Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott Gebet Brief

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

06.03.2020 um 21:24
Ich würde es fragen,warum Existenz auf Leid basieren muss...


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 03:35
Täten ca. 6.000 Erdengötter sich zusammen, sie würden es dennoch nicht schaffen auch nur ein Streichholz vom Tisch zu blasen. Das überlassen sie stets den Gläubigen.

Gäbe es tatsächlich einen Gott, würde ich ihn einen sadistischen und verbitterten Alten nennen. Kinder an Krebs sterben lassen ... Ich bitte Euch! Und kommt mir ja nicht mit seinem unerforschlichen Ratschluss oder dass er die Eltern prüfen möchte.


melden
DIONAAR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 05:26
@peawe
Gäbe es tatsächlich einen Gott, würde ich ihn einen sadistischen und verbitterten Alten nennen. Kinder an Krebs sterben lassen ... Ich bitte Euch! Und kommt mir ja nicht mit seinem unerforschlichen Ratschluss oder dass er die Eltern prüfen möchte.

Ich würde diesen Gott noch gerne in meinem Brief dazu fragen was er während des Holocaust gemacht hat. Aber vielleicht gibt es da wieder etwas mit dem freien Willen.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 06:34
peawe
schrieb:
Gäbe es tatsächlich einen Gott, würde ich ihn einen sadistischen und verbitterten Alten nennen. Kinder an Krebs sterben lassen ... Ich bitte Euch! Und kommt mir ja nicht mit seinem unerforschlichen Ratschluss oder dass er die Eltern prüfen möchte.
mmn. ist da die lage etwas anders und zwar, wenn die menschen sich gegenüber ihrem wirt wie krebs verhalten, dann sollten sie sich nicht wundern, wenn es sich in ihnen wiederspiegelt. anstatt sich dem planeten gegenüber wie eine krankheit zu verhalten, sollte man besser in symbiose mit ihm leben und das gleichgewicht wahren...


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 12:08
DIONAAR
schrieb:
Ich würde diesen Gott noch gerne in meinem Brief dazu fragen was er während des Holocaust gemacht hat. Aber vielleicht gibt es da wieder etwas mit dem freien Willen.
Ich ebenfalls! Aber das mit dem freien Willen ist stets eine wohlfeile Ausrede.

Was gab es vor mehr als 2.000 Jahren so Schlimmes, dass damals das Auftreten himmlischen Personals notwendig war? Da gab es weitaus schlimmere Zeiten des Schlachtens von Menschen und viele haben weitaus Schlimmeres erlebt als ein angeblicher Gottessohn.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 12:21
EZTerra
schrieb:
sollte man besser in symbiose mit ihm leben und das gleichgewicht wahren...
Du hast schon Recht. Aber ob vorbildliches Verhalten dazu führt, dass z.B. Kinder nicht an Krebs erkranken, wage ich zu bezweifeln.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 12:36
ViennaHundt
schrieb am 07.02.2020:
Blöd nur, dass Gott keine Kunden braucht. Er kann machen was er will; hat sozusagen das Machtmonopol.
Aber waum er so scharf darauf ist, sich unentwegt huldigen zu lassen? Mir persönlich würde das auf den Keks gehen, wenn sich unentwegt Menschen bei mir bedanken für Nichts.

Ich war mal bei einer frommen Schwägerin (evangelikal, die Welt existiert erst 6.000 Jahre!) zum Essen eingeladen. Da wurde vor jedem Essen gebetet und sich bei Gott bedankt, wie reichlich der wieder aufgetragen hätte. Das waren großartige Fremdschämmomente. Mir platzte der Kragen und ich fragte, habt nicht ihr das Geld fürs Essen verdient, dann die Zutaten gekauft, stundenlang gekocht, den Tisch gedeckt, das Essen aufgetragen? Warum kann Gott dann nicht wenigstens abspülen? Das fanden die gar nicht lustig. Diskutieren kann man mit solchen Menschen eh nicht. Wer Wissenschaft ablehnt, mit dem kann man keine ernsthafte Diskussion führen.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 16:11
Gott schuf doch den Menschen nach seinem Ebenbild und gab ihm einen freien Willen?!

So sehr ich nachvollziehen kann, daß für viele Menschen Glauben eine wichtige Stütze im Leben ist, so sollte der Mensch aufhören ständig nach Gott zu rufen. Denn wenn es ihn gibt, dann schuf er den Menschen nach seinem Ebenbild und gab ihm einen freien Willen. Und der Mensch handelt nach seinem eigenen Willen. Will er etwas ändern muß er es selber machen. Ich kann nicht ständig nach Papa rufen, wenn ich etwas verbockt habe.

Just my 2 cent


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

07.03.2020 um 22:23
Desperadoo
schrieb:
Und der Mensch handelt nach seinem eigenen Willen. Will er etwas ändern muß er es selber machen. Ich kann nicht ständig nach Papa rufen, wenn ich etwas verbockt habe.
"Der Mensch" / "Den Menschen" gibt es nicht. Ein krebskrankes Kind kann nichts an seiner Situation ändern. Da bräuchte es tatsächlich eine höhere Macht.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

12.03.2020 um 14:08
Der ist durch Zufall entstanden der algorithmus, und alle 603 jahre wird ein dot gelöst ca schneller geht dass nicht
man bekommt die Nachteile wieder


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

12.03.2020 um 14:24
@ViennaHundt
ViennaHundt
schrieb am 07.03.2020:
Ein krebskrankes Kind kann nichts an seiner Situation ändern.
Realistisch gesehen ja,- Es ging aber um die Behauptung, Menschen wären eigentlich gottähnlich. Dann wären sie da aber immer, auch als Kinder.

Gerade solche Schicksalsschläge sind aber ein unumstößlicher Belege dafür, dass es eben jenen postulierten Gott nicht gibt.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

12.03.2020 um 14:49
Gott weiß ich will kein Engel sein, bäm.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

12.03.2020 um 20:32
off-peak
schrieb:
Gerade solche Schicksalsschläge sind aber ein unumstößlicher Belege dafür, dass es eben jenen postulierten Gott nicht gibt.
Denkst du Gott = nur gütig? Nur weil er allmächtig ist, heißt das nicht automatisch dass er auch jedem sein Leid nimmt. Oder wie siehst du das?


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

13.03.2020 um 07:04
peawe
schrieb am 07.03.2020:
Aber ob vorbildliches Verhalten dazu führt, dass z.B. Kinder nicht an Krebs erkranken, wage ich zu bezweifeln.
das weiß ich auch nicht, aber es muss ja irgendeine ursache geben, daß so annormal viele menschen darunter leiden.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

13.03.2020 um 07:14
Nun.
Würde ich einen Brief an Gott schreiben würde ich ihn folgendes fragen:

Zu welchen Zeitpunkt hat er aufgehört den Menschen zu helfen? Wurde ihm das alles zu viel im Laufe der Zeit oder hat er das Interesse verloren.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

13.03.2020 um 13:45
@ViennaHundt
ViennaHundt
schrieb:
Denkst du Gott = nur gütig?
Ich denke, es gibt ihn nicht.

Aber viele Gläubige denken und behaupten, er wäre gütig. Würden sie einen anderen Gott postulieren, willkürlich bösartig, sadistisch, desinteressiert, dann würden diese Eigenschaften weitaus besser auf das tatsächliche reale Geschehen passen. Was ihn zwar immer noch nicht belegt.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

14.03.2020 um 19:19
@ViennaHundt

Hallo lieber Vater im Himmel, ich danke dir dass du bald deinen Namen heiligst, den dein Widersacher Satan und rebellische Engel und Menschen so sehr in den Schmutz gezogen haben, weil sie dich missachten und dein Gesetz mit Füssen treten und fälschlicherweise alles Leid dir in die Schuhe schieben, dabei haben sie sich von dir abgewandt und das Leid verursacht!

Ich danke dir von Herzen, dass dein Reich bald kommt und all dem Elend, dass der Teufel seit der Rebellion in Eden verursacht hat, ein Ende macht.

Ich danke dir lieber Vater für all deine Geduld, dass du das krasse Weltgeschehen all die Jahrtausende mit angeschaut und ertragen hast, was dir im Herzen bestimmt sehr weh tat, weil wir Menschen deine Schöpfung sind. Und du hast es getan um die von Satan aufgeworfene Streitfragen zur Rechtmässigkeit deiner erhabenen Herrschaft und der Lauterkeit des Menschen ein für alle Mal zu beantworten.

Vielen Dank dass du versprochen hast, dass dein Wille bald wieder auf Erden geschieht, wie er im Himmel bereits geschieht und dass du das Loskaufsopfer deines lieben Sohnes beschafft hast, was deine grosse Liebe und die Liebe deines Sohnes zu uns Menschen beweist, damit wir von Sünde und Tod befreit werden können und bald wieder für immer auf einer paradiesischen Erde in Gesundheit und Glück leben können.

Vielen Dank dass du uns nicht aufgegeben hast, obwohl wir so viel falsch gemacht haben und vielen Dank dass du durch die künftige Auferstehung der Toten alles Leid, was Satan und Menschen je verursacht haben, wieder gut machen wirst!

Für all das danke ich dir von ganzem Herzen und möchte dir für alle Ewigkeit Freude bereiten!

In Liebe, dein Tommy


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

15.03.2020 um 13:31
Wie lange wird das schon propagiert, dass sein Reich bald kommt? Und wenn es je irgendeinen Gott gab, hat er sehr früh die Menschheit aufgegeben. Was ist denn all seine fiktive Macht wert, wenn er sie nicht zum Guten seiner Geschöpfe ab und an mal aufblitzen lässt? Wo war er als Millionen von Juden ermordet wurden? Es wäre doch ein Klacks für ihn gewesen, die Nazis dorthin zu treiben, wohin sie gehören – in die Hölle. Satan ist ein lächerliches Konstrukt. Es müsste doch eine Kleinigkeit für Gott sein, den zu besiegen. Oder krebskranken Kindern zu helfen. Warum immer nur Taten vor tausenden von Jahren? Warum gelingt es ihm nicht, die Kinderschänder unter seinen Priestern von deren Taten abzuhalten? Weil es ihm scheißegal ist?

Jeglicher Glaube an irgendwelche Götter ist lächerlich. Kein Gott hat irgendeine Macht, weil es keinen gibt, nie gab. Früher glaubte man auch an Drachen, Elfen und was weiß ich. Da entstanden die ganzen Märchen, an die noch heute leichtgläubige Menschen glauben.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

16.03.2020 um 16:38
@Nimmermehr
Nimmermehr
schrieb am 06.03.2020:
Ich würde es fragen,warum Existenz auf Leid basieren muss...
Also, dass Existenz auf Leid basiert, würde ich jetzt nicht so pauschal sagen. Leid ist zwar auch Bestandteil des Lebens, aber mEn nicht die Basis.


melden

LETTER to God... Was du Gott schon immer sagen wolltest

17.03.2020 um 09:37
Also wenn es wirklich einen Gott geben sollte: dann möchte ich auf der einen Seite dankbar sein, dass dieser Virus nicht die jüngsten der Gesellschaften sterben lässt und möchte anfragen wieso die alten Menschen so eine schlimmen Erstickungstod haben müssen...


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Den Spieß umdrehen.119 Beiträge