Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

08.06.2020 um 18:03
T.Rick
schrieb:
Wenn man aber in den Lebenserinnerungen von ganz normalen Zeitgenossen, die nie andere Drogen als maximal Tabak und das eine oder andere Bier konsumierten und auch sonst nicht zum spinnen neigten, Hinweise auf übersinnliche Phänomene findet, hat das einen ganz anderen Klang.
Du hast von Kriegserlebnissen geschrieben. Du hast wohl keine Ahnung vom Ausmaß des Drogenkonsums gerade im Krieg. Ob man da jetzt den WW2 als Beispiel nehmen möchte
Wer denkt, die große Verbreitung illegaler Drogen sei ein Zeichen unserer Zeit, irrt sich gewaltig. Im Nazideutschland der 30er und 40er Jahre konsumierten sowohl die Zivilgesellschaft, als auch die Wehrmacht an der Front völlig legal eine Droge, die man heute als Crystal Meth kennt.
https://www.esanum.de/today/posts/drogen-gehoren-zum-krieg
oder den Konsum von Heroin im Vietnamkrieg, der auch bekannt sein sollte.
https://www.welt.de/politik/article1125983/Amerikas-Kaempfer-kehren-als-Junkies-zurueck.html
Dazu kommen Kriegsfolgen wie PTBS. Ich denke, das kann schnell dazu führen, dass man dann beim Schreiben auf einmal denkt, man hätte damals drüben in Moskau Stalin husten hören.
T.Rick
schrieb:
War autobiographisch geschrieben, also nichts erfundenes.
Interessante Schlussfolgerung.
T.Rick
schrieb:
Und der Pfarrer war rein zufällig empfänglich dafür. Fall geklärt.
Das wiederum ergibt Sinn. Also nichts mit Telepathie.
Malihülya
schrieb:
Es ist möglich, dass man diesen Bereich im Schlaf oder auch während der Meditation betreten kann. In der Regel geschieht dies unbewusst im Schlaf oder auch automatisch, wenn man zum Beispiel während eines Gebets oder der Meditiation eine hohe Stufe der Spiritualität erreicht hat.
Genauso ist es möglich, den Spaghettihimmel zu betreten, wenn man einmal eine kritische Menge an Pasta verzehrt hat. Es soll sogar möglich sein, dann mit dem nudligen Schöpfer persönlich zu sprechen. Ob ich Belege oder irgendeine Art von Begründung habe? Ach wo, das wird überbewertet.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

08.06.2020 um 18:10
ascientist
schrieb:
Ob ich Belege oder irgendeine Art von Begründung habe? Ach wo, das wird überbewertet.
Manches kann man nicht belegen.

Man erlebt es entweder selbst und kann von seinen Erfahrungen schreiben oder man philosophiert einfach vor sich hin. Ich schrieb ja nur aus der Sicht, die ich kenne. Ob das nun jemand für sich als wahr annimmt oder nicht, ist dabei ja jedem selbst überlassen. Mir ging es nicht darum etwas beweisen zu wollen. Das fiel mir nur zum Thema ein.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

08.06.2020 um 18:25
ascientist
schrieb:
Du hast von Kriegserlebnissen geschrieben. Du hast wohl keine Ahnung vom Ausmaß des Drogenkonsums gerade im Krieg. Ob man da jetzt den WW2 als Beispiel nehmen möchte
Amphetamine bei den Soldaten, Koks in der "feinen Gesellschaft". Alles bekannt. Aber das sind nicht die, von denen die Berichte stammen. Wer sich in der normalen, nicht stinkreichen Gesellschaft zudröhnen wollte, hat das auf die altmodische Art, mit Alkohol, gemacht. Und die Alkoholiker sind kaum diejenigen, die später über ihre Erlebnisse geschrieben haben.


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

08.06.2020 um 18:25
Albträume sind dann einfach "Satanswelt" was, und Menschen die viele grauenvolle Albträume haben, sind "Sünder" oder so......

Nene so ein Käse, Wer daran glauben mag Bitteschön. Bewiese wird es für solche Thesen nie geben!
Die Schlaf u Traumwelt dient der Verarbeitung von Eindrücken, Ängsten, Wünschen usw. Jedem gehört die entsprechende Traumwelt zum Glück selbst.

Ich hatte noch nie einen "prophetischen" Traum, nur Befürchtungen die mich auch in meine Träume verfolgt haben.
Ich weiss, jedoch dass es auch in meinen Träumen auftaucht wenn mich im Wachzustand eben gewisse Dinge stark beschäftigen.
Wenn Befürchtungen dann real werden, lag das nicht an meinem Traumgeschehen, sondern ich hatte vorher schon dran gedacht (im Wachzustand) dass etwas nicht gut enden könnte.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

08.06.2020 um 18:36
T.Rick
schrieb:
Aber das sind nicht die, von denen die Berichte stammen. Wer sich in der normalen, nicht stinkreichen Gesellschaft zudröhnen wollte, hat das auf die altmodische Art, mit Alkohol, gemacht. Und die Alkoholiker sind kaum diejenigen, die später über ihre Erlebnisse geschrieben haben.
Ah ja, und dass du den Eindruck hast, dass diese Berichte von Menschen stammen, die deiner Vermutung nach keine Drogen konsumiert haben, da du glaubst, dass Alkoholiker kaum später über ihre Erlebnisse schreiben, lässt natürlich keinen anderen Schluss zu, als dass Telepathie existiert. Verstehe.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

08.06.2020 um 19:22
@menschenlehre


Schon mal daran gedacht, das es auch anders herum sein könnte?


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 10:33
Zyklotrop
schrieb:
@menschenlehre
Okay, ich hätte vielleicht nicht voraussetzen sollen, dass jeder weiss, dass die Mehrzahl von "Anekdote" nicht "Daten" lautet.
Ist aber so, kannst du mir glauben.
du hast nach beispielen solcher simultanträume gefragt, was ich erfüllt habe, und damit habe ich nicht jemandem ein x für ein u vormachen wollen, was du mir jetzt unterstellst.
Zyklotrop
schrieb:
Ich denke, du unterliegst dem Bestätigungsfehler Wikipedia: Bestätigungsfehler
auch wenn du hier wieder unterstellst, ich hätte einen bestätigungsfehler begangen, so hast du nicht gezeigt wie. aber ich will deiner erklärung vorgreifen: die traumwelt ist mehr oder weniger "gezwungen", aus ihrer sicht darstellungswürdige ereignisse in metaphern zu verpacken, hauptsächlich aus zeitgründen, aber auch aus verstehens-gründen. man würde für die darstellung mancher zusammenhänge, wenn sie originalgetreue kopien des geschehens sein sollten- was für dich wohl erst ein "diskussionswürdiges" argument für ihr "allwissen" (hier das live-broadcasting) wäre- zu viel zeit benötigen, damit sie verstanden werden.
ich will dir ein anderes beispiel nennen: ich träumte, ich stehe in einem flughafen-terminal, schaue durch die große scheibe, wie ein flugzeug geradewegs von mir weg startet, abhebt, nach rechts fliegt, eine schleife nach links dreht und zurück aufs terminal zufliegt, alles ganz schnell. natürlich kracht es ins terminal, alles bebt, stürzt ein, ich stehe völlig verdattert und machtlos und ängstlich da, der traum endet. einen tag später fahre ich mit dem auto los, fahre nach rechts aus dem ort, drehe dann im anderen ort eine gleiche schleife nach links und kurz vor meinem ursprünglichen startort nimmt mir einer die vorfahrt, touchiert mein fahrzeug zusätzlich seitlich hinten, so dass mein fahrzeug in eine hausmauer mit ca 40km/h kracht (das war 18.mai 2017, soweit ich weiss, ist an dem tag sogar ein flugzeug in kolumbien abgestürzt). ich merke wieder etwas, als der airbag bereits ausdampft, bin aber genauso völlig verdattert und machtlos und ängstlich wie im traum.
die traumwelt hat dieses schleifefahren in der darstellung zeitlich komprimiert, aus dem auto ein flugzeug gemacht. deshalb...
Zyklotrop
schrieb:
Es mag da eine temporäre Korrelation zwischen Traum und Ereignis gegeben haben, aber eine kausale dürfte nicht nachweisbar sein.
...ist der versuch, die korrelation nicht primär, sondern temporär, und auch nicht kausal oder authentisch zu nennen, nicht stichhaltig.
Zyklotrop
schrieb:
Wenn du solche Thesen aufstellst, dann solltest du sie belegen können, es ist nicht Aufgabe deiner Mitdiskutanten dir das gegenteil zu belegen.
Deshalb mein Beispiel mit dem Hunni.
wie gesagt, der weg der beweisführung ist vorgezeichnet. träume protokollieren und sie mit dem diesseitigen geschehen abgleichen.


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 10:41
ascientist
schrieb:
menschenlehre schrieb:
kann man liefern. träume werden amtlich durch einen notar protokolliert, der schläfer isoliert, und wenn sich einer seiner träume im diesseits bewahrheitet, ist ein beweis erbracht, dass eine höhere macht ihm diese informationen zugespielt hat.

Wenn es so einfach ist, die Existenz eines höheren Wesens zu beweisen, worauf wartest du dann noch? Lass dich nicht davon abhalten, dass jahrhundertelang niemand Gottes Existenz beweisen konnte, schnapp dir einfach ein paar Notare und leg los.
es ist so einfach, und es ist auch der einzig mögliche beweis der einwirkung einer höheren macht. es unterliegt auch ihrem willen, welche träume sie uns einimpft, man kann das nicht willentlich herbeiführen, eventuell nur grob die tendenzen.
dass bisher nichts von solchen beweisversuchen durchgedrungen ist, ist- neben der allgemeinen anoia bezüglich der traumwelt- ein unhaltbarer zustand.


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 10:48
T.Rick
schrieb:
Das Wissen über Dinge, die sich weit entfernt zeitgleich ereignen, nennt sich Telepathie. Mag sein daß manche Menschen nur im Schlaf, wenn das kritische Wachbewußtsein abgestellt ist
dort ist nichts abgestellt, man hat nur unterschiedliche prioritäten des willens und seines gebrauchs.
T.Rick
schrieb:
telepathische Fähigkeiten haben, aber irgendein Gottesbeweis ist das nicht.
es ist doch übermenschlich. die traumwelt zeigt ereignisse in echtzeit auf beliebige distanz. und sie kann die zukunft zeigen.
T.Rick
schrieb:
Zumal die meisten Träume mehr oder weniger nur sowas wie Bildschirmschoner sind, die automatisch laufen, wenn das Gehirn im Schlaf Erinnerungen sortiert, die nützlichen ins Langzeitgedächtnis verschiebt und alles überflüssige oder doppelt vorhandene löscht.
eben nicht. die telepathischen und die prospektiven träume können nicht auf gemachten erfahrungen basieren.

T.Rick
schrieb:
Das sind die Träume an die man sich nie erinnert, weil sie nicht wichtig sind. Träume an die man sich erinnert, sind Botschaften vom Unterbewußtsein
vorsicht. es ist ein überbewusstsein. ein überuns, um frei nach freud zu formulieren. aber an solchen begriffen merkst du, wie sehr die sache vertuscht zu werden versucht wird.

T.Rick
schrieb:
ans Wachbewußtsein. Aber meistens rotieren die um private Alltagsdinge und sind keine telepathisch oder hellseherisch (Zukunftsereignisse) erworbenen Erkenntnisse.

meinstens nicht, aber dennoch...


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 10:50
Malihülya
schrieb:
menschenlehre schrieb:
was meint ihr dazu?

Das was du beschreibst, kenne ich aus dem Islam als eine Art Parallelwelt, die sich Barzakh nennt.

Wikipedia: Barzach

Es ist möglich, dass man diesen Bereich im Schlaf oder auch während der Meditation betreten kann. In der Regel geschieht dies unbewusst im Schlaf oder auch automatisch, wenn man zum Beispiel während eines Gebets oder der Meditiation eine hohe Stufe der Spiritualität erreicht hat.

Ich würde diesen Bereich nur nicht als Gotteswelt bezeichnen, da Gott für mich ganz unabhängig von irgendwelchen Welten, Raum oder Zeit existiert.
im koran gibt es doch die sure 39, vers 42, kennst du das? dort ist zu lesen: gott nimmt die seelen der toten und schlafenden zu sich.

was anderes als die gotteswelt kann die schlaftraumwelt also sein?


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 10:54
menschenlehre
schrieb:
du hast nach beispielen solcher simultanträume gefragt, was ich erfüllt habe, und damit habe ich nicht jemandem ein x für ein u vormachen wollen, was du mir jetzt unterstellst.
Ich habe dir nicht unterstellt jemandem ein X für ein U vorzumachen, das saugst du dir aus den Fingern.
Ich wollte deutlich machen, dass die Belegkraft von Anekdoten gleich Null ist und sich auch nicht bessert wenn man ein paar weitere nachschiebt.
Aus Anekdoten werden keine Daten.
menschenlehre
schrieb:
auch wenn du hier wieder unterstellst, ich hätte einen bestätigungsfehler begangen, so hast du nicht gezeigt wie.
Deutsch scheint nicht deine starke Seite zu sein. Ich habe dir hier nichts unterstellt, sondern meine Meinung kundgetan. Deutlich gekennzeichnet durch
Zyklotrop
schrieb:
Ich denke,...
menschenlehre
schrieb:
ich will dir ein anderes beispiel nennen:
Aus Anekdoten werden keine Daten.
menschenlehre
schrieb:
...ist der versuch, die korrelation nicht primär, sondern temporär, und auch nicht kausal oder authentisch zu nennen, nicht stichhaltig.
Falsch. Es sei denn, du kannst die kausale Beziehung aufzeigen
menschenlehre
schrieb:
wie gesagt, der weg der beweisführung ist vorgezeichnet. träume protokollieren und sie mit dem diesseitigen geschehen abgleichen.
Kannst du da valide Studien bringen?
Nein?
Tja, bis dahin wirds dann wohl bei deiner unbelegten Hypothese/Meinung bleiben.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 11:03
menschenlehre
schrieb:
was anderes als die gotteswelt kann die schlaftraumwelt also sein?
Klar, wenn der Koran das sagt, dann lässt das ja keine andere Möglichkeit, als dass du Recht hast. Wie dumm von uns das zu bezweifeln.
menschenlehre
schrieb:
um frei nach freud zu formulieren
Wenn wir schon bei Freud sind, kannst du dir ja gleich mal anschauen, was der zur Religion gesagt hat. Find ich ziemlich interessant. Ich denke, wenn es eine ernstzunehmende Wissenschaft gibt, die sich mit Gott beschäftigen kann, dann ist es die Psychologie. Ist sicher aufschlussreich herauszufinden, weshalb jemand solchen Wahn-Vorstellungen anhängt.


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 11:05
menschenlehre
schrieb:
das war 18.mai 2017
der absturz und mein unfall waren im jahr 2018 selben tages.


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 11:11
Zyklotrop
schrieb:
menschenlehre schrieb:
du hast nach beispielen solcher simultanträume gefragt, was ich erfüllt habe, und damit habe ich nicht jemandem ein x für ein u vormachen wollen, was du mir jetzt unterstellst.

Ich habe dir nicht unterstellt jemandem ein X für ein U vorzumachen, das saugst du dir aus den Fingern.
Ich wollte deutlich machen, dass die Belegkraft von Anekdoten gleich Null ist und sich auch nicht bessert wenn man ein paar weitere nachschiebt.
Aus Anekdoten werden keine Daten.
ich sauge mir nichts aus den fingern, denn dein einwand war, nachdem ich ein gefordertes beispiel brachte, dass ich "anekdoten" für "daten" hielte, die du plötzlich als vorausgesetzt anmahntest.
und was du genau mit daten meinst, wenn es um erfahrungsberichte und philosophische erkenntnisse geht, bleibt schleierhaft.
wie gesagt, den möglichen beleg können notare liefern mit protokollierten träumen mit ihrem abgleich zum geschehen auf der erde.


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 11:20
Zyklotrop
schrieb:
menschenlehre schrieb:
auch wenn du hier wieder unterstellst, ich hätte einen bestätigungsfehler begangen, so hast du nicht gezeigt wie.

Deutsch scheint nicht deine starke Seite zu sein. Ich habe dir hier nichts unterstellt, sondern meine Meinung kundgetan. Deutlich gekennzeichnet durch

Zyklotrop schrieb:
Ich denke,...
wenn kein bestätigungsfehler aufgezeigt ist, dann denke doch lieber, was der sache dienlich ist.

Zyklotrop
schrieb:
menschenlehre schrieb:
ich will dir ein anderes beispiel nennen:

Aus Anekdoten werden keine Daten.
nunja, daten haben eh eine begrenzte aussagekraft. vor allem, was vorstellungen und gedanken angeht, bleiben sie indifferent und können allenfalls eine gehirnaktivität beweisen. philosophie ist leider nicht datierbar. oder zum glück.

Zyklotrop
schrieb:
menschenlehre schrieb:
...ist der versuch, die korrelation nicht primär, sondern temporär, und auch nicht kausal oder authentisch zu nennen, nicht stichhaltig.

Falsch. Es sei denn, du kannst die kausale Beziehung aufzeigen
das wäre eben nur mithilfe eines notars möglich.

Zyklotrop
schrieb:
menschenlehre schrieb:
wie gesagt, der weg der beweisführung ist vorgezeichnet. träume protokollieren und sie mit dem diesseitigen geschehen abgleichen.

Kannst du da valide Studien bringen?
Nein?
Tja, bis dahin wirds dann wohl bei deiner unbelegten Hypothese/Meinung bleiben.
ein pionier findet zu seiner errungenschaft keine vorhergehenden arbeiten.


melden
menschenlehre
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 11:23
ascientist
schrieb:
menschenlehre schrieb:
was anderes als die gotteswelt kann die schlaftraumwelt also sein?

Klar, wenn der Koran das sagt, dann lässt das ja keine andere Möglichkeit, als dass du Recht hast. Wie dumm von uns das zu bezweifeln.
die traumerfahrung selbst sagt es auch.

ascientist
schrieb:
menschenlehre schrieb:
um frei nach freud zu formulieren

Wenn wir schon bei Freud sind, kannst du dir ja gleich mal anschauen, was der zur Religion gesagt hat. Find ich ziemlich interessant. Ich denke, wenn es eine ernstzunehmende Wissenschaft gibt, die sich mit Gott beschäftigen kann, dann ist es die Psychologie. Ist sicher aufschlussreich herauszufinden, weshalb jemand solchen Wahn-Vorstellungen anhängt.
ich kenne sein essay zur religion. auch kenne ich seine eingangsbemerkung im werk "traumdeutung", wo er jeglichen zusammenhang des religiösen mit träumen ausschließt. warum tat er das? um die wahrheit über die traumwelt als göttlich zu verschleiern.
wenn in der traumwelt die zukunft gezeigt werden kann oder solche telepathischen träume auftauchen können, ist das nicht produkt des gehirns, das kann sogar ein erstklässler so definieren.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 11:33
Schreibt nicht mehrere Beiträge während die Editierzeit von fünf Minuten noch aktiv ist, dann kann man Beiträgen noch etwas hinzufügen, anstatt einen neuen Beitrag abzusenden.

Man kann auch mehreren Usern ein einem einzigen Beitrag antworten, dazu braucht es nicht jedes Mal einen neuen.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 12:01
Den "ultimativen" Beweis des Blicks in die Zukunft kann dummerweise keiner liefern, obwohl er so einfach wäre.
Die Aufgabenstellung: schau nach den Lottozahlen für nächste Woche.
Lotto ist bekanntlich nicht manipulierbar (wird streng kontrolliert), weshalb das Vorhersehen der gezogenen Zahlen ein sicherer Beweis wäre. Aber komischerweise ist keiner der selbsterklärten Hellseher jemals per Lottogewinn reich geworden, warum?

Als faule Begründung wird dann gern behauptet, man dürfe sich nicht mit Geld "belasten" oder die "gottgegebene Fähigkeit" wäre nicht zum Selbstbereichern da, obwohl sich mit dem Geld doch so viel Gutes tun ließe, wenn man es denn hätte. Er kann es schließlich auch für gute Zwecke spenden und muß es nicht behalten. Aber - Fehlanzeige. In dieser Hinsicht läuft wohl nix mit Hellseherei.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 13:26
menschenlehre
schrieb:
die traumerfahrung selbst sagt es auch.
Deine vielleicht. Ich denke, die meisten Menschen träumen größtenteils Unsinn. Es ist kein Wunder, dass bei mehreren Milliarden Menschen manchmal auch jemand etwas Sinnvolleres träumt, aber das ist eher die Ausnahme, es sei denn du kannst das Gegenteil beweisen. Das kannst du aber nicht, sollte es mal soweit sein, sag Bescheid.
menschenlehre
schrieb:
warum tat er das? um die wahrheit über die traumwelt als göttlich zu verschleiern.
Klar, die Reptiloiden haben ihn damals gezwungen, diese Meinung zu vertreten, die wollen nämlich Gottes Existenz verbergen.


melden

Ist die Schlaf-Traumwelt die Gotteswelt?

09.06.2020 um 13:37
@menschenlehre
menschenlehre
schrieb:
ich behaupte, wenn man schläft und träumt, dann ist man in dem jenseits, das in den religionen als gotteswelt glorifiziert wird. schließlich hat man in träumen einen körper und ein bewusstsein und erlebt dort allerlei findige abenteuer und situationen, die auf der erde größtenteils nicht möglich wären. was meint ihr dazu?
Naja in einem Traum, sofern man diesen nicht bewusst steuert, übernehmen die eigenen Automatismen die Kontrolle über die Bilder, mit denen man konfrontiert wird.
Jeder kennt es spätestens, wenn er in einer schwierigen Lebenslage mal war und seine Träume ihm die eigenen inneren Bewegungen, bildlich vor Augen führen. Ängste, Sehnsüchte, Hoffnungen, Probleme, usw. angenehme bis unangenehme Gefühle bekommen im Traum ihre verstärkte vorgestellte Ausdrucksform.
Alles was uns im Wachzustand mitreißt, womit wir Menschen uns den Kopf zerbrechen und damit den gedanklichen Raum dafür erweitern/trainieren, hallt auch in die Traumwelt. Wieso sollte sie auch frei davon sein? Immerhin ist sie ein Teil von uns Menschen, dessen Blick sich auf das Innere richtet.

Ob diese nun die Zukunft zeigen können, einen Beweis für Telepathie liefern könnten, oder ob es sich um das Jenseits handelt, ist gleich der Frage ob die Vorstellungskraft des Menschen dies bewerkstelligen kann.
Wiege selbst ehrlich, unvoreingenommen, logisch und gerecht ab. Was hast du als Beweis und was könnte dagegen sprechen.

Du sagst, du hattest Träume welche die Zukunft beschrieben.
Jeder Mensch versucht die Zukunft zu sehen. Manchmal gelingt es uns gedanklich die wahrscheinlichste Möglichkeit einer Zukunft zu erfassen, welche dann vielleicht auch eintritt. Manchmal aber auch eben nicht. Wieso sollte ein Traum, frei von diesen Möglichkeiten des Scheiterns oder der Bestätigung einer wahrscheinlichen Zukunft sein und eine höhere Position in solchen Dingen haben?

Du sagst, Telepathie sei in Träumen involviert.
Einem Menschen sehr nahe zu stehen bedeutet, zu Teilen eins mit diesem Menschen zu werden. Neigungen, Gedanken, als auch die Sprache, beginnen einander immer mehr zu gleichen. Soweit, bis man sogar fast den eindeutigen Gedankengang bei einer Konfrontation im Leben des Gegenübers erraten kann. Wozu braucht es also noch Telepathie, oder warum könnte es nicht einfach auch die nahe Beziehung mit dem Menschen sein, welche sich im Traum verstärkt bildlich zeigt?

Du redest davon, die Traumwelt sei das Jenseits.
Was lässt dich so überzeugt davon sprechen? Und warum braucht die Traumwelt deiner Meinung nach, diesen Bezug zu diesem weiteren ungeklärten aber sehr trächtigen Wort?


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Palmblattbibliotheken68 Beiträge