Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz
the972th
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 02:41
@neonnhn

:ok:


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 02:48
@neonnhn
Warum sollten sie nicht,eben.Wenn sie es können sollten sie es auch tun,Freiheit ist schliessslich kein Erbrecht,Freiheiten erwinselt und erbettelt man nicht,Freiheiten erstreitet und erkämpft man.Und wenn sie erkämpft wurden muss man darum kämpfen sie zu halten,denn dreht man sich nur einmal um ist sie wieder weg.
Und wer meint nicht kämpfen zu müssen oder zu können weils bequem ist sich auf dem Erbe der Altvorderen auszuruhen der hat sie auch nicht verdient


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 02:53
@neonnhn
neonnhn schrieb:Bald schon wird die Technologie es ermöglichen, dass man als "Normalbürger" ständig und in allen Lebenslagen überwacht wird.
Hast Du Deinen Computer nicht geschützt?
neonnhn schrieb:Warum sollten die Reichen die anderen nicht zum Sklaven machen, wenn sie es können?
Würdest Du Dich einfach zu einem Sklaven machen wollen?


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 02:53
@Warhead

Ok. Also das Problem das die Verschwörungstheoretiker sehen siehst du auch, nur eben nicht als Verschwörung? :D

Und deine Antwort darauf ist, dass man halt Revolution machen muss.

Naja bez. Deinem Sinn zum Kampf usw...

Das ist doch genau das Problem... diese Ansicht, das eben der Stärkere der Gewinner ist und sich nehmen kann was er will...

wenn das so ist, haben wir so wie es momentan aussieht eh schon verloren. Denn stärker ist man in der menschlichen Gesellschaft offensichtlich nicht durch pure Muskelkraft und Tatendrang.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 03:01
@neonnhn
neonnhn schrieb:Denn stärker ist man in der menschlichen Gesellschaft offensichtlich nicht durch pure Muskelkraft und Tatendrang.
Genau.
Am "stärksten" sind die, welche von ihren Zinsen leben können (ihr Geld arbeiten lassen, anstatt selbst zu arbeiten). Nach dem Motto: "der Teufel schei... auf den größten Haufen" :D


melden
the972th
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 03:02
neonnhn schrieb:Warum sollten die Reichen die anderen nicht zum Sklaven machen, wenn sie es können? Wenn deren Gesinnung so gut wäre, warum läuft es dann heute schon so ab, dass jedes rechtliche Schlupfloch, und jede Technologische Spitzfindigkeit genutzt wird zur Untergrabung, Vorteilsnahme usw, egal was für Nachteile das für andere Menschen hat?
Warhead schrieb:Warum sollten sie nicht,eben.Wenn sie es können sollten sie es auch tun,Freiheit ist schliessslich kein Erbrecht,Freiheiten erwinselt und erbettelt man nicht,Freiheiten erstreitet und erkämpft man.Und wenn sie erkämpft wurden muss man darum kämpfen sie zu halten,denn dreht man sich nur einmal um ist sie wieder weg. Und wer meint nicht kämpfen zu müssen oder zu können weils bequem ist sich auf dem Erbe der Altvorderen auszuruhen der hat sie auch nicht verdient
Wie bitte?
Warhead schrieb:Freiheit ist schliessslich kein Erbrecht
Warhead schrieb:wer meint nicht kämpfen zu müssen oder zu können weils bequem ist sich auf dem Erbe der Altvorderen auszuruhen der hat sie auch nicht verdient
Freiheit muss man sich erst verdienen? Was gibt denn einem Menschen das Recht, jemand anderem seine Freiheit zu nehmen? Hat nicht jeder Mensch von Grund aus das Recht auf Freiheit?

@Bekannter
neonnhn schrieb:Warum sollten die Reichen die anderen nicht zum Sklaven machen, wenn sie es können?
Bekannter schrieb:Würdest Du Dich einfach zu einem Sklaven machen wollen?
Ich denke @neonnhn wollte damit nichts befürworten, sondern darauf aufmerksam machen, dass es ein durchaus plausibler Gedanke ist, dass die Reichen die anderen zu Sklaven machen, wenn es ihnen schon möglich ist.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 03:12
Warhead schrieb:Warum sollten sie nicht,eben.Wenn sie es können sollten sie es auch tun,Freiheit ist schliessslich kein Erbrecht,Freiheiten erwinselt und erbettelt man nicht,Freiheiten erstreitet und erkämpft man.Und wenn sie erkämpft wurden muss man darum kämpfen sie zu halten,denn dreht man sich nur einmal um ist sie wieder weg.
Und wer meint nicht kämpfen zu müssen oder zu können weils bequem ist sich auf dem Erbe der Altvorderen auszuruhen der hat sie auch nicht verdient
Ich dachte ja eigentlich, du bist eher so links, aber eigentlich ist diese Einstellung wirklich einfach nur so megaultrakapitalistisch und konservativ, wie man es sich kaum ausmalen kann.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 05:47
@schlüpperjoe
der beitrag mit dem link wurde gelöscht.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 10:14
@schlüpperjoe
schlüpperjoe schrieb:Leider warte ich immer noch auf eure Antworten.
Immer langsam mit den jungen Pferden. Manche Menschen können nicht immer bis in die Puppen auf sein und müssen auch mal arbeiten. :)

Antwort auf das hier? Oder habe ich die Frage verpasst? Falls ja, bitte noch mal hinweisen. Danke. :)
Ist ja jetzt auch Wurscht ob Polizeistaat oder nicht.
So wurscht finde ich es gar nicht. Wenn jemand glaubt, das unser momentanes Deutschland ein Polizeistaat sei, der hat entweder ein stark verdrehtes Weltbild oder er hat keine Ahnung was ein Polizeistaat überhaupt ist. Darauf kann man ruhig mal hinweisen, damit nicht alles ohne zu hinterfragen verbreitet wird, was man so glaubt.
Aber wie erklärst du dir den bitte schön das Angie Geschäfte mit Katar usw. macht aber Russland als den Bösen Darstellt?
Politik. War immer so, und wird wahrscheinlich immer so sein. Und Russland ist jetzt auch nicht gerade eine lupenreine Demokratie, in der Menschenrechte hochgehalten werden. Wie war das noch mal mit den Anti-Homosexuellengesetzen?
Diplomatie ist "braver Hund" zu sagen, während man nach einem großen Stock sucht. Nicht weiter verwunderlich im großen Kontext. Nicht in Ordnung, aber auch nicht weiter überraschend.
Warum Dürfen Menschen in der Politik und Wirtschaft betrügen aber werden nicht wirklich zur Rechenschaft gezogen.
Ob sie das dürfen lasse ich mal so hingestellt. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass nicht generell tatenlos zugeschaut wird, wie sich Manager oder Politiker den Konsequenzen ihrer Handlungen entziehen. Bernie Madoff, Jeffrey Skilling, Harald Espenhahn, Helmut Elsner, Michael Rook, Guttenberg, Oliver Wittke, Strauß, Nixon und viele andere, stehen und standen für ihre Verfehlungen gerade. Entweder durch Verlust des Amtes, Geld- oder Gefängnisstrafen.

Mit einem Polizeistaat hat das nichts zu tun, genau so, wie es nichts mit "Schachmatt für die Menschheit" zu tun hat. Menschen suchen immer ihren Vorteil. Besonders dann, wenn man sie in eine einfache Position zur Vorteilsnahme bringt. Manchmal kommen sie damit leider durch.
warum sagt Gauck das Snowden ein Verräter ist aber gleichzeitig nennt er Chodorkowski einen Held obwohl er dem Russischen steuernzahlern millionen an Geldern Unteschlagen hat, sprich hier in Deutschland würde man ihn einen steuer Sünder nennen.
Sagt Gauck denn, dass Snowden ein Verräter ist?
Über den Bundespräsidenten, für den Freiheit in der Tat ein großes Thema ist, fegt derzeit ein Internet-Sturm hinweg. Der Grund: Ein Interview, in dem er sich auch zu Edward Snowden äußert, wurde unter größtmöglicher Verkürzung zusammengefasst mit den Worten, Gauck halte den Ex-Mitarbeiter des US-Geheimdienstes vor allem für einen Verräter.

Einmal so interpretiert und ins weltweite Netz hinausgerufen, hat sich die Botschaft verselbständigt - und bei Freunden des Ex-Geheimdienstmitarbeiters entsprechende Reaktionen ausgelöst. Seither wird Gauck als Snowden-Gegner gebrandmarkt, als Feind der Freiheit und der Aufklärung. Vermutlich gibt es keinen Vorwurf, der den ehemaligen Pfarrer und Bürgerrechtler Gauck mehr verletzen könnte.

Zumal der Vorwurf falsch ist. Tatsächlich hat sich Gauck im Interview mit dem ZDF nur differenziert geäußert. Er sagte, er hätte gerne konkretere und vor allem mehr Informationen, um über Snowden selbst etwas sagen zu können. Im übrigen gebe es für ihn zwei Überzeugungen: Wer so etwas öffentlich mache, weil ein Staat oder ein Arbeitgeber das Recht beuge, der handele absolut richtig und hätte jederzeit seine Sympathie. Wer dagegen ohne eine solche Begründung den Vertrauensschutz breche, der begehe schlicht Verrat. Letzteres war nicht auf Snowden gemünzt - und ist doch genau so bewertet worden.
http://www.sueddeutsche.de/politik/gauck-ueber-snowden-interpretationen-eines-interviews-1.1712266


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 11:40
@CarlSagan
CarlSagan schrieb:So wurscht finde ich es gar nicht. Wenn jemand glaubt, das unser momentanes Deutschland ein Polizeistaat sei, der hat entweder ein stark verdrehtes Weltbild oder er hat keine Ahnung was ein Polizeistaat überhaupt ist. Darauf kann man ruhig mal hinweisen, damit nicht alles ohne zu hinterfragen verbreitet wird, was man so glaubt.
Ich habe ja nie gesagt das wir uns jetzt in einem Polizeistaat befinden. Ich habe nur gesagt das sich die Westlichen Nation aber auf dem guten weg dorthin bewegen. Polizei Gewallt nimmt überall zu, Demonstrationen werden verboten bzw. Brutal zerschlagen (Occpy), NSA darf Spionieren aber die Regierungen unternehmen nichts dagegen und lassen es zu das solche Einrichtungen das machen dürfen, obwohl die Politiker einen Eid geschworen haben das deutsche Volk vor so etwas zu beschützen.
CarlSagan schrieb:Politik. War immer so, und wird wahrscheinlich immer so sein. Und Russland ist jetzt auch nicht gerade eine lupenreine Demokratie, in der Menschenrechte hochgehalten werden. Wie war das noch mal mit den Anti-Homosexuellengesetzen?
Diplomatie ist "braver Hund" zu sagen, während man nach einem großen Stock sucht. Nicht weiter verwunderlich im großen Kontext. Nicht in Ordnung, aber auch nicht weiter überraschend.
Also ist es dir Vollkommen egal das dich momentan Menschen denen du ja eigentlich Vertraust dich verarschen und das spiel auch mit deinen Kindern weiterführen werden und denkst dir "ach lass die doch machen"? Das in Russland auch nicht alles gut ist, ist mir auch klar aber darum ging es jetzt gerade nicht das war nicht meine Frage. Es geht hier darum das sich unsere Regierung als besser darstellt und hier von Demokratie redet. Wie war das noch mit den GEZ? Putin kann man direkt wählen Merkel, Gauck und die Europäischen Delagationen (Führungen) leider nicht. Was leider dazu führt das irgendwelche Verbrecher an Positionen kommen, wo die viel beeinflussen können und es so steuern das sich nur ein kleine Interessen Gruppe freuen können. Aber es sind ja die Arbeiter schuld, sollen doch die Griechen mehr Arbeiten gehen damit Politiker sich nebenbei auch noch die Diäten aufstocken können. (Wirtschaft).
CarlSagan schrieb:Ob sie das dürfen lasse ich mal so hingestellt. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass nicht generell tatenlos zugeschaut wird, wie sich Manager oder Politiker den Konsequenzen ihrer Handlungen entziehen. Bernie Madoff, Jeffrey Skilling, Harald Espenhahn, Helmut Elsner, Michael Rook, Guttenberg, Oliver Wittke, Strauß, Nixon und viele andere, stehen und standen für ihre Verfehlungen gerade. Entweder durch Verlust des Amtes, Geld- oder Gefängnisstrafen.
Oh da wurden mal einige wenige vor einem Scheingericht verurteil. Einige müssen ja auch mal Rausgepickt werden und somit den schein beim Volke aufbauen das wir die politiker das garnicht gut finden. So gut wie du hier jetzt gerade ein paar wenige genannt hast kannst du doch bestimmt auch welche nennen die Unbestraft davon gekommen sind?

Sagt Gauck denn, dass Snowden ein Verräter ist?

Er sagt es nicht explizit, aber siehe selbst.

Youtube: Purer Verrat?


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 11:55
@schlüpperjoe
schlüpperjoe schrieb:Polizei Gewallt nimmt überall zu, Demonstrationen werden verboten bzw. Brutal zerschlagen (Occpy), NSA darf Spionieren aber die Regierungen unternehmen nichts dagegen und lassen es zu das solche Einrichtungen das machen dürfen
Polizeigewalt nimmt überall zu? Gibt es dafür auch Belege?
Bei Occupy und anderen Demonstrationen ist von beiden Seiten nicht immer alles gut gelaufen. Das stimmt.
Regierungen unternehmen nichts gegen Spionage? Gibt es dafür auch Belege?
schlüpperjoe schrieb:Also ist es dir Vollkommen egal das dich momentan Menschen denen du ja eigentlich Vertraust dich verarschen und das spiel auch mit deinen Kindern weiterführen werden und denkst dir "ach lass die doch machen"?
Wie kommst Du auf das schmale Brett und warum baust Du Strohmänner auf?
Das habe ich weder gesagt noch gemeint.
schlüpperjoe schrieb:Oh da wurden mal einige wenige vor einem Scheingericht verurteil. Einige müssen ja auch mal Rausgepickt werden und somit den schein beim Volke aufbauen das wir die politiker das garnicht gut finden.
Scheingericht? Rausgepickt? Gibt es dafür auch Belege?
Das immer wieder auch welche davonkommen gibt es in allen Bereichen. Vom Taschendieb bis zum wirtschaftskriminellen Milliardenbetrüger. Das für sich bedeutet erst mal gar nichts.
schlüpperjoe schrieb:Er sagt es nicht explizit, aber siehe selbst.
Du führst genau das Interview auf, das ich mich bezog. Und Du gehst in keinster Weise auf den Kontext von Gaucks Äußerungen ein und behauptest weiter, er hätte impliziert dass er Snowden für einen Verräter hält, obwohl er das nicht tut.

Du hast Dir scheinbar eine Meinung gebildet und machst Dir Ereignisse und Äußerungen zu Deinem Weltbild passend.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 15:04
@neonnhn
Ich bin linksradikal mit einem klaren Standpunkt,manchmal verwischen früher klare Grenzlinien zu einem amorphen Brei.Meine Solidarität gilt den Unterdrückten und Ausgebeuteten,nicht den Ausbeutern und Krisenprofiteuren,aber mehr noch denen die aktiv kämpfen,sei es in den nebelverhangenen lacandonischen Bergen oder in den Strassen Athens


melden

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:07
passt doch irgendwie zu den vermeintlichen oder tatsächlichen VT's hier drin (Geht um Anbau von GenMais):
http://www.silber.de/forum/genmais-darf-angebaut-werden-t16889.html

Ohne Kommentar:
Das ganze geht doch mit dem dazugehörigen Lobbyismus einher. Firmen wie Monsanto bringen ihre Samen flächendeckend und sichern sich somit für mehrere Jahrzehnte die Abnehmer.
....
Was du beschreibst AL1B1 ist doch gar nicht das Hauptproblem, sondern dass hier mal wieder durch die Industrie entschieden worden ist, was wir gefälligst zu essen bekommen sollen.
---------------------------------------------------------
Jetzt haben Sie es geschafft, ...

-->
... Ja, vorhin im TV, 98% !!! der Deutschen inklusive der Landwirte lehnen Genmanipulierte Lebensmittel ab.
Das geht unseren lieben EINHEITSBREIPOLITIKERN am Arsch vorbei. Ein weiterer Beleg welch hässliche Fratze das EU Monster mittlerweile hat und wie viel die Bürgermeinung für diese Verbrecher zählt.
-------------------------------------------------------
...
Haha und nicht mal das EU Parlament durfe den geheimen Verhandlungen beiwohnen. Nur eine handvoll Ausgewählte durften über die EU entscheiden und natürlich die Wirtschaft.
...
Die Mehrheit der EU Aussenminister hat den GEN Mais abgelehnt
da aber diese Mehrheit nicht ausreicht
wird die Entscheidung an den zuständigen EU Komiisar aus Malta gegeben
und der hat sich schon geäussert - das er nichts dagegen hat..
...
Man hört eigentlich nur widersprüchliche Aussagen, von Seiten der Medien.
Offensichtlich gibt es noch Unklarheiten welche "Wahrheit" man es dem Pöbel am glaubwürdigsten verkaufen kann, bzw. mit welcher man die Fakten am elegantesten, zu Gunsten der Industrielobby hinbiegen wird.
---------------------------------------------------

die unkontrollierte Freisetzung, von genetisch veränderten Organismen in die Natur, ist in meinen Augen unverantwortlich und kriminell, zumal mich das Vorgehen der Verantwortlichen, irgendwie an das Kind mit der geladenen Waffe erinnert.
....
Die beteiligten Wissenschaftler und Industriebosse ignorieren mit unglaublicher Arroganz die komplizierten und fragilen Zusammenhänge in der Natur, obwohl beinahe täglich neue erkannt werden und auch der Irrweg und der angerichtete Schaden, bei bisherigen Aktionen in diese Richtung, immer offensichtlicher wird.
Das kann man sich eben nicht patentieren lassen und dann natürlich auch nichts damit verdienen.
...
Nur weil die Gentechnik bereits lange zur Nahrungsmittelherstellung verwendet wird, heißt das doch nicht, dass die Produkte gesund sind.
Das kann doch jeder für sich entscheiden. Der eine isst das Zeugs, der nächste will das nicht.
...

bei einigen Produkten muss gar nichts gekennzeichnet werden und bei Mindermengenzugabe von unter 1% muss gleich mal nichts davon auf der Packung stehen.

Das ist doch das große Problem.
Sicher gibt es auch positive Genveränderungen, aber wenn ich das nicht will, dann will ich genau wissen was da für ein Zeug drinsteckt.
lustig auch das hier:
nüchtern betrachtet,
haben die CSU Leute schon zu viel mit anderen, richtig wichtigen, Sachen zu tun:
PKW Maut, Bulgaren, persönliche Karriere, permanenter Wahlkampf, Nichtehefrauen schwängern etc.
Da können sie sich wohl kaum noch mit den Belangen von irgendwelchen Randgruppen (= Bevölkerung) befassen?
:D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:14
@Optimist
98% der Deutschen lehnen Manipulierte Nahrungsmittel ab... da hilft nur noch lichtnahrung :D :D :D Selten so viel blödsinn auf einmal gelesen...


melden

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:19
@interrobang
so schnell wie Du gelesen hast, kannst Du gar nicht die ganzen Für und Wider in meinem Link gelesen haben (aber immer gleich mal schön auf Kontra gehen ohne alles mal von mehreren Seiten zu beleuchten, oder?)

Hier mal noch eine Kostprobe (vor allem das Fette):
An dieser Stelle nur kurz zu den Terminatorsamen.
Die sind keineswegs dazu gedacht, die Verbreitung des Fremden Erbgutes zu verhindern. Ziel ist es dafür zu sorgen, daß die Samen dieser Pflanzen unfruchtbar sind und nicht von den Bauern im darauf folgenden Jahr erneut ausgesät werden können.
Der Bauer muss also jedes Jahr für teures Geld, das patentierte Saagut neu kaufen.

Verhindert wird nicht, daß die eingefügte Gematerial durch Pollenflug und andere Wege auf andere Pflanzen der selben Art und auch 'Unkräuter' übertragen wird.

Effekt ist
1. Es wird in der Umgebung keine Getechnikfreien Pflanzen mehr geben. Das bedeutet unter anderem auch, daß ich als Verbraucher keine Wahl mehr zwischen gentechnisch veränderten Pflanzen und nicht veränderten Pflanzen habe.

2. Es wachsen 'Superunkräuter' heran, die gegen genau die selben Pestizide resistent sind, wie die veränderten Pflanzen. Dies führt zu einem noch höheren Pestizideinsatz. In Indien ist dies bereits ein großes Problem beim Baumwollanbau
.


melden

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:23
Und noch eine Kostprobe, die nicht gelesen werden muss...
... ein vernichtender Kommentar dazu trotzdem abgegeben werden darf:
Wie ich bereits sagte bin ich nicht grundsätzlich gegen Gentechnik, solange Schäden an Mensch und Natur ausgeschlossen werden können. Dies trifft möglicherweise bei besagten Enzymen und optimierten Bakterien zu, die von der Außenwelt isoliert, in Labor ähnlichen Betrieben verwendet werden.
Pflanzen denen das Gen eines Gift erzeugenden Bakteriums eingesetzt wurde und bedenkenlos auf den Feldern angepflanzt werden, sind aber eine ganz andere Sache.
-------------------------------------------------------------
die konventionelle Pflanzenzüchtung und die moderne Gentechnik sind zwei grundverschiedene Dinge.

Bei der klassischen Pflanzenzüchtung, wie sie seit Jahrtausenden Anwendung findet, werden in der Art bereits vorhandene Gene selektiert und über viele Pflanzengenerationen zur Dominaz gebracht.
Bei der Gentechnik dagegen werden artfremde Gene in die Pflanzen eingefügt.

Die dabei entstehenden möglichen Wechselwirkungen und Nebeneffekte werden niemals in Laborversuchen ausreichend ermittelt werden können.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:34
@Optimist
Optimist schrieb:1. Es wird in der Umgebung keine Getechnikfreien Pflanzen mehr geben. Das bedeutet unter anderem auch, daß ich als Verbraucher keine Wahl mehr zwischen gentechnisch veränderten Pflanzen und nicht veränderten Pflanzen habe.
Die hatt man heute schon nicht. :D Das meiste was wir essen wurde vom Menschen verändert.
Optimist schrieb:2. Es wachsen 'Superunkräuter' heran, die gegen genau die selben Pestizide resistent sind, wie die veränderten Pflanzen. Dies führt zu einem noch höheren Pestizideinsatz. In Indien ist dies bereits ein großes Problem beim Baumwollanbau.
Die Studie würde mich sehr interessieren.
Optimist schrieb:Bei der klassischen Pflanzenzüchtung, wie sie seit Jahrtausenden Anwendung findet, werden in der Art bereits vorhandene Gene selektiert und über viele Pflanzengenerationen zur Dominaz gebracht.
Bei der Gentechnik dagegen werden artfremde Gene in die Pflanzen eingefügt.
Das ist totaler unfug :D :D :D Es gibt da zb eine Kartofelsorte die entstand als man sie mal eben Radioaktiv verstrahlte und abwartete was rauskam. ^^ Kümmert kein schwein.

Aber weher das wird gezielt und überwacht gemacht dan sind wir alle des Todes. :D


melden

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:39
@interrobang
Du greifst immer nur selektiv was raus, was Wasser auf Deine Mühle ist.

Aber was ist z.B. damit:
Pflanzen denen das Gen eines Gift erzeugenden Bakteriums eingesetzt wurde und bedenkenlos auf den Feldern angepflanzt werden, sind aber eine ganz andere Sache.
"GIFT erzeugendes"!!!

Und das:
Optimist schrieb:Die dabei entstehenden möglichen Wechselwirkungen und Nebeneffekte werden niemals in Laborversuchen ausreichend ermittelt werden können.
In dem Link stehen noch weitere Kontras.
-----------------------------------------------------------------------
1. Es wird in der Umgebung keine Getechnikfreien Pflanzen mehr geben. Das bedeutet unter anderem auch, daß ich als Verbraucher keine Wahl mehr zwischen gentechnisch veränderten Pflanzen und nicht veränderten Pflanzen habe.

-->
interrobang :
Die hatt man heute schon nicht. :D Das meiste was wir essen wurde vom Menschen verändert
Ja und weil schon viele Lebensmittel - z.B. auch durch Pestizide - verseucht sind soll man es also gutheißen, wenn der Natur immer weiter ins Handwerk gepfuscht wird?

Was dabei rauskommt, kannst du z.B. hier lesen:
http://www.guter-rat.de/gesund-bleiben/ernaehrung/bitterstoffe-wir-sind-umgepolt-gesundheit


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:43
@Optimist
Optimist schrieb:"GIFT erzeugendes"!!!
Gibt es studien wie viel Gift am ende in der Nahrung ist?
Optimist schrieb:In dem Link stehen noch weitere Kontras.
Da steht viel Müll und unwissen drinnen, das auf jeden fall...
Optimist schrieb:Ja und weil schon viele Lebensmittel - z.B. auch durch Pestizide - verseucht sind soll man es also gutheißen, wenn der Natur immer weiter ins Handwerkgepfuscht wird?
Schon viel viel früher als es noch keine Pestizide gab. :D
Optimist schrieb:Was dabei rauskommt, kannst du z.B. hier lesen:
Danke ich halte mich lieber an wissenschaftliche artikel als an Klatschblätter.


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

12.02.2014 um 16:50
@interrobang
"GIFT erzeugendes"!!!

-->
Gibt es studien wie viel Gift am ende in der Nahrung ist?
Wie ich schon schrieb - aber das ignorierst Du ja alles (mit Absicht?): Nur weil schon alles genug verseucht ist, muss man nicht noch für mehr Umweltrisiken sorgen.
Oder anders gesagt: Ein Raucher kann sich auch hinstellen und sagen: an irgendwas muss ich ja sterben... -> wenn DAS Deine Einstellung ist, dann brauchen wir gar nicht weiter diskutieren.
In dem Link stehen noch weitere Kontras.

-->
Da steht viel Müll und unwissen drinnen, das auf jeden fall...
Das ist ganz allein Deine Meinung, die ich ziemlich überheblich finde, weil Du nicht das Gegenteil nachweisen kannst.
Langsam bekomme ich den Eindruck, Du arbeitst für die Lobbyisten bzw. bei Monsanto, sorry.
Was dabei rauskommt, kannst du z.B. hier lesen:

-->
Danke ich halte mich lieber an wissenschaftliche artikel als an Klatschblätter.
Dazu kann ich nur sagen: Entweder meine obigige These oder einfach nur ignorant.
Was nicht in Dein Meinungsspektrum passt, wird eben als Klatsch abgetan. So einfach kann man es sich natürlich auch machen.
----------------------------------------------------------------------

Ganz abgesehen von Deinem Verriss (der interessiert mich jetzt nicht mehr), möchte ich für die Allgemeinheit noch mal hervorheben, worum es mir geht und folgendes zitieren:
hier geht es genau um das Einbringen eines völlig artfremden Gens in eine Futter bzw. Nahrungspflanze mit nicht zu kalkulierende Risiken und Langzeitwirkungen für Mensch, Tier und Umwelt.

Dieses eingebrachte Gen eines Bakteriums erzeugt in der Pflanze ein Gift, das den Maiszünsler töten soll, welche Tiere dabei noch getötet werden, ist ungeklärt, ebenso der Einfluss auf uns.

Den Maiszünsler abwehren konnte der Mais ursprünglich selbst, was aber bei der Zucht auf immer ertragreichere und widerstandsfähigere Sorten und auch aus Unwissenheit weggezüchtet wurde.

Bezeichnend ist auch das dieses Bakterium ursprünglich zur Stechmückenbekämpfung eingesetzt wird, wobei verbreitet wird, es wirke selektiv nur auf Stechmückenlarven!!!.
Das alleine sagt eigentlich genug über die Vorgehensweise der Industrie aus.


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt