weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist der heilige Gral?

304 Beiträge, Schlüsselwörter: Gral, Heilige Gral

Was ist der heilige Gral?

12.02.2011 um 21:59
@WELFING
Von diesen Logen weiß ich nichts - in den regulären Freimaurer Logen ( wie AFAM oder im Orden ) gehts mit dem Lehrlingsgrad los und man kan nach der Meistererhebung in die rote
Freimaurerei gelangen und hier Stufe für Stufe bis zum 33. Grad gelangen ( der selbst nur verliehen wird ).
Wie schon geäußert, der Begriff Loge ist nicht geschützt, da tummelt sich auch vieles Irreguläres rum.

Die Skulpturen am Kanzleramt kenne ich nicht- aber auch hier wird immer viel hineininterpretiert.
Die FM in Deutschland ist nicht sehr stark oder gar mächtig. Die Logen haben das Problem, dass sie extrem überaltert sind und Nachwuchsmangel haben.
Man darf nicht hinter jeder Symbolik oder mystischen Darstellung die Freimaurer vermuten, so einen Einfluß haben sie nicht ( zumindest in Deutschland- in den USA mag das noch anders sein, da sind viel mehr Menschen in Logen aktiv )

Und so geheim ist die Freimaurerei nicht - man kann mittlerweile alles nachlesen, sowohl in Büchern als auch im Internet- geschrieben von Aussteigern.
Ich persönlich halte mich an das Arkanum, dass man bei der Aufnahme gelobt hat- ihr würdet das meiste eh nicht vestehen, man muß es erleben, es zu lesen bringt nicht viel.


melden
Anzeige

Was ist der heilige Gral?

12.02.2011 um 22:23
Zum Thema Gral- auch hier wird viel interpretiert- ich persönlich glaube nicht an einen reellen , mystisch-wundertätigen Gral :
die Theorie vom Kelch des Abendmahles, dass das Blut Jesu aufgefangen hat - die Jünger wußten während dem Abendmahl nicht, was dies für eine Bedeutung hat, es war für Sie nur ein Geschirrteil, und unter dem Kreuz hat auch niemand Jesu Blut aufgefangen, das hätten die Römer nicht zugelassen, außerdem war es für Juden unüblich, Blut eines Sterbenden in einem Becher aufzubewahren. Die bedeutung von Abendmahl und Kreuzigung erkannten seine Anhänger erst nach Ostern- denn erst im Licht des Osterglaubens machte dies alles einen Sinn.
Und ich glaube nicht, dass sie nachträglich nochmals nach dem Geschirr des Abendmahles suchten.
Und die Theorie Maria Magdalena ist der Gral, weil sie das Gefäss wäre, dass jesus Kind inne hatte- was ist so besonders, wenn ein Mann ein Kind zeugt ? das taten auch die Propheten, incl. Moses.
Nur wenn Jesus Gottes Sohn ist, und das heißt, dass die Geschichte mit der Jungfrauen Geburt war ist, und das bestreiten doch die meisten verschwörungstheoretiker. Erst mit Ostern wurde aus Jesus der göttliche Christus- hätte Maria magdalena ein Kind von Jesus erwartet, dann hätten alle seine Anhänger, die Zeugen von Ostern waren, gewußt, dass auch dieses Kind göttlich ist und ich glaube nicht, dass man das dann verschwiegen hätte. Schließlich gab es in den ersten 200 Jahren keine Machtapperat Kirche und die ältesten Schriften befinden sich im orthodoxen Katharinen Kloster auf dem Sinai.
Und die Sache mit dem germanischen Kessel- damit kann ich noch weniger anfangen.

Wer noch mehr Interpretationen und Verschwörungen möchte- schaut mal bei Rosslyn Chappel nach- da gehts auch um den Gral, die Freimaurer etc.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

02.03.2011 um 09:43
@Radulf
nicht mit Ostern wurde Jesus der göttliche Christus, denn dieser existierte logischerweise immer schon, wenn auch nicht im menschlichen Leibe, sondern für die Erde ab der Jordantaufe.
Und da wird es dann verständlicher, daß einige wenn auch wenige wußten, um wessen Blut es sich da handelt, auch der, welcher als ein wahrer Israelit bezeichnet wurde, was ein Eingeweihtenstatus ist, und daß dieser möglicherweise durchaus dessen Blut aufgefangen haben kann.


melden

Was ist der heilige Gral?

24.06.2011 um 14:03
ich glaub ja eher das der heilige gral kein gefäs ist sondern das SIE ein mensch war.maria magdalena


melden

Was ist der heilige Gral?

24.06.2011 um 14:10
bleibt nur die frage ob es bis zum heutigen tag noch nachfahren von jesus gibt.angeblich sollen die nerowinger die blutlinie jesu sein


melden

Was ist der heilige Gral?

24.06.2011 um 17:49
Papst und Kirche würden das doch niemals eingestehn das es noch Nachfahren gibt...
oder?

Es würde ja vor allem einiges auf den Kopf stellen...was da so in ihren zusammen gebastelten Bibeln steht!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

24.06.2011 um 19:41
Ursprung der Legende

Keltischer Ursprung

Etliche Variationen der Gralslegende legen nahe dass es vermutlich gegen Ende des 5. Jahrhunderts eine ursprüngliche keltische Originalerzählung gegeben haben muss die unter ungeklärten Umständen verloren ging.
Die Kelten besitzen eine Weltvorstellung in der ohne Schwierigkeiten reale Gegebenheiten neben verzauberten mystischen und übernatürlichen Begebenheiten existieren. Sie assoziieren eine Alltagswelt und zugleich eine parallel existierende Gegenwelt deren Grenzen an heiligen Brunnen und Quellen aufeinander treffen so dass das Hinübergehen in die jeweils andere Welt an diesen Orten möglich wird. Quellen sind für die Kelten der Inbegriff und Beleg für die Gegenwart der fürsorglichen und lebensspendenden Erdmutter Eriu die in Europa zum ersten Mal vor 8.000 Jahren personifiziert und verehrt wird. Die Erdgöttin die in der keltischen Mythologie u. a. als Herrin des Landes oder Herrin der Quelle bezeichnet wird nimmt verschiedene Verkörperungen an: Einmal ist sie eine alte Frau ein anderes Mal eine Nymphe dann wieder eine Jungfrau.

Das keltische Original ist in seinem Kern eine Erzählung von den Frauen des Landes nicht von mutigen Männern und Rittern. Dies wird in den Erläuterungen zu Chrétiens Prolog ersichtlich. Das Reich von Logres (in Britannien) wird als blühendes Paradies beschrieben in dem Ruhe und Frieden herrscht und es Sitte ist dass Ritter und Wanderer auf der Durchreise Speisen von Jungfrauen aus goldenen Bechern und Schalen serviert bekommen. Durch diese Speisung erfahren die Reisenden die Harmonie der beiden nebeneinander existierenden Welten und sie erkennen dass sich der Hof der Glückseligkeit oder die Gralsburg im Reich von Logres befindet. Das Land ist von Gemeinschaftlichkeit und Gleichheit geprägt bis der boshafte König Amangons eine Jungfrau auf seine Burg entführt und ihre heilige Schale stiehlt. Seine Männer tun es ihm nach und bald sind keine Jungfrauen mehr im Land die die Reisenden noch speisen. Das Gleichgewicht zwischen den beiden Welten ist dadurch zerstört. In der Folge verwandelt sich das Land von Logres in ein Ödland: Quellen und Brunnen trocknen aus Pflanzen gehen ein Tiere werden unfruchtbar und die Menschen ziehen weg. Dass die "Stimmen der Brunnen" verstummt sind bedeutet aus keltischer Sicht den Verlust des Kontaktes zur Gegenwelt. Aus diesem Grund muss sich ein Auserwählter auf den mutigen Weg machen die "Wasser zu befreien" um eine Versöhnung zwischen der Erdgöttin der jenseitigen Welt (Innenland) und dem König der diesseitigen Welt (äußeres Reich) herzustellen oder modern formuliert um das ursprüngliche Paradies wieder herzustellen. Der König kann nach dem keltischen Glauben seine rechtmäßige Herrschaft nur antreten wenn er mit der Erdgöttin (oder Königin) in Verbindung tritt und sich für ihre Freiheit einsetzt.

http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gral.html#Keltischer_Ursprung


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

25.06.2011 um 09:51
Hier fließen zwei Strömungen zusammen, nämlich die aus der islamischen und die aus der christlichen Anschauung, das wird allzu deutlich.
Der König ist Christus selbst, der mit seinem Blut die Erde bereits befreite, lange bevor der Mensch überhaupt die okkulten Zusammenhänge neu erschauen könnte, da tatsächlich die Möglichkeit zur Schauung innerhalb der Verdunkelung verloren ging.
Das haben aber noch die Kelten unter anderen Namen gewußt und mancherorts spricht man ja sogar davon, daß sie sich geopfert hätten, um einer neuen Zeit Raum und Entwicklung zu geben.
Ein Aufwärmen ihrer Lebensweise führt also nicht in eine richtige Entwicklung, allenfalls zu guten Möglichkeiten, dort neu wieder anzuknüpfen und Verständnis sich zu erwerben.
Ein Ähnliches gilt für Katharer und Albigenser.


melden

Was ist der heilige Gral?

26.06.2011 um 01:33
Der Heilige Gral ist kein gefäß aus holz, sondern Maria Magdalena.


melden

Was ist der heilige Gral?

26.06.2011 um 01:34
@Windlicht

Dan Brown gelesen...? ^^


melden

Was ist der heilige Gral?

26.06.2011 um 01:45
@Thawra Hihi und gesehen :). Aber ich hab auch vorher nicht an einen Kelch aus holz geglaubt^^


melden

Was ist der heilige Gral?

26.06.2011 um 01:49
@Windlicht

Ich glaub an gar keinen Gral... aber sag mal, fandest du den Film nicht grauenhaft dunkel gedreht? Also jetzt rein technisch gesprochen, ich hätte ab und zu eine Lampe mehr nicht schlecht gefunden... :)


melden

Was ist der heilige Gral?

26.06.2011 um 01:53
@Thawra Ja stimmt ^^ manchmal hab ich mich richtig konzentrieren müssen um was zu sehen LOL


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

27.06.2011 um 08:38
Ihr werft ja alles durcheinander!
Einmal ist er ein Reis aus dem Paradeis.
Also ein Holz, ähnlich dem mit dem sich der Vogel Phönix selbst entzündet.
Dann wiederrum, ist er auch ein Stein, auf welchen alljährlich eine Taube herabfliegt, um dessen Kraft zu stärken, - und - bekanntermaßen, auch eine Schale, welche anläßlich der Speisung von Gralsrittern herumgetragen wird.
Sichtbar allein denen die mit dem Gral verbunden sind.
Es ist ja Eigenschaft des Gralskönigs und Ritters, daß er seine Identität als Schützer Angefeindeter welche sich in Not gerade durch ihre innerliche Gralsnähe befinden, nicht öffentlich macht sondern verborgen wirkt.
Mit blutsmäßigen Vererbungsströmen hat das alles nichts zu tun.
Diese waren einmal wichtig, sind aber seit dem Wirken Christi zum Absterben verurteilt, da der Mensch sich dem Geist und der Wahrheit zuwenden soll und nicht auf Überkommenes bauen


melden

Was ist der heilige Gral?

27.06.2011 um 15:51
wurd bestimmt schon gesagt:

de rheilige gal ist das behältnis in dem jesu blut bei der kreuzigung aufgefangen wurde..


we rihn besitzt soll immer macht haben


melden

Was ist der heilige Gral?

27.06.2011 um 16:03
Wurde schon gesagt!

Ich glaube eher das mit dem heiligen Gral irgendeine Sternenkonstelation gemeint ist!


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

28.06.2011 um 08:47
@WIM
diese würde aber unweigerlich irgendeinen Zusammenhang mit irdischen Verhältnissen bedeuten, sonst würde man sich nicht die Mühe gemacht haben es seitenlang festzuhalten.
Es soll ja vor allem der Frühlingsvollmond vor Ostern in einem geheimnisvollen Zusammenhang mit dem Gral stehen, einige behaupten auch, hier fände man die Schale an deren Rand die Namen der zukünftigen Gralsdiener zu finden wären.
Daß es sich um kosmische Zusammenhänge handelt wird aus der Gestalt der Kundrie klar ersichtlich, sie zählt dann auch die Planeten auf durch welche der Gralskönig im Geistgebiet wandert, einmal "aufwärts" und einmal "abwärts".


melden
shinobi321
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

07.07.2011 um 13:46
Ich denke schon, dass der Heilige Gral genau der Kelch ist, durch den Jesus das Abendmahl gemacht hat. Aber wo der sich derzeit befindet, das weiß nur der, der ihn hat. :-)


melden
hyfrie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

08.07.2011 um 18:24
@shinobi321 natürlich klar der Kelch vom Abendmahl. Wo diese sich befindet ist ja offensichtlich. Möglichweise könnte dieser ja irgent wann zerbrochen sein. Was wäre denn dann? Träume mal schön weiter, ein Gralshüter ist jemand der einen Kelch bewacht, damit er nicht kaputt gemacht werden kann. Eine Geschiche der Brüder Grimm wäre das wohl eher. Der Gral als solches ist auch nicht ein Objekt alleine. Er steht aus mehreren Objekten. Wie schon mal hier erwähnt wurde, waren und sind die Tempelritter die Hüter dieses Grals. Man hütet auch ein Gegenstand, welcher aus mehreren Objekten besteht, in dem man diese Objekte einzeln an verschiedenen Orten aufbewahrt. Wenn die Zeit gekommen ist, sie wieder an einem Ort zum heiligen Gral zusammenfügt. Da dieser ja eine Bestimmung dient.


melden
Anzeige
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der heilige Gral?

10.07.2011 um 10:08
Wieder ein Irrtum, der weit verbreitet ist: Tempelritter und Gralsritter sind keineswegs ein und dasselbe, diese Sichtweise hat sich aber so eingebürgert, wegen des mißverständlichen Wortes Templeisen, das ebenfalls den Gralshütern beigelegt wurde.
Es handelt sich ja bei den Tempelrittern um eine auch militärisch wirkende Macht, zumindest zu bestimmten Zeiten.
Die Gralsritter und ihre Oberen hingegen waren ausschließlich geistige Instanz.
Hier wirft man oft auch die Jahrhunderte auseinanderliegende Bedeutung eines Artus ca. 4. 5. Jahrh. und eines Parzifales zusammen.
Zu Zeiten von Artus gab es nicht mal die Rüstungen die uns heute in den Filmen oft gezeigt werden.
Parzifal ist ca im 9. Jahrhundert zu finden. Bei ihm werden zwei Strömungen sichtbar durch die Gestalt des Gawain. Manchmal scheint er sogar stellvertretend zu handeln.
Es sind aber stets im Geistigen liegende Hintergründe gemeint.
Wenn man aufmerksam liest, bestätigt sich dies bereits in der Erwähnung des Gralsrosses Gringuljet, das eine spirituelle Fähigkeit symbolisiert, die erworben werden und dann sogar wieder geopfert werden mußte um einer noch höheren Fähigkeit willen. Erst am Ende kehrt es in der Schilderung wieder zurück um eine Gesamtheit der Komposition aufzuzeigen.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ja zum Leben sagen106 Beiträge
Anzeigen ausblenden