Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 21:37
@Monasteriker
Monasteriker schrieb:als ein Wald, der nur ablenkt ...
Naja aber jeden das seine.☺


melden
Anzeige

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 21:45
@Bartholomeus Sehe ich auch so. Was ich gerne mache, ist Gehmeditation in der Fußgängerzone. Da muss ich mich aufs Gehen konzentrieren - sonst stoße ich mit jemandem zusammen. Also geräuschreduzierende Kopfhörer auf und los geht's :)


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 21:47
@CountDracula
Was soll das bringen?😮


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 21:51
@Bartholomeus Wen ich die Gehmeditation da mache, wo viele Menschen sind,geht es gar nicht anders - ich muss mich aufs Gehen konzentrieren. Sonst verletze ich mich oder jemand anderes. Woanders, wo wenige Menschen sind, können meine Gedanken problemlos abschweifen.


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 22:01
@CountDracula
Hmm ok. Aber ich denke das ist eher Thema für ein Thread wie Meditation oder so.
Du wolltest doch nur wissen was die anderen von Klöstern hält oder? ☺


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 22:16
@Bartholomeus Ja, schon. Aber wenn ich eine Frage gestellt bekomme, von der ich glaube, dass ich sie wahrheitsgemäß beantworten kann, beantworte ich sie gerne ☺


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 22:18
@CountDracula
Nadann mal sehen ob mir was einfällt. 😃


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 23:15
Mir für meinen Teil gefallen Klöster übrigens. In letzter Zeit habe ich sogar schon überlegt, Nonne zu werden. Ich weiß nicht, was es ist, aber irgendwas sagt mir, dass das das Richtige ist..


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.05.2016 um 23:41
@CountDracula
Eine Bhikkhuni.
Willst du dir dann die Haare abschneiden?


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

23.05.2016 um 00:15
@Bartholomeus Ja. Das gehört schließlich dazu.


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

24.05.2016 um 19:14
@CountDracula
Ich muss leider gestehen, dass ich vom Buddhismus rein gar nichts halte, ihn eher für eine deutliche Irreführung halte. Eine Religion ohne Gott, deren Ziel das Nichts als Beendigung einer immer wiederkehrenden Verkörperung als Mensch ist, kann ich selbst nur als sinn- und wertlos erkennen. Damit wäre schon die bloße Existenz allen Seins überflüssig und wertlos.
Desweiteren darf man sich von diesen Dauerlächlern nicht täuschen lassen. Christen sind ihnen in der Regel ein Greuel und sexueller Missbrauch kleiner Jungs, die von den eigenen Eltern auch noch in diesen Klöstern abgeliefert werden, sind da offenbar auch keine Seltenheit.


melden
Ursprungwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

24.05.2016 um 21:21
@Mufti
Komm noch oberflächlicher das ganze urteilen dass es so richtig weh tut beim lesen


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

24.05.2016 um 21:42
@Mufti
Mufti schrieb:Eine Religion ohne Gott, deren Ziel das Nichts als Beendigung einer immer wiederkehrenden Verkörperung als Mensch ist, kann ich selbst nur als sinn- und wertlos erkennen.
Ich vermute, Du hast den Buddhismus nicht adäquat verstanden. Bereits über die Anwendbarkeit des Begriffes "Religion" kann man streiten, weil es Strömungen im Buddhismus gibt, wo religiöse Rituale fehlen. Auf andere Strömungen trifft das allerdings in vollem Maße zu. Die Dinge sind also ein wenig komplexer.

Götter spielen im Buddhismus übrigens eine Rolle - sie tauchen im Lebensrad als eine von fünf oder sechs Arten der Wiederverkörperung auf und sind ebenso wie der Mensch dem Wirken des Karma unterworfen, leben nicht unbegrenzt, denn auch deren Karma ist irgendwann aufgebraucht und sie sterben, um danach in einer weiteren Existenzform wiedergeboren zu werden - falls sie nicht den Weg zum Nirvana finden.

Das Ziel ist nicht das Nichts, sondern das Aufhören des Leidens durch Überwindung des Durstes zum Festhaltenwollen an den angenehmen Empfindungen. Und da das Leiden dem Leben immanent ist, bedeutet Nirvana (Verlöschen) das Aufhören der Geburt - also das Erreichen eines Zustandes, aus dem heraus keine erneute Geburt erfolgt. Über die Art und Weise des Daseins im Nirvana - also ob es überhaupt ein Dasein gibt oder kein Dasein gibt - hat sich Buddha nie geäußert und er hat die Frage danach stets abgewiesen als nicht nützlich zum Erreichen des Nirvanas.

Der Sinn - und daraus abgeleitet dann der Wert - des Strebens nach Überwindung des Leidens besteht darin, dass man künftig keinem Leiden mehr ausgesetzt ist, nachdem man die Befreiung erreicht hat. Und wenn man die Wahl hat zwischen Leiden und Aufhören des Leidens durch eigene Anstrengung, ergibt sich eine Werthaftigkeit des eigenen Strebens nach Erlösung und macht dieses Streben somit auch zu einer sinnvollen Angelegenheit.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Selbstmord ist keine sinnvolle Alternative, denn dann verursacht man "mieses Karma", das zu erneuter Wiedergeburt führt. Man muss den Lebensweg bis zum Ende ausschreiten, um die Reste des noch vorhandenen Karmas abzuleben, auch wenn man bereits ein Arhat geworden ist - oder ein Pratyeka-Buddha ...
Mufti schrieb:Damit wäre schon die bloße Existenz allen Seins überflüssig und wertlos.
Das ist sie letztlich auch, aber um das zu erkennen und zu durchschauen, muss man sein Karma nun mal auf sich nehmen, und sich anstrengen, die nötige Einsicht zu erlangen. Die Lektüre des Pali-Kanons kann da einiges an Zeit abkürzen ...
Mufti schrieb:Christen sind ihnen in der Regel ein Greuel und sexueller Missbrauch kleiner Jungs, die von den eigenen Eltern auch noch in diesen Klöstern abgeliefert werden, sind da offenbar auch keine Seltenheit.
Es gibt immer sone und solche. Umgekehrt kann man dies auch im Christentum und in anderen Religionen finden. Über die Missbrauchsfälle in kirchlichen Einrichtungen müssen wir - denke ich - nicht noch debattieren. Man muss da nichts relativieren. Kindesmissbrauch ist immer und überall ein abscheuliches Verbrechen - egal ob hinter Klostermauern oder nicht. Und Intoleranz gegenüber anderen Religionen ist ebenfalls nichts, was man relativieren müsste.


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

25.05.2016 um 13:36
Sollte doch nur ein Thread über die Klöster sein.


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

02.06.2016 um 01:01
Was soll man zu dem Thema großartig diskutieren? :) Ich finde es gut, dass es die Möglichkeit für Interessierte gibt, auch nur zeitweise in ein buddhistisches Kloster zu gehen und sich über die Lehre zu informieren. Aber ob man das möchte, ist nun jedem Menschen selbst überlassen.

Für mich wäre es nichts. Ich stamme aus einer teilweise buddhistischen (da sind etliche Religionen vertreten, allein in den letzten 3 Generationen) Familie. In einigen asiatischen weitestgehends buddhistischen Ländern ist es üblich, das 1. Kind für eine Zeit ins Kloster zu schicken. Auch mir kam diese "Ehre" zuteil, von meiner Mutter gefragt zu werden, ob ich will. Ich wollte es als Kind nicht. Als Jugendliche wurde ich noch einmal gefragt, auch da lehnte ich ab. Damit war das Thema erledigt. Ansonsten könnte ich jetzt spannende Klostergeschichten erzählen ;) Aber ich bin einfach nicht so, ich habe einen anderen Glauben.

Auf User Mufti will ich nur kurz eingehen: Missbrauch und Intoleranz gibt es in jeder Religion, das ist nichts speziell für den Buddhismus Typisches. Im Gegenteil, viele Buddhisten sind doch äußerst zurückhaltend, viele vertreten nicht einmal die Idee, dass Buddhismus die einzig wahre Religion sein müsse. Z.B. gibt es in Japan viele Leute, die gleichzeitig Buddhisten und Shintoisten sind, in anderen Ländern ist eine Mischung aus Buddhismus und Naturreligion/Geisterglauben/Ahnenverehrung üblich.


melden
Jiriki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

04.06.2016 um 10:21
Also ich habe großen Respekt vor diesen Menschen, aber ich könnte niemals wie ein Mönch leben.


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

04.06.2016 um 14:45
Ich glaube, ich könnte es prinzipiell. Aber der Glaube fehlt (und ich habe auch nicht vor, mich religiös zu verändern), also geht es doch wieder nicht.


melden

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

02.07.2016 um 10:37
Ich würde so etwas wahnsinnig gern mal machen. Wär bestimmt eine spirituelle Bereicherung :)


melden
Bonbon101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.07.2016 um 10:56
Die Klöster sind ein Teil des religiösen Lebens im Buddhismus. Da wird geschlafen und meditiert, dann wird in den Heimatländern gebettelt. Den Spendern wird erklärt daß fertig gekochte Nahrung spenden gut sei, der Bettelnde dürfe nicht arbeiten oder Geld annehmen. Ziel des Glaubens ist die Befreiung von persönlich wahrgenommenem Leid und persönlich wahrgenommenen Beschränkungen zum Beispiel im Klosterleben, das nach der Befreiung von persönlicher Sichtweise äußerlich unverändert fortgesetzt wird.

Zen-Stick: Einige schlagen sehr fleißig.
Eine Interpretation bei Wikipedia geht dahin, daß bei langer Meditation sich die Muskeln im Rücken stark verkrampfen. Der Zen-Stick sei als "Stab der Gnade" gedacht, eine geübte Person könne Verkrampfungen mit einem gut gezielten Schlag lösen. Meditierende dürfen, so die Beschreibung, während der Meditation durch eine Handbewegung um einen Schlag bitten.
Die Bezeichnung "Zen-Stick" wird durch Religionsangehörige teilweise auch im übertragenen Sinne verwendet für scharfe Zurechtweisungen.


melden
Anzeige

Was haltet ihr von buddhistischen Klöstern?

22.07.2016 um 19:06
@Bonbon101
Bonbon101 schrieb:Die Klöster sind ein Teil des religiösen Lebens im Buddhismus. Da wird geschlafen und meditiert, dann wird in den Heimatländern gebettelt. Den Spendern wird erklärt daß fertig gekochte Nahrung spenden gut sei, der Bettelnde dürfe nicht arbeiten oder Geld annehmen.
Das nicht gearbeitet wird, ist ein Irrtum, schließlich wird in den Klostergärten-, küchen ect. gearbeitet und gebettelt wird nur, wenn die Mönche über Land wandern um Menschen aufzusuchen oder in der Natur zu meditieren. wer noch nie selbst in so einem Klster war, sollte mit seiner Meinung lieber etwas vorsichtiger sein.
Bonbon101 schrieb:Zen-Stick: Einige schlagen sehr fleißig.
Im ZEN gib es mehrere Richtungen und deshalb kann auch diese Ansicht nicht pauschlisiert werden.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden