Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Jesus, Bibel, Christentum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

06.06.2021 um 21:55
@perttivalkonen
😆😆😆😆 Aha, aber du bist Expertin und die Bibel hat Recht. Soso...

Vielleicht solltest dich mal mit Literatur beschäftigen, die nicht das übliche nachplappert. Einfach mal versuchen selbst nach der Wahrheit zu suchen. Wer einfach übernimmt, was in der Bibel steht hat nichts verstanden.

Auch sagte ich nicht, daß eine Frau die schon Verkehr hatte Jungfrau genannt werden darf, obwohl sie schon Verkehr hatte. Es bezieht sich ja nicht auf das Hymen, sondern auf den Begriff Jungfrau oder Jungfer selbst. Nette Abhandlung, die du da verfasst hast. Aber erstmal alles als Unsinn beschimpfen was einem nicht in den Betonkopf passt. Oder macht dir das Angst?

Danke, das du mich zum Lachen gebracht hast....


1x zitiertmelden

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

07.06.2021 um 00:55
Zitat von Samantha70Samantha70 schrieb:Aha, aber du bist Expertin und die Bibel hat Recht. Soso...
Zumindest bist Du keine und hast Du Unrecht.
Zitat von Samantha70Samantha70 schrieb:Vielleicht solltest dich mal mit Literatur beschäftigen, die nicht das übliche nachplappert.
Wieso bringst Du nix Sachliches zum Fundieren? So wie ich es getan habe? So entsteht doch nur der Eindruck, daß Pertti sachlich argumentiert und Samantha nur in die Floskelkiste greift. Oder zeig doch auf, daß mein Geschäft das Nachplappern und die blanke Übernahme sei. Und wieso ein Lesen von "alternativer Literatur" nicht zu Nachplappern und Übernehmen (der Aussagen dieser Literatur) führt. Der Dreck, den Du hier auf andere zu werfen versuchst, der bleibt vor allem an Deinen eigenen Pfötchen kleben...
Zitat von Samantha70Samantha70 schrieb:Auch sagte ich nicht, daß eine Frau die schon Verkehr hatte Jungfrau genannt werden darf, obwohl sie schon Verkehr hatte. Es bezieht sich ja nicht auf das Hymen, sondern auf den Begriff Jungfrau oder Jungfer selbst.
Ähm, und wovon habe ich gesprochen? Von den Begriffen! Mußt Du nur noch verstehen.
Zitat von Samantha70Samantha70 schrieb:Aber erstmal alles als Unsinn beschimpfen was einem nicht in den Betonkopf passt.
Ja, so hätte ich es auch formulieren können. Aber ich wollte es schließlich auch noch aufzeigen, daß das genau Dein Vorgehen war. Und nicht einfach nur als Behauptung hinstellen.


1x zitiertmelden

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

07.06.2021 um 13:53
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wieso bringst Du nix Sachliches zum Fundieren? So wie ich es getan habe? So entsteht doch nur der Eindruck, daß Pertti sachlich argumentiert und Samantha nur in die Floskelkiste greift. Oder zeig doch auf, daß mein Geschäft das Nachplappern und die blanke Übernahme sei. Und wieso ein Lesen von "alternativer Literatur" nicht zu Nachplappern und Übernehmen (der Aussagen dieser Literatur) führt. Der Dreck, den Du hier auf andere zu werfen versuchst, der bleibt vor allem an Deinen eigenen Pfötchen kleben...
Ich glaube, ich verstehe ungefähr, was @Samantha70 meint (nur blöd und teilweise unsachlich vorgebracht). Die allgemeingültigen Bibelübersetzungen, die man so im Handel bekommt, sind von einem starken kirchlichen Einfluss geprägt. Sonst würde es den Kanon an sich schon nicht geben. Eine Beispiel (ich glaube, das habe ich des Öfteren schon mal gebracht, aber es passt so gut) ist, dass in der hebräischen Version die "Elohim" die Welt erschaffen. Das ist ein Pluralwort und müsste eigentlich Götter heißen. Im Sinne der Kirche wird hier aber wohl u.a. die Trinität beschrieben, definitiv eine Auslegung.
Grundsätzlich ist es immer besser, sich alte Schriften in Originalsprache zu Gemüte zu führen, aber die Meisten (so wie ich) verstehen es nicht. Übersetzungen sind immer mit einem gewissen Interpretationsspielraum versehen (fällt mir allein schon bei Serien auf, die ich gerne im Original schaue, aber Untertitel benötige, weil ich der Meinung bin, dass ich sonst nicht alles verstehe....hier sind die Übersetzungen oft auch recht frei).

Ich finde übrigens, dass die biblischen Texte spannend und lesenwert sind, vor allem die Apokryphen. Deine Ausführunge @perttivalkonen fand ich richtig gut. :)


2x zitiertmelden

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

07.06.2021 um 14:02
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Im Sinne der Kirche wird hier aber wohl u.a. die Trinität beschrieben,
wie sehen den Juden das Wort "Elohim" ?
deuten sie das als "viele Götter"?


1x zitiertmelden

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

07.06.2021 um 15:07
Zitat von KybelaKybela schrieb:wie sehen den Juden das Wort "Elohim" ?
deuten sie das als "viele Götter"?
Gute Frage. :)


1x zitiertmelden

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

07.06.2021 um 16:07
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Gute Frage.
vielleicht ist die Verschwörung viel größer und auch die Juden sind da beteiligt?

oder es ist gar nicht ein Problem? Wer weiß ...🤔


melden

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

07.06.2021 um 21:57
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Eine Beispiel (ich glaube, das habe ich des Öfteren schon mal gebracht, aber es passt so gut) ist, dass in der hebräischen Version die "Elohim" die Welt erschaffen. Das ist ein Pluralwort und müsste eigentlich Götter heißen. Im Sinne der Kirche wird hier aber wohl u.a. die Trinität beschrieben, definitiv eine Auslegung.
Da zitier ich mich mal selbst. Denn erst vor acht Tagen mußte ich jemandem das mal wieder verklickern (und seit ich hier im Forum bin schon unzählige frühere Male):
Elohim ist zwar ein Plural (Singular ist Eloah), aber dennoch wird diese pluralische Vokabel eben auch für einzelne Gestalten verwendet. Mal so als Beispiel 1.Könige11,33a:

Denn sie haben mich verlassen und haben sich niedergeworfen vor Astarte, der Göttin der Sidonier, vor Kemosch, dem Gott der Moabiter, und vor Milkom, dem Gott der Söhne Ammon

Astarte, Kemosch und Milkom sind je einzelne Götter, und genannt werden sie mit dem Wort Elohim. Das dient also durchaus der Bezeichnung einer einzelnen Gottheit. Naja, klar können auch mehrere Götter zusammen Elohim genannt werden, dann meint das Wort mehrere. Dumm nur, daß im ersten Schöpfungsbericht, immer wenn "Elohim" etwas sagt und macht und tut, das Verb im Singular steht, nicht im Plural. Mit anderen Worten: der biblische Text läßt keinen Zweifel daran, daß Elohim hier nur ein Einzelner ist.

Das Verwenden einer pluralischen Vokabel für eine Einzelgestalt kommt im Hebräischen häufiger vor. Damit wird das Machtvolle dieser Gestalt unterstrichen. Und deswegen spricht man bei diesem singularischen Plural vom Herrschafts- und Hoheits-Plural. Da gibts zum Beispiel das Behemot. Dieses -ot am Ende ist der feminine Plural, der Singular dazu wäre Behema. Und Behema heißt "Vieh". Das Behemot nun ist aber ein besonders machtvolles Viecherl, und deswegen wird es eben mit der Pluralendung benannt. Könnt man gradezu mit "Urviech" übersetzen.

Aber das ist nicht mal auf das Hebräische beschränkt, das findet sich auch in weiteren semitischen Sprachen. So fand man in Amarna Briefe von kanaanäischen Kleinherrschern, die ihrem Oberherren, dem Pharao, schrieben (Bittbriefe, Klagen und so). Der Pharao wird dort zuweilen "ilanija" genannt, was wörtlich "meine Götter" bedeutet, aber definitiv nur einen, den gerade amtierenden göttlichen Pharao meinte. Na und einer der letzten neubabylonischen Herrscher favorisierte nicht Marduk wie alle vor ihm, sondern den nordmesopotamischen Mondgott Schin. Und nannte diesen "Götter der Götter". Hier haben wir also sogar beides in einem Satz: Herrschafts-Plural und "echten" Plural.

Nee Du, der Elohim aus 1.Mose1, der ist man sowas von sicher nur einer und keine Gruppe.

Und auch das "Lasst uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich" (Vers26) ist kein Hinweis auf eine Mehrzahl, sondern ein pluralis deliberationis, ein Plural der Selbstaufforderung, wie wir ihn sogar aus dem Deutschen (na dann wolln wir mal) kennen. So spricht auch der einzelne Typ aus dem zweiten Schöpfungsbericht, der mit den vier Buchstaben, in deutscher Übersetzung oft mit Großbuchstaben (bzw. Kapitälchen) "HERR" geschrieben, in 1.Mose11 bei der Turmbaugeschichte (Vers7): "Wohlan, lasst uns herabfahren und dort ihre Sprache verwirren, dass sie einer des anderen Sprache nicht [mehr] verstehen!" Im nächsten Vers jedoch agiert aber weiterhin nur dieser eine "HERR" und keine Gruppe. Wie ja auch in der ganzen Story nur der "HERR" (neben den Menschen) vorkommt und keiner sonst. Da meinte er mit dem "uns" in der Selbstaufforderung ganz offensichtlich nur sich selbst.
Heilende Pflanzen und Kräuter in der Schöpfung (Seite 4) (Beitrag von perttivalkonen)

Und nein, die Trinität versucht keiner, mit der singularischen Übersetztung da reinzudrücken. Wie denn auch, wenn in dieser deutschen Übersetzung gar kein "Plural" zu erkennen ist? Das ergibt doch keinen Sinn!

Entsprechend sage ich es mal frei heraus: Die großen deutschen Übersetzungen der Bibel sind verläßliche Übersetzungen und keine ideologisch motivierten Verfälschungen der originalsprachlichen Inhalte. Wenn Du anderes behauptest, dann bist Du die/derjenige, welche(r) sich hier ideologisch vorbelastet äußert und damit an der Realität vorbeischlittert. Dein "Beispiel" war zwar wirklich ein Beispiel, jedoch eben nur für a) Deine Unkenntnis* und b) Deinen ideologisch motivierten Vorwurf in Richtung kirchlicher Übersetzungsarbeit.

[* Unkenntnis ist in Ordnung. Niemand kann sich in allem auskennen. Aber dann sollte man sich besser etwas zurückhalten und lieber ein Mal zu viel recherchieren, wenn man sich über Sachen äußert, die man nicht so gut kennt.]
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Grundsätzlich ist es immer besser, sich alte Schriften in Originalsprache zu Gemüte zu führen, aber die Meisten (so wie ich) verstehen es nicht.
Dafür aber trittst Du ziemlich "wissend" auf, wenn Du hier verklickerst, wie der Plural 'älohim zu verstehen sei (und wie nicht).
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Übersetzungen sind immer mit einem gewissen Interpretationsspielraum versehen
Weswegen man dies Übersetzungen auch nicht per se anlasten kann. Womit ich natürlich nicht ausschließen will, daß Übersetzungen die Interpretation auch arg bewußt einsetzen können. Ja, es gibt ideologische Übersetzungen bis hin zu bewußten Falschübersetzungen. Doch wie gesagt, per se, pauschal läßt sich sowas nicht unterstellen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?

08.06.2021 um 05:42
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Dein "Beispiel" war zwar wirklich ein Beispiel, jedoch eben nur für a) Deine Unkenntnis* und b) Deinen ideologisch motivierten Vorwurf in Richtung kirchlicher Übersetzungsarbeit.

[* Unkenntnis ist in Ordnung. Niemand kann sich in allem auskennen. Aber dann sollte man sich besser etwas zurückhalten und lieber ein Mal zu viel recherchieren, wenn man sich über Sachen äußert, die man nicht so gut kennt.]
Alles klar. Dann bin ich auch schon wieder raus hier.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Sollte man die Akte Jesus nicht als verjährt schließen?
Spiritualität, 8 Beiträge, am 11.01.2020 von Fedaykin
LordLukan am 11.01.2020
8
am 11.01.2020 »
Spiritualität: Wer war Jesus Christus wirklich?
Spiritualität, 25 Beiträge, am 17.08.2019 von perttivalkonen
JakeGabriel am 21.07.2019, Seite: 1 2
25
am 17.08.2019 »
Spiritualität: Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?
Spiritualität, 9.572 Beiträge, am 12.06.2017 von AnGSt
BJ1412 am 29.06.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 477 478 479 480
9.572
am 12.06.2017 »
von AnGSt
Spiritualität: Missionswerk Freundes-Dienst - was haltet ihr davon?
Spiritualität, 50 Beiträge, am 25.09.2015 von Kotknacker
CountDracula am 05.08.2015, Seite: 1 2 3
50
am 25.09.2015 »
Spiritualität: Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen
Spiritualität, 147 Beiträge, am 04.10.2014 von lightshot
Durance am 20.09.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
147
am 04.10.2014 »