oder sonst wie dargestellt wird.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 19:16
@Phantomeloi
@JGC
dazu lesenswert: Wikipedia: Ökologischer_Fußabdruck


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 19:17
@matraze106
Danke für den Film-Tip.
Bringt einen echt zum Nachdenken.

Wenn ich, der Mensch, sterbe, dann wünschte ich, es wäre Jemand da, wie ich für meinen Hund da war. Das war sowohl eine traurige, als auch einmalige & schöne Erfahrung. Mein Hund war nicht alleine bis er "drüben" war.
Nun weiß ich meinen Hund in besten "Händen" und in bestem Umfeld ... alles rein geistig, versteht sich.

Und wenn ich, der Geist, merke, dass es ans Sterben geht, dann hoffe ich, dass ich mich daran erinnere, dass ich ja gar nicht sterben kann ... zum "Sterben" reiche ich mir selbst.

Alzheimer ist garstig!


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 19:18
@Phantomeloi
laut dieter nuhr soll ja handystrahlung vorbeugen...


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 19:21
@matraze106
matraze106 schrieb:laut dieter nuhr soll ja handystrahlung vorbeugen...
Wer ist Dieter nuhr?
Ich goggle mal ...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 19:46
hier bei 11:40
http://www.youtube.com/watch?v=Sx_mfLAUdww

nuhr ist so ein genialer typ. eins seiner besten programme...
Spoiler




melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 20:01
@matraze106

Danke, hab´ ihn durch Goggel gefunden und auch was angeschaut. Ein lustiger Typ. Und guckt anständig aus, kein "Freak", wie man sie so oft sieht im TV, dass ich manchmal denke: "das kann nur ein Alien sein".


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 20:19
Phantomeloi schrieb:kein "Freak", wie man sie so oft sieht im TV, dass ich manchmal denke: "das kann nur ein Alien sein".
gefährliches fahrwasser. sowohl für dich als auch andere. gibt es leute, bei denen du dir da beinah sicher bist? gern per pn sonst.


melden

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 21:38
Hi... Das mit dem

biologischen Fußabdruck

ist wirklich interessant zu wissen, das wusste ich noch gar nicht, das es dazu schon Daten GIBT.

Ich hab mir auch schon öfters mal Gedanken darüber gemacht, wie weit "weg" voneinander die Menschen im Grunde mindestens leben müssten. um sich z.B. NICHT gegenseitig auf den Keks zu gehen, sondern sich zur Abwechslung daran zu erfreuen, sich gegenseitig zu treffen. Was MIR z.B. auch erklärt, warum dieser Umstand auch irgendwo mal in der Bibel erwähnt wurde.. Verteilt euch und macht euch die Erde untertan.. (das heisst NICHT, das wir sie jetzt kräftig ausbeuten und zerstören sollen, sondern nur, das wir uns um sie KÜMMERN sollen)

Deswegen bin ich mir eigentlich sicher, das die Menschehit schon mehrmals bis zu dieser "Grenze entwickelt war und jedesmal an der selben "Klippe" zerschellte und das gewisse Monumente und Schriften aus alten Zeiten uns in Wahrheit irgendwie davor bewahren wollen...

Manchesmal glaube ich nämlich allen Ernstes, das es schon früher Menschen gab, die über "massenhafte" Häufung psychologische/pysiologische/technologischer Phänomäne und deren Auswirkungen ganz genau Bescheid wussten, Z.B. das gewisse Technologien als "Einzelwerke" eigentlich KEIN Problen sind, es aber DANN zu einem Problem WIRD, wenn diese Technologien "massenhaft" Anwendung findet Das beste Beispiel ist doch das Auto!

Nichts hat SO sehr die Welt verändert, wie das motorisierte Gefährt. Hätten das Henry Ford und seine Kolegen das VORHER gewusst, ich weiss nicht, ob sie das SO hätten gewollt...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

04.03.2014 um 22:26
@JGC
JGC schrieb: Was MIR z.B. auch erklärt, warum dieser Umstand auch irgendwo mal in der Bibel erwähnt wurde.. Verteilt euch und macht euch die Erde untertan.. (das heisst NICHT, das wir sie jetzt kräftig ausbeuten und zerstören sollen, sondern nur, das wir uns um sie KÜMMERN sollen)
das ist so nicht ganz korrekt.
Wikipedia: Dominium_terrae


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 04:32
Oh, tatsächlich, von "verteilt euch" scheint da nix zu stehen..

Keine Ahnung, in welchem Zusammenhang ich das mal gehört oder gelesen hab..


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 08:44
@matraze106
matraze106 schrieb:gefährliches fahrwasser. sowohl für dich als auch andere. gibt es leute, bei denen du dir da beinah sicher bist? gern per pn sonst.
Ja, bei der Nachrichtensprecherin "Slomka", z. B.

Das mit dem biologischen Fußabdruck ist interessant. Die Menschen haben mittlerweile recht massive Fußabdrücke hinterlassen. Begonnen bereits mit dem Pyramidenbau, obwohl man wirklich nicht ganz sicher sagen könnte, dass es vor den Pyramiden nicht schon solche "Abdrücke" gab.

@JGC
JGC schrieb:Manchesmal glaube ich nämlich allen Ernstes, das es schon früher Menschen gab, die über "massenhafte" Häufung psychologische/pysiologische/technologischer Phänomäne und deren Auswirkungen ganz genau Bescheid wussten
Könnte irgendein Mensch das wahrhaftig ausschließen?
Eher müsste man das mit einbeziehen.

Die Technik hat dem Menschen einen Einblick gegeben über die Welt und ihre Gesetzmäßigkeiten.
Mäßigkeit hätte weniger Abdrücke hinterlassen. Massigkeit, z. B. mit den Autos hinterlässt einen verfestigten Boden, auf dem so schnell nichts mehr wachsen kann.

Die Technik selbst könnte nicht allein das Problem sein, m. E. So wie ein Messer kein Satanswerk ist.
Das Problem liegt stets in der persönlichen Anwendung. So liegt das Verderben m. E. nicht im Auto, sondern im Panzer. Die Technik könnte dem Menschen das Dasein erleichtern und ihm genug Zeit für sich und die Beobachtung der Natur geben. Doch leider werden die meisten Forschungsgelder für "Verteidigung" und "Sicherheit" ausgegeben. Der Mensch hat sich selbst zum Feind Nr. 1 erkoren.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 08:46
@matraze106
matraze106 schrieb:gefährliches fahrwasser. sowohl für dich als auch andere. gibt es leute, bei denen du dir da beinah sicher bist? gern per pn sonst.
Ja ... sollten wir erst mal über die "Gefahren" sprechen?

Das mit dem biologischen Fußabdruck ist interessant. Die Menschen haben mittlerweile recht massive Fußabdrücke hinterlassen. Begonnen bereits mit dem Pyramidenbau, obwohl man wirklich nicht ganz sicher sagen könnte, dass es vor den Pyramiden nicht schon solche "Abdrücke" gab.

@JGC
JGC schrieb:Manchesmal glaube ich nämlich allen Ernstes, das es schon früher Menschen gab, die über "massenhafte" Häufung psychologische/pysiologische/technologischer Phänomäne und deren Auswirkungen ganz genau Bescheid wussten
Könnte irgendein Mensch das wahrhaftig ausschließen?
Eher müsste man das mit einbeziehen.

Die Technik hat dem Menschen einen Einblick gegeben über die Welt und ihre Gesetzmäßigkeiten.
Mäßigkeit hätte weniger Abdrücke hinterlassen. Massigkeit, z. B. mit den Autos hinterlässt einen verfestigten Boden, auf dem so schnell nichts mehr wachsen kann.

Die Technik selbst könnte nicht allein das Problem sein, m. E.
So wie ein Messer kein Satanswerk ist.
Das Problem liegt stets in der persönlichen und allgemeinen Anwendung. So liegt das Verderben m. E. nicht im Auto, sondern im Panzer. Die Technik könnte dem Menschen das Dasein erleichtern und ihm genug Zeit für sich und die Beobachtung der Natur geben. Doch leider werden die meisten Forschungsgelder für "Verteidigung" und "Sicherheit" ausgegeben. Der Mensch hat sich selbst zum Feind Nr. 1 erkoren.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 08:47
@matraze106
matraze106 schrieb:gefährliches fahrwasser. sowohl für dich als auch andere. gibt es leute, bei denen du dir da beinah sicher bist? gern per pn sonst.
Ja ... sollten wir erst mal über die "Gefahren" sprechen?

Das mit dem biologischen Fußabdruck ist interessant. Die Menschen haben mittlerweile recht massive Fußabdrücke hinterlassen. Begonnen bereits mit dem Pyramidenbau, obwohl man wirklich nicht ganz sicher sagen könnte, dass es vor den Pyramiden nicht schon solche "Abdrücke" gab.

@JGC
JGC schrieb:Manchesmal glaube ich nämlich allen Ernstes, das es schon früher Menschen gab, die über "massenhafte" Häufung psychologische/pysiologische/technologischer Phänomäne und deren Auswirkungen ganz genau Bescheid wussten
Könnte irgendein Mensch das wahrhaftig ausschließen?
Eher müsste man das mit einbeziehen.

Die Technik hat dem Menschen einen Einblick gegeben über die Welt und ihre Gesetzmäßigkeiten.
Mäßigkeit hätte weniger Abdrücke hinterlassen. Massigkeit, z. B. mit den Autos hinterlässt einen verfestigten Boden, auf dem so schnell nichts mehr wachsen kann.

Die Technik selbst könnte nicht allein das Problem sein, m. E.
So wie ein Messer kein Satanswerk ist.
Das Problem liegt stets in der persönlichen und allgemeinen Anwendung. So liegt das Verderben m. E. nicht im Auto, sondern im Panzer. Die Technik könnte dem Menschen das Dasein erleichtern und ihm genug Zeit für sich und die Beobachtung der Natur geben. Doch leider werden die meisten Forschungsgelder für "Verteidigung" und "Sicherheit" ausgegeben. Der Mensch hat sich selbst zum Feind Nr. 1 erkoren.


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 09:25
@Phantomelio
Phantomeloi schrieb:Die Technik selbst könnte nicht allein das Problem sein, m. E. So wie ein Messer kein Satanswerk ist.
Das Problem liegt stets in der persönlichen Anwendung. So liegt das Verderben m. E. nicht im Auto, sondern im Panzer. Die Technik könnte dem Menschen das Dasein erleichtern und ihm genug Zeit für sich und die Beobachtung der Natur geben. Doch leider werden die meisten Forschungsgelder für "Verteidigung" und "Sicherheit" ausgegeben. Der Mensch hat sich selbst zum Feind Nr. 1 erkoren.
GANZ GENAU!!!


Deshalb ist die KONTROLLE im Grunde so wichtig!! ALLES muss "kontrolliert" von statten gehen, wenn es einen stabilen und langfristigen Zustand einnehmen soll. Das IST einfach so und auch diejenigen, die das nie wahrhaben wollen, müssen das endlich erkennen. Das bedeutet letztlich NICHT, das wir uns jetzt auf Teufel komm raus gegenseitig "ausspionieren" sollen, aber SOVIEL, das wir uns endlich damit auseinander setzen, WAS Kontrolle in Wahrheit bedeuten kann, wenn wir sie RICHTIG einsetzen.

Das Problem ist nämlich, das JEDE Funktion, sei es in der Wirtschaft, in der Chemie, in der Physik, der Psychgologie oder wo auch immer, eine BEGRENZUNG von 2 SEITEN her benötigt!!

Nämlich einem "Mindestvoraussetzung" und einer "Maximalgröße"

Und nur in diesem Bereich DAZWISCHEN ist gewährt, das eine Funktion seinen Zweck ordentlich erfüllen kann oder auch nicht. Ich finde, das ist den meisten überhaupt nicht klar, was das bedeutet und sollte wirklich verdammt viel mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken..


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 09:38
@JGC

Phantomeloi schrieb:
Das hört sich mal fundiert & überlegt an.
Wo hast du das her?

@cRAwler23
Aufmerksame Beobachtung, ich habe mit über die Jahre ein recht ausgeprägtes Weltbild gebildet. Ich bin da ein Autodidakt. Aber ich lerne noch immer dazu, es ist ein Prozess der ein ganzes Leben dauert, auch das kann schon sinngebend sein :)


Phantomeloi schrieb:
Wie könnte das denn in der Praxis aussehen?

@cRAwler23
Dafür hab ich ein spezielles Thema vor kurzem eröffnet, wenn du möchtest schau mal rein:

Diskussion: Anarchismus und Anarchosyndikalismus
Diskussion: Aufklärung über den Sozialismus, Kommunismus und Anarchismus


Phantomeloi schrieb:
Im Thread "Schachmatt für die Menschheit" plädiert ein Teilnehmer (JGC) für die Zentralisierung der Weltpolitik, weil "Zusammenfügung des Weltenpuzzles und seiner Probleme" einfacher von 1 Stelle aus zu lösen wären.

@cRAwler23 antwortete:
Das geht nicht, schon weil die zentralisierte Kommunikation ein großes verwaltungstechnisches Problem wäre, auch wäre ein zentralistisches System anfälliger wenn es um planungstechnische Aufgaben geht. Die "NWO" wäre eine solche Version, bei der ein globalisierter Markt die Belange aller Nationen steuert, jedoch schaue mal nach wer bereits die Märkte seit dem Zusammenbruch der UdSSR weitestgehend kontrolliert, da fallen mir sofort die USA und die EU ein ;)

Nein Zentralismus ist ein falscher Weg und gibt einigen wenigen viel zu viel Macht, die Folge wäre ein Anwachsen von Willkür und Machtmissbrauch.


Phantomeloi schrieb:
Könnte man vielleicht eine zentrale Stelle zugunsten aller Staaten einrichten, die den Staaten nicht befiehlt, sondern eher eine Empfehlung ausspricht?


@cRAwler23 s
Das wäre nur möglich wenn die zentrale Stelle ein rein logisch und rational agierender Supercomputer wäre der sämtliche Berechnungen für sämtliche Knoten im Netzwerk berechnen könnte. Einzelne Personen und Eliten wären allein schon mit der Aufgabe der Verwaltung überfordert, außerdem besteht immer die Gefahr den Überblick zu verlieren. Nein dezentral und genossenschaftlich, das wäre unkomplizierter, schneller und regional besser steuerbar. Man wandelt die Börse in ein Bedarfsnetzwerk für Gütertransporte um. Schon hätte man gleich eine ganze Reihe logistischer Probleme gelöst und es wäre nicht mehr möglich zu spekulieren.

Schau dir mal das an:
Das habe ich aus dem Thread "Wird es einen Sinn machen die Welt zu verbessern"... und dann kommt ein kurzer Clip.


melden
438 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt