Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

304 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

05.10.2021 um 19:48
@ElsbethM
Entweder es gibt einen freien Willen oder keinen. Es kann nicht irgendein Mittelding dazwischen geben, genauso wenig wie man nur ein bisschen schwanger sein kann, kann man auch nicht nur ein bisschen einen freien Willen habe. Gäbe es eine "bis hierher und nicht weiter"-Schmerzgrenze, dann müsste ja für jeden ersichtlich eine höhere Instanz eingreifen, wenn diese überschritten wird. Und dann wäre jedem bekannt, dass da jemand über uns wacht und jeder würde sich bemühen, sich Gott gegenüber so "brav" wie möglich zu verhalten. Die Entfaltung von einer aus dem Herzen kommenden Liebe des Menschen und eine spirituelle Weiterentwicklung wären somit unmöglich. Das ist zumindest meine Erklärung dafür.

Und was das Leid an sich betrifft, glaube ich persönlich, dass da noch eine andere Komponente im Spiel ist, nämlich Karma und Wiedergeburt. Aber das ist die Antwort, die ich für mich auf diese Fragen gefunden habe und die möchte ich niemanden aufzwingen.


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

05.10.2021 um 20:06
@Mr.Brain
Es gibt bei (fast) jedem Menschen eine Grenze, "bis hierher und nicht weiter". Die allermeisten Menschen können gar keine ganz entsetzlichen Dinge tun, z.B. ein kleines Kind grausam quälen. Sie würden es einfach nicht über sich bringen, so etwas zu tun. Aber es gibt Menschen, die können es und tun es. Offenbar sind Menschen ganz unterschiedlich geartet.

Wenn nicht nur die meisten, sondern alle Menschen so geartet wären, dass sie niemals ein Kind quälen könnten, dann wäre ein Eingreifen einer höheren Instanz gar nicht nötig.


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

06.10.2021 um 07:29
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Und was das Leid an sich betrifft, glaube ich persönlich, dass da noch eine andere Komponente im Spiel ist, nämlich Karma und Wiedergeburt.
Das heisst, das Mädchen das vergewaltigt wird, ist im Prinzip slbst schuld?
Es hat dann im vorigen Leben etwas getan was in diesem Leben eine Vergewaltigung notwendig macht?
Ersatzweise kann man für die Vergewaltigung auch jegliches andere Leid einsetzen.
Und der Vergewaltiger?
Wie war dessen Leben beschaffen dass er im nächsten als Vergewaltiger auftritt?


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

06.10.2021 um 07:56
"Glaube an Gott" bedeutet mir eine Erkenntnissmethode.
Es ist eine andere Methode als z.b. gucken.


melden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

06.10.2021 um 08:05
Zitat von BosanceroBosancero schrieb:Was sind eure Gefühle, wenn es um Gott geht?
Ehrlich gesagt könnte ich keine besonderen Gefühle nennen, schon deswegen, weil ich als Nichtreligiöser nicht genau wüsste, welchen Gott/welche Gottesvorstellung ich hierzu heranziehen sollte. "Gott" ist für mich ein abstrakter Begriff, unter dem ich mir relativ wenig vorstellen kann, solange er nicht konkretisiert wird.


melden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

06.10.2021 um 18:49
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Es gibt bei (fast) jedem Menschen eine Grenze, "bis hierher und nicht weiter". Die allermeisten Menschen können gar keine ganz entsetzlichen Dinge tun, z.B. ein kleines Kind grausam quälen.
"Fast jedem" ist eindeutig übertrieben. Woher kamen die Massen an Kriegsverbrechern in den Kriegen? Offenbar kommt das Böse in weit mehr Menschen zum Vorschein, sobald es in seiner jeweiligen Gemeinschaft erlaubt ist. Wenn die normalen gesellschaftlichen Werte außer Kraft gesetzt werden und das Böse nicht mehr als negativ bewertet wird, ändert sich da offenbar sehr viel.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das heisst, das Mädchen das vergewaltigt wird, ist im Prinzip slbst schuld?
Die Karmalehre ist Esoterik im ursprünglichen Sinne des Begriffes. Das bedeutet "nur einem begrenztem (inneren) Kreis zugänglich". Und das aus guten Grund, weil es die Masse in dem Sinn missinterpretieren würde wie du gerade. Karma bedeutet nicht Schuld, sondern nur eine Gesetzmäßigkeit bezüglich seelischem Ungleichgewicht. Auch wenn ein Verbrechensopfer nur sein Karma aus vergangenen Inkarnationen erleidet bedeutet das keinesfalls, dass es uns zusteht, ihm die Schuld dafür zu geben.


2x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

07.10.2021 um 06:50
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:"Fast jedem" ist eindeutig übertrieben. Woher kamen die Massen an Kriegsverbrechern in den Kriegen? Offenbar kommt das Böse in weit mehr Menschen zum Vorschein, sobald es in seiner jeweiligen Gemeinschaft erlaubt ist. Wenn die normalen gesellschaftlichen Werte außer Kraft gesetzt werden und das Böse nicht mehr als negativ bewertet wird, ändert sich da offenbar sehr viel.
Erstens ging ich vom Normalfall aus und nicht von Kriegssituationen. Die intuitive Hemmschwelle eines Menschen kann in bestimmten Situationen außer Kraft gesetzt sein, insbesondere wenn Indoktrination, eigenes Erleben von Krieg und Gewalt usw. vorliegen. Misshandlung von Kindern kommt aber nicht nur in Kriegen oder dann vor, wenn es nicht negativ bewertet wird.

Zweitens - selbst wenn es nicht bei "fast jedem Menschen" so wäre, sondern nur bei "einem Teil", dann zeigt auch das, dass diese Menschen offenbar anders geartet sind als ihre Mitmenschen. Demzufolge könnten auch alle Menschen so geartet sein.

Drittens muss das Böse, dass lt. deinen Aussagen in weit mehr Menschen zum Vorschein kommen kann, demnach in diesen Menschen angelegt sein. Zum Vorschein kommen kann nur etwas, das vorhanden ist. Anscheinend ist es in manchen Menschen angelegt, in anderen aber fehlt es.


melden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

07.10.2021 um 07:46
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Karma bedeutet nicht Schuld, sondern nur eine Gesetzmäßigkeit bezüglich seelischem Ungleichgewicht.
Sie wird vergewaltigt weil sie ein "seelisches Ungleichgewicht" besitzt?
Möchtest du noch mal nachbessern, denn so macht es auch keinen Sinn.


melden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

07.10.2021 um 11:09
"Glauben" ist für mich: >geistiges Sehen<.
Emotionen/Gefühle kommen erst viel später nach meiner Bewertung dessen, was ich geistig >sehe<.

Mit "Glaube an Gott" befasse ich (Jg.34) mich Lebenslang und bin mal für 29 Jahre bis 1979 in einer Sekte gelandet.
Seitdem mache ich um alles selbsternannte 'Bodenpersonal Gottes' einen großen Bogen,
denn ich habe sie nie als Freunde Gottes kennen gelernt. Freunde Gottes suche ich seitdem.

"Glaube" ist für mich was anderes, als ich mit meinen 5 Sinnen wahrnehmen kann, es ist was ich nur mit meinen "geistigen Augen" sehe.
Z.B. kann man die 4 Jahreszeiten oder seine eigene Vergangenheit nur mit "geistigen Augen sehen",
wenn auch neuerdings Videos das unterstützen.

Also "sehe" ich im Geiste hinter allen Dingen einen kreativen intelligenten Designer >Gott< genannt.
Von diesem >Gott> suche ich mir ein unvoreingenommenes, eigenes richtiges wahres Bild/Vorstellung zu machen,
die der Realität entspricht und alle vielen Falschdarstellungen erkennt und ablehnt.

Deshalb bin ich seit über 20 Jahren - seit Beginn der Onlinezeit in Foren um alles Pro+Kontra abzuwägen.
"Glaube an Gott" bedeutet für mich: >>sich kein falsches Bild<< von Gott zu machen.


melden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

07.10.2021 um 11:30
Nachtrag: Mit "4 Jahreszeiten sehen" meinte ich 4 Jahreszeiten zugleich in der gleichen Sekunde sehen. Trotzdem glaubt man an 4.


melden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

15.10.2021 um 12:19
Gott ist existent und es kommt die Zeit,da werden alle erkennen,dass er ist und war und sein wird für immer.Gott verursacht nicht das Böse in der Welt sondern wir Menschen.Freier Wille...bringt leider manche dazu,auszubeuten und gierig alles an sich zu raffen oder zu zerstören..etc. Gott ist barmherzig und gütig und verzeiht sogar schlimmste Sünden wenn man bereut und Busse tut und sich ändert.


2x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

15.10.2021 um 12:22
Deshalb bedeutet es für mich auch,Gutes zu tun und nicht nur labbern sondern handeln.Taten statt Worte.Helfen,wenn andere Hilfe benötigen oder Bettelnden Geld oder etwas zum Essen zu geben.Dankbar zu sein,was man hat und beten sowie den Sonntag ehren und Gott einbeziehen.


melden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

15.10.2021 um 12:29
Zitat von 321hesiod321hesiod schrieb:Gott ist existent
Konnte denn die Frage geklärt werden, welcher der in den Religionen verehrte Gott letztlich existent ist, und nach welchen Regeln er erwartet, dass wir leben sollen? Wäre es der von den abrahamitischen Religionen verehrte Gott? In diesem Fall würde mich interessieren, welches die derzeit gültigen religiösen Regeln sind? Die des Islam, des Christentums (katholisch? protestantisch? freikirchlich?), des Judentums? Oder doch eher ein Gott des Buddhismus oder des Hinduismus?


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

16.10.2021 um 13:20
Zitat von 321hesiod321hesiod schrieb:Gott verursacht nicht das Böse in der Welt sondern wir Menschen.Freier Wille
Was ist mit Krankheiten wie Krebs oder mit Naturkatastrophen, die alle viel Leid verursachen, für das kein Mensch verantwortlich ist? Was ist mit Naturkatastrophen aus Zeiten, in denen es noch gar keine Menschen gab, die man (oder Gott) beschuldigen könnte? Zum Beispiel den Meteoriteneinschlag, der für das Aussterben der Dinosaurier sorgte?
Zitat von martenotmartenot schrieb:Oder doch eher ein Gott des Buddhismus oder des Hinduismus?
Warum nicht ein Gott der Römer, der alten Ägypter, eines afrikanischen Stammes oder der Neandertaler, auch wenn die Religion der Letztgenannten nicht mehr rekonstruierbar sein wird? Warum müsste es ausgerechnet der Gott einer heutigen Weltreligion sein?


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

17.10.2021 um 06:49
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Was ist mit Krankheiten wie Krebs oder mit Naturkatastrophen, die alle viel Leid verursachen, für das kein Mensch verantwortlich ist? Was ist mit Naturkatastrophen aus Zeiten, in denen es noch gar keine Menschen gab, die man (oder Gott) beschuldigen könnte? Zum Beispiel den Meteoriteneinschlag, der für das Aussterben der Dinosaurier sorgte?
Zunächst mal gibt es Krankheiten und Naturkatastrophen, für die der Mensch verantwortlich ist. Wer raucht, im Übermaß Alkohol trinkt oder anderweitig sehr ungesund lebt, wird davon krank. Ein Hochwasser wird zur Katastrophe, weil zu viele Flächen versiegelt wurden, so dass das Wasser nicht versickern kann.

Aber natürlich gibt es auch Krankheiten und Naturkatastrophen, für die kein Mensch verantwortlich ist. Da geht das Christentum davon aus, dass durch den Sündenfall des Menschen auch die Schöpfung dem Verfall unterworfen ist und dass es so zu Naturkatastrophen und Krankheiten kommt, die nicht vom Menschen direkt gemacht sind.

Naturkatastophen aus Zeiten, in denen es noch keine Menschen gab, waren möglicherweise notwendig, um ein Weiterentwickeln der Schöpfung zu ermöglichen. Wären die Dinosaurier nicht ausgestorben, sähe unsere Welt heute ganz anders aus.

Das sind so meine Überlegungen zu diesen Fragen. Überlegungen, mit den ich noch lange nicht abgeschlossen habe. Ich erhebe keinen Anspruch darauf, dass dies die (einzig richtige) Antwort ist.


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

17.10.2021 um 09:45
Hallo,

das Thema interessiert mich schon länger.
Würde gerne an Gott glauben, aber kann nicht.
Jedenfalls nicht, bevor die eine Frage geklärt
ist: was ist Gott ? Diese Frage kann mir vielleicht hier jemand beantworten?
Das Thema ist zwar ein anderes, aber hängt wohl mit meiner Frage zusammen.
Die Bibel habe ich nie gelesen, denn ich möchte erst Erklärungen.
Also ist Gott kein körperliches Wesen, sondern ein anderes Wort für Zuversicht, Kontrollabgabe, nach dem Motto; ich bin s nicht gewesen, es war Gottes Wille ?
Der Glaube an etwas kann meiner Meinung nach sehr beruhigend sein. Aber wie gelangt man da hin, wenn man zu viele Fragen hat, die nicht beantwortet werden können ?


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

17.10.2021 um 11:25
Zitat von Pollo77Pollo77 schrieb:]was[/b] ist Gott ? Diese Frage kann mir vielleicht hier jemand beantworten?
Lieber Pollo, ich bin Jg.34 und beschäftige mich schon lebenslang mit Deiner Frage. Du willst wissen:
Zitat von Pollo77Pollo77 schrieb:Also ist Gott kein körperliches Wesen, sondern ein anderes Wort für Zuversicht, Kontrollabgabe,
Also wenn Gott ein "körperliches, materielles Wesen" wäre - wie groß wäre sein 'Körper' wo wäre er zu finden und woher bezieht solcher 'Körper' seine Aktivitäts-Energie? Bei irdischen 'Körpern' geschieht das ja durch Essen + Trinken.
Wie siehts mit Deinem Vorstellungsvermögen (geistigen Augen) aus?
Unsere Vorstellungskraft wird überfordert, wenn wir uns Zeit und Raum als ohne Anfang+Ende vorstellen wollen.
Genau so was gilt auch erst mal für "Gott"!
Zweitens gibt es viele Phänomene, die wir mit unseren 5 Sinnen nicht direkt wahrnehmen können, sondern Hilfsmittel dazu brauchen.
Muss ich jetzt einem Erwachsenen Menschen ganz konkrete Beispiele dafür nennen? Wie nimmst Du denn UV-Strahlung, Röntgenstrahlung oder Funkfrequenzen direkt mit Deinen 5 Sinnen wahr?

Sicherlich wird >Gott< viel als "Buhmann" für Einschüchterung, seitens Machtgieriger mißbraucht.

Wenn der Atheismus+Evolution stimmen würden, wieso sind wir spät entstandenen Menschen dann angeblich die ersten und höchsten kreativen Designer des Universums und verleugnen, dass über uns doch noch solcher unsichtbar existiert?
Soweit die Antwort eines selbstständig denkenden Geschöpfes.


4x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

17.10.2021 um 11:32
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Naturkatastophen aus Zeiten, in denen es noch keine Menschen gab, waren möglicherweise notwendig, um ein Weiterentwickeln der Schöpfung zu ermöglichen.
Und der weise, gütige, allmächtige Gott hatte so wenig Phantasie, dass er sich keine andere Möglichkeit ausdenken konnte, die weniger Leiden verursacht hätte? Das ist nicht gerade beruhigend, wenn ein solcher Gott die ganze Welt beherrscht oder, je nach Bibelauslegung, in Zukunft beherrschen wird.


2x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

17.10.2021 um 12:08
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Und der weise, gütige, allmächtige Gott hatte so wenig Phantasie, dass er sich keine andere Möglichkeit ausdenken konnte, die weniger Leiden verursacht hätte? Das ist nicht gerade beruhigend, wenn ein solcher Gott die ganze Welt beherrscht oder, je nach Bibelauslegung, in Zukunft beherrschen wird.
Doch doch, ER hat "eine Möglichkeit für weniger Leiden ausgedacht"!
Er hat den Menschen mit etwas Wertvollerem als einen Instinkt ausgestattet, womit der Mensch Risiken sehr gut einschätzen sollte und niemals die Erfahrung zur besten Lehrmeisterin machen sollte; >> und was hat der Mensch aus 6000 Jahren böser Erfahrung gelernt?
Was ist nun "das Wertvollere als ein Instinkt" > was den Menschen über das Tier erhebt?
Ja, ja ich höre schon wieder die alte Phrase: "woher soll ICH das denn wissen".
Na ja, woher haben denn die Menschen all ihr "Wissen"? >>>da kann man es sich doch auch holen!


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch "Glaube an Gott"

17.10.2021 um 12:13
Lieber @OpaKlaus

Ja, ein körperliches Wesen schließe ich aus. Natürlich. Und ja, mein Vorstellungsvermögen ist begrenzt. Ich bin als Kind öfter zum Kindergottesdienst gegangen, aber meine Mutter hat es mir verboten. ( DDR, geb. 63)
Vielleicht liegt es daran, dass, wenn man im Glauben an Gott erzogen wird, man dessen Existenz ohne viele Fragen als natürlich empfindet.
Wenn Du Dich also schon lange mit dem Thema beschäftigst, darf ich fragen, was oder wer Gott dann für Dich ist ?
Zitat von OpaKlausOpaKlaus schrieb:Wie nimmst Du denn UV-Strahlung, Röntgenstrahlung oder Funkfrequenzen direkt mit Deinen 5 Sinnen wahr?
Ich verlasse mich auf die wissenschaftl. Nachweisbarkeit dieser Phänomene. Körperlich kann ich sie direkt nicht wahrnehmen.


1x zitiertmelden