Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 09:39
@JGC

Mir ist die NWO nicht geheuer. Auch, wenn du es gut darstellst.


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 12:05
@Phantomeloi
die hatt ich auch schon im blick :D
NWO klärt lieber in den anderen threads. ich find das mal wieder beeindruckend, dass wiki im NWO-artikel keine kritikpunkte nennt, dafür aber in 2 verlinkten artikeln über begriffe, die NWO weitestgehend entsprechen. dabei ist das wort doch offensichtlich so eine retourkutsche: "wir bringen ordnung in die welt, aber haben selber höchstens von ansehnlichkeit einen plan" ansehnlichkeit, das vergessen die lieben ordnungsfreaks immer sehr gerne, ist aber nicht das selbe wie ordnung. ansehnlichkeit ist ordnung, aber ordnung ist nicht nur und nicht immer ansehnlichkeit. ansehnlichkeit ist ein oft geprägtes indiz für ordnung, ein schein, passend zur bigotterie der ordnungsapostel.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 12:14
Hi @matraze106

Der Post ist wohl öfter durchgegangen - ich hatte einen Fehler im System.
matraze106 schrieb:die hatt ich auch schon im blick :D
Interessant. Wen hast du noch auf der Liste?
matraze106 schrieb:NWO klärt lieber in den anderen threads.
Objektiv betrachtet wäre die NWO nur ein Vorschlag, wie man die Welt ordnen könnte.
matraze106 schrieb:dabei ist das wort doch offensichtlich so eine retourkutsche: "wir bringen ordnung in die welt, aber haben selber höchstens von ansehnlichkeit einen plan" ansehnlichkeit, das vergessen die lieben ordnungsfreaks immer sehr gerne, ist aber nicht das selbe wie ordnung. ansehnlichkeit ist ordnung, aber ordnung ist nicht nur und nicht immer ansehnlichkeit. ansehnlichkeit ist ein oft geprägtes indiz für ordnung, ein schein, passend zur bigotterie der ordnungsapostel.
Gll, wieder mal anstrengend, der letzte Absatz.
Ordnung ist Ansehnlichkeit - Schachmatt auf dem Spielbrett könnte auch ansehnlich sein, wenn man keine oder nur noch wenige Figuren drauf sieht. Sehr ordentlich auf alle Fälle.


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 13:02
@Phantomeloi:
Die Technik selbst könnte nicht allein das Problem sein, m. E. So wie ein Messer kein Satanswerk ist.
Das Problem liegt stets in der persönlichen Anwendung. ...

-->
@JGC:
GANZ GENAU!!!

Deshalb ist die KONTROLLE im Grunde so wichtig!! ALLES muss "kontrolliert" von statten gehen, wenn es einen stabilen und langfristigen Zustand einnehmen soll. ...
...
Das Problem ist nämlich, das JEDE Funktion, sei es in der Wirtschaft, in der Chemie, in der Physik, der Psychgologie oder wo auch immer, eine BEGRENZUNG von 2 SEITEN her benötigt!!
Und nur in diesem Bereich DAZWISCHEN ist gewährt, das eine Funktion seinen Zweck ordentlich erfüllen kann oder auch nicht.
Naturwissenschaftlich gesehen stimme ich Dir zu. Bedingt auch psychologisch gesehen (man muss Grenzen setzen...).
Aber wenn Du meinst, alles muss aus EINER Hand kontrolliert werden, dann frage ich: Und WER kontrolliert die Kontrolleure?

Das was Du Dir ausmalst würde dahin führen:
cRAwler23:
Nein Zentralismus ist ein falscher Weg und gibt einigen wenigen viel zu viel Macht, die Folge wäre ein Anwachsen von Willkür und Machtmissbrauch.
@Phantomeloi:
Phantomeloi schrieb:Könnte man vielleicht eine zentrale Stelle zugunsten aller Staaten einrichten, die den Staaten nicht befiehlt, sondern eher eine Empfehlung ausspricht?
Über Empfehlungen lachen doch Egoisten nur. ;)

Deshalb ist das hier auch ganz meine Meinung:
@cRAwler23:
Das wäre nur möglich wenn die zentrale Stelle ein rein logisch und rational agierender Supercomputer wäre der sämtliche Berechnungen für sämtliche Knoten im Netzwerk berechnen könnte. Einzelne Personen und Eliten wären allein schon mit der Aufgabe der Verwaltung überfordert, außerdem besteht immer die Gefahr den Überblick zu verlieren. Nein dezentral und genossenschaftlich, das wäre unkomplizierter, schneller und regional besser steuerbar. Man wandelt die Börse in ein Bedarfsnetzwerk für Gütertransporte um. Schon hätte man gleich eine ganze Reihe logistischer Probleme gelöst und es wäre nicht mehr möglich zu spekulieren.


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:16
Optimist schrieb:Aber wenn Du meinst, alles muss aus EINER Hand kontrolliert werden, dann frage ich: Und WER kontrolliert die Kontrolleure?
Genau die Frage ist es, die für mich inzwischen jedes Macht und Regierungsgefüge infrage stellt, noch kritischer ist die Frage, wer beerbt die Erben? Jede Form von zentralistischer Macht wird irgendwann an sich selbst scheitern und um das zu verhindern wird stetig der Druck nach unten aufrechterhalten. Daher kann die Zukunft nur in einer Dezentralisierung liegen. Auch das Internet ist dezentral konzipiert, Zentralismus würde es anfälliger für Störungen und Angriffe machen. Dezentral verteilte Knotenpunkte entlasten auch das ganze Gefüge. Ich sehe eine Möglichkeit im Neo-Kommunismus und Anarchismus, mit einer internationalistischen Dezentralisierungspolitik, als Alternative für die zentralistische Globalisierung.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:25
@Optimist
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Ich sehe eine Möglichkeit im Neo-Kommunismus und Anarchismus, mit einer internationalistischen Dezentralisierungspolitik, als Alternative für die zentralistische Globalisierung.
Das könnte der einmalige ZUG sein, der aus "Schachmatt für die Menschheit" ein "Schachmatt dem negativen Verlauf der Menschheit" MACHT.

Wie könnte eine derartige "Politik" aufgebaut werden, wenn sie friedlich sein sollte?

Mehr freiwilliges Interesse & Begeisterung für Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kinder, Alte, Tiere usw.?

Welchen Einsatz könnte oder müsste man einem solchen System zollen? Geist & Fleiß?

Könnte das Interesse tatsächlich so groß sein, dass ein solches System funktioniert, da jeder etwas dafür TUN müsste?


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:30
@Phantomeloi
@cRAwler23
Zuerst einmal müsste die Menschheit "runderneuert" werden. ;)


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:36
Phantomeloi schrieb:Das könnte der einmalige ZUG sein, der aus "Schachmatt für die Menschheit" ein "Schachmatt dem negativen Verlauf der Menschheit" MACHT.
:)
Phantomeloi schrieb:Wie könnte eine derartige "Politik" aufgebaut werden, wenn sie friedlich sein sollte?
Man müsste sich als Menschheit emanzipieren, das bedeutet auch jedes zentralistische Machtgefüge obsolet werden lassen. Das geht am besten in einer genossenschaftlichen Selbstverwaltung. Man muss den mächtigen zeigen das sie die abhängigen sind und nicht die Völker.
Phantomeloi schrieb:Welchen Einsatz könnte oder müsste man einem solchen System zollen? Geist & Fleiß?
Ich empfehle einfach einen Blick in ein genossenschaftliches Unternehmen, einen Blick in NGOs, Ehrenämter und dezentrale Verteiler Netzwerke. Geist und Fleiß wäre natürlich immer wichtig, jedoch sollte man nicht wieder auf dem Prinzip einer Leistungsgesellschaft der Akkumulation basieren. Damit wäre eine Entschleunigung der jetzigen Gesellschaft sogar zwingend notwendig.

@Optimist
Ich denke nach der Selbsterkenntnis eines jeden einzelnen könnte dies schon der Fall sein. Leider klammern sich noch viel zu viele Menschen an ihre Illusionen und Hierarchien. Noch ist die Welt in dominante und devote Menschen aufgeteilt.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:38
@Optimist
Optimist schrieb:Zuerst einmal müsste die Menschheit "runderneuert" werden. ;)
Bin gerade am "Runderneuern" ... wie steht´s mit dir?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:43
@cRAwler23

"Schwere Kost"!

Normalerweise ist es einfach, sich in etwas hinein zu versetzen. Einfach, wenn es einer realistischen Wahrscheinlichkeit, Gewohntem oder Vertrautem entspricht.

Mein Problem ist momentan, dass ich mich da noch nicht hineinversetzen kann, ohne an diese Wand zu prallen:
cRAwler23 schrieb:Noch ist die Welt in dominante und devote Menschen aufgeteilt.


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:48
@Phantomeloi
Zuerst einmal müsste die Menschheit "runderneuert" werden. ;)

-->
Bin gerade am "Runderneuern" ... wie steht´s mit dir?
:)
Bin auch schon feste dabei, habe natürlich noch genug Ecken und Kanten. ;)


@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Ich denke nach der Selbsterkenntnis eines jeden einzelnen könnte dies schon der Fall sein. Leider klammern sich noch viel zu viele Menschen an ihre Illusionen und Hierarchien. Noch ist die Welt in dominante und devote Menschen aufgeteilt.
Genau, das ist das Traurige.


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:52
@Phantomeloi
@cRAwler23
Für mich läuft alles darauf hinaus, dass wirklich eine höhere Macht (ich nenne diese Gott) einschreiten muss, da der Mensch anscheinend unfähig ist, es aus eigener Kraft zu packen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:55
@Optimist
Optimist schrieb:Für mich läuft alles darauf hinaus, dass wirklich eine höhere Macht (ich nenne diese Gott) einschreiten muss, da der Mensch anscheinend unfähig ist, es aus eigener Kraft zu packen.
Ich würde dir gerne kontern, widersprechen und dich einen Pessimisten schimpfen. Mir geht´s leider gerade auch so.

Je mehr ich weiß, desto mehr wurde mir genau dieses Problem bewusst:
cRAwler23 schrieb:Noch ist die Welt in dominante und devote Menschen aufgeteilt.
Da ich weder dominant bin noch devot, weiß ich (für die Menschheit) in diesem Sinne auch nicht weiter.


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 14:57
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Ich würde dir gerne kontern, widersprechen und dich einen Pessimisten schimpfen. Mir geht´s leider gerade auch so.
Ja ist schon paradox, dass ausgerechnet ich mich Optimist genannt habe. :D
Aber ich bin ja insofern optimistisch, als dass ich mir sage, Gott wirds irgendwann richten - so wie in der Bibel angekündigt. ;)


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 15:09
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:@JGC

Mir ist die NWO nicht geheuer. Auch, wenn du es gut darstellst.
Daher ist es auch so wichtig, SELBST mit zu wirken und es nich nur den "Anderen" zu überlassen


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 15:13
Ich finde ja diese Theroie der "bösen" NWO ja garnicht mal so abwegig, der Begriff NWO wurde eh schon von offiziellen "entschärft", damit man der allgemeinen Bevölkerung gut zuspricht.

Desweiteren finde ich den Plan der Agenda 21 noch viel erschreckender, wenige Wissen davon. Und dieser Plan ist schon lange im Einsatz.

Ob das jetzt genau, wie in dem Video zutrifft sei mal dahingestellt aber das eine Gruppe von Menschen die Welt kontrolliert, finde ich garnicht so abwegig.


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 15:18
@Lichtträger0
Lichtträger0 schrieb:Plan der Agenda 21
Was meinst Du damit? ("nur" das Eingangsvideo oder was anderes?).


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 15:26
@Optimist

Einmal die allgemeine Erklärung
Wikipedia: Agenda_21


Alex Jones Erklärung
http://www.youtube.com/watch?v=fFEECus1hlY

Hoffe, ihr versteht das. Übrigens, Alex Jones hatte eine Videodokumentation (glaub sogar die einzigste) in der er es schaffte, in dieses Superreichentreffen, Bohemian Grove einzubrechen, in der sie anscheinend irgendwelchen alten Gottheiten huldigen.

Hier das Video:
Youtube: Bohemian Grove - Alex Jones


melden

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 15:32
@Optimist
Naturwissenschaftlich gesehen stimme ich Dir zu. Bedingt auch psychologisch gesehen (man muss Grenzen setzen...).
Aber wenn Du meinst, alles muss aus EINER Hand kontrolliert werden, dann frage ich: Und WER kontrolliert die Kontrolleure?

Das was Du Dir ausmalst würde dahin führen:

cRAwler23:
Nein Zentralismus ist ein falscher Weg und gibt einigen wenigen viel zu viel Macht, die Folge wäre ein Anwachsen von Willkür und Machtmissbrauch.
Da gäbe es im Grunde AUCH eine "gute" Lösung..

Als Beispiel, wie ich das meine, wäre z.B. die Politik und die Wahl.. Was glaubst du, WIE VIEL Ahnung ich von der Arbeit eines Bundestagsabgeordneten oder dem Prässi habe?

KEINE!! (ausser DEM was man so nach lesen kann) und ICH soll nun wählen, WER denn bitte nun für SEINEN Job geeignet ist?? Also ICH finde, da fragen sie die FALSCHEN!

ICH kann höchstens meinen Bürgermeister noch einschätzen, was ER macht und wie GUT er meine Interessen vertritt. Aber alle höher gestellten Stellen, da kann ich doch schon mal gar nichts mehr dazu sagen.

Daher wäre es MIR eigentlich lieber, wenn die Bürger zuerst mal für ihren Bürgermeister/Ortsvorstand zuständig wären, und DIE dann den Landesvorstand wählen und DIE wiederum den Bundesvorstand/die Regierung wählen..

Weil mal ehrlich, kann MIR der Kanzler sagen, wie ICH meinen Schlosserjob oder so zu tun hab?? Also da finde ich echt einen Bruch im System an sich...

Aber gut, darüber muss sicher auch erst "gestritten" werden, um da eine praktikablere Lösung zu finden...


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

05.03.2014 um 15:36
@Lichtträger0
Die Videos sin leider englisch - das beherrsche ich nicht gut genug. Aber macht nichts, so ungefähr kann ich mir jetzt schon denken, worum es geht.

@JGC
ich bin nach wie vor der Meinung, die Menschen im Allgemeinen (also die Masse) müsste sich ändern. Das ist in meinen Augen die Vorraussetzung für ALLES. Und dann wäre es egal, was für ein Gesellschaftssystem man aufbaut.
Wenn z.B. ALLE Menschen ihre Nächsten lieben würden und altruistisch eingestellt wären, wäre schon mal viel für das zwischenmenschliche Zusammenleben gewonnen - egal wie sich das System dann nennt. :)


melden
531 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt